Navigation überspringen?
  

Klinikum Pforzheim

Deutschland Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?
Klinikum PforzheimKlinikum PforzheimKlinikum Pforzheim
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte


Arbeitgeber stellen sich vor

Klinikum Pforzheim Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,28 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 30.Mai 2016 (Geändert am 20.Juni 2016)
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Würde es auch eine Bewertung ohne Stern geben, wäre die hier angebracht. Eine große Bitte: RESPEKTIERT EURE MITARBEITER. Und wenn sich einer bei der täglichen Arbeit oder einem Projekt usw. engagiert - wertschätzt es gefälligt erst mal, statt den Einsatz klein zu reden.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt solche und solche. Solche, mit denen man gut zusammenarbeiten kann und solche, die gerne nach oben weiter reporten

  • 23.Nov. 2014
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation verbessern. Mitarbeiter einbeziehen und mit entscheiden lassen.
  • 29.Aug. 2013 (Geändert am 05.Sep. 2013)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Stark abteilungsabhängig. Zum Teil in Ordnung, zum Teil sehr, sehr schlecht. Dass man in letzterem Fall nicht noch als Depp (oder als noch Schlimmerers, das Wort mit "A" mal nicht zu vergessen) tituliert wird, ist grade noch alles.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten einiger Vorgesetzten kann man fast schon noch nicht mal als "Verhalten" bezeichnet, so schlecht ist es. Da bringen Vorgesetzte selbst am meisten Chaos und Unordnung in die eigene Abteilung (weil sie bei jeder Kleinigkeit mitreden wollen und die Mitarbeiter nicht ihren Job machen lassen) und unterstellen den "Untergebenen" noch "unstrukturierte Arbeit". Verbesserungsvorschläge und Kritik werden abgeblockt bzw. vor lauter Angst, in Ungnade zu fallen gar nicht erst vorgetragen. Sachliche und objektive Diskussionen werden meist nicht geführt.
Auch der Umgangston, wenn dann doch mal was schiefgelaufen ist, ist z. T. schlicht und ergreifend daneben. Es reicht dann z. T. nicht, dass der zuständige Mitarbeiter einen Anpfiff bekommt und man die Sache dann auf sich beruhen lässt (bzw. dass man halt eben das Problem anspricht und überlegt, wie man es künftig vermeiden kann und dann erst mal schaut, ob es dann nun auch tatsächlich funktioniert). Nein, man ist dann gleich "maßlos entäuscht" und ballert den "Schuldigen" gleich mehrfach eine vor den berühmten Latz.
Wie gesagt, wenn was schief läuft: sprecht es bitte in einem sachlich neutralen Ton an, überlegt gemeinsam (!), wo ggf. die Ursachen liegen und versucht gemeinsam (!) - z. B. durch Änderung der Prozesse, bessere Kommunikation usw. - anschließend zu vermeiden, dass das jeweilige Problem nicht mehr auftaucht. Und macht die "Schuldigen" nicht erst zig mal für ihre "Fehler" verantwortlich. Einmal reicht im Normalfall aus, dass die Betreffenden sich die Kritik zu Herzen nehmen.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

kununu Scores im Vergleich

Klinikum Pforzheim
2,28
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medizin / Pharma)
2,85
30.161 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,13
1.414.000 Bewertungen