Navigation überspringen?
  

Hotel-Park Ambiance

Deutschland Branche Tourismus / Hotel / Gastronomie
Subnavigation überspringen?
Hotel-Park AmbianceHotel-Park AmbianceHotel-Park Ambiance
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte


Arbeitgeber stellen sich vor

Hotel-Park Ambiance Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,47 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis

Kommentar

Ich habe in diesem Betrieb 2 Praktika absolviert und bin auch unbefristet eingestellt worden. Dass man in einem Hotelbetrieb mal mehr, mal weniger arbeiten muss, sollte wohl jedem klar sein, der im Dienstleistungsgewerbe tätig sein möchte. Auch wenn der Umgang in Stresssituationen nicht immer freundlich ist, darf man dieses nicht immer persönlich nehmen. Dieser Umgang miteinander ist dann wohl auch auf den Personalmangel zurückzuführen. Dass der Personalbedarf nicht wirklich gedeckt ist, liegt aber nicht daran, dass kein Personal eingestellt wird, sondern dass anscheinend nur wenige Lust haben, sich für Sellin und vielleicht auch für die Privathotellerie zu entscheiden.Ich finde dieses Hotel bietet, jedem der möchte, die Chance, gut ausgebildet zu werden. Die Küche, der Service, der Umgang mit dem Gast werden von den meisten Gästen sehr gelobt. Und auch ich als Mitarbeiter finde, dass der Gast hier sehr gut aufgehoben ist.Es gibt wahrscheinlich immer mal wieder Dinge, die man selber anders entscheiden würde, aber ich denke, dass das Gesamtkonzept in diesem Betrieb stimmt. Für mich persönlich ist es eine gute Gelegenheit, Wissen anzueignen. Hier wird auf sehr viele kleine Details Wert gelegt und versucht jedem Gast individuell seinen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Dieses finde ich auf jeden Fall persönlicher, als in vielen großen Häusern, wo der Gast nur eine "Nummer" zu sein scheint.Abschließend möchte ich nur noch sagen, dass es auf jeden Fall einen Versuch Wert ist, sich in diesem Haus zu bewerben.

Kommentar

Diese Unternehmen war das Schlimmste was mir als Praktikantin hätte passieren können. Ein typischer Fall von Ausnutzung kostenloser Arbeitskräfte. Zugesichert wurde mir, dass ich eine Woche im Housekeeping arbeiten würde, danach an der Rezeption. Tatsächlich habe ich mir dann nach 4 Wochen im Housekeeping einmal erlaubt nachzufragen, wann ich denn einmal an die Rezeption dürfte. Danach durfte ich einen Tag an die Rezeption, wobei ich mir wünschte sofort wieder ins Housekeeping zurück zu kommen. Niemand hatte Interesse daran mich irgendwie einzuweisen. Man sagte mir eiskalt ins Gesicht, dass man keine Zeit hätte mich auch noch einzuweisen. Also stand ich da völlig ahnungslos an der Rezeption und hatte richtige Panik wenn das Telefon klingelte oder mich ein Gast etwas fragte, weil ich leider nur selten eine Auskunft geben konnte. Mein allererster Arbeitstag im Housekeeping war die absolute Hölle und ich hatte direkt vor das Praktikum abzubrechen. Die Hausdame schien sich nicht anders ausdrücken zu können und schrie mich deshalb immer an, wenn ich etwas falsch gemacht hatte, was nicht überraschend war, da ich auch hier keinerlei Einführung erhalten hab und noch keine Arbeitserfahrung in diesem Bereich hatte. Ich war immer die letzte die Feierabend machen durfte, auch wenn die anderen Mitarbeiter schon 2 Stunden früher gehen konnten wurde für mich immer noch eine sinnlose Beschäftigungsarbeit gesucht. Trinkgeld, das man mir persönlich gegeben hat mußte ich abgeben. Das Praktikum war natürlich unbezahlt, aber man hatte mir Kost und Logi zugesichert. Untergebracht war ich in einem ehemaligen Lehrlingswohnheim, das eigentlich unbewohnbar war und zu Essen bekamen wir, so hatte ich den Eindruck, die Reste der Gäste, zum Teil veschimmelte Speisen. Das allerschlimmste war jedoch das Betriebsklima im Unternehmen. Die Mitarbeiter wurden gegenseitig aufeinander aufgehetzt, jeder ist über den anderen hergefallen, weil er selber gut dastehen wollte. Kritik wurde nicht dem Betroffenen gegenüber direkt geäußert, sondern hinter seinem Rücken. Bereits nach dem ersten Tag habe ich angefangen die Tage zu zählen bis mein Praktikum endlich vorbei ist.Ich weiß nicht, ob es als fest angestellter Mitarbeiter anders wär, ich kann nur als meiner Sicht als Praktikant schreiben: das Praktikum war die absolute Hölle, ohne das ich auch nur irgendetwas gelern habe. Also unbedingt Hände weg von diesem Unternehmen.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

kununu Scores im Vergleich

Hotel-Park Ambiance
2,47
2 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Tourismus / Hotel / Gastronomie)
3,08
21.556 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,13
1.411.000 Bewertungen