Navigation überspringen?
  

INVENSITY GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?
INVENSITY GmbHINVENSITY GmbHINVENSITY GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 110 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (73)
    66.363636363636%
    Gut (15)
    13.636363636364%
    Befriedigend (13)
    11.818181818182%
    Genügend (9)
    8.1818181818182%
    3,87
  • 47 Bewerber sagen

    Sehr gut (32)
    68.085106382979%
    Gut (2)
    4.2553191489362%
    Befriedigend (8)
    17.021276595745%
    Genügend (5)
    10.63829787234%
    3,82
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78

Arbeitgeber stellen sich vor

INVENSITY GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,87 Mitarbeiter
3,82 Bewerber
4,78 Azubis
  • 12.Juli 2019 (Geändert am 10.Aug. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Solange du bei der Kunden bist, ist es in Ordnung. Falls man in eine von Invensity Büro sitzt, ist die Stimmung eine Katastrophe. Man fühlt sich immer kontrolliert und man wird gefragt falls man morgen fünf Min zu späte ist, obwohl man keine Aufgabe/Termin hat. Eine von der Kollege hat fast eine Mahnung bekommen.

Vorgesetztenverhalten

Hier muss ich sagen das meine Verantwortlicher war gefühlt immer ehrlich zu mir aber die andere Kollegen denken nicht.

Kollegenzusammenhalt

Mit ein paar Kollegen kommt man sehr gut klar, aber bei manche die ständig zehn Stunden am Tag arbeiten, sind sehr komisch. Sie beurteilen, wenn du nur Acht stunden arbeitest. Beser gesagt- es ist eine klischehafte Wirting Klima.

Interessante Aufgaben

Wenn du für Software Testing und Requirements interessierst, bist du richtig hier. Ansonsten Finger weg. Außerdem sie arbeiten über Prozess Development und Management Themen- wo man am ende bei der Kunden Meetings durchführen muss und Protokoll aufschreiben muss.
Nur als Software Entwickler findest du interessante Aufgaben.

Kommunikation

Sie legen wert auf Kommunikation. Muss man aber sehr vorsichtig sein über welsche Thema und mit wem man redet.

Umgang mit älteren Kollegen

Meisten älteren Kollegen die ich kenne, haben bei Invensity angefangen.

Karriere / Weiterbildung

Sie reden immer über eine steile Lernkurve. Es ist total abhängig von Projekten- bei manche Projekten macht man sehr banale Sachen. deswegen ist es egal wie oft man die Projekte wechselt, kann man nicht viel lernen. Außerdem vielen bleiben stecken in einem Projekt für ein paar Jahren und machen nur die selben Aufgaben.
Es gibt viele Weiterbildungsangebote, die sind durchschnittlich gut.

Gehalt / Sozialleistungen

Als Berufseinsteiger ist es in Ordnung. Wenn du keine über stunden machst, Gehaltserhöhung ist lächerlich. Bei der Bewerbergespräch Versprechern sie vieles. Über Stunden werden nicht bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Langweilige Projekt aber erwartet dass man über stunden macht.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance existiert nicht. Es ist generell erwartet das du immer verfügbar bist und 45 Stunden der Woche arbeitest. Außerdem ist die Fahrtzeiten nicht gezählt als Arbeitsstunden, obwohl du wegen der Firma reisen musst. Über stunden sind nicht bezahlt. Zudem kommt auch interne Arbeit was du auch noch erledigen muss für deine Gehaltserhöhung.

Image

Nicht bekannt genug obwohl sie seit Jahren im Markt sind.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    INVENSITY GmbH
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin / Lieber ehemaliger Kollege, Danke für dein offenes Feedback und die Zeit, die du dir dafür genommen hast. Es freut uns, dass du ein gutes und aufrichtiges Verhältnis mit deinem INVENSITY Verantwortlichen hattest. Dass Du die Arbeitsatmosphäre und den Kollegenzusammenhalt als unangenehm empfunden hast, tut uns leid. Zudem verwundert uns diese Wahrnehmung - gerade dies sind die Eigenschaften bei INVENSITY, die von unseren aktuellen und ehemaligen Kollegen fast durchweg als positiv bewertet werden. Auf einzelne von dir genannte Punkte möchte ich nochmals etwas ausführlicher eingehen: 1) Es tut uns leid, dass du für dein Projekt inhaltlich kein Interesse entwickeln konntest. Zu unseren aktuellen Projekten gehören, zusätzlich zu den von dir genannten Software Testing, Requirements Engineering und Prozess Development, noch viele weitere Themen. Um nur einige Beispiele zu nennen: agiles Projektmanagement, Safety Management, Systems Engineering, Software Development, Embedded Software Development, System Architektur oder auch der Bereich M&A, wo wir die technische Beratung durchführen. In all diesen Projekten entwickeln wir uns nicht nur fachlich, sondern auch im Umgang mit den unterschiedlichen Kunden, den wechselnden Anforderungen und Themen weiter. Wir achten stets darauf, dass unsere Kollegen regelmäßig auf neuen Projekten arbeiten. Deswegen schätzen wir die Möglichkeit zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung als hoch ein. On Top hast du in unseren internen Kernkompetenzbereichen die Möglichkeit, Themen zu treiben, die dich besonders interessieren. Durch unser Mentoring-Programm, an dem jeder Mitarbeiter ab dem Eintritt bei INVENSITY teilnimmt, kannst du an deiner persönlichen Entwicklung arbeiten. Unsere Acadamy fördert deine Soft- und technischen Skills. Es gibt also eine ganze Menge zu lernen und zu entdecken bei INVENSITY. 2) Dein Punkt bezüglich der Überstunden ist nicht richtig. Generell erwarten wir keine Überstunden. Des Weiteren kannst du dir deine interne Arbeit, je nach privater Situation und deinen eigenen Ambitionen, selbst einteilen – sie beeinflusst die halbjährliche Gehaltserhöhung, das ist richtig. Und sie ist gleichzeitig nur eines von vielen Kriterien. Wir bedauern es, falls es hier ein Missverständnis gab. 3) Ebenfalls eingehen möchte ich auf die Anwesenheitszeiten. Anstatt zu überwachen, vertrauen wir einander – das ist einer unserer Grundwerte. Zudem glauben wir an Verantwortung und daran, dass wir alle diese für unsere Arbeit übernehmen – ganz unabhängig davon, ob wir 8 Stunden oder 10 Stunden arbeiten. Das wird weder durch Verantwortliche noch durch Kollegen kontrolliert. Uns ist es sehr wichtig, dass sich jeder bei uns wohlfühlt und wir wollen ständig besser werden. Deswegen leben wir eine sehr offene Feedbackkultur. Und aus diesem Grund würde ich mich sehr freuen, wenn du dich direkt mit mir in Verbindung setzten würdest. Ich freue mich auf den Austausch!

Marion Otschik
Human Relations Department

  • 16.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen sind nett und immer für einen Spaß zu haben. Auch neben der Arbeit findet man sich regelmäßig zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten ist stark abhängig vom Vorgesetzten. Manche versuchen die Projektwünsche des Mitarbeiters zu erfüllen, andere sehen einen nur als Ressource.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind eines der Highlights der Firma.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben unterscheiden sich zum Teil stark in ihren Anforderungen, da man stetig die Projekte und Kunden wechselt. Sie reichen von langweilig bis zu extrem fordernd. Invensity kann nur bedingt darauf reagieren. Intern hat man allerdings große Freiheiten bei der Themenwahl. Zudem ist es größtenteils Glückssache, ob man die interessanten Projekte bekommt. Es ist abhängig davon, ob wer gerade ein Projekt hat und wer nicht. Man kann allerdings auch schnell in verantwortungsvolle Positionen kommen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist meistens unzureichend. Man versucht ein paar wichtige Dinge vom Management zu den Angestellten zu übertragen, verfällt aber oft in "Schönreden". Durch den starken Aktionismus verliert man schnell den Überblick. Grundsätzlich weiß INVENSITY oft nicht wer welches Thema federführend organisiert (wenn es denn überhaupt jemand macht). Das Management hält sich hier heraus.

Gleichberechtigung

Habe noch keine Ungleichbehandlung erlebt. Leider sind die Büros nicht barrierefrei.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt eigentlich keine älteren Kollegen. Das Team ist im Durchschnitt sehr jung.

Karriere / Weiterbildung

Invensity legt großen Wert auf Weiterbildung, was sie durch ihre Academy, dem Mentoring - Programm und den großen Gestaltungsspielraum umsetzen. Leider ist der Zugriff auf externe Weiterbildungen sehr begrenzt.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist eher unterdurchschnittlich besondern nach 2 Jahren Berufserfahrung. Die fehlende Überstundenregelung tut ihr Übriges.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind leider nicht alle klimatisiert. Man verwendet Ventilatoren. Dazu kommt noch, dass selbst im Sommer strenger Dresscode im Büro herrscht (bis hin zu Krawatten), obwohl im Büro quasi nie Kunden sind. Getränke und Süßes werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Laptop und Handy werden gestellt (auch zur privaten Nutzung) und entsprechen dem Zweck. Beim Kunden sind die Bedingungen vom Projekt abhängig. Grundsätzlich gilt allerdings ein lockerer Dresscode.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Invensity engagiert sich ein bisschen sozial, indem jeder Jahr ein Kinderkarten - Contest durchgeführt wird. Zudem wird den Consultants eine BC50 finanziert.

Work-Life-Balance

Geht so. Man kann leider keine Überstunden abbummeln. Über die festgelegten vertraglichen Arbeitszeit wird noch ein zusätzlicher Einsatz für interne Aufgaben erwartet. Dazu ist Reisezeit keine Arbeitszeit und das bei hohem Reiseaufkommen. Die Anzahl der Urlaubstage (27) sind zu Beginn auch verbesserungswürdig.

Image

Personen denen man das Konzept von Invensity erklärt, nehmen dieses als innovativ wahr, aber Invensity ist nicht sehr bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Konzepte zielgerichteter und konsequenter umsetzen. Freigewordene Ressourcen in besser Rahmenbedingungen investieren

Pro

- hoher Gestaltungsspielraum
- hoher Wert auf Weiterentwicklung
- schnell verantwortungsvolle Aufgaben
- gute Arbeitsatmosphäre

Contra

- unterdurchschnittliche Rahmenbedingungen
- Projektqualität sehr volatil und Zuordnung Projekte oft zufallsbedingt
- oft wechselnder Lebensmittelpunkt

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    INVENSITY GmbH
  • Stadt
    Wiesbaden
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, herzlichen Dank für Dein Feedback. Es freut uns, dass du die Kollegen, den Spaß im Büro, die Flexibilität der internen Arbeit und unsere Acadamy schätzt – dies zeigt, dass wir mit INVENSITY insgesamt auf dem richtigen Weg sind. Vielen Dank auch für deine Verbesserungsvorschläge: 1) Was die Kommunikation und Transparenz angeht, können wir sicher besser werden. Ein erster Schritt ist unser Executive Board (EXB) SharePoint. Hier möchten wir alle Kollegen über neue Beschlüsse, sowie aktuelle Zahlen und Fakten informieren. 2) Es ist richtig: die Geschäftsführung greift nicht ins Tagesgeschäft ein und lässt jeden seinen/ihren eigenen Arbeitsstil finden. Im Idealfall dient sie nur dazu, als Think-Thank zu fungieren bzw. zwischen A/B zu entscheiden, wenn ein Mitarbeiter sich unsicher ist oder lieber eine höhere Instanz eine Entscheidung treffen lassen möchte. Diese Freiheitsgrade und flachen Hierarchien sind uns sehr wichtig. Melde dich gerne jederzeit bei mir, falls du mehr Details dazu haben möchtest oder Ideen hast, wie wir für noch mehr Transparenz sorgen können. 3) Wir verstehen, dass eine erhöhte Reisebereitschaft herausfordernd sein kann. Gleichzeitig sind wir überzeugt davon, dass du erst dadurch immer wieder neue Lernkurven erklimmen kannst. Denn nur so kannst du unterschiedliche Kunden kennenlernen und auf verschiedenen Projekten neues Wissen und neue Erfahrungen sammeln. Danke, dass Du uns auf unserer Reise begleitest und uns jeden Tag dabei unterstützt die Arbeitswelt transparenter und damit Stück für Stück besser zu machen. Herzliche Grüße,

Marion Otschik
Human Relations Department

  • 07.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich freue mich immer auf meine Büro-Tage als Abwechslung zur Uni. Die Stimmung ist super. Mittagspausen und Freitag-Abende werden meist am Tischkicker verbracht.

Vorgesetztenverhalten

Direkte und offene Kommunikation, Feedbackkultur. Man weiß "woran man ist".

Kollegenzusammenhalt

Ein super Team, in dem ich mich sehr wohl fühle. Die Zusammenarbeit klappt super. Bei Herausforderungen findet man eigentlich immer ein offenes Ohr.
Auch einem Praktikant/Werkstudent wird auf Augenhöhe begegnet.

Interessante Aufgaben

Klar hat man als Praktikant/Werkstudent auch mal weniger spannende Aufgaben. Das ist aber definitiv die Minderheit. Im Allgemeinen arbeitet man sowohl an internen, als auch externen Projekten (=Kundenprojekte). Gerade bei den internen Themen kann man zu einem gewissen Grad selbst entscheiden, was man machen möchte (Stichwort Proaktivität).
Man darf auch mal mit zum Kunde vor Ort und das "Real Life" als Consultant kennenlernen.

Kommunikation

Flache Hierarchien, kurze Wege (jeder hat ein eigenes Firmenhandy).

Gleichberechtigung

Auch als Praktikant/Werkstudent wird man in gleichem Maß wertgeschätzt und einem wird auf Augenhöhe begegnet.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Team besteht hauptsächlich aus jungen Kollegen, die meisten Neueinsteiger sind frisch von der Uni.

Karriere / Weiterbildung

Die Kriterien für beruflichen Aufstieg sind bekannt - das wird aber erst als Festangestellter relevant. Als Praktikant/Werkstudent (intern "Visiting Consultant") gibt es natürlich keine Beförderung - irgendwann wird man von den Kollegen aber liebevoll "Senior Visiting Consultant" genannt :D
Dem Unternehmen liegt sehr viel an der Weiterbildung der Mitarbeiter. Es gibt eine Vielzahl an Trainings, sowohl im Softskill, als auch im technischen Bereich, an denen man auch als Praktikant/Werkstudent teilnehmen darf.

Gehalt / Sozialleistungen

Ansteigend und mittlerweile auf jeden Fall zufriedenstellend. Auch als Praktikant/Werkstudent darf man regelmäßig an Trainings teilnehmen und bei Bedarf erhält man auch eine BC50.

Arbeitsbedingungen

Schicke Büros und Ausstattung. Leider keine höhenverstellbaren Schreibtische.
Jeder wird mit Laptop und iPhone ausgestattet (als Praktikant/Werkstudent zwar nicht mit der allerneusten Hardware, zum Arbeiten reicht es aber vollkommen. Ich habe zwischenzeitlich auch einmal ein neueres iPhone bekommen).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke wurden abgeschafft. Stattdessen werden soziale Projekte unterstützt.

Work-Life-Balance

Ich habe feste wöchentliche Stunden - Überstunden sind hier also kein Thema.
Als Werkstudent ist man mit seiner Einteilung sehr flexibel. In Absprache mit den Vorgesetzten ist es meist problemlos möglich, mal "einen Tag hin oder her zu schieben".
Urlaub wurde mir bisher immer wie gewünscht genehmigt, auf Prüfungsphasen wird definitiv Rücksicht genommen.

Verbesserungsvorschläge

  • höhenverstellbare Tische
  • neuere Laptops für VC's

Pro

- Entwicklungsmöglichkeiten
- flache Hierarchien
- Firmenevents (Weihnachtsfeier, Sommerfest, regelmäßig Stammtische, Schafkopfabende,...)
- die Kollegen
- die Möglichkeit, als VC Projekterfahrung zu sammeln
- frisches Obst im Büro

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    INVENSITY GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Senior-Visiting Consultant, wow, vielen Dank für dein positives Feedback. Da fällt mir erst einmal nur ein, dir zuzustimmen und mit Begeisterung DANKE zu sagen – vom Team und ans Team. Wir geben uns hier alle viel Mühe, so unterwegs zu sein, wie du es beschreibst. Und dann so ein Feedback zu bekommen, dass schon ganz vieles so läuft, wie wir es gemeinsam haben möchten, macht uns ganz schön stolz. Praktikanten/Werkstudenten arbeiten bei uns in der Tat sehr selbstständig und haben auch genau wie du schreibst, die Möglichkeit an spannenden Projekten zu arbeiten und viel zu lernen. Schön zu hören, dass du genau das bei INVENSITY schätzt. Ebenso wertvoll sind auch deine Hinweise zum Thema ergonomische Arbeitsplatzgestaltung. Wir haben an der ein oder anderen Stelle bereits Schreibtischaufsätze angebracht und können hier mit Sicherheit noch besser werden. Lass uns gerne gemeinsam daran arbeiten, INVENSITY noch ergonomischer zu machen. Vielen lieben Dank, dass du unseren Tag mit deiner Bewertung verschönert hast. Wir freuen uns sehr, dich an Board und vor allem auch am Kickertisch zu haben. Herzliche Grüße,

Marion Otschik
Human Relations Department


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 110 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (73)
    66.363636363636%
    Gut (15)
    13.636363636364%
    Befriedigend (13)
    11.818181818182%
    Genügend (9)
    8.1818181818182%
    3,87
  • 47 Bewerber sagen

    Sehr gut (32)
    68.085106382979%
    Gut (2)
    4.2553191489362%
    Befriedigend (8)
    17.021276595745%
    Genügend (5)
    10.63829787234%
    3,82
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,78

kununu Scores im Vergleich

INVENSITY GmbH
3,86
158 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung/Consulting)
3,78
115.350 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.813.000 Bewertungen