Navigation überspringen?
  

Palm Gruppeals Arbeitgeber

Deutschland,  30 Standorte Branche Druck/Verpackung
Subnavigation überspringen?
Palm Gruppe: Unser moderner Stammsitz in Aalen (Baden-Württemberg)Palm Gruppe: Eine unserer hochmodernen Papiermaschinen - hier in King's Lynn (GB).Palm Gruppe: Wir bieten krisensichere Arbeitsplätze mit Entwicklungspotential.

Bewertungsdurchschnitte

  • 112 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    34.821428571429%
    Gut (27)
    24.107142857143%
    Befriedigend (22)
    19.642857142857%
    Genügend (24)
    21.428571428571%
    3,14
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    75%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,30
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,89

Firmenübersicht

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

1,6 Mrd. EUR (2018)

Mitarbeiter

4000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Palm mit Hauptsitz in Aalen in Baden-Württemberg gliedert sich in drei Geschäftsbereiche. Insgesamt werden europaweit 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Bereiche Recycling, Papier und Verpackung werden jeweils eigenständig geführt, arbeiten aber entlang der Wertschöpfungskette (Altpapier, Papier, Verpackung) eng zusammen. Die Hauptverwaltung aller Bereiche sitzt in Aalen.


Recycling
Seit der Unternehmensgründung 1872 stellt Palm Papier ausschließlich aus recyceltem Rohstoff her. Darum ist es nur konsequent, den Weg des Altpapieres auch direkt von der Anfallstelle bis zum Einsatz in unseren Papierfabriken zu begleiten.

Palm Recycling ist spezialisiert auf die Beschaffung von Altpapier für die fünf Standorte der Papierproduktion von Palm in Europa. In Summe werden dort 2,1 Million Tonnen Papier zu 100 % aus Altpapier hergestellt.

Palm Recycling bezieht sein Altpapier aus der kommunalen und gewerblichen Abfallwirtschaft sowie aus Handel, Gewerbe und Industrie. So stellen wir sicher, dass stets genügend Rohstoffe für die Papierproduktion verfügbar sind. Gleichzeitig sichern wir die hohen Qualitätsanforderungen unserer Produktion und optimieren die logistischen Wege. Die ökologischen Aspekte haben eine hohe Priorität.


Papier macht Meinungen – Palm macht Papier
Ob Recyclingpapiere für Zeitungen, Zeitschriften und Prospekte oder Wellpappenrohpapiere für robuste und umweltfreundliche Verpackungslösungen: Palm hat ihre Entwicklung seit der Gründung 1872 mit vorangetrieben und ist heute nicht nur einer der größten, sondern auch einer der modernsten Papierhersteller in Europa.

Auf insgesamt sechs Papiermaschinen in Deutschland und drei weiteren in Frankreich und dem Vereinigten Königreich stellt Palm unterschiedlichste Sorten für jede nur denkbare Anwendung her. Seit Anbeginn gilt: Alle Produkte werden aus 100 % ausgesuchtem Altpapier hergestellt. Die Gesamtkapazität von Palm Papier beträgt 2,2 Mio. Tonnen pro Jahr.


Verpackungen aus Wellpappe – Für jede Funktion die richtige Form
Wellpappe schützt nicht nur zuverlässig Ihre Produkte, sie eignet sich auch für hochwertige Produktpräsentationen. Ob Verpackung für Lebensmittel oder für Maschinenteile, ob Faltschachteln, Stanzverpackungen oder Displays, ob Wellpappe pur oder in Kombination mit Folie, Holz oder Schaumstoff: Sie haben die Anforderungen – Palm hat die passende Lösung.

Vom Einzelstück bis zur Millionenauflage: Vom Prototypen über Kleinst- und Kleinserien bis hin zu Auflagen in Millionenhöhe fertigt Palm Ihre Verpackung schnell, in überzeugender Qualität und zum attraktiven Preis. 

Von ganz klein bis ganz groß: Auf unseren Maschinen können wir für Sie Verpackungen mit nur wenigen Zentimetern Kantenlänge, aber auch große Container aus Schwerwellpappe mit einem Fassungsvolumen von bis zu 3,5 Kubikmetern realisieren. 

Individuell bedruckt: Wir verleihen Verpackungen die unverwechselbare Note: Vom einfarbigen Logodruck bis zu aufwendig siebenfarbig bedruckten Verpackungen sind viele Gestaltungsvarianten möglich.

Perspektiven für die Zukunft

Ob Fach- oder Führungskraft, ob Berufseinsteiger, Studierende oder Schüler – die Palm Gruppe bietet vielfältige Möglichkeiten auf jeder Karrierestufe.

Schüler und Studierende

Studierende haben bei Palm die Möglichkeit, im Rahmen eines dualen Studiums als Bachelor of Engineering oder Bachelor of Arts abzuschließen. Eine Fortsetzung des Studiums zum Master ist ebenfalls möglich. Wir ermöglichen Ihnen auch Praktika oder Projektarbeiten.

Berufseinsteiger mit abgeschlossener Ausbildung oder Studium

Der Grundstein für unseren gemeinsamen Erfolg ist eine gründliche Einarbeitung. Als Neuling im Beruf lernen Sie die verschiedenen Abteilungen unserer Unternehmen kennen und – je nach Funktion und Aufgabengebiet – auch in den verschiedenen Werken unserer Gruppe.

Fach- und Führungskräfte

Ob mit Erfahrungen aus der Verpackungsbranche oder aus anderen Branchen – bei Palm sind Sie richtig! Wir fordern und fördern, wir unterstützen Sie und öffnen Ihnen Türen. Zum Beispiel mit der Weiterbildung zum Meister oder Fachwirt. Entwickeln Sie sich und die Zukunft von Palm Verpackung weiter.

Benefits

Altersvorsorge, Parkplätze, Betriebsarzt, gute Verkehrsanbindung, Mitarbeiterhandys, Mitarbeiterevents u.v.m.

30 Standorte

Standorte Ausland

Palm Recycling Ltd., Poplar Avenue, Saddlebow Industrial Estate, King’s Lynn, Norfolk PE34 3AL, Großbritannien

Papeteries Palm s.a.s., Avenue Monseigneur Roméro, B.P. 19, Descartes, Indre-et-Loire 37160, Frankreich

Papeteries Palm s.a.s., 2, Place Paul Mistral, Grenoble, Auvergne-Rhone-Alpes 38000, Frankreich

Seyfert Champagne SAS, Rue du Val Clair, Reims, Grand Est 51100, Frankreich

Seyfert Décines SAS, 23 rue Vaucasson, Décines-Charpieu, ‎Auvergne-Rhône-Alpes 69150, Frankreich

Seyfert Forez SAS, Route de Saint-Etienne, Feurs, Auvergne-Rhône-Alpes 42110, Frankreich

Seyfert Libercourt SAS, 6, Rue de la Liberté, Libercourt, Pas-de-Calais 62820, Frankreich

Seyfert Packaging SAS, 448, Impasse Gutenberg, Sorgues, Vaucluse 84700, Frankreich

WellPack AG, Zürichstrasse 46, Einsiedeln, Schwyz 8840, Schweiz

Cartiera Palm Srl, Piazza Castello 17, Milano, Lombardia 20121 , Italien

Ondulato Lecchese (S.P.A.), Viale Brianza, 8, Lurago D'Erba, Lombardia 22040, Italien

Impressum

Papierfabrik Palm GmbH & Co KG
Neukochen 10
73432 Aalen

Telefon: +49 7361 577-0
Telefax: +49 7361 577-298
E-Mail: info(at)palm.de
USt-ID-Nr. DE 144651389
  
Geschäftsführer: Dr. Wolfgang Palm, Stephan Gruber, Joachim Lange, Dr. Christian Thywissen
  
Die Gesellschaft ist eine Kommanditgesellschaft mit Sitz in Aalen, Reg.-Gericht Ulm, HRA 501010.
Persönlich haftende Gesellschafterin ist die Palm Beteiligungs-GmbH mit Sitz in Aalen, Reg.-Gericht Ulm, HRB 501436. 

 

Palm Verpackung
Neukochen 10
73432 Aalen

Telefon: +49 7361 577-110
Telefax: +49 7361 577-104
E-Mail: info(at)palmverpackung.de
Geschäftsführer: Roman Billiani

 

Haftungshinweis:
Die Papierfabrik Palm übernimmt keine Garantie dafür, dass die auf dieser Website bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und aktuell sind. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("links"), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist. Die Papierfabrik Palm ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich. Die Papierfabrik Palm behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Produktion

Vertrieb

Marketing

Logistik

IT

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Palm zählt zu den führenden Unternehmen der europäischen Papierindustrie. Wir sind in drei Geschäftsbereichen tätig. Wir produzieren Zeitungsdruckpapier und Wellpappenrohpapier in 5 Papierfabriken. Der Geschäftsbereich Palm Verpackung stellt in 28 Werken Wellpappenverpackungen her. Unser dritter Geschäftsbereich befasst sich mit der Beschaffung ausgesuchter Rohstoffe. Die Unternehmen Palm Recycling in Deutschland und Großbritannien sichern den Wertstoffkreislauf und die Versorgung unserer Papierfabriken.

In allen Bereichen steht der Name Palm für hohe Produktqualität, innovative Weiterentwicklung der Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse, Kundennähe sowie Zuverlässigkeit in Betreuung und Service.

 

„Wachstum aus eigener Kraft ist von jeher das Credo von Palm. Wir sind ein Traditionsunternehmen und haben ein geistiges Klima geschaffen, in dem Neues entstehen kann – für den Markterfolg unserer Kunden und unsere gesicherte Zukunft.“
Dr. Wolfgang Palm

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

5 Papierfabriken

9 Papiermaschinen

2,2 Mio. Tonnen Papier p.a.

4000 Mitarbeiter, davon 1.000 Mitarbeiter bei Papier und 3.000 Mitarbeiter bei Verpackung

28 Wellpappenwerke

700.000 Tonnen Wellpappenverpackungen

1,6 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2018

2 Recyclingunternehmen in Deutschland & Großbritannien

190 Auszubildende (technisch & kaufmännisch)

Palm Gruppe Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,14 Mitarbeiter
3,30 Bewerber
3,89 Azubis
  • 19.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmensklima ist leider sehr schlecht. Die Abteilungen arbeiten gegeneinander, was das ganze noch verschärft. Der Faktor Mitarbeiter scheint bei Europack keine große Rolle zu spielen.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten kommunizieren zu wenig mit ihren Mitarbeitern.
Besonders im Bereich Buchhaltung ist das Vorgesetztenverhalten nicht akzeptabel. Hier sollte die Geschäftsführung dringend eingreifen, bevor noch weiter Mitarbeiter aus diesem Grund das Unternehmen verlassen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb einer Abteilung gut, darüber hinaus wird gegeneinander gearbeitet.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind für Absolventen nicht interessant, da es im Unternehmen überwiegend Sachbearbeiterstellen gibt.

Kommunikation

Es ist fast keine Kommunikation über eine Abteilung hinaus zu finden. Es gibt keinen Pausenraum oder eine Kantine wo sich die Mitarbeiter treffen können. Es finden keine Jour-Fixes zwischen den Abteilungen statt. Die HR-Abteilung ist mit der Entgeltabrechnung ausgelastet, weshalb keine Maßnahmen getroffen werden können. Es sollten regelmäßige All-Hands-Meeting mit allen Mitarbeitern eingeführt werden in den die GF/HR/Produktionsleitung über aktuelle Themen informiert.

Gleichberechtigung

Da offene Stellen nicht intern ausgeschrieben werden, sondern Personen von der kaufmännischen Leitung ausgewählt werden gibt es keine Gleichberechtigung. Hier sollte sich der BR unbedingt einschalten und eine Anhörung bei fehlender Ausschreibung ablehnen. Allgemein sind dem BR seine Möglichkeiten nicht bewusst.

Umgang mit älteren Kollegen

Zwischen jungen und alten Kollegen wird nicht differenziert.

Karriere / Weiterbildung

Wir bereits erwähnt aufgrund fehlender interner Ausschreibungen sehr schlecht, außer natürlich man gehört zu den von der Leitung "Auserwählten" trotz niedrigerer Qualifikation.

Gehalt / Sozialleistungen

Das tarifliche Gehalt fällt leider sehr schlecht aus. Man kann junge Menschen nicht langfristig mit einem Jahresgehalt von 2500€ brutto binden, wenn die Metallindustrie mehr als das Doppelte zu bieten hat.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind modern gestalten. Jedoch werden die Arbeitsbedingungen durch die schlechte Atmosphäre betrübt.

Work-Life-Balance

Bei einer 40 Stunden Woche eher schlecht.

Image

Nach außen gut, intern eher schlecht.

Verbesserungsvorschläge

  • interne Stellenausschreibungen
  • Kommunikation
  • Potential der dualen Studenten/Azubis nutzen und nicht nur als günstige Arbeitskraft für den Postdienst ansehen
  • In Umfragen wurden von Mitarbeitern Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Diese sollten genutzt werden.

Pro

- sicherer Arbeitsplatz
- moderne Büros

Contra

- Karrieremöglichkeiten
- Gehalt
- Kommunikation

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Europack GmbH
  • Stadt
    Wörth am Rhein
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 20.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist super, sehr kollegial und freundschaftlich.

Kommunikation

Die Kommunikation unter Kollegen ist super, die Kommunikation der Vorgesetzten zu den Mitarbeitern was Neuerungen und Veränderungen betrifft ist allerdings nicht vorhanden, wobei selbst die Vorgesetzten oft von deren Vorgesetzten nichts erfahren. Es gibt mehr Gerüchte als tatsächliche Infos. Selbst die Mitarbeiter die die Neuerungen oder Änderungen betreffen erfahren bis zum Tag der Änderung selbst überhaupt nichts und haben keine Chance sich darauf einzustellen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen sind erwünscht, werden aber finanziell nicht entlohnt und auch nicht finanziell unterstützt. Man kann gerne eine Weiterbildung machen, aber finanziell bringt einem das überhaupt nichts.

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird immer mehr Leistung erwartet, wenn man aber um einen finanziellen Ausgleich bittet, der teilweise nur einige Monate vor der eigentlichen Gehaltserhöhung liegt, dann wird ein Theater darum gemacht.
Die betriebliche Altersvorsorge ist aber super.

Work-Life-Balance

Keine Teilzeitstellen erwünscht, keine Stundenreduzierung möglich, keine Gutstundenregelung (Finanziell oder Freizeitausgleich. Überstunden sind okay, aber wehe man arbeitet zu wenig.)

Verbesserungsvorschläge

  • Neuerung der Gehaltsgruppierungen, finanzielle Unterstützung bei Weiterbildungen, Teilzeitstellen = Familienfreundlichkeit, moderneres Betriebssystem, 2 Bildschirme pro Arbeitsplatz, höhenverstellbare Schreibtische (arbeiten im Stehen), Unterstützung von Gesundheitsmaßnahmen (bspw 20-50% Kostenübernahme von Fitnessstudio-Gebühren), Gleitzeit- / Gutstundenregelung (Internetseiten werden gesperrt - das schränkt auch die Neukunden Recherche ein -, aber wenn man mal Leerlauf hat 1 Stunde vor Feierabend darf man auch nicht heimgehen um diverse Überstunden ausgleichen zu können, da ist diese Überstunden offiziell ja gar nicht gibt), Fahrtgeldpauschale für den Arbeitsweg... Die Gruppe ist sehr altmodisch in der Hinsicht.
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten
  • Firma
    palm verpackungsgruppe Aalen
  • Stadt
    Aalen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 11.Dez. 2018 (Geändert am 12.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

täglich scheint die Sonne und wir fahren mit 200 auf die Wand zu und rufen HURRA

Vorgesetztenverhalten

das Wort "Vorgesetzter" ist absolut korrekt; vorgesetzt und das war es dann aber auch schon; in der Vergangenheit gab es Kapazitäten, aber die hat man aussortiert im Stile des Unternehmens. Heute gibt es Geschäftsführer, die alle 2 Jahre unfreiwillig den Job wechseln und in der Selbstständigkeit pleite gegangen sind; solche haben heute das sagen: Bravo.

Kollegenzusammenhalt

sollte gefördert werden; schwarze Schafe gibt es überall und blinde Hühner auch; man muss Sie nur erkennen und handeln; hier sind die Vorgesetzten gefordert, sofern Sie den Büroschlaf beendet haben. Man muss schon Glück haben, den richtigen Kollegen zugeordnet zu bekommen.

Interessante Aufgaben

und täglich grüsst das Murmeltier; geht so aber nur, wenn man sich selbst engagiert zum Ärgernis von anderen

Kommunikation

ist stark verbesserungsbedürftig; unternehmerische Entscheidungen erreichen einen nur sehr spät oder erst gar nicht; wer nicht fragt, bleibt dumm; wer fragt, der stört oder gilt als neugierig.

Gleichberechtigung

soll es geben aber es war auch hier schonmal besser, aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben

Umgang mit älteren Kollegen

Unter aller Kanone - alt gleich teuer und dann hau drauf bis sie gehen. Zum Glück haben andere Mütter auch schöne Töchter !

Karriere / Weiterbildung

ein ständiger Kampf da eine Weiterbildung ja auch Geld kostet und man mit geschultem Personal möglicherweise auf Augenhöhe sprechen müsste... wer rastet der rostet sagt man ja, aber hier werden "Rostige" manchmal oder sehr oft noch gefördert

Gehalt / Sozialleistungen

stetes Bohren hölt den Stein - Sozialleistungen: was ist das ? Die meisten Kollegen gehen noch nicht mal mehr auf feierliche Aktivitäten wie Weihnachten. Sagt ja alles... die anderen die gehen - siehe Hühner oder Schafe...

Arbeitsbedingungen

Es gibt starke Modernisierungsnotwendigkeiten, falls sie erkannt werden damit man wettbewerbsfähig bleiben kann. Löcher in der Decke werden mit Eimern auf dem Boden repariert, gesetz es steht keine Kundenware auf Palette darunter. Merkt man aber dann, wenn die Ware vom Kunde wieder zurück kommt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

sh. Vielfalt und Arbeitsumgebung

Work-Life-Balance

Fremdwort hier - nur Erfolge zählen , aber die werden auch nicht gut benotet, da man ja Geld für seine Arbeit bekommt. Das Geld kommt allerdings von den Kunden, was einige immer noch nicht verstanden haben und nie verstehen werden.

Image

realitätsfremd; im Mitarbeitergespräch kommt die Wahrheit zum Vorschein

Verbesserungsvorschläge

  • Der Firma und das Unternehmen sollte wie in der Vergangenheit auch mit den Mitarbeitern vor Ort direkt und persönlich kommunizieren und sich nicht auf "vorgelegte" Infos verlassen und seine unternehmerischen Entscheidung davon abhängig machen. Der Weg geht in die falsche Richtung wie man die letzten Jahre erkennen kann.

Pro

Das er sich aufgrund der Hinterlassenschaft noch über Wasser halten kann. Die Kundenmeinungen sprechen allerdings schon andere Sprachen. Ein Start-Up Unternehmen wäre schon pleite; daher sei Dank dem Vater.

Contra

Zu weit weg von der Basis, was früher einfach besser war. Wären wir in der Politik, hätte schon jemand den roten Knopf gedrueckt. Hinterher heisst es dann: hätten wir wohl doch nicht machen sollen, aber dann ist es zu spät. BUUUUMMMM

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Wellprint GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Villingen-Schwenningen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 112 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (39)
    34.821428571429%
    Gut (27)
    24.107142857143%
    Befriedigend (22)
    19.642857142857%
    Genügend (24)
    21.428571428571%
    3,14
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (3)
    75%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,30
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,89

kununu Scores im Vergleich

Palm Gruppe
3,15
117 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Druck/Verpackung)
3,06
19.541 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.794.000 Bewertungen