Navigation überspringen?
  
SegoniSegoniSegoniSegoniSegoniSegoni
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

2,46
  • 09.04.2016

Besser Abstand halten

Firma Segoni
Stadt Berlin
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich IT

Karriere / Weiterbildung

Die Mitarbeiterfluktuation ist sehr hoch. Es wird teilweise eher gegeneinander als miteinander gearbeitet. Kleine Firma mit entsprechend niedrigen Professionalisierungsgrad. Siehe auch Segoni AG für weitere Bewertungen, die Firma wurde erst vor kurzen in eine GmbH umgewandelt.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Fairness, mehr Mitarbeiterbeteiligung, mehr Realitätssinn bei der Zielsetzung.

Pro

Flexible Arbeitszeiten

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.325.000 Bewertungen

Segoni
2,78
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche EDV / IT  auf Basis von 88.897 Bewertungen

Segoni
2,78
Durchschnitt EDV / IT
3,68

Bewerbungsbewertungen

3,10
  • 13.01.2015

Überheblich und arrogant

Firma Segoni
Stadt Berlin
Beworben für Position Mitarbeiter (w/m) für Schulung und Support
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Üblichen Fragen, sehr detailiert.
  • Gründe für Wechsel
  • gesundheitliche Einschränkungen?

Kommentar

Die Stellenbeschreibung passte eigentlich ganz gut auf mein Profil.
Die Gespräche wurden gut vorbereitet.
Es war eine angehende Doktorin (Personalberaterin) anwesend, die mir sehr Symphatisch und sehr kompetent erschien. Dem war auch so.
Der Leiter des Supports, war mir nicht sehr Symphatisch, etwas herablassend und distanziert. Und im 2. Gespräch der GF., proffesionell aber distanziert.
Nachdem ich nun im 1. Gespräch alles beantwortet habe, ging es im 2. Gespräch nocheinmal von vorne los. Ok, erst Vorauswahl, verstehe ich. Leider waren dann die Fragen sehr explizit und m.M. nach fern der Stellenbeschreibung. Sollten wohl Stressfragen sein um meine Reaktion zu zeigen. Vielleicht sollte man mal überlegen, dass der Bewerber unter starken Stress steht und einfühlsamer sein.
Man sollte noch erwähnen, dass diese Firma vormals als AG geführt wurde und nun zur GmbH wechselte. 20 MA und der Stress mit den Veröffentlichungen. Ich schätze mal, dass ich zu selbstbewusst an die Sache ranging (lt. Stellenbeschreibung suchten sie doch selbstbewusste MA). Nagut selbstbewusst beim Kunden aber bitte nicht beim Chef. Zum Schluss, ich merkte das bringt es wohl nicht, fragte ich nun nach den Stärken und Schwächen der Firma ;-)
Antwort vom GF: wir haben keine Schwächen - soso.
Der Leiter des Supports fand dann doch noch eine geschickte Antwort.
Schlussendlich fühlte ich mich nicht wertgeschätzt und empfand die Absage eher als Befreiung. Auf Nachfrage der "Fakten" der Absage bekam ich bisher noch keine Antwort und erwarte auch keine mehr.
Übrigens, keine weiteren Sozialleistungen.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen