Navigation überspringen?
  

A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil / Automobilzulieferer
Subnavigation überspringen?
A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KGA.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KGA.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 289 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (62)
    21.453287197232%
    Gut (56)
    19.377162629758%
    Befriedigend (86)
    29.757785467128%
    Genügend (85)
    29.411764705882%
    2,79
  • 16 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    6.25%
    Gut (1)
    6.25%
    Befriedigend (3)
    18.75%
    Genügend (11)
    68.75%
    1,71
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    3,33

Arbeitgeber stellen sich vor

A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,79 Mitarbeiter
1,71 Bewerber
3,33 Azubis
  • 06.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durck, Druck und Druck. Ich als Mechaniker soll dem Kunden gleich vor Ort Reparaturen empfehlen die er eigentlich nicht braucht...
Gibt kein gescheites Werkzeug. z.B. Akkuschrauber kaputt (1x in der Werkstatt) dauert es ca. 6 Wochen bis vielleicht ein neuer da ist.

Vorgesetztenverhalten

Gebietsleiter kommt sagt nicht Hallo. Chefs kommen sagen nicht Hallo und schauen sich in der Filiale um wie im Museum.. Schlechter geht es nicht. Alles muss man sich schriftlich geben lassen sonst kann man sich auf nichts verlassen.

Kollegenzusammenhalt

Gut. Kollegen sind meistens OK aber auch hier ist es mal so und so!

Interessante Aufgaben

Hab meine Ausbildung bei ATU gemacht. Fazit: Reifen wechsel, Ölwechsel und Bremsen.. WOW! Auto ist ein Schnell-Service-Laden mehr nicht da ist nichts interessant.

Kommunikation

Es kommen Ansagen von oben sei es von Gebietsleiter oder gleich aus Weiden. Diese werden ohne Kopf und Versand vorgegeben und auch versucht ein zu halten. Klappt alles nicht richtig.. Kommunikation --> Katastrophe

Gleichberechtigung

Mann und Frau sind gleich berechtigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Mal so mal so. Wer behindert ist und auf sein Recht besteht: Alles kein Problem!
Wer sich nicht aus kennt wird ausgebäutet...

Karriere / Weiterbildung

Schleimer die beim Gebietsleiter oder Werkstattleiter schleimen aber eigentlich unpassend für den Job sind bekommen zum Meister 4000€ dazu. Dafür halt 2 Jahre binden. Sonst eher mau..
Als Azubi bekommst du in Weiden Prüfungsvorbereitung da du ja in der Filiale nichts lernst..

Gehalt / Sozialleistungen

Bezahlung der Mechaniker und Verkäufer ist Einzelhandels typisch. Man steigt in Bayern mit 2100€ brutto ein. (Als Mechaniker 3 1/2 Jahre gelernt) Hallo??? Bezahlung ist wirklich nicht gut.

Arbeitsbedingungen

Kein gescheites Werkzeug.. Wie in einer Hobbywerkstatt.
Verkäufer vorne sind besser gestellt als ein Mechaniker der eigentlich auch einen Beruf dazu gelernt haben muss... Rund um einfach nicht gut! Und dann noch 6-Tage Wochen und Druck Druck Durck.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt.

Work-Life-Balance

Bei mir: 07:30 bis 16 oder 17 Uhr + Samstag oder von 11 bis 19 Uhr + Samstag eigentlich nur ein 40h Vertrag auch Azubis scheffeln bei uns Überstunden ohne Ende. Die darf man dann z.B. im Januar nehmen (da will eigentlich niemand Urlaub...)

Image

ATU halt

Verbesserungsvorschläge

  • Namen ändern, bessere Mitarbeiter einstellen in jedem Bereich, mehr bezahlen damit die Arbeiter motiviert werden... Ein KFZler ist etwas wert in andern Firmen wird man Händeringend gesucht und bekommt gutes Geld.. warum versteht das bei ATU keiner.

Pro

Geld kommt pünktlich, 30 Tage Urlaub

Contra

Sehr viel, schade mache Mitarbeiter geben sich wirklich Mühe das es funktioniert aber naja.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Auto Teile Unger
  • Stadt
    Weiden
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

In den Filialen meistens gut. Es könnte noch besser sein, wenn auch mal ein Lob oder Hilfe des Gebietsleiters kommt. Aber hier wird man vom Gebietsleiter meistens im Stich gelassen, weil diese einfach unfähig sind. Gute Mitarbeiter kündigen und die Herren Gebietsleiter fragen noch nicht einmal, warum. Es ist Ihnen egal - die anderen Übriggebliebenen schaffen diese Mehrarbeit ja. Dies demotiviert schon extrem. Aber ist denen egal.

Vorgesetztenverhalten

Unfähige Gebietsleiter, aber auch Regionalleiter, die absolut egoistisch sind. Menschenführung gleich null. Umsatz mit Gewalt ist wichtiger als der Mensch.
Die denken nur an Ihre Prämien - erreichen Sie diese nicht, wird nochmal eben schnell ein Aktionstag ins Leben gerufen, wo alle Mitarbeiter vor Ort sein müssen, damit Umsatz generiert werden kann. Die Filialen haben oft keine Chance auf eine Prämie - das ist das Unfaire.
Mitarbeiter kündigen - ist denen egal ! Nur verstehen diese Leute nicht, das Mitarbeiter an der Front benötigt werden um die Kunden zu bedienen. Täglich verliert ATU dadurch viele Kunden. Es wird von denen noch nichtmal hinterfragt, warum gekündigt wird oder wie man den Mitarbeiter halten kann.
Mehr Geld wird es nicht geben - höhere Löhne = weniger Prämie für die Herren.

Kollegenzusammenhalt

Wenn das Team nicht zusammenhalten würde, könte ATU endgültig dichtmachen. Die Leute auf der Fläche sind die Einzigen, die eine Wertschätzung bekommen sollten. Die geben täglich alles für das Unternehmen; zu Lasten Ihrer Feizeit oder Gesundheit. Hut ab.

Interessante Aufgaben

Hier entscheidet der Geschäftsleiter über die Filialaufgaben.
In seinem Ermessen liegen die Aufgabenbereiche.
Leider kommen viele unsinnige Arbeitsanweisungen aus der Zentrale oder dem Gebietsleiter.

Kommunikation

Infos erhalten die Geschäftsleiter vom Gebietsleiter nur in sehr abgespeckter Form, wenn überhaupt. Wichtige Infos erhält man durch die Presse oder dem Internet. Kein Scherz.
In den geführten Telefonkonferenzen wurde immer nur Druck ausgeübt - UMSATZ, UMSATZ, UMSATZ. Egal wie. Oder man muß sicht rechtfertigen, warum es nicht so gut läuft - das es einen extremen Personalmangel gibt, wird nicht akzeptiert.

Gleichberechtigung

Frauen sind immer Willkommen. Müssen aber dann auch einen Männerjob machen.

Umgang mit älteren Kollegen

Mittlerweile wird fast alles eingestellt, was sich bewirbt, da viele Leute schnellstens benötigt werden.
Alter spielt hier keine Rolle - was ich gut finde !

Karriere / Weiterbildung

Eigene Akademie ist vorhanden - Schulungen werden auch angeboten und der Geschäftsleiter entscheidet, wer geschult wird. Möglichkeiten sind da.
Aufstieg zum Geschäftsleiter ist machbar, aber meistens werden Leute von außerhalb eingestellt ( Leute, die wenig Ahnung haben und dafür viel Geld bekommen ).
Gebietsleiter zu werden - sehr, sehr schwierig. Aber vorher muß man dann das Menschliche ablegen.

Gehalt / Sozialleistungen

Neue Leute erhalten viel mehr Geld als die guten Alteingedienten.
Bei neuen Geschäftsleitern ist es noch extremer.
Auf eine Nachfrage, warum dies so sei, kam nur die Antwort vom Regionalleiter:"Weil wir sonst keine neuen Mitarbeiter finden würden !"
Sehr unfair und demotivierend - auch ein Grund, warum viele kündigen.
Hier sollte angepasst werden.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer zeitweise 40 Grad und mehr in der Filiale, dazu der Gummigeruch der Reifen - unerträglich. Das hier ein Arbeiten vom Gesetzgeber verboten ist, interessiert niemanden - auch nicht dem Betriebsrat.
Kommt dann noch die wöchentliche Lieferung, wirds noch schlimmer.
Durch Minimalbesetzungen in den Filialen laden die Mitarbeiter häufig den LKW alleine ab; sehr gefährlich und im Sommer über 50 Grad im LKW-ist den Gebietsleitern aber egal.
Auch im strömenden Regen muß abgeladen werden - auch hier zeitweise alleine - Unfallgefahr sehr hoch.
Instabiles EDV-System; häufige Ausfälle - dadurch läuft fast nix mehr in der Filiale.
Beleuchtung in der Filiale tut den Augen weh, da kein Tageslicht vorhanden ist.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Entsorgungssystem ist gut.

Work-Life-Balance

Ist eine Filiale ideal besetzt, sind die Arbeitszeiten toll. Urlaub natürlich auch.
Aber in den meisten Filialen fehlen Mitarbeiter; die MÜSSEN dann trotzdem die Planvorgaben schaffen - egal wie. Überstunden werden angeordnet und Betriebsrat zieht mit. Dies geht zu Lasten der Freizeit und Familie.

Image

Internet gibt Auskunft.
Ja - gute Erfahrungen werden meistens nicht irgendwo gepostet und negative oft.
Das ist überall so und sollte nicht überbewertet werden.
Aber die Kommentare sind da und werden geglaubt - deswegen der sehr schlechte Ruf.
Viele Mitarbeiter arbeiten sehr demotiviert und werden deshalb auch nicht gut über Ihren Arbeitgeber reden.
Vor 2 Jahren wurde uns suggeriert, wir sollen unsere Kunden zu Fans machen. Schwierig, wenn der Mitarbeiter kein Fan ist........

Verbesserungsvorschläge

  • Geschäftsleiter mehr Vollmachten geben Gebietsleiter abschaffen gute Leute einstellen und die Filialen dadurch wieder fit machen - wie vor 10 Jahren die Gehälter anpassen

Pro

Das System an sich ist gut - Direktannahme, After Sales Angebote, Schulungen, gute Arbeitszeiten ( wenn Idealbesetzung vorhanden ist ), meistens tolle Teams in den Filialen,...
Pünktliche Gehaltszahlung.
Vermögenswirksame Leistung
betr. Altersvorsorge

Contra

die Kommunikation ist ungenügend - zu wenig Infos durch die Gebietsleiter.
Personal vor Ort wird nicht wertgeschätzt.
Gebietsleiter ohne Menschenkenntnisse und denen Menschenführung ein Fremdwort ist.
Im Sommer unerträglich.
Schlechte Entlohnung - seit über 10 Jahren keine richtige Gehaltserhöhung, nur ein sehr unfaires Prämiensystem.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    A.T.U. Auto-Teile Unger GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Weiden i.d.OPf.
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 04.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch teileweise zu wenig Personal gab es sehr oft schlechte Stimmung unter dem Kollegen die alle auf dem Zahnfleisch gingen.

Vorgesetztenverhalten

Mein 1. und meine letzter Filialleiter waren sehr korrekt und haben alles mit uns Kollegen besprochen. Der 2. Lebt er in seiner eigenen Welt und wir mussten funktionieren.

Interessante Aufgaben

Es gibt Vorgaben an die wir zu halten hatten.

Kommunikation

Es gab einmal im Monat einen Mitarbeiterbrief, aber die Wahrheit wie es um das Unternehmen steht hat man aus den Medien erfahren.

Karriere / Weiterbildung

Man würde weiter gebildet aber je mehr man wusste desto mehr haben die von oben einem mehr Aufgaben gegeben und umso mehr musste man arbeiten was überstd. angeht. Denn nicht jeder in den Filialen hat die gleichen Schulungen.

Gehalt / Sozialleistungen

Für die Arbeit definitiv zu wenig.

Arbeitsbedingungen

Keine Tageslichtbeleuchtung hatte oft Augenschmerzen. Im Sommer war es ätzend, der Verkaufsbereich hatte immer ein Blechdach drauf da wo ich war und es gab keine Klimaanlagen. Für grossen schweren Räder gsb es keinerlei Hilfsmittel sie in/aus den Regalen zu bekommen. Wir Mitarbeiter mussten die Lkw die einmal pro Woche kamen mit Ware selbst entladen und auch beladen ohne Ladungssichrungsausbildung und such sls Verlader unterschreiben. Elektrosmeisen gsb es nur in einer von 3 Filialen in denen ich war.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hat sein eigenes Abfallunternehmen.

Work-Life-Balance

40 Std. Vertrag unterschreiben, in der Regel aber zwischen 45-55 Std. In der Woche geknüppelt da zu wenig Personal. Streckenweise morgens den Laden aufgeschlossen und Abends abgeschlossen, auch keine Pausen möglich und dann noch Samstag.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    A.T.U. Auto-Teile Unger GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Weiden i.d.OPf.
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 289 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (62)
    21.453287197232%
    Gut (56)
    19.377162629758%
    Befriedigend (86)
    29.757785467128%
    Genügend (85)
    29.411764705882%
    2,79
  • 16 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    6.25%
    Gut (1)
    6.25%
    Befriedigend (3)
    18.75%
    Genügend (11)
    68.75%
    1,71
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    3,33

kununu Scores im Vergleich

A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG
2,74
307 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,12
66.587 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,35
3.122.000 Bewertungen