Navigation überspringen?
  
Haus des Kfz GewerbesHaus des Kfz GewerbesHaus des Kfz GewerbesHaus des Kfz GewerbesHaus des Kfz GewerbesHaus des Kfz Gewerbes
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

2,10
  • 12.10.2013

enttäuscht und nicht seriöse Behandlung

Firma Haus des Kfz Gewerbes
Stadt Dresden
Beworben für Position Leiter in Berufsbildung
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt

Bewerbungsfragen

  • keine
  • kein
  • Können sie sich länger vorstellen täglich 1 Stunde zwischen ihrem Wohnort und dem Arbeitsplatz zu pendeln? Was stellen sie sich gehaltlich vor?

Kommentar

Das Bewerbungsgespräch fand mit der Leitung des Hauses und einer Vertreterin der Kfz-Innung statt. Wie fast bei jedem ersten Kennenlernen gab man mir zuerst die Möglichkeit die wesentlichen Meilensteine zum beruflichen Wertegang darzulegen. Im Anschluss daran stellte sich die beiden Interviewer des Hauses vor, welche Position und Aufgaben sie haben, die Rolle dieser Bildungsstätte in der Aus- und Weiterbildung, neue Innovationen, erreichte Ziele in Form von neuen Kurse und Abschlüssen von Meister und Azubis. Zusammenfassend empfand ich das Gespräch als sehr monoton und selbstdarstellend seitens der Interviewer. Es wurden keine detaillierten Fragen oder sog. Stress- Fangfragen zu meinem beruflichen Wertegang, Inhalten und Funktionen letzter Projekte, oder zum beruflichen Entscheidungsweg gestellt. Einzig und allein die Frage, ob ich mir langfristig vorstellen könnte jeden Tage 1Stunde zwischen Arbeitsstelle und Wohnort zu pendeln, wollte man scheinbar aus eignen Erfahrungen genauer beleuchten. Im Bezug auf die beworbene Stelle als Leiter in Berufsbildung und der damit verbundenen Anforderungen und Fähigkeiten als Teamleiter und Lehrkraft wurde ich weder nach Kernkompetenzen, Branchenerfahrungen, persönlichen Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge befragt. Eher habe ich die Gelegenheit zur Selbstpräsentation eigener Kompetenzen und Erfolge genutzt, wenn die beiden Interviewer beispielsweise die Schwierigkeiten und Anforderungen im Umgang mit Auszubildenden beschrieben, oder wie der Ablauf der Meisterausbildung ist.
Am Ende konnte ich noch meine Fragen stellen. Diese wurden auch alle zufriedenstellend beantwortet. Nach einem freundlichen auf Wiedersehen wurde ich auf eine kurze Entscheidungsphase gebeten.
Nach 3Wochen ohne Rückmeldung habe ich dann selbst zum Entscheidungsstand angerufen und war auch gleich mit dem Interviewer verbunden. Man sagte mir: man hätte ich sich noch nicht entschieden, ich solle 1 Woche später anrufen. Auch nach dieser Zeit konnte man mir keine Auskunft geben. Wochen später habe ich dann nach zahlreichen Mails und Telefonaten aufgeben.
Vielen Dank „Haus des Kfz Dresden“ ich habe den Charakter ihres Hauses und der Leitung verstanden und werde sie definitiv nicht weiterempfehlen.