Navigation überspringen?
  

Flug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. Bundespolizeials Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?
Flug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. BundespolizeiFlug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. BundespolizeiFlug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. Bundespolizei
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,54
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Flug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. Bundespolizei Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,54 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 09.Juni 2015 (Geändert am 17.Juni 2015)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ganz im Gegenteil! Die Firma war nicht an einem guten Betriebsklima interessiert, mehr am erwirtschafteten Gewinn...

Vorgesetztenverhalten

Starker Nasenfaktor, keine spezielle Ausbildung in Menschenführung. Konflikte werden mit Androhungen und Sanktionen unterbunden. Weiterhin werden stets Berichte über Mitarbeiter verfasst.

Kollegenzusammenhalt

Der Großteil der Kolleginnen und Kollegen halten zusammen und helfen sich untereinander. Leider wurde das Betriebsklima durch einzelne Sondervereinbarungen und sehr unterschiedliche Arbeitsverträge seitens des Arbeitgebers negativ beeinflusst. Dadurch wurde der Neid Faktor angeschürt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren seitens der Bundespolizei klar definiert und ließen einen kleinen Einfluss zu. Die Arbeitsbelastung war gerade bei Messezeit und Ferienzeit gerade im Sommer sehr hoch. Die Aufgaben waren sehr monoton, da sich die Arbeitsabläufe den ganzen Tag wiederholt haben. Sonderaufgaben brachten mal ein bisschen Abwechslung in den teils stupiden Arbeitsalltages.

Kommunikation

Es gab sog. Schulungsstunden wo immer Neuerungen und Änderungen in "Briefings" besprochen und abgezeichnet werden mussten. Über die geschäftliche Situation wurden wir nur unterrichtet wenn es mit den Bilanzen nicht so rosig aussah.

Gleichberechtigung

Auf Alter, Geschlecht und sonstiges wurde keinerlei Rücksicht genommen. Auf Wiedereinsteigerinnen (Mutterschaft) wurde eingegangen, aber teils mit der Brechstangenmethode. Aufstiegschancen waren kaum vorhanden, es sei denn man konnte gut Radfahren und Kaffeekochen und hatte dazu noch gute Fürsprecher.

Umgang mit älteren Kollegen

Teils, teils.... Wer es so lange dort ausgehalten hat und sich Sondervereinbarungen schriftlich geben lassen hat, war auf der sicheren Seite. Es wurden Mitarbeiter aller Altersklassen eingestellt. Wichtig war nur ein Vermittlungs- und Bildungsgutschein.

Karriere / Weiterbildung

Man wird nur für die eine Tätigkeit eingestellt. Die Kollegen die in andere Positionen behoben wurden, bleiben da fast bis zur Rente oder vorzeitigen Ausscheiden sitzen. Für junge Leute absolut nicht empfehlenswert!

Gehalt / Sozialleistungen

Der Stundenlohn wurde stetig (auf Grund von Streiks und Nachdruck von Verdi) erhöht. Leider machte sich das erst bei vollem Arbeitszeitkonto und guter Stundenauslastung bemerkbar. Im Winter war meist flaute auch im Portemonnaie.. Sonstige Sozialleistungen wurden nicht gewährt. Außer 30€ Fahrtgeld wobei die Hälfte für das Monats-Parkplatzticket drauf ging.

Arbeitsbedingungen

Nie und nimmer! Die Arbeitsbedingungen im Sommer waren katastrophal. Man kam sich wie ein Sklave vor, Hemd pickelfest bis oben hin zu, die Krawatte ebenfalls, dazu noch eine schöne Weste oder Jacket und dass ganze bei gefühlten 40°+ und keiner Klimaanlage. Wehe man hat sich der Weste oder Jacket eigenhändig entledigt, bekam man gleich eine Ansage vom Vorgesetzten!!! im schlimmsten Fall einen Bericht und man durfte nach Hause gehen. Die Beamten der BPOL und Angestellten des FKD trugen die Hemden oben offen, obwohl diese ja Repräsentanten der BRD sein sollen....

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wie der Titel schon sagt: Hire and Fire. Solange es genug Arbeitslose gibt und die Agentur für Arbeit ordentlich fördert geht das System der Firma auf. Es wurden ständig neue Leute geschult, eingestellt und nach kurzer Zeit entlassen. Tolle soziale Haltung!

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten hätten unterschiedlicher nicht sein können! Extreme Zeitsprünge, unmenschliche Arbeitszeiten und das ganze wegen Sparzwänge bei der BPOL. Urlaub musste fast zwei Jahre im Voraus geplant werden, dann auch nur im Winter da wenig los... Das ist so mit die familienunfreundlichste Firma die ich je kennen gelernt habe.

Image

Ich würde sagen eher nicht, denn wer bei Google nach der Firma sucht, wird seitenweise negative Schlagzeilen zu Klagen, Gerichtsverhandlungen und Lohnersatzansprüche finden. Kann das Unternehmen nur sehr eingeschränkt empfehlen, da man sich genau überlegen sollte ob man sich das antuen möchte. Als Übergang keine schlechte Sache, aber so wie früher eine Berufung bis zur Rente eher nicht mehr!

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf die Mitarbeiter eingehen und fördern. Bessere Zusammenarbeit von BPOL und FIS GmbH.

Pro

Teils saubere seriöse Tätigkeit mit sehr unterschiedlichem Publikum.

Contra

Nur Teilzeitangebote, sehr flexible und unterschiedliche Arbeitszeiten mit extremen Zeitversätzen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Flug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. Bundespolizei
  • Stadt
    Kelsterbach
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,54
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Flug- und Industriesicherheit GmbH FIS GmbH Fluggastkontrolle i.A. Bundespolizei
1,54
1 Bewertung

Branchen-Durchschnitt (Dienstleistung)
3,23
78.435 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.677.000 Bewertungen