Navigation überspringen?
  

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbHBildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbHBildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 48 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    14.583333333333%
    Gut (9)
    18.75%
    Befriedigend (15)
    31.25%
    Genügend (17)
    35.416666666667%
    2,66
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (4)
    100%
    1,00
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,66 Mitarbeiter
1,00 Bewerber
1,00 Azubis
  • 03.Nov. 2018 (Geändert am 14.Nov. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Am Arbeitsplatz okay, insgesamt gibt es keinen Zusammenhalt. Der hochgelobte Erneuerungsprozess ist nicht spürbar- nur der Druck ist gewachsen. Wirtschaftlich läuft es wohl auch nicht gut- das ist dafür deutlich spürbar.

Vorgesetztenverhalten

In den Teams unterschiedlich. Oft Vorgesetzte, die nicht oder nicht mehr wissen, was sie fordern und wie praxisfern vieles ist. Hier herrscht reines Selbstschutzdenken. Es wird alles nach unten weitergereicht.

Kollegenzusammenhalt

Nur im unmittelbarem Arbeitsumfeld okay. Sonst herrscht eher Einzelkämpfertum, weil es nur wenig Kontakt und Austausch zu anderen Mitarbeitern gibt. Klare Kasteneinteilung.

Interessante Aufgaben

Die Projekte sind überwiegend interessant- werden aber meist durch veraltete und unrealistische Vorgaben abgewertet. Je nach Aufgabe kann sich das aber aufwiegen.

Kommunikation

Kommunikation nur von oben nach unten durch oft fachferne Vorgaben. Keine Möglichkeit sich einzubringen. Man hat nicht das Gefühl, dass Vorschläge ernst genommen werden.

Gleichberechtigung

Beim BNW sind Männer, gerade in mittleren Führungspositionen, eher selten.

Umgang mit älteren Kollegen

In meinem Bereich okay. Ob es jemand vom BNW direkt in Rente schafft, weiß ich nicht. Ich habe selbst aber in über 10 Jahren noch keinen Mitarbeiter kennengelernt, der über 60 Jahre alt ist.

Karriere / Weiterbildung

Die Angebote zur Mitarbeiterfortbildung in Etelsen sind seit ewig die Gleichen. Durch die Sparmaßnahmen ist es kaum noch möglich externe Fortbildungen zu bekommen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Bezahlung ist branchenüblich eher niedrig. Wie in den oberen Etagen bezahlt wird, liegt nicht offen. Sozialleistungen gibt es nicht. Die Überschussbeteiligung ist, wenn es überhaupt mal eine gibt, sehr ungerecht verteilt. Führungskräfte können sich davon eine Woche Urlaub leisten, befristete Mitarbeiter kriegen nicht mal den Tank voll.

Arbeitsbedingungen

Überall unterschiedlich. Die Arbeit wird oft durch die mangelhaft aufgebaute und oft abstürzende Datenbank erschwert. Oft sehr lange Ladezeiten, da oft die vorhandene Netzgeschwindigkeit nicht mit den benötigten Datenvolumen harmoniert. Trotz EDV eine sehr papierlastige Dokumentation. Die zur Verfügung stehenden Vorlagen sind veraltet oder haben technische Fehler. Durch Änderungen wegen der Datenschutzgrundverordnung sind einige Vorlagen nahezu ohne Aussagekraft. Trotz dutzender Änderungen in der Datenbank gibt es kein aktuelles Handbuch. Auch die Prozessbeschreibungen sind seit langem veraltet. Man hilft sich mit Zettelmappen und ausgedruckten Mails- das kostet Zeit und Nerven. Die Projekte laufen nicht durch die Vorgaben, sondern trotz dieser.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt war noch nie ein Thema. Sozialbewußtsein den Kunden gegenüber ist vorhanden. Intern eher nicht. Durch die Sparmaßnahmen wird der letzte Rest lächerlich.

Work-Life-Balance

Eine unbekannte Welt- höchstens als Fake vorhanden. Vorgabenerfüllung geht über alles, egal wie sinnfrei sie ist.

Image

Extern merken auch die Kunden und Auftraggeber, dass es nicht wirklich rund läuft. Intern wird es wohl schwer, außerhalb der Führungsebenen einen wirklich begeisterten Mitarbeiter zu finden. Es gibt eine hohe Fluktuation- viele in meinem Umfeld sind auf der Suche nach was Neuem. In den letzten drei Jahren ist gut die Hälfte aus meinem Umfeld gegangen, obwohl sie noch Laufzeit im Arbeitsvertrag hatten. Das Unternehmen schafft es nicht, Mitarbeiter ohne Führungsaufgaben an sich zu binden.

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht nur reden, sondern die formulierten Leitsätze auch bei den Mitarbeitern anwenden. Nur dann bleiben die gut Qualifizierten und Erfahrenen- und das war früher das Erfolgsgeheimnis des BNW.

Pro

Mein Arbeitsumfeld und die Arbeit selbst- aber die hat letztendlich nichts mit dem BNW zu tun und fällt bei anderen Anbietern auch an. Weiter kann ich mir meine Arbeit, bis auf festgesetzte Termine und die Arbeitszeiten, selbst einteilen und gestalten und damit den Stress mindern.

Contra

Fehlende Strukturen zur Verbesserung und Erneuerung von Vorgaben und Arbeitsmitteln. Manchmal hat man das Gefühl, der Arbeitgeber ist nicht der Unterstützer, sondern ein Gegner der eigenen Arbeit.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00
  • Firma
    BNW Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft,
  • Stadt
    Hannover
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 09.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

jeder ist sich selbst der Nächste

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten versuchen nur noch Ihre gesetzten Ziele zu erreichen. Jeder für sich, ein abgestimmtes Vorgehen gibt es mittlerweile weder in den einzelnen Standorten/Bereichen noch durch die Führungskräfte gelenkt übergeordnet. Diese Schwäche beginnt in der Geschäftsführung und ist sehr stark bei den Bereichsleitern ausgebildet. Bei der vorgegebenen Führungskultur, haben die unteren Führungsebenen keine Chance mehr ihre Führungsstil umzusetzen

Kollegenzusammenhalt

trotz der Krise und des damit verbundenen eigenen Strebens nach Arbeitsplatzsicherheit, Aufgabenerledigung noch akzeptabel

Kommunikation

Fand in der Vergangenheit schon kaum statt. Mittlerweile gibt es so gut wie keinen informellen Austausch zwischen den Abteilungen/Standorten und unterschiedlichen Bereichen. Beim BNW weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut. Jeder macht sein Ding

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter stagnieren seit Jahren. Und nun wird gespart, weil es dem Unternehmen finanziell schlecht geht. Aber nicht wir Mitarbeiter haben die Krise zu verantworten, sondern die Führungskräfte

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind mittlerweile weit unterm Durchschnitt. Die Ausstattung der Büros und der Büromittel sind bestenfalls Standard. Überall wird nur noch gespart.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

findet nicht statt

Work-Life-Balance

wird gern von der Personalabteilung erzählt

Image

Das Image des BNW sowohl bei Teilnehmern als auch bei Mitarbeitern verschlechtert sich immer weiter

Verbesserungsvorschläge

  • Ich bin nun schon ein paar Jahre beim BNW und muss sagen, es wird immer schlimmer. Statt sich die Anregungen der Mitarbeiter, die auch hier geäußert werden, mal zu Herzen zu nehmen und etwas zu ändern, werden von der Personalabteilung nur Floskeln verbreitet. Auch die Mitarbeiterzeitschrift ist nur noch ein Sprachrohr der Geschäftsführung und verbreitet abgedroschene Erfolgsstories.

Pro

es hat mal sehr viel Spaß gemacht. Nun bewerbe ich mich woanders, wie viele andere Kollegen auch

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Hannover
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 25.Mai 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Verbesserungsvorschläge

  • Hier muss sich einiges ändern, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (wieder) gern zur Arbeit kommen. Das Verhalten vieler Führungskräfte ist unterirdisch, teilweise werden Mitarbeiter zum Gehen gedrängt und/ oder rausgeekelt. Wer den Mund aufmacht, bekommt ordentlich Gegenwind.

Pro

Geregelte Arbeitszeiten, zuverlässige Gehaltszahlungen, nette Kollegen, Mitarbeiterversammlungen

Contra

Schlechte Bezahlung, miserables Vorgesetztenverhalten, Geschäftsführung gibt sich nach außen integer, freundlich und nahbar, hinten herum wird massiver Stellenabbau betrieben - mit (fast) allen Mitteln. Den Druck bekommen die Führungskräfte ab, die ihin an ihren Teams auslassen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Hannover
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter, herzlichen Dank für Ihre Kritik, auf die ich heute gerne Stellung nehmen möchte: Es freut uns, dass Sie nette Kollegen/innen um sich haben. Ein starkes Team ist eines der wichtigen Voraussetzungen, damit sich die Mitarbeiter/innen in ihrem Unternehmen wohl fühlen. Selbstverständlich spielt auch das Vorgesetztenverhalten eine entscheidende Rolle. Denn unser oberstes Ziel ist es, dass unsere Mitarbeiter/innen (immer noch) gerne zur Arbeit kommen. Damit unsere Führungskräfte zum Erreichen des Ziels ihren Beitrag leisten können, haben sie unsere intensiven Führungskräftetrainings durchlaufen, welche sie auf Ihre Rolle vorbereiten und das professionelle Führungsverhalten stärken sollten. Aufbauend auf unseren Werten beinhaltet einer unserer Grundsätze ein partnerschaftliches Miteinander sowie eine Begegnung auf Augenhöhe. Ihre Kritik nehmen wir dennoch sehr ernst. Daher biete ich Ihnen gerne ein nachträgliches, vertrauliches Gespräch an. Hier können wir über gemeinsam zu unternehmende Schritte besprechen. Ihre Julia Thormann, Personalabteilung, kununu@bnw.de

Julia Thormann
Personalreferentin


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 48 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (7)
    14.583333333333%
    Gut (9)
    18.75%
    Befriedigend (15)
    31.25%
    Genügend (17)
    35.416666666667%
    2,66
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (4)
    100%
    1,00
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00

kununu Scores im Vergleich

Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH
2,50
53 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Bildung / Universität / FH / Schulen)
3,67
83.169 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.354.000 Bewertungen