Navigation überspringen?
  

SuperBioMarktals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
SuperBioMarktSuperBioMarktSuperBioMarkt
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 67 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (22)
    32.835820895522%
    Gut (15)
    22.388059701493%
    Befriedigend (22)
    32.835820895522%
    Genügend (8)
    11.940298507463%
    3,22
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,78
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    80%
    Genügend (0)
    0%
    2,80

Arbeitgeber stellen sich vor

SuperBioMarkt Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,22 Mitarbeiter
3,78 Bewerber
2,80 Azubis
  • 18.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wir sind ein Team und der Umgangston ist freundlich und respektvoll. Bevor Arbeitsanweisungen umgesetzt werden, wird darüber gesprochen und gemeinsam beraten. Wir suchen immer nach einer optimalen Lösung für die Mitarbeiter und unsere Kunden. So dass am Ende des Arbeitstages alle zufrieden nach Hause gehen können.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind auch nur Menschen. Aber mit dem richtigen Umgangston lassen sich auch hier Missverständnisse aus dem Weg räumen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist groß. Wenn jemand mal wirklich nicht kann, wird er nach Hause geschickt um sich auszuruhen, oder persönliche Dinge zu regeln, um dann schnell wieder fit zu werden. Andere Kollegen springen dann ein, auch wenn sie eigentlich frei gehabt hätten und dadurch Überstunden entstehen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig und interessant. Vorausgesetzt man liebt die Biobranche und hat Spaß an Kunden und dem Verkauf.

Kommunikation

Wir reden offen über Sorgen und Probleme. Ob es den Arbeitsablauf betrifft oder die familiäre Situation. Wir loben uns gegenseitig um uns jeden Tag größte Motivation zu verschaffen. Wir können uns aber auch kritisieren, ohne dass sich jemand dafür angegriffen fühlen muss.

Gleichberechtigung

Bei uns werden alle respektvoll behandelt. Ob Mann oder Frau, ob jung oder älter. Junge Mitarbeiter bekommen den gleichen Respekt und älteren wird schon mal zugestanden, dass ein 10 Stunden Tag dann doch sehr anstrengend ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Bin selber schon älter. Kein Problem. Manchmal tuen einem die Füße weh, dann setzt man sich öfter hin und erledigt andere Dinge.

Karriere / Weiterbildung

Es werden jede Menge Weiterbildungen in allen Fachbereichen angeboten. Von Naturkosmetik über Fleisch, Käse, Wein, allgemeine Verkaufsschulungen und und und.... Besonders viele Schulungen erhalten natürlich die Auszubildenden, damit sie neben ihrem Abschluss Kaufmann/Frau im Einzelhandel auch noch den Abschluss Naturkost bei der IHK schaffen und damit bestens qualifiziert sind.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Grundgehalt könnte besser sein. Man darf aber nicht vergessen, dass man sich viele Lebensmittel, die den Verkauf verlassen haben, für sich noch nutzen kann. Genauso wie die gesponserten Getränke während der Arbeitszeit.

Arbeitsbedingungen

Hell und freundlich, auch das Tageslicht und das Wetter können wir von unserem Arbeitsplatz sehen. Der Pausenraum ist lokalpatriotisch gestaltet. Man bekommt Wasser und Kaffe spendiert. Mahlzeiten oder Snacks können preisreduziert erworben werden und man darf ganz viel kostenlos probieren.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Der Müll wird getrennt. Energie wird ökologisch sinnvoll eingesetzt. Wir achten auf einen umweltbewussten Einsatz von Arbeitsmaterialien.

Work-Life-Balance

Es wird darauf geachtet, dass jeder mal nur kurze Schichten hat, damit der Rest des Tages zur privaten Verfügung steht. Oder es gibt auch mal einen freien Samstag und danach noch einen freien Montag, damit man dann mal ganz viel Zeit zum Abschalten hat. Vor den verkaufsstarken Tagen werden dann natürlich sehr viele Stunden gearbeitet.

Image

Wir haben ein gutes Image, weil wir alles für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden tun. Bei den Produkten im Verkauf achten wir sehr auf Fairness und Regionalität.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Gehälter könnten bei motivierten Mitarbeitern höher sein. Man könnte diese individuell anpassen. Es gibt Mitarbeiter, die ihren Job machen und nach der vorgegebenen Arbeitszeit den Arbeitsplatz verlassen und es gibt diese, denen keine Aufgabe schwer fällt, sie immer motiviert sind und ihren Job gewissenhaft erledigen und vor allem mitdenken.

Pro

Man kann sich kreativ, innovativ und gestalterisch einbringen. Es wird alles besprochen. Motivation und Freundlichkeit der einzelnen Mitarbeiter wird sehr gelobt.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    superbiomarkt dortmund
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 31.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Im Markt unter den Kollegen und auch mit der Marktleitung super. Allerdings generelle Unzufriedenheit durch Verhalten der Führungsebene.

Vorgesetztenverhalten

Im Markt 5 Sterne.
Weiter oben eher 1-2 Sterne - cholerische Anfälle und das Anschreien von Mitarbeitern vor Kunden (!) sind weder professionell noch zielführend. Dass die Hälfte der Mitarbeiter versucht sich in Luft aufzulösen wenn die Leitungsebene den Laden besucht sagt viel aus.

Kollegenzusammenhalt

Gut, wenn auch leider viel nach dem Motto "Not verbindet".

Interessante Aufgaben

Absolut - tolle Produkte, größtenteils sehr nette Kunden, ein vielseitiges Sortiment und sicherlich auch für jeden Geschmack interessante Bereiche, egal ob im Laden oder an den Bedientheken.

Kommunikation

Hakt leider immer mal wieder, ist aber auch dem Stress in der Zentrale geschuldet - kein Vorwurf hier.
Schön wäre generell ein offenerer Umgang mit den Mitarbeitern bzgl. Entwicklung des Unternehmens - so hört man nur Gerüchte und macht sich irgendwann Sorgen, wohin der weitere Weg wohl gehen mag.
Kritik von Mitarbeitern ist leider nicht erwünscht, und auch wenn gute, langjährige Mitarbeiter gehen, wird nicht das Gespräch gesucht.

Gleichberechtigung

Im Markt kein Problem - flache Hierarchien, und ob man männlich oder weiblich ist tut auch nichts zur Sache.

Umgang mit älteren Kollegen

Natürlich ist die Arbeit irgendwann körperlich anstrengend, da wird dann geschaut ob man was verbessern kann. Oder man hilft sich eben.

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegschancen sind grundsätzlich gut.
Weiterbildung ist in den letzten Jahren massiv weniger geworden - Fachwissen wird zwar (auch von den Kunden) gefordert, aber wo der Mitarbeiter es hernehmen soll verrät einem keiner...
Persönlichkeitsentwicklung ist eher nicht so gern gesehen - Mitarbeiter mit Charakter sind potentiell unbequem.

Gehalt / Sozialleistungen

Deutlich unter Tarif. Abhängig vom "Verhandlungsgeschick", da es keine klaren Gehaltsstrukturen gibt. Wenn man nichts sagt, passiert auch nichts - es gibt Mitarbeiter, die schon seit 10 Jahren keine Gehaltserhöhung bekommen haben. Gehaltsoffenlegung für alle wäre mal eine spannende Idee...
Zusätzlich gibt es eine betriebliche Altersvorsorge, 20% Rabatt beim Einkauf und frei Wasser und Kaffee.

Arbeitsbedingungen

Aktuell wirklich nicht mehr schön. Hohe Mitarbeiterfluktuation. Es wird massiv versucht, Personalkosten zu sparen, daher mehr Last auf weniger Schultern. Immer knappere Besetzung im Markt, es bleibt kaum Zeit, sich noch um die Kunden zu kümmern (um die es in so einer beratungsintensiven Branche gehen sollte!). Aufgrund der ständigen Knappheit sind die Mitarbeiter genervt, man hat das Gefühl dass man ständig versucht, sich am eigenen Haar aus dem Sumpf zu ziehen, verbreitet irgendwann nur noch Zweckoptimismus.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird mit Tafeln u.ä. zusammengearbeitet, um weniger Lebensmittel wegzuwerfen, die Tüten in der Gemüseabteilung sind kompostierbar, der Strom ist grün (glaube ich zumindest). Allerdings müssten gerade die Umweltthemen besser kommuniziert werden, in der konventionellen Branche schreiben sich das alle groß auf die Fahne, da sollte man als Bio-Unternehmen auch mal was zu sagen.
Sozialbewusstsein ist ansonsten überschaubar oder wird einfach gar nicht an die Mitarbeiter kommuniziert (kann ja sein dass die Zentrale sich irgendwo engagiert, da weiß leider im Markt niemand von).

Work-Life-Balance

6-Tage-Woche, da bleibt nicht viel.
Bei Aushilfen massive Überstundenprobleme, weil sie ständig irgendwo einspringen müssen, es wird sehr viel Flexibilität verlangt.
Allerdings ist es zumindest bei uns im Markt auch immer irgendwie möglich eine Lösung zu finden, wenn man wegen eines wichtigen Termins o.ä. nicht arbeiten kann.

Image

Schwer zu beurteilen, wenn man selbst dort arbeitet... intern nicht mehr gut, von außen betrachtet sicherlich besser.

Verbesserungsvorschläge

  • Redet mit euren Mitarbeitern! Vielleicht mal eine anonyme Umfrage, einen "Meckerkasten" oder so etwas etablieren. Schätzt eure Mitarbeiter wieder! Nicht zwangsläufig mit mehr Geld, sondern indem ihr sie wahrnehmt, ihre Leistungen anerkennt, ihre Meinung ernst nehmt, ihnen auch mitteilt, wohin die Reise mit dem Unternehmen geht, ihnen erzählt was mit dem erwirtschafteten Geld passiert etc. - all das stärkt die Bindung an ein Unternehmen. Besinnt euch wieder auf das, worum es eigentlich mal ging.

Pro

Den Zusammenhalt unter den Kollegen, die wirklich tollen Produkte.

Contra

Die reine Ausrichtung auf Wirtschaftlichkeit - natürlich muss ein Unternehmen sich tragen und auch Gewinn machen, aber ein "höher, schneller, weiter" um jeden Preis kann nicht gut sein. Und dafür wird leider mittlerweile die Gesundheit der Mitarbeiter aufs Spiel gesetzt (Stress = höhere Ausfallquote durch Krankheit oder Kündigung = mehr Stress...).

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    SuperBioMarkt AG
  • Stadt
    Münster
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 24.Okt. 2017 (Geändert am 25.Okt. 2017)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

In jeder Filiale herrscht eine andere Atmosphäre, diese wird hauptsächlich durch die Führungspersonen geprägt und durch das Zusammenspiel im Team.

Vorgesetztenverhalten

Hier besteht der größte Entwicklungsschritt der gemacht werden muss -raus aus der Naivität! Das Unternehmen hat sich auf die Fahnen geschrieben sozial mit ihren Mitarbeitern umzugehen. In der Realität wird lediglich mit bestimmten MA sozial umgegangen. Marktleiter haben bei der Führung des Teams große Freiheiten, diese wurden jedoch innerhalb von Münster nicht hinreichend kontrolliert, dahingehend ob diese ihre Aufgabe sozialverträglich erfüllen. Natürlich ist Vertrauen den Marktleitern gegenüber wichtig, leider habe ich es jedoch mehrfach erlebt und mit verschiedenen Führungspersonen, wie dieses Vertrauen ganz massiv zum eigenen Vorteil und zum Nachteil des Unternehmens ausgenutzt worden ist. Sodass im Endeffekt eine soziale Intention vom Unternehmen zu total asozialen Ergebnissen geführt hat für die Mitarbeiter die unter der Marktleitung arbeiten.

Kollegenzusammenhalt

Man kann im SBM sehr viele tolle und engagierte Mitarbeiter treffen.

Interessante Aufgaben

Das kommt auf die eigene Interessenlage an und inwiefern es möglich ist dieser im Arbeitsalltag nach gehen zu können. Wer Spaß hat am Verkaufen und hochwertigen Produkten wird im SBM auch interessante Aufgaben finden. Blöd nur, dass zwischen interessierten Mitarbeitern und interessanten Aufgaben oftmals eine frustrierte Führungsperson dazwischen steht.

Kommunikation

Eine offene Konfliktkultur war zumindest für meinen Fall von der damaligen Gebietsverantwortlichen nicht erwünscht und wurde auf fiese Art und Weise verbal nieder geknüppelt. Davon abgesehen ist die Kommunikation zwischen Zentrale und Filialen erschwert, dies scheint bei Filialisten jedoch grundsätzlich schwierig zu sein.

Gleichberechtigung

In dem Punkt meistens vorbildlich. Allerdings gibt es doch ein paar männliche Kollegen, die im Umgang mit starken Frauen unsicher werden und diese dann wiederum versuchen klein zu reden.

Umgang mit älteren Kollegen

Meistens sozial.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt ein interessantes Seminar-Angebot. Karriere-Chancen hängen von der Beziehung zum Firmengründer ab, ob dieser einen positiven Eindruck hat oder nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

wer viel Geld verdienen möchte ist hier falsch.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Leider bringt nicht jede Führungsperson Umweltbewusstsein mit und geht mit guten Beispiel voran. Das ist für andere Mitarbeiter frustrierend, wenn diese versuchen sich zu engagieren und als Spinner abgestempelt werden.

Work-Life-Balance

Verträge, die eine Sechs-Tage-Woche beinhalten sind in Zeiten von Personalmangel der Tod jeder Work-Life-Balance und ein großes Eigentor für's Unternehmen. Die Mitarbeiter schützen sich durch vermehrtes Krankfeiern, wenn sie sich überlastet fühlen anstatt den offenen Dialog zu suchen. Alle Mitarbeiter, die dann noch übrig sind und Mehrarbeit leisten dürfen kommen sich ab einem gewissen Punkt veräppelt vor und sind frustriert.

Verbesserungsvorschläge

  • Arbeitnehmer emanzipiert euch und gründet einen Betriebsrat.

Pro

Vertrieb von Produkten von kleinen regionalen Erzeugern, obwohl dies ein erheblicher Mehraufwand darstellt.

Contra

Oftmals unzureichende Menschenkenntnis und Problembewusstsein.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
  • Firma
    SuperBioMarkt AG
  • Stadt
    Münster
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2011
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 67 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (22)
    32.835820895522%
    Gut (15)
    22.388059701493%
    Befriedigend (22)
    32.835820895522%
    Genügend (8)
    11.940298507463%
    3,22
  • 4 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (2)
    50%
    Befriedigend (1)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,78
  • 5 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    20%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    80%
    Genügend (0)
    0%
    2,80

kununu Scores im Vergleich

SuperBioMarkt
3,23
76 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,19
129.485 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.836.000 Bewertungen