Navigation überspringen?
  
Alupress Berlin GmbHAlupress Berlin GmbHAlupress Berlin GmbHAlupress Berlin GmbHAlupress Berlin GmbHAlupress Berlin GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

2,33
  • 15.09.2016
  • Neu

Bewertung

Firma Alupress Berlin GmbH
Stadt Berlin
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Sonstige
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
Firma Alupress Berlin GmbH
Stadt Berlin
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Sonstige

Kommunikation

Einseitig...! Fa ist im Wandel und Führung ist mit sich selbst beschäftigt. Klare Strategie mit definierten Zielen nicht durchgängig erkennbar.

Arbeitsbedingungen

Personalbereich ist mit Basisthemen überlastet/ überfordert. Fehlende Regelungen führen häufig zu Auslegung, so dass Arbeitnehmer benachteiligt ist bzw wird. Gehaltszahlung kommen teils verspätet.

Work-Life-Balance

Nicht vergleichbar zu größeren Firmen. Minimum an Urlaub. Gesundheitsmanagement ist ein Fremdwort.

2,08
  • 03.09.2014
  • Standort: Berlin

Arbeit, Arbeit, nichts als Arbeit

Firma Alupress Berlin GmbH
Stadt Berlin
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Produktion

Verbesserungsvorschläge

  • Mut zur Veränderung in der Personalpolitik. Austausch der Personalbetreuung. Bessere Bezahlung um gute Mitarbeiter halten oder finden zu können. Mehr Urlaub.

Pro

Jede Überstunde wird bezahlt. Die Kollegen halten zusammen.

Contra

Bezahlung schlecht, Urlaub nur was gesetzlich muss.
Brückentage ist ein böses Wort. Es wird Druck auf die Mitarbeiter ausgeübt. Es entsteht Job-Angst und das wird auch als Druckmittel genutzt. Es wird nur befristet eingestellt, spätestens nach 2 Jahren ist Schluss. Um sich überhaupt mal was leisten zu können muss man schoneinmal 12 Tage im Schichtdienst durcharbeiten.
Statt Aufklärung gibt es in der Personalabteilung, kontra Sprüche und keine Lösungen bei fragen.
Gesammelte Überstunden verschwinden plötzlich im Buchungssystem, man muss ständig kontrollieren und dann belegen wann man die Stunden gemacht hat.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.323.000 Bewertungen

Alupress Berlin GmbH
2,65
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Automobil / Automobilzulieferer  auf Basis von 22.875 Bewertungen

Alupress Berlin GmbH
2,65
Durchschnitt Automobil / Automobilzulieferer
2,84

Bewerbungsbewertungen

3,57
  • 07.09.2015

Zweifelhaft Fragen geben Einblick in Firmenkultur

Firma Alupress Berlin GmbH
Stadt Berlin
Beworben für Position Controller
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Bitte um die Darstellung des eigenen Lebenslaufes.
  • Wie komme ich zum Controlling obwohl ich einen "Managementabschluss" habe.
  • Welche Beispiele für mögliche / interessante Kennzahlen kann ich nennen.
  • Wie stelle ich mir meine berufliche Zukunft vor.

Kommentar

Im späteren Verlauf des Gesprächs wurde ich darum gebeten eine Bescheinigung meiner Krankenkasse über die Zeiten meiner berufsunfähig gemeldeten Tage (Kranktage) der letzten 5 Jahre nachzureichen. Da ich sehr selten krank bin und in diesem Zeitfenster keinen Tag krank geschrieben war, wollte ich auf diese Bitte locker reagieren. Allerdings wurde ich noch bevor ich einen Ton sagen konnte gleich mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass ich dazu jetzt nichts antworten solle, sondern es mir überlegen ob ich diese Bescheinigung nachreichen möchte. Obwohl ich nichts dazu erwidern konnte, wurde noch versucht mich "zu beruhigen", in dem eine eventuell hohe Zahl an Kranktagen keine Grund für ein Ausscheiden aus dem Bewerbungsverfahren oder eine Ablehnung wäre. Vielmehr würde man, bei einem evtl. hohen Stand an Fehltagen, " ... mit mir gemeinsam versuchen diese in der Zukunft zu reduzieren." (!) Zudem wurde noch behauptet das eine solche Frage nicht verboten wäre.

Nicht die Tatsache, dass ich um eine solche Bescheinigung gebeten wurde, was für sich genommen schon sehr merkwürdig ist, sondern vielmehr die dazugehörigen Aussagen und Verhaltensweisen der Beteiligten haben mich zur Ablehnung der Einladung für ein zweites Gespräch bewogen. Letztlich muss jeder für sich selbst die Frage beantworten was man von Führungspersonen erwarten kann die Mitarbeiterreaktionen unterdrücken und respektlose Aussagen machen. Als ob man hohe Krankenzeiten "gemeinsam reduzieren" könnte, vor allem wenn man neu im Unternehmen ist! Wenn Alupress Probleme mit hohen Krankenständen hat, dann sollte vielleicht mal über die Unternehmenskultur und -führung nachgedacht werden, diese sind häufig die Auslöser für hohe Krankenstände.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen