Navigation überspringen?
  

Schenker & Co AGals Arbeitgeber

Österreich Branche Transport/Verkehr/Logistik
Subnavigation überspringen?
Schenker & Co AGSchenker & Co AGSchenker & Co AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 290 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (169)
    58.275862068966%
    Gut (56)
    19.310344827586%
    Befriedigend (33)
    11.379310344828%
    Genügend (32)
    11.034482758621%
    3,82
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    59.090909090909%
    Gut (1)
    4.5454545454545%
    Befriedigend (2)
    9.0909090909091%
    Genügend (6)
    27.272727272727%
    3,60
  • 83 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (59)
    71.084337349398%
    Gut (21)
    25.301204819277%
    Befriedigend (3)
    3.6144578313253%
    Genügend (0)
    0%
    4,32

Arbeitgeber stellen sich vor

Schenker & Co AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,82 Mitarbeiter
3,60 Bewerber
4,32 Lehrlinge
  • 01.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Personalkürzungen im Operativen Bereich führen zur Überlastung und zum Stillstand im Haus. Personaltechnisch ist man kaum in der Lage komplexere Anliegen oder Geschäfte abzuwickeln. Zu einer ordentlichen Portion "Jobverlust-Angst" gesellt sich Betriebsblindheit und Scheuklappen-Denken. Mitarbeiter unterschiedlicher Abteilungen werden nicht ernst genommen & im "Bedarfsfall" sogar beschimpft.

Vorgesetztenverhalten

Größter Schwachpunkt des Unternehmen: Das "mittlere" Management versagt komplett. Mitarbeiter Motivation gibt es nicht. Verbesserungsvorschläge werden nicht einmal in Erwägung gezogen und Andersdenkende als "Ahnungslose" und "Nichtskönner" abgestempelt. In einem Unternehmen wie DB Schenker ist Politik weitaus wichtiger als "gesunder Menschenverstand" - Vorgesetzte reflektieren Entscheidungen weder noch geben sie Feedback weiter um der eigenen Karriere keinen "unnötigen Schaden" zuzufügen. Das Verkaufsmanagement ist zahnlos. Die einzelnen Produkte (Operative Abteilungen) sind hier weitaus besser aufgestellt. Wofür in Österreich 7 - 10 Verkaufsleiter benötigt werden ist mir bis heute nicht klar geworden.

Kollegenzusammenhalt

Zweigeteiltes Thema - eine Menge "Finger-Pointing", "Freundl-Wirtschaft" und Politik. Personen die der eigenen Karriere keine Leiter bieten wollen leben hier relativ entspannt. MitarbeiterInnen mit weiterführenden Ambitionen werden von "Kontrahenten" teilweise hinterrücks angeschwärzt. Früher nannte man es "Petzen" oder "Tratschen" ... leider immer noch Realität bei DB-Schenker.
Auf der anderen Seite jedoch: Auch hier gibt es super Kollegen im und außerhalb des mittleren Managements die sich dieser Sache bewusst sind und einem zur Seite stehen! Wie im echten Leben kommt es immer auf das Gegenüber an.

Interessante Aufgaben

Prinzipiell ja. Wenn der Verkauf jedoch ausschließlich Bittsteller ist und das Management keine Unterstützung bietet wird die Thematik relativ eintönig. Die Kunden sehen es aber mit Humor!

Kommunikation

MitarbeiterInnen werden in regelmässigen Abständen via Newsletter, Emails und kurzen Besprechungen "up2date" gehalten.
Meetings im generellen sind bei DB-Schenker eher "wertlos" und ausschließlich dazu gedacht Stunden "anzusammeln". Effektive Ergebnisse habe ich in meiner Zeit bei DB-Schenker nicht erlebt.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung zwischen Mann & Frau wird hier gelebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Dadurch DB-Schenker an einer generellen Überalterung "leidet" ist der Umgang mit älteren Kollegen sehr angenehm, jedoch kann dies nicht (immer) vom Umgang mit jüngeren Kollegen behauptet werden.

Karriere / Weiterbildung

Interne Stellenausschreibungen und deren Bewerber werden "belächelt" und hingehalten. TOP motivierte und gute Mitarbeiter werden aufgrund politischer Entscheidungen ausgebremst. Karriere machen bei DB-Schenker? Die eigene Meinung beim Schranken abgeben und zu allem Ja&Amen sagen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt in Ordnung. Nicht TOP aber auch nicht schlecht. Zielerreichungs-Vereinbarungen sind ein anderes Thema. Bei genauerer Betrachtung ist es "Kaffee-Sut-Lesen" und hat mit einer strategischen bzw. individuellen "Reizung" des Mitarbeiter nichts zu tun.

Arbeitsbedingungen

Groß-Raum Büro mit seinen typischen Problemen. Manchmal etwas lauter. Manchmal etwas wärmer ... die Klima-Anlage funktioniert zumindest die Hälfte der Zeit. Equipment ansonsten durchaus in Ordnung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Unternehmen unterstützt zahlreiche Projekt dieser Art.

Work-Life-Balance

Dazu möchte ich mich nicht äußern.

Image

"Außen Hui - Innen Pfui" - Von Außen ist DB Schenker nach wie vor ein TOP Unternehmen. Als ehemaliger Mitarbeiter jedoch muss leider gesagt werden das es hinter diesen "schimmernden Fassaden" ordentlich zu bröckeln beginnt. Die Stimmung im Haus hinsichtlich DB-Schenker ist ebenso "ausbaufähig".

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter wieder wertschätzen. Das Mittlere (vor allem Verkaufs-) Management reduzieren und austauschen bzw. weiter entwickeln. Die Meinungen der MitarbeiterInnen ernst nehmen und der Realität ins Auge blicken: DB-Schenker ist nicht der einzige am Markt ... und garantiert nicht der Letzte.

Pro

Der Kollegen Zusammenhalt wenn "Gleichgesinnte" gefunden wurden. Erfolgserlebnisse wenn trotz aller Umstände dennoch etwas "aufgeht" und man diesen Erfolg im kleinen Rahmen "feiert".

Contra

Das (zahnlose) Verkaufsmanagement, Politik-Gedanke und die bewusst erschaffene "Überalterung" des Mitarbeiter Stamms. Betriebsblindheit und die Angst vor Veränderung. Es werden keine Exit-Gespräche geführt obwohl dieses Feedback so dermaßen wichtig wäre!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    DB Schenker
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Feedback mitzuteilen. Wir bedauern sehr, dass DB Schenker als Arbeitgeber in einigen Punkten Ihren Erwartungen nicht entsprochen hat. Wir wachsen nicht nur als Unternehmen laufend, sondern möchten auch unsere Mitarbeiterzufriedenheit kontinuierlich verbessern. Daher möchten wir Sie einladen die genannten Punkte, sowie die Verbesserungsvorschläge persönlich mit uns zu besprechen. Wir legen großen Wert auf offene und transparente Kommunikation, daher werden wir Ihr Feedback dementsprechend weiterleiten. Falls Sie Ihre Erfahrungen bei uns persönlich besprechen möchten, stehen wir Ihnen vertraulich als Ansprechpartner zur Verfügung: feedback-hr@dbschenker.com. Wir freuen uns, dass Sie ein Teil des Schenker-Teams waren und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre berufliche Zukunft. Eine Ladung voller Grüße

Marija Rankovic
Specialist Recruiting

  • 17.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Fast nie zu sprechen, weil nie im Büro oder Termine.

Gleichberechtigung

ein Fremdwort

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt wird der verlangten Leistung und den Arbeitsbedingungen nicht gerecht.
Ausgelernte Lehrlinge verdienen mehr als Angestellte.

Arbeitsbedingungen

Mitarbeiter werden von oben herab behandelt anstatt mit ihnen zu arbeiten.
Für jeden Fehler wird man nieder gemacht.
Schwächen werden immer wieder hervorgehoben und Stärken gänzlich nicht beachtet. Null Wertschätzung.
Ständiger Personalwechsel weil nur wenige es solange aushalten.
Ständigem Druck und Stress ausgesetzt, in kurzer Zeit sehr viel verlangt und große Verantwortung.

Work-Life-Balance

10 Stunden Tage sind keine Seltenheit.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr im Team MITEINANDER arbeiten und die Mitarbeiter mehr loben wenn etwas gut ist und nicht immer komplett durchdrehen und seine Mitarbeiter anschreien wenn einem was nicht passt.

Pro

Meine direkten Arbeitskollegen, waren ein junges nettes Team.

Contra

Gleichbehandlung der Mitarbeiter, manche werden besonders in den Himmel gehoben und an anderen wird Frust abgebaut.
Gehalt entspricht nicht der erbrachten Leistung. 10 Stunden Tage sind fast schon normal, Freizeit + Urlaubsplanung ein Horror.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Schenker & Co AG
  • Stadt
    St.Pölten
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Feedback mitzuteilen. Wir bedauern sehr, dass Ihr Arbeitsplatz in einigen Punkten nicht Ihren Erwartungen entsprochen hat. Gerade bei unserer Unternehmensgröße ist es besonders wichtig sich als Arbeitgeber kontinuierlich zu verbessern, daher möchten wir Sie einladen die genannten Punkte, sowie eventuelle Verbesserungsvorschläge persönlich zu besprechen. Wir werden Ihr diesbezügliches Feedback gerne für uns als Lernchance nutzen. Da uns interne Kommunikation wichtig ist, werden wir Ihr Feedback dementsprechend weiterleiten. Falls Sie Ihre Erfahrungen bei uns persönlich besprechen möchten, stehen wir Ihnen vertraulich als Ansprechpartner zur Verfügung: feedback-hr@dbschenker.com. Wir freuen uns, dass Sie ein Teil des Schenker-Teams waren und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre berufliche Zukunft. Eine Ladung voller Grüße

Marija Rankovic
Specialist Recruiting

  • 22.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Pro

Als ich vor über einem Jahrzehnt in der Südosteuropa-Zentrale von DB Schenker in Wien begonnen habe, war es ein herausfordernder und abwechslungsreicher Job in einem professionellen internationalen Umfeld. Schenker war ein Unternehmen in dem ein freundlicher und offener Umgang untereinander herrschte, das ausgezeichnete Chancen bot um sich weiterzuentwickeln, zu bilden, Erfahrungen auch im Ausland zu sammeln und aufzusteigen. Es war ein Unternehmen in dem auch die Führungskräfte den Kontakt zur Produktion noch nicht verloren hatten, sich um Ihre Mitarbeiter bemühten, und mit gutem Beispiel vorangingen. Schenker war ein Unternehmen das - vielleicht nicht immer mit dem besten Preis - für Qualität stand. Zu dieser Zeit gab es auch noch Manager im Unternehmen, die verstanden, was ein USP ist.

Contra

Heute ist Schenker ein Unternehmen in dem ein Klima geprägt von Druck und Angst herrscht, ein Unternehmen in dem kurzsichtige Manager, nur bedacht auf ihren eigenen kurzfristigen Erfolg, das Unternehmen totsparen. In dem krampfhaften Versuch irgendwie immer mehr und immer mehr Gewinn zu generieren, um die Aktionäre zufriedenzustellen, werden ständig neue Maßnahmen geplant um Prozesse zu optimieren, Personalkosten einzusparen, ganze Abteilungen auszulagern - allerdings ohne ein Verständnis von unserem eigentlichen Geschäft zu haben. Das Resultat ist ein Job in dem man unter enorm hohen Druck versucht, Maßnahmen umzusetzen, von denen man weiß dass sie die Situation nur verschlechtern werden. An die Mitarbeiter kommuniziert werden diese Maßnahmen in Form einer internen Marketingstrategie, gefüllt von leeren Phrasen und bedeutungslosen Slogans. Die Fluktuation im Unternehmen ist enorm angestiegen, die fähigsten Mitarbeiter verlassen das Unternehmen am laufenden Band, und nehmen ihr Wissen mit. Ersetzt werden können diese nicht, da Schenker nicht mehr bereit ist, ein entsprechendes Gehalt anzubieten.
Insgesamt kann ich nur jedem davon abraten irgendeine Position bei DB Schenker in Erwäg

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    DB Schenker
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Ex-Kollege/in, vielen Dank für das offene Feedback zu DB Schenker als Arbeitgeber. Die angesprochenen Punkte werden wir intern weiterleiten. Sollten Sie noch detaillierte Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge für uns haben, wenden Sie sich gerne an uns unter: feedback-hr@dbschenker.com. Eine Ladung voller Grüße

Marija Rankovic
Specialist Recruiting


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 290 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (169)
    58.275862068966%
    Gut (56)
    19.310344827586%
    Befriedigend (33)
    11.379310344828%
    Genügend (32)
    11.034482758621%
    3,82
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    59.090909090909%
    Gut (1)
    4.5454545454545%
    Befriedigend (2)
    9.0909090909091%
    Genügend (6)
    27.272727272727%
    3,60
  • 83 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (59)
    71.084337349398%
    Gut (21)
    25.301204819277%
    Befriedigend (3)
    3.6144578313253%
    Genügend (0)
    0%
    4,32

kununu Scores im Vergleich

Schenker & Co AG
3,91
395 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Transport/Verkehr/Logistik)
3,13
92.291 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.807.000 Bewertungen