Navigation überspringen?
  
MEET Batterieforschungszentrum der WWU MünsterMEET Batterieforschungszentrum der WWU MünsterMEET Batterieforschungszentrum der WWU MünsterMEET Batterieforschungszentrum der WWU MünsterMEET Batterieforschungszentrum der WWU MünsterMEET Batterieforschungszentrum der WWU Münster
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

2,17
  • 19.08.2016
  • Neu

Keine Betreuung & kein Interesse an den Angestellten

Firma MEET Batterieforschungszentrum der WWU Münster
Stadt Münster
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Forschung / Entwicklung

Vorgesetztenverhalten

mangelnde Betreuung der Doktoranden / mangelndes Chefinteresse / Übergehen der Mitarbeiter bei Entscheidungsprozessen / Unorganisiert

Kollegenzusammenhalt

Wenige Kollegen die gut zusammenhalten / Grüppchenbildung

Interessante Aufgaben

teilweise freie Forschung möglich

Kommunikation

austeritäre Informationspolitik, keine Meetings mit dem Chef

Gleichberechtigung

Hier werden alle gleich schlecht behandelt

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.322.000 Bewertungen

MEET Batterieforschungszentrum der WWU Münster
2,25
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Bildung / Universität / FH / Schulen  auf Basis von 14.794 Bewertungen

MEET Batterieforschungszentrum der WWU Münster
2,25
Durchschnitt Bildung / Universität / FH / Schulen
3,35

Bewerbungsbewertungen

2,33
  • 23.12.2014

Die Zielgruppe im Auge behalten!

Firma MEET Batterieforschungszentrum der WWU Münster
Stadt Münster
Beworben für Position PR-Manager
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Rollenspiele, Postkorbübungen, Präsentationen - im 21. Jahrhundert wird einem in Bewerbungsverfahren einiges geboten. Aber in 15 Minuten eine PPT-Präsentation zu einem bis dahin unbekannten Thema zu erstellen und diese im Anschluss vor fünf Leuten zu präsentieren (auch dies nur auf Nachfrage bekannt), das schlägt doch dem Fass den Boden aus. Möglicherweise ist ein derartiges Procedere an deutschen Hochschulen normal - besser wird es dadurch nicht. Im übrigen darf man mit fast 50 und vielen Jahren Berufserfahrung erwarten, dass man von der Personalberaterin empfangen wird und nicht im Sekretariat landet, wo das Licht ständig an und aus geht und über Gott und die Welt geschwätzt wird. Habe es abgelehnt, mich länger als nötig an diesem Ort aufzuhalten und bin gegangen. Kurz und gut: Zielgruppe verfehlt - in beide Richtungen.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen