Navigation überspringen?
  

Bankpower GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Bankpower GmbHBankpower GmbHBankpower GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 170 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (89)
    52.352941176471%
    Gut (23)
    13.529411764706%
    Befriedigend (24)
    14.117647058824%
    Genügend (34)
    20%
    3,49
  • 66 Bewerber sagen

    Sehr gut (34)
    51.515151515152%
    Gut (5)
    7.5757575757576%
    Befriedigend (4)
    6.0606060606061%
    Genügend (23)
    34.848484848485%
    3,30
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

Arbeitgeber stellen sich vor

Bankpower GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,49 Mitarbeiter
3,30 Bewerber
4,22 Azubis
  • 23.März 2018 (Geändert am 14.Mai 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Ausnahme im Bereich der Förderung gilt für wenige Auserlesene, die sich scheinbar gut in irgendeiner Form anbiedern und somit gefördert werden (anders ist es nicht zu erklären, warum immer nur die mit dem wenigstens Wissen und der wenigstens Aktivität Anerkennung bekommen). Ob die überhaupt etwas können oder leisten, geschweige denn Ahnung davon haben was sie da tun sollen, merkt ja keiner. Diejenigen, die sie nämlich fördern sind selbst inkompetent und wissen nicht, was Arbeit überhaupt bedeutet. Langjährige Mitarbeiter, die so viel wissen und leisten gelten als selbstverständlich und warum sollte man in die etwas investieren- sind ja sowieso da. Die Stimmung ist entsprechend angespannt.

Vorgesetztenverhalten

Selten so eine inkompetente Geschäftsführung samt Stab erlebt. Auch auf der Führungsebene der Niederlassungsleitungen eine Katastrophe. Aber die sollen der Geschäftsführung ja auch nach dem Mund reden und niemals Widerworte geben. Grundsätzlich gilt: Immer an der Grenze zu Legalität ( "Wo kein Richter, da kein Kläger"- tolle Einstellung).

Kommunikation

Keine interne Kommunikation und null Interesse daran, gute Mitarbeiter zu binden und zu halten- hier gilt "jeder ist ersetzbar". Das wird auch gelebt und jedem fast täglich in irgendeiner Form aufs Brot geschmiert.
Problemen geht man nicht auf den Grund sondern es wird oberflächlich von Oben eine Ansage gemacht und einem meist nicht mal involvierten Mitarbeiter wird hinter geschlossenen Türen die Schuld zugeschrieben. Dies teilt man zwar nicht mit, lässt ihn aber immer wieder deutlich spüren, für wie überflüssig man ihn hält und dass man ja nur noch geduldet werde, niemals aber mehr respektiert oder wertgeschätzt. Sei lieber dankbar, dass du hier überhaupt noch arbeiten darfst.

Karriere / Weiterbildung

Bitte hier nicht bewerben und arbeiten- egal, ob intern oder als Zeitarbeitnehmer. Man vertraut keinen Mitarbeiter und Lob habe ich hier in mehreren Jahren nicht einmal gehört. Und das, obwohl ich einige Jahre hier arbeiten durfte, daher kann meine Arbeit auch nicht so schlecht gewesen sein. Letztendlich durfte ich mich ja auch über jährliche Gehaltserhöhungen von ca. durchschnittlich 50€ brutto freuen und musste hierfür dann das ganze Jahr dankbar sein. Aber ich will nicht klagen, denn manche bekommen nicht einmal 50€, da die Gehaltserhöhung völlig willkürlich durch die Niederlassungsleitung verteilt wird. Ist man unbequem, weil man doch ab und an etwas hinterfragt oder kritisiert beeinträchtigt dies das Standing bei Vorgesetzten enorm und die Chance auf Förderung oder eine Gehaltsanpassung sind dahin. Hier steht keiner hinter seinem Mitarbeiter und man traut ihm ja auch nichts zu. Im Gegenteil, man ist bereit jeden jederzeit vor den Karren zu werfen um seine eigene Haut zu retten. Nur so sichert man sich seinen eigenen Arbeitsplatz und seine potentielle Karriere.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Incentive wird immer weniger, denn wenn eine es für eine gewissen Zeit zu hoch war werden die Vorgaben dafür einfach angepasst, so dass weniger ausgeschüttet werden muss. Am Anfang verspricht man Incentives die monatlich im 4stelligen Bereich liegen- dass ich nicht lache. Bitte nicht darauf vertrauen.

Arbeitsbedingungen

Möchte man einen ergonomischen Arbeitsplatz benötigt man ein Attest vom Orthopäden und gefährdet sein Standing im Unternehmen. Wie kann man es wagen, so etwas zu benötigen. Das sagt wohl einiges über die Wertschätzung des Mitarbeiters.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Work-Life-Balance

Man denkt eben, Bankpower hat ja so einen tollen Namen und dass man dankbar sein muss, neben der 40 Stunden-Woche noch 10 unbezahlte Überstunden pro Woche zu leisten.

Image

Traurig, dass die noch irgend einen Cent Umsatz machen. Aber immer mehr Kunden wenden sich inzwischen ab. Nur die Deutsche Bank kann das (noch) nicht, da Bankpower ja ein Joint Venture zwischen Manpower und der Deutschen Bank ist. Hierauf bildet man sich viel ein. Warum auch immer? Scheinbar liest man keine Zeitung oder oder schaut mal Nachrichten?

Verbesserungsvorschläge

  • Informiert euch doch mal ernstgemeint über Personalbindung, Mitarbeiterzufriedenheit und zeitgemäßes Arbeiten.

Pro

Gar nichts.

Contra

Leider kann ich nicht null Sterne vergeben. Ich habe mich dazu entschlossen, diese Bewertung doch noch zu schreiben, obwohl ich vor einiger Zeit dort ausgetreten bin, da mir aufgefallen ist, dass Bankpower sich inzwischen hier und auf anderen Bewertungsportalen selbst überragend gute Bewertungen schreibt. Es war ja intern immer mal wieder Thema, sich selbst gute Bewertungen zu geben um das Außenbild zu verbessern. Nun setzt man dies also um. Die müssen schon ganz schön verzweifelt sein da.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten
  • Firma
    BANKPOWER GmbH Personaldienstleistungen
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Schade, dass Sie sich erst jetzt nach längerer Zeit des Ausscheidens in dieser Form zu Ihrem Anstellungsverhältnis äußern. Wir möchten betonen, dass die Bankpower Kolleginnen und Kollegen täglich Ihr Bestes geben und unsere Werte leben. In den von Ihnen aufgeführten Anschuldigungen können und wollen wir uns nicht wiedererkennen. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, bieten wir Ihnen gern im Nachgang ein offenes und sachliches Gespräch an. Sollten Sie von Ihrer Anonymität Abstand nehmen wollen, kontaktieren Sie uns gerne. Julia Heske Director HR heskejulia@bankpower.de

Michaela Schnabel
Business Development Manager Recruitment
Bankpower GmbH

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre am Düsseldorfer Standort ist als gut zu bewerten. Man fühlt sich in den Räumlichkeiten gut, das Arbeitsklima ist sehr angenehm. Wenn man mal einen schlechten Tag hat, verstehen das die Kollegen, wenn man einen guten Tag hat, gibt es viel zu lachen.

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte ist stets ehrlich und aufrichtig zu seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bei guter Arbeit werden die Mitarbeiter/innen gelobt, bei Fehlern zeigt er dennoch Verständnis und versucht gemeinsam mit einem selbst das Problem zu lösen. Neuen Ideen steht er sehr positiv gegenüber und versucht alles in seiner Macht stehende mit uns auszuprobieren. Seien es neue Mitarbeiter- oder Bewerberaktionen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten in der Niederlassung sehr gut zusammen. Es findet monatlich ein Stammtisch statt, an dem jeder teilnehmen kann, der Lust hat. Wir können immer offen und ehrlich zueinander sein.

Interessante Aufgaben

Meine Position in der Niederlassung ist mit interessanten Aufgaben zu verknüpfen. Wenn wir merken, dass wir neue Aufgaben dazu gewinnen möchten oder an anderen Aufgaben kein Spaß mehr haben, versucht unser Vorgesetzte mit uns eine Lösung zu finden und unterstützt unsere berufliche Weiterentwicklung.

Kommunikation

Sowohl Kritik als auch Lob werden direkt geäußert, sodass man immer weiß, woran man ist. Regelmäßig sprechen wir über unsere Erfolge und Ergebnisse, sodass wir eine Motivation haben. Wir setzen uns gemeinsam Ziele, sodass wir uns über die Erfolge umso mehr gemeinsam freuen können.

Gleichberechtigung

Wir sind ein gemischtes Team, sei es Alter, Geschlecht oder Herkunft. Jeder bekommt seine Chance in der Niederlassung!

Umgang mit älteren Kollegen

Wie im oberen Abschnitt erwähnt, sind wir ein sehr gemischtes Team. Sowohl ältere als auch jüngere Kollegen werden mit Respekt behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Ich bin nach meinem Studium direkt bei Bankpower eingestiegen. Mir wurde hier eine gute Chance gegeben, beruflich einsteigen zu können. Schnell gab man mir das Vertrauen, um selbständig zu arbeiten und neue Ideen einzubringen. Aktuell konnte ich mich insoweit weiterentwickeln, dass ich für meine Teamleiterin eine unterstützende und vertretende Hand werden konnte und durfte. Wenn man die Chance als Arbeitnehmer/in ergreift, kann man sich im Unternehmen gut weiterentwickeln. Coachings für den Berufsalltag werden vom Niederlassungsleiter immer angeboten. Außerdem komme ich selbst nicht aus dem Bankenbereich, wurde aber intensiv über Monate hinweg von meinem Vorgesetzten in die Bankenwelt eingeführt. Ich wollte zu Beginn gefördert werden und die Chance bekommen mich zu beweisen. Dies wurde auch zu meiner Freude erfüllt.

Gehalt / Sozialleistungen

Da kann ich natürlich nur für meine eigene Person sprechen. Ich bin mit dem Gehalt zufrieden. Ich bin nach meinem Studium direkt bei Bankpower eingestiegen und erhalte dafür ein zufrieden stellendes Gehalt mit seinen Benefits.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind am Standort auch gut. Jeder hat seinen festen Arbeitsplatz mit seinen Arbeitsmaterialien. Die Räume sind gut belichtet und bieten einen schönen Ausblick auf Düsseldorf. Um an die frische Luft zu kommen, brauchen wir erst gar nicht nach draußen zu gehen, dafür ist unser Balkon (aus jedem Büro erreichbar) da. Sodass einem Grillabend im Sommer auch nichts entgegen steht. Da wir eine immer größere Niederlassung werden, wird es langsam eng, aber für diese Situation gibt es in naher Zukunft auch schon eine Lösung.

Work-Life-Balance

Wir haben reguläre Arbeitszeiten, sodass sie mit der Freizeit gut einher gehen. Niemand fühlt sich unter Druck gesetzt länger bleiben zu müssen. Wenn man mal länger bleiben muss, dann aus eigener Entscheidung heraus.

Image

Ich bin der Meinung, dass wir als Personaldienstleister ein gutes Image haben. Natürlich gibt es überall Mitarbeiter/innen, die nicht zufrieden gewesen sind mit etwas. Aber da ist auch immer zu hinterfragen, an wem und woran dies liegt. Ich denke wir können als Personaldienstleister jedem, der Lust auf die Bankenbranche hat eine Möglichkeit des beruflichen Neuanfangs bieten. Oder wir sind einfach dafür da, gemeinsam mit dem Bewerber eine neue Herausforderung zu finden.

Pro

- Vertrauen
- Karrieremöglichkeit
- Benefits
- Arbeitsklima

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    BANKPOWER GmbH Personaldienstleistungen
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 16.Jan. 2018 (Geändert am 22.Jan. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter/Innen die durchgehend nicht wissen was sie tun. Bei etwaigen auch kleinen Fehlern vom Mitarbeiter wird gerne zur Abmahnung gegriffen (absolut schmerzfrei sind die Düsseldorfer Bankpower-Mitarbeiter). Fehler in Abrechnungen (das erzählten mir auch HR-Mitarbeiter des Kundenunternehmens), Fehler bei zu vermittelnder Information, "wir rufen Sie zurück" und dann kein Zurückrufen. Hier "passieren" Fehler nicht, sie sind Bestandteil des Tagesgeschäfts.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten einiger Mitarbeiter war, milde ausgedrückt, manchmal jenseits von gut und böse. Die linke weiss meistens nicht was die rechte macht. Zuvor getroffene Absprachen wurden plötzlich nicht mehr umgesetzt, auch wenn man es schriftlich hatte.

Kollegenzusammenhalt

Kann man hier schlecht bewerten, da man als Zeitarbeiter sich wenn dann nur zufällig mit anderen BP-Zeitarbeitskräften in einem Unternehmen findet.

Interessante Aufgaben

Die Ironie ist - über Bankpower hat man Zugang zu manchen echt guten Einsatzunternehmen. Einer der wenigen positiven Punkte über BP Düsseldorf.

Kommunikation

Klassisches "Linke Hand weiss nicht was die rechte Hand macht". Zuvor abgesprochene Sachen werden nicht weiter kommuniziert, selbst an die gemeinsame Mailbox gesendete Nachrichten werden oft nicht zur Kenntnis genommen und ignoriert.

Gleichberechtigung

Ich denke nicht, dass hier groß unterschieden wird zwischen Mann und Frau, zwischen weiss und schwarz. Als Zeitarbeiter ist man immer nur ein austauschbares Zahnrad in der Maschine. Geht einer, kommen andere nach. Dieses Geschäftsmodell führt dazu, dass die Attitüde zu den Zeitarbeitskräften von Gleichgültigkeit geprägt ist. Zum Umdenken wird hier nichts helfen - es wird immer Menschen geben, die in die Zeitarbeit gehen werden, sei es frei- oder unfreiwillig.

Umgang mit älteren Kollegen

Es würde mich sehr überraschen, dass die Attitüde von BP Düsseldorf zu Zeitarbeitern in höherem Alter eine grundlegend andere ist.

Karriere / Weiterbildung

Die einzige "Karriere", auf die man hier hoffen kann, ist das Sprungbrett in die Festanstellung bei einem Einsatzunternehmen. Ansonsten ist es, wie bei anderen Zeitarbeitsfirmen auch, eine "Langzeitarbeitslosigkeit 2.0", wenn man bei denen länger unter Vertrag ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Nach einigem Umhören darüber, was andere in anderen Zeitarbeiter-Schuppen verdienen musste ich echt staunen - die Bezahlung ist nicht die schlechteste. Für Düsseldorf ist es dennoch eher Taschengeld als Gehalt. Sozialleistungen... 150 EUR brutto Weihnachtsgeld und nochmal 150 EUR brutto Urlaubsgeld. Warum ich mir davon keinen Ferrari gekauft habe... weiss ich auch nicht.

Arbeitsbedingungen

Typischer Zeitarbeiterschuppen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozial sind hier wohl nur die enormen Sozialabgaben

Work-Life-Balance

Na immerhin zwingen sie einen nicht zu Überstunden.

Image

Echt jetzt?

Verbesserungsvorschläge

  • Das ganze aktuelle Personal fristlos kündigen. Neue Mitarbeiter einstellen, aber bitte solche die ordentlich arbeiten und keinen Dienst nach Vorschrift machen. Nicht die Zeitarbeiter terrorisieren mit irgendwelchem Bürokratie-Schwachsinn.

Pro

Die Bezahlung ist nicht die schlechteste. Man bekommt Zugang zu teilweise echt guten Einsatzunternehmen, auf die man als Außenstehender "von der Strasse" sonst gar nicht kommt.

Contra

Alles andere. Siehe oben, keine Lust nochmal alles hier reinzukopieren.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00
  • Firma
    BANKPOWER GmbH Personaldienstleistungen
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Mitarbeiter, besten Dank für Ihren Kommentar und Ihre Einschätzung. Ich biete Ihnen gern ein Gespräch an, um im Detail zu erfahren, inwiefern unsere Mitarbeiter sich nicht korrekt verhalten haben. Für sachliche Kritik sind wir stets offen und dankbar, um uns verbessern zu können. Seien Sie aber gewiss, dass wir kein Interesse daran haben, weder unsere Mitarbeiter, uns selbst oder unsere Kunden mit unnötigem "Bürokratie-Schwachsinn" zu beschäftigen. Der administrative Aufwand in Zeitarbeitsverhältnissen ist leider per Gesetz schon höher als in anderen Arbeitsverhältnissen und wir verstehen auch, dass manche Prozesse nicht so einfach handhabbar sind. Gern geben wir auch hier im Detail Auskunft oder beantworten Ihre Fragen. Beste Grüße Michaela Schnabel Business Development

Michaela Schnabel
Business Development Manager Recruitment
Bankpower GmbH


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 170 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (89)
    52.352941176471%
    Gut (23)
    13.529411764706%
    Befriedigend (24)
    14.117647058824%
    Genügend (34)
    20%
    3,49
  • 66 Bewerber sagen

    Sehr gut (34)
    51.515151515152%
    Gut (5)
    7.5757575757576%
    Befriedigend (4)
    6.0606060606061%
    Genügend (23)
    34.848484848485%
    3,30
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

kununu Scores im Vergleich

Bankpower GmbH
3,44
236 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Personalwesen / Personalbeschaffung)
3,48
66.415 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.731.000 Bewertungen