Navigation überspringen?
  

kloeckner.i GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
kloeckner.i GmbHkloeckner.i GmbHkloeckner.i GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 18 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (16)
    88.888888888889%
    Gut (1)
    5.5555555555556%
    Befriedigend (1)
    5.5555555555556%
    Genügend (0)
    0%
    4,35
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    80%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    20%
    4,16
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Stahlhandel entgegen dem Status Quo

Unsere Vision ist eine digitalisierte Stahl- und Metallindustrie in der alle Marktteilnehmer schnell, einfach und effizient miteinander interagieren.

Basierend auf spezifischen Kundenanforderungen entwickelt kloeckner.i innovative, unmittelbar anwendbare Lösungen, die ein durchgängig digitales Order- und Produktionsmanagement ermöglichen. So treiben wir die Digitalisierung der Stahl- und Metallbranche auf allen Ebenen der Supply Chain voran.

Von Berlin aus steuert kloeckner.i die Entwicklung und den Rollout anwendungsorientierter digitaler Lösungen. Dazu greifen wir auf erprobte Konzepte aus dem Silicon Valley, wie Design Thinking, Rapid Prototyping und den Lean Startup Approach, zurück. Die Synthese aus über hundertjähriger Branchenkompetenz, unternehmerischer Agilität und einer konsequent anwendungsorientierten Ausrichtung ist das Erfolgskonzept von kloeckner.i . 

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

50+

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

kloeckner.i ist das Group Center of Competence für Digitalisierung des traditionsreichen Klöckner & Co-Konzerns. Wir verbinden das Know-how eines internationalen Stahlhändlers mit dem digitalen Mindset eines Start-ups. 

Mit unseren digitalen Komplettlösungen optimieren wir die Prozessabläufe der Stahlbranche. Die Interaktion zwischen Produzenten und Kunden wird schneller, einfacher, effizienter.

Perspektiven für die Zukunft

Unsere ersten digitalen Lösungen sind erfolgreich bei unseren Kunden im Einsatz und werden konsequent konzernweit ausgerollt. Auch beschaffungsseitig sind wir mit ersten namhaften Großhändlern und Stahlproduzenten digital vernetzt.  

Mittlerweile wurden unsere digitalen Tools in unser Service-PortalKloeckner Connect integriert. Unsere Kunden und Partner finden hier einen zentralen Ort, an dem sie auf ihre Daten zugreifen und diese gewinnbringend für sich nutzen können 

Noch für das laufende Jahr ist als nächster Schritt der Launch der ersten Version einer offenen Industrieplattform unter Einbezug von Wettbewerbern geplant.

Benefits

Wir bieten attraktive Benefits:

  • Einen großzügigen Urlaubsanspruch von 30 Tagen Jahresurlaub 

  • Attraktive Vergütungsmodelle als Ausdruck unserer Wertschätzung der Arbeitsleistung 

  • Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Regelungen 

  • Verschiedene, attraktive Altersvorsorgemodelle 

  • Rabattierte Krankenzusatzversicherung 

  • Individuelle, persönliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten 

Standort


  • Zinnowitzer Straße 8
    10115 Berlin
    Deutschland
Impressum

kloeckner.i GmbH
Zinnowitzer Straße 8
D-10115 Berlin
Email: info@kloeckner-i.com

Vertreten durch die Geschäftsführung:
Gisbert Rühl, Vorsitzender
Christian Dyck
Michael Hilzinger
Christian Pokropp
Ricardo de Sousa

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Handelsregistereintragung: Amtsgericht Charlottenburg HRB 163164 B
Deutsche Steuer-Nummer.: DE 109 / 5804 / 0792

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei kloeckner.i stellen wir uns täglich neuen und aufregenden Herausforderungen, um die Stahlbranche von morgen zu gestaltenGenau wie unsere Aufgaben ist auch unser Team vielseitig. Bist du ein kreativer out of the box Denker, leidenschaftlicher Analyst oder investigativer Problemlöser – dann passt du perfekt zu uns. Ob Development, Product Management, Operations, Human Ressources oder Marketing - wir suchen engagierte Kollegen aus verschiedensten Fachgebieten mit und ohne Berufserfahrung 


Haben wir dein Interesse geweckt? Dann besuche gleich unser Jobportal.

Gesuchte Qualifikationen

Als unser neuer Kollege bist du ein echter Teamplayer und kommunizierst zuverlässig auch bereichsübergreifend. Mit einer analytischen Arbeitsweise gehst du selbstorganisiert deinen Aufgaben nach. Aufkommende Probleme priorisierst du und kannst diese pragmatisch lösen. Du bringst gern neue Ideen ein und übernimmst die Verantwortung für deine Resultate. Weil du deine Arbeit selbstkritisch reflektierst, entsprechen deine Lösungen immer einem hohen Qualitätsanspruch. 

Erkennst du dich wieder? Dann schau in unser Jobportal nach einer freien Position bei kloeckner.i.

Gesuchte Studiengänge

Mit einem einen technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund informierst du dich über offene Positionen auf unserer kloeckner.i Website. 

Du verfügst über einen anderen fachlichen Werdegang? Kein Problem, in deiner Initiativbewerbung  beschreibst du, warum du so gut zu uns passt.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bei kloeckner.i schaffen wir für unsere Kunden benutzerfreundliche, digitale Produkte. Dazu greifen wir auf Methoden erfolgreicher Start-ups aus dem Silicon Valley zurück. 

Beim Design Thinking analysieren und verbessern wir gemeinsam mit Kunden deren Prozessabläufe. Aufbauend darauf entwickeln wir im Rapid Prototyping erste Lösungen, die unsere Kunden anschließend testen. So entstehen schrittweise Minimum Viable Products. Wenn sich das Minimum Viable Product bei unseren Kunden bewährt, bauen wir die Lösung weiter aus. Unsere Kunden werden so von Anfang an in die Entwicklung neuer digitaler Tools eingebunden.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unser großes, lichtdurchflutetes Office im Zentrum der Berliner Start-up-Szene bietet dir das perfekte Umfeld, um dich kreativ zu entfaltenTreibe deine Ideen gemeinsam mit einem hochmotivierten Team voran. Auch scheitern ist erlaubt – wir fördern eine offene Fehlerkultur. 

Du brauchst eine Pause? Dann entspanne dich in unserer Social Area bei einer Runde Tischkicker oder Darts. Auch für dein leibliches Wohl ist gesorgt: Kaffee, Tee und frisches Obst erwartet dich in unserer Gemeinschaftsküche. 

Regelmäßige Teamevents stehen nach Feierabend auf dem Plan. Von Beachvolley über Bogenschießen bis hin zum Ritteressen ist für jeden etwas dabei.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Gemeinsam als Team wollen wir die Stahlindustrie revolutionieren. Wir sind auf der Suche nach motivierten Querdenkern und Visionären, die mit uns diese Herausforderung annehmen. Werde Teil unseres internationalen hochmotivierten Teams und bring deine Stärken bei uns ein. 

Finde deine neue Position auf der kloeckner.i-Homepage im Bereich Job“ oder schicke uns deine Initiativbewerbung. 

 

Berufsbilder

Assistant Controller
Customer Care Manager
Product Owner
Online Marketing Manager

Lisa, Assistant Controller

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Anfang 2016 habe ich mich bei kloeckner.i beworben und hatte ein tolles Bewerbungsgespräch für eine Praktikumsstelle. Darum ging es um die Zielsetzung des Unternehmens, die Stahlbranche zu digitalisieren, und die potentiellen Aufgaben die damit verbunden sind. Das lang für mich sehr spannend und interessant. Und auch menschlich hat alles sehr gut gepasst, die Gesprächsatmosphäre war sehr freundlich und vertraut.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Von Beginn an bekam ich Verantwortung übertragen und gleichzeitig auch viel Freiraum, sodass ich bereichsübergreifend viele neue Kenntnisse sammeln konnte. Wenig später wurde mir dann die Möglichkeit angeboten, meine Masterarbeit bei kloeckner.i zu schreiben. Das war der perfekte Einstieg für mich.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Wenn ich morgens ins Büro komme, checke ich erstmal meine E-Mails und unser Controlling-Postfach. Rechnungsmanagement ist eine tägliche Aufgabe, bei der ich Rechnungen prüfe und diese durch die Geschäftsführung freigeben lasse. Ein weiterer Punkt, mit dem ich täglich zu tun habe, ist unser Vertragsmanagement. Außerdem kommen adhoc Aufgaben von verschiedensten Abteilungen dazu, hier geht es oft um Budgets für anstehende Projekte. Da wir strikt gesetzlichen Vorgaben folgen und immer sorgfältig sein müssen, wenn beispielsweise Wirtschaftsprüfungen anstehen, ist die ordentliche Dokumentation ein wichtiger Punkt. Die Buchhaltung unseres Mutterkonzerns Klöckner & Co sitzt in Duisburg. Wir stimmen uns daher auch regelmäßig mit den Kollegen dort ab.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Am besten gefällt mir auf jeden Fall unser Team. Jeder ist immer sehr hilfsbereit, wenn ich mal Unterstützung brauche. Auch von anderen Teams, sind alle sofort gern bereit mir zu helfen. Unsere Unternehmenskultur ist sehr angenehm, auch die Kommunikation mit dem Management. Alles ist immer auf Augenhöhe. Das sorgt für Vertrauen und eine gute Atmosphäre. Man darf auch Fehler machen, das gehört dazu, denn aus Fehlern lernen wir. Ich bin jetzt schon eine Weile hier und sehe das unsere Bemühungen Früchte tragen. Natürlich gibt es auch immer wieder Herausforderungen aber gemeinsam finden wir immer wieder Lösungen. Und das ist schließlich das Spannende.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Wir sind ein Startup und bauen Prozesse und Strukturen selbstständig auf. Diese stimmen wir mit den Kollegen ab und etablieren die Prozesse letztendlich. Der Abstimmungsprozess mit dem Konzern kann dabei eine Herausforderung sein, weil Konzern- und Startup Strukturen oft unterschiedlich sind. Wir haben manchmal einfach unterschiedliche Vorstellungen und Herangehensweisen. Aber wir sprechen viel miteinander, nehmen auch Vorschläge an und geben auch welche zurück. Kommunikation ist hier die Lösung.

Was macht Dein Team aus?

Wir begegnen uns immer auf Augenhöhe. Wir arbeiten vertrauensvoll zusammen und können über alles reden. Wir haben uns sehr gute Workflows erarbeitet, was die Aufgabenverteilung und Bearbeitung vereinfacht. Natürlich ist im Controlling strukturiertes und detailliertes Arbeiten ein Muss.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Meine Masterarbeit bei kloeckner.i zu schreiben war auf jeden Fall mein persönliches Highlight. Am Anfang war es natürlich eine Herausforderung, beispielsweise die Kundeninterviews durchzuführen. Trotzdem war es rückblickend ein tolles Erlebnis, auch, weil ich viel Unterstützung von meinen Kollegen hatte. Ich konnte am Ende konstruktive Vorschläge machen, wie die Zusammenarbeit mit Kunden noch weiter verbessert werden kann. Einiges davon wurde schon umgesetzt. Insgesamt hat mich diese Erfahrung wirklich weitergebracht. Alle waren sehr interessiert am Ergebnis meiner Arbeit.

In meiner jetzigen Position bin ich sehr stolz darauf, immer mehr Verantwortung übernehmen zu dürfen. Zum Beispiel durfte ich nun vertretungsweise das monatliche Reporting erstellen, das sehr komplex ist. Ich sehe es als großen Vertrauensbeweis diese Aufgabe übernehmen zu dürfen und den Report zu erstellen.

Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Im Controlling müssen wir sehr strukturiert und mit Liebe zum Detail arbeiten. Wir dokumentieren alles, denn sämtliche Prozesse und Dokumente müssen stets nachvollziehbar und transparent sein. Dafür ist ein gewissenhaftes Arbeiten die Voraussetzung. Außerdem müssen wir sehr diskret sein, weil wir mit sehr sensiblen Daten umgehen. Und in der täglichen Arbeit mit den ganzen Datensätzen hilft es natürlich auch, wenn man eine Affinität zu Zahlen besitzt. 

Pierre, Customer Care Manager

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Vor meiner Bewerbung kannte ich kloeckner.i noch nicht. Doch die Stellenbeschreibung entsprach meinen Vorstellungen, die Aufgaben klangen interessant und anspruchsvoll. Als Customer Care Manager geht es bei kloeckner.i nicht nur darum Kundenanfragen am Telefon zu bearbeiten, sondern auch Prozessoptimierungen durchzuführen.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Bei kloeckner.i war ich von Anfang an daran beteiligt vieles neu aufzubauen, selbst zu gestalten und gleichzeitig die eigenen Prozessmanagement Kenntnisse sowie andere Kompetenzen weiter auszubauen - das ist mit deutlich mehr Verantwortung verbunden als ich von ähnlichen Positionen kannte. Deshalb reizte mich die Herausforderung bei kloeckner.i sehr. Auch die gebotenen Benefits machen das Unternehmen für mich sehr attraktiv.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich betreue Kunden am Telefon in Deutschland, Österreich und Großbritannien mit Fragen zum Klöckner Onlineshop und weiteren Tools. Außerdem unterstütze ich unsere Kollegen in den einzelnen Niederlassungen. Mein Arbeitstag beginnt einem Blick auf die Kundenanfragen und der Kontrolle, ob es Probleme gab. Dann priorisiere ich die Anfragen und arbeite sie ab. Außerdem prüfe ich unsere Kundenbewertungen. Falls ein Kunde unzufrieden war oder ein Problem hatte, arbeite ich dies auf, das heißt ich rufe den Kunden zurück, um das Problem zu klären. 

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Ich habe bei kloeckner.i direkt gemerkt, dass nicht nur meine aktuelle Erfahrung und Kompetenz sondern auch meine zukünftigen Weiterbildungswünsche im Vordergrund stehen. Daher bin ich nicht nur in der Kundenbetreuung aktiv, sondern auch im Prozessmanagement. Unser Ziel ist es, eine Tradionsbranche zu digitalisieren. Die nötigen Prozesse dahinter finde ich spannend und sie interessieren mich sehr. Deshalb möchte ich mich in Zukunft gerne noch stärker in diese Richtung weiterbilden.

Ich sehe kloeckner.i als große Chance, spannende Projekte zu gestalten und Neues zu gestalten – gleichzeitig jedoch im Hintergrund die Rückendeckung des Konzerns zu haben. Andere Startups kommen in derselben Zeit nicht so weit wie wir. Wir haben eine klare Idee, die wir konsequent verfolgen. Dafür erhalten wir alle nötigen Ressourcen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

In meinen früheren Jobs hatte ich keine Berührungspunkte mit dem Thema Stahl. Da ich Franzose bin, war es vor allem zu Beginn eine sprachliche Herausforderung mich in die Themen einzuarbeiten. In der Zusammenarbeit mit Niederlassungen ist es nicht immer leicht, unterschiedlichen Prozesse aufeinander abzustimmen. Wir haben viel Zeit investiert um bestehende Prozesse zu prüfen, von ihnen zu lernen. So haben wir Prozesse weiterzuentwickeln, um sie besser zu machen. Gemeinsam konnten wir so wirklich gute Ergebnisse erzielen.

Natürlich ist Prozessoptimierung eine rollierende Aufgabe, die ständig aktuell bleibt. Der Onlineshop ist in mehreren Ländern live, sodass wir im Kundenservice auch mit länderübergreifenden Problemen umgehen. Alles muss dabei sehr marktindividuell bearbeitet werden.

Was macht Dein Team aus?

Wir sind noch ein kleines Team, in dem wir uns gegenseitig sehr viel Vertrauen entgegenbringen. Egal um was es geht, auf meine Kollegen kann ich mich immer verlassen. Unser Umgang ist sehr freundschaftlich, wir sprechen viel miteinander, stimmen uns eng ab, jeder kann Vorschläge oder Verbesserungen einbringen - so funktioniert die Zusammenarbeit einwandfrei. Wir gestalten uns unser Arbeitsumfeld selbst.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Nach einigen Monaten bei kloeckner.i wurde mir die Möglichkeit angeboten, für zwei Wochen die Niederlassung in Mannheim zu besuchen und vor Ort neue Erfahrungen zu sammeln. Zu diesem Zeitpunkt kannte ich unsere Produkte nur digital. In der Niederlassung konnte ich das erste Mal die Materialien sehen und anfassen. So habe ich jetzt einen ganz anderen Bezug zu unserer Ware. Ich konnte viele nützliche Informationen mitnehmen und in meinen Arbeitsalltag integrieren. Alles in Allem war der Aufenthalt in Mannheim eine großartige Erfahrung, die mich persönlich sehr voran gebracht hat. Alle Kollegen dort waren unglaublich nett und haben meine vielen Fragen beantwortet. Nach der Arbeit haben sie mir dann Mannheim und die Umgebung gezeigt. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass der Konzern und die Kollegen meine Weiterbildung so unterstützen.

7. Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Teamfähigkeit ist sehr wichtig – ebenso Kritikfähigkeit. Wir haben mit den Niederlassungen Prozesse aufgebaut, die wir permanent optimieren. Unsere Verbesserungen basieren auf dem direktem Austausch mit unseren Kunden und unseren Niederlassungen. Digitale Affinität ist hier ein Muss denn unser Handwerkszeug sind Computer und digitale Werkzeuge. Auch ein bereichsübergreifendes Verständnis sowie interkulturelle Kompetenz halte ich für essentiell.

Duy, Product Owner

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich bin zu kloeckner.i gekommen als die öffentliche Aufmerksamkeit noch nicht so groß war. Klöckner war mir als Konzern zwar bekannt, jedoch nicht ihre Initiativen bezüglich der Digitalisierung. Über einen Headhunter bin ich dann schließlich auf kloeckner.i aufmerksam geworden. Das Unternehmen stand bei der Digitalisierung noch ganz am Anfang und das hat mich sehr gereizt.

Im Bewerbungsgespräch ging es natürlich um meine bisherigen Erfahrungen aber auch um die Vision, die kloeckner.i verfolgt. Wir sprachen über zukünftige Projekte, wie Möglichkeiten Ineffizienzen in der Stahlindustrie mit digitalen Tools zu überwinden.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich war der 4. Mitarbeiter bei kloeckner.i. Zu Beginn hat unser CEO Gisbert Rühl die Bewerberauswahl selbst getroffen. Unser Gespräch verlief wirklich angenehm. Herrn Rühl ging es vor allem darum, mir die Rolle von kloeckner.i als Startup im weltweiten Klöckner-Konzern näher zu bringen. Ich war sehr beeindruckt wie leidenschaftlich und detailliert er eine klare Vision des Unternehmens beschrieb. Das hat mir großes Vertrauen gegeben. Es war eine Mischung aus interessanter Herausforderung und spannender Vision, die mich schließlich zu kloeckner.i wechseln lies. 

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Wir arbeiten derzeit in einem zweiwöchigen Sprint Rhythmus. Das bedeutet, innerhalb eines Sprints einigen sich der Product Owner und das Development Team auf ein Ziel und das wird sofern möglich nicht verändert.

Als Product Owner bereite ich mich auf die Anforderungen für die kommenden Sprints vor. Da ich letzendlich Dreh und Angelpunkt für diverse Stakeholder bin, bedeutet das auch manchmal Diskussionen mit der operativen Seite, dem Management und den Entwicklern, die jeweils ihre eigenen Vorstellungen von Dingen haben. Für mich bedeutet es am Ende nach dem „Warum“ zu fragen. Warum will das Business genau diese Funktion haben? Warum will das Management dass ich als nächstes an dieser Thematik arbeite? Warum bauen die Entwickler das Tool auf diese bestimmte Art und Weise? In meiner Position muss ich die Hintergründe verstehen, vermitteln und vor allem vorrausschauend agieren.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Für mich war das Highlight der Launch von Direct, einem Tool welches wir vor einem Jahr angefangen habe zu entwickeln. Ich habe Direct vom ersten Moment an begleitet und dabei alle Phasen von der Ideation bis hin zum Minimum Marketable Product durchlaufen. Dazu zählten unter anderem auch die Kundeninterviews, um direktes Feedback zu erhalten, sowie der gemeinsame Rollout des Tools mit den Amerikanern. Das war für mich ein ganz besonderes Erlebnis.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die größte Herausforderung als Product Owner ist der Umgang mit verschiedenen Stakeholdern, die jeweils eine individuelle Agenda verfolgen. Nicht jeder lässt sich gern in die Karten schauen, daher ist eine gewisse Sensibilität und Empathie erforderlich.

Product Owner sind nach meiner persönlichen Definition „Problemlöser“. Daher ist ständiges Zuhören und der Wille zum verstehen das A und O. Wenn der Anpsrechpartner das Gefühl bekommt dass man sich seiner Sorgen und Nöteannimmt, ist die Stimmung viel gelöster und wir können konstruktiv arbeiten.

Was macht Dein Team aus?

Als Product Owner arbeite ich naturgemäß mit unserem Entwicklerteam zusammen. Bei uns ein Haufen cooler Mädels und Jungs aus aller Welt, die ,wie ich, Lust darauf haben die alte Stahlwelt zu modernisieren. Ebenfalls zum Team gehören aber auch die Business Owner, also die Experten aus dem operativen Geschäft. Da ich Applikationen für die USA baue, sitzt dieses Teil des Teams in Übersee. Mitarbeiter mit sehr unterschiedlichen Kulturen hintergründen mit denen ich in meinem Team zusammenarbeite, sind dabei mehr eine Bereicherung als eine Herausforderung. Die Kommunikation untereinander funktioniert sehr gut. Das liegt vor allem daran, dass wir viel Wert auf die Selbstreflektion unserer Arbeit legen. Wir prüfen, welche Qualität unsere Tickets haben, ob sie gut verständlich sind. Wenn es Probleme gibt, sprechen wir diese an. 

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Ich komme ursprünglich aus einem reinen StartUp Umfeld. Diese sind meistens davon gekennzeichnet, dass neue Ideen nicht ohne weiteres sofort umgesetzt werden können, weil schlicht das Budget fehlt. Bei kloeckner.i haben wir die Freiheit neue Ansätze und Technologien auszuprobieren und so direkt Resultate zu sehen.

Eine weitere Besonderheit ist aber auch die spannende Zusammenarbeit mit den US-amerikanischen Kollegen. Diese sind sehr digital affin und  experimentierfreudig. Konsequente Feedbackschleifen sind hier besonders bedeutend sodass beide Seiten immer up to date sind. Die Kollegen in den USA schätzen mich als Digitalisierungsexperten und holen gern meinen Rat ein.

Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Ein Product Owner sollte neben den erforderlichen Fachkenntnissen und einem grundlegenden technischen Verständnis ganz besonders ausgeprägte Softskills besitzen. Wir müssen in der Lage sein über den Tellerrand zu schauen und einfach einen Schritt weiter zu denken. Eine gute Auffassungsgabe hilft da immer weiter. In der Zusammenarbeit in verschiedensten Teams ist eine gute Menschenkenntnis und viel Empathie essentiell. Nicht alles klappt immer wie anfänglich gedacht, daher sollte jeder Product Owner auch über ein gewisses Maß an Frustrationstolenranz verfügen.

Julius, Online Marketing Manager

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Die Atmosphäre während meines Bewerbungsgespräches war sehr angenehm. Selbstverständlich haben wir über meine Erfahrungen und Fähigkeiten gesprochen, aber auch meine Anforderungen und Wünsche wurden ausführlich thematisiert. Benefits, die mich bei kloeckner.i erwarten, sowie die zwischenmenschliche Kommunikation, waren ebenfalls eine wichtige Entscheidungskomponente. Insgesamt hat für mich das Gesamtpaket dann perfekt gepasst.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mich hat besonders das Spannungsfeld zwischen Startup und Konzern angesprochen. Als ich bei kloeckner.i angefangen habe, steckte das Unternehmen noch in den Kinderschuhen. Einerseits hat mich vor allem gereizt, dass ich hier bei kloeckner.i meine Ideen einbringen, Neues ausprobieren kann und damit ein Unternehmen kontinuierlich mit aufbaue. Andererseits bietet der Konzern ein hohes Maß an Sicherheit, vor allem was die Ressourcen betrifft. 

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Zunächst checke ich morgens meine E-Mails, zusätzlich schaue ich in unsere internen sozialen Netzwerken, ob es Neuigkeiten von kloeckner.i oder aus dem Konzern gibt. Üblicherweise prüfe ich dann die KPIs unserer wichtigsten Marketingkanäle, ob es sowohl positive oder negative Auffälligkeiten gab. Häufig geht es dann in die Abstimmung mit anderen Kollegen aus dem Marketing oder anderen Abteilungen, um die nächsten Kampagnen oder zum Beispiel den nächsten Newsletter zu planen. Zusätzlich unterstütze ich die Geschäftsführung regelmäßig bei neuen Aufgaben, wie z.B  Erstellung von Präsentationen, Messevorbereitungen oder Brand Marketing Themen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Mit so vielen Experten und Spezialisten aus dem E-Commerce und dem Bereich der Digitalisierung zusammenzuarbeiten und Innovationen zu schaffen ist immer wieder aufs Neue eine tolle Erfahrung. Das Schöne dabei ist auch, dass wir uns dabei immer den Spaß an der Arbeit erhalten – das sorgt für eine tolle Atmosphäre.
Im Alltag macht sich die Technologie- und Branchenführung von kloeckner.i auch daran bemerkbar, dass regelmäßig neue, interessierte Leute unser Büro Besuchen – wobei die Bundeskanzlerin sicherlich der Höhepunkt war.  

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Unsere Lösungen starten klein und können daher schnell am Markt angeboten werden. Die Entwicklung verläuft immer in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Die Vorteilskommunikation kann für uns im Marketing herausfordernd sein, wenn sich das Produkt noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet. Wir etablieren daher immer einen Dialog mit Kunden, Mitarbeitern und Entwicklern, um kontinuierlich zu lernen und deren Unterstützung zu gewinnen. Vor allem der erste Schritt ist dabei ein schwieriger Schritt. 

Was macht Dein Team aus?

Wir kommunizieren viel und unterstützen uns gegenseitig, gerne auch abteilungsübergreifend, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen. Es ist nicht nur wichtig den kulturellen und technischen Wandel zu den Kunden zu tragen, sondern auch im eigenen Unternehmen zu leben und zu etablieren. Die Zusammenarbeit mit dem Konzern funktioniert an dieser Stelle sehr gut und entwickelt sich stetig weiter. Wir konnten gegenseitiges Vertrauen aufbauen, sprechen offen über Probleme und finden gemeinsam Lösungen. Ich denke, dass uns hier als Marketing auch eine Schlüsselrolle zufällt.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Mein absolutes Highlight war wahrscheinlich der Launch des Klöckner Onlineshops, den wir im April 2016 live gebracht haben. Ich war gerade 3 Monate im Unternehmen und wir konnten endlich richtig anfangen, Online Marketing Maßnahmen umzusetzen, die wir bis dahin vorbereitet hatten. Es war der Moment an dem wir von der Planungsphase in die Ausführungsphase übergegangen sind.Es war vor allem ein spannender Moment, da nicht klar war, ob ein B2B-Onlineshop für Stahl- und Metallprodukte und das Marketing dafür funktionieren würde – nun stellt sich diese Frage nicht mehr. 

Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Im Online Marketing ist Neugier und Elan sehr wichtig. Man darf nicht schnell resignieren, wenn man das erste Mal einen SEO-Text für Quartobleche schreiben muss oder die Kunden nicht jeder digitalen Neuerung mit einem euphorischen „Hurra!“entgegnen. Wir sind alle als Neulinge in das Thema Stahl eingestiegen, niemand von uns hatte Vorkenntnisse in der Branche, aber mittlerweile haben wir uns ein sehr umfangreiches Wissen aufgebaut. Die Motivation, sich Wissen anzueignen und dazu beitragen zu wollen, Kompetenzen im Unternehmen auszuweiten, halte ich für eine Grundvoraussetzung um im digitalen Umfeld erfolgreich zu sein. Wir unterstützen uns immer gegenseitig, eine starke Eigeninitiative ist jedoch immer wichtig um Projekte und Kampagnen voran zu bringen.

kloeckner.i GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,35 Mitarbeiter
4,16 Bewerber
0,00 Azubis
  • 12.Nov. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

slow

2,85
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    kloeckner.i GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Thank you for your feedback. We regret that you perceive working with us as slow. We are constantly working on improving worksflows and we’d be happy to use your feedback in order to get better at it. To give us the chance to learn from your feedback, we are more than happy to talk to you directly and elaborate on your concerns and feedback. You are highly welcome to contact Group HR at +49 203 307 2535 or reach out to HR in Berlin. We are looking forward to talking to you!

Birthe Alsmöller
HR Manager

Arbeitsatmosphäre

In stark contrast to the infamous start-up cliché, the atmosphere and work-life-balance at Kloeckner is friendly and relaxed.

Vorgesetztenverhalten

Friendly, open relationships with superiors.

Kollegenzusammenhalt

Numerous and regular team events help foster relationships between colleagues.

Interessante Aufgaben

As with any other job, there are such and such days. Some will be more interesting than others! But generally trainees get versatile, interesting news tasks.

Kommunikation

Small teams and executives close by contribute to an open communication around the office.

Karriere / Weiterbildung

Trainees get a lot of responsibility! If the challenge is accepted, you truly learn a lot.
We get training through Google Squared and members of other departments.

Arbeitsbedingungen

Nice office in central Berlin.

Work-Life-Balance

Lots of holiday!

Image

I’ve only heard positive things about Kloeckner, especially from externals!

Verbesserungsvorschläge

  • It would be great to receive some sort of help with transportation fees. Public transport in Berlin is expensive, getting to and from work is taking a great chunk out of the trainee salary.

Pro

I have been with Kloeckner for 4-5months now, and so far everything has been great!

Contra

(see above)

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    kloeckner.i GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Verbesserungsvorschläge

  • My expectations where lower then the benefits I received. I have therefore no improvements for Kloeckner.i!

Pro

There is a true start-up atmosphere at the office and this gets combined in a good way with the advantages of a big corporate company. This means that the working environment is very open and free but there are also a lot of opportunities to really make an impact with your work. This makes working at Kloeckner.i very pleasant.

Contra

I don't have bad points about this employer.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    kloeckner.i GmbH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Bewertungsdurchschnitte

  • 18 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (16)
    88.888888888889%
    Gut (1)
    5.5555555555556%
    Befriedigend (1)
    5.5555555555556%
    Genügend (0)
    0%
    4,35
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    80%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    20%
    4,16
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

kloeckner.i GmbH
4,31
23 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,28
156.611 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
2.897.000 Bewertungen