Workplace insights that matter.

Login
Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG Logo

Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. 
KG
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,3Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 3,1Karriere/Weiterbildung
    • 3,4Arbeitsatmosphäre
    • 3,0Kommunikation
    • 4,0Kollegenzusammenhalt
    • 3,4Work-Life-Balance
    • 3,0Vorgesetztenverhalten
    • 3,9Interessante Aufgaben
    • 3,6Arbeitsbedingungen
    • 3,3Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,4Gleichberechtigung
    • 3,9Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2014 haben 73 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten bewertet. Dieser Wert ist höher als der Durchschnitt der Branche Medien (3,4 Punkte).

Alle 73 Bewertungen entdecken

Zeitgeist und Tradition

Wer wir sind

Journalismus ist unsere DNA.„…wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet.“ Ob in der Tagesschau oder anderen Größen der deutschen Medienlandschaft, dieser Satz dürfte so oder so ähnlich schon in so manchem Ohr erklungen sein. Denn die Neue Osnabrücker Zeitung ist nicht nur in der Region, sondern auch weit über die regionalen Grenzen hinaus als eine der meistzitierten Tageszeitungen Deutschlands bekannt. Gemeinsam mit den Regionalausgaben für den Raum Osnabrück und dem Emsland sowie dem Delmenhorster Kreisblatt erreichen die Tageszeitungen monatlich mehr als 150.000 Leser. Als Teil von NOZ/mh:n MEDIEN gehören wir zu den zehn größten Zeitungsverlagsgruppen Deutschlands.
Weitere Information zu uns und den vielfältigen Karrierechancen gibt es auf www.noz-mhn.de

Produkte, Services, Leistungen

Zusammen mit ihren Regionalausgaben gehört die Neue OZ zu den größten Regionalzeitungen Deutschlands:

  • Neue Osnabrücker Zeitung
  • Meller Kreisblatt
  • Wittlager Kreisblatt (Bad Essen)
  • Bramscher Nachrichten
  • Bersenbrücker Kreisblatt
  • Lingener Tagespost
  • Meppener Tagespost
  • Ems-Zeitung (Papenburg)

Auch in Bremerhaven, Nordhorn, Leer und Köln lesen die Menschen Nachrichten aus der Neuen OZ. Möglich wird dies durch ein Netz aus Partnerverlagen, denn auch andere Verlage wissen unsere Qualität zu schätzen. Über das eigene Verbreitungsgebiet hinaus, beliefert die Neue OZ Partnerverlage wie die Rheiderland-Zeitung, die Ostfriesischen Nachrichten und die Kölnische Rundschau mit Mantelseiten und Verlagsbeilagen. So erreicht unsere überregionale Berichterstattung eine Auflage von bis zu einer Million Exemplare. Das wirtschaftliche Rückgrat bilden nach wie vor die gedruckten Produkte, doch im Journalismus haben sich die Anforderungen in den vergangenen Jahren stark verändert. Aufgrund des veränderten Mediennutzungsverhaltens hat sich das mediale Angebot über Print hinaus deutlich erweitert: Unsere Digital-Vielfalt umfasst das Nachrichtenportal noz.de, die Tablet-App "noz Plus" und die Smartphone-App "noz News" und viele weitere digitale Produkte und Angebote.

Perspektiven für die Zukunft

Wir sind Weiterentwicklung.

Die Medienbranche befindet sich im Wandel. So haben sich auch die Anforderungen an den Journalismus stark verändert. Die Neue Osnabrücker Zeitung ist dabei nicht nur Teil dieses Wandels, sondern gestaltet ihn aktiv mit. Wir nutzen die Entwicklungen, um unsere Leser:innen durch den Alltag zu begleiten. Vom Nachrichtenportal über diverse News-Apps bis hin zu Podcasts, Videos und Text-to-Speech verfolgen wir mit unseren Produkten ein klares Ziel: Qualitätsjournalismus in die digitale Welt zu bringen, und zwar als tragfähiges Geschäftsmodell.

Kennzahlen

Mitarbeiterca. 500

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 66 Mitarbeitern bestätigt.

  • InternetnutzungInternetnutzung
    71%71
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    70%70
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    67%67
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    67%67
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    61%61
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    58%58
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    58%58
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    50%50
  • BarrierefreiBarrierefrei
    41%41
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    30%30
  • DiensthandyDiensthandy
    29%29
  • HomeofficeHomeoffice
    26%26
  • CoachingCoaching
    20%20
  • EssenszulageEssenszulage
    15%15
  • FirmenwagenFirmenwagen
    11%11
  • ParkplatzParkplatz
    11%11
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    11%11
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    2%2

Was Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG über Benefits sagt

Über den Arbeitsalltag hinaus, haben wir für unsere Mitarbeiter zahlreiche Angebote aus verschiedenen Bereichen:

Durstlöscher

Läuft bei uns. Hier sitzt niemand auf dem Trockenen und es gibt in allen Küchen eine Kaffeemaschine mit leckeren Kaffeespezialitäten und einen Wasserspender.

Vergünstigungen

Schnäppchen ab dem ersten Arbeitstag: Zeitungsabo, Job Bike, Job Lunch, lokale Rabatte etc.

Gesundheit und Fitness

Gesundheit ist unser Ding – von A wie Angebote bis Z wie zusammen fit bleiben. Bei uns kannst du dafür z.B. Hansefit nutzen.

Soziales

Du bist uns wichtig. Beruflich und persönlich. Und das meinen wir auch so.

Altersvorsorge

Nehmen wir wörtlich: Alter vor Sorge. Damit du sorgenfrei alt werden kannst.

Flexibilität

Bieten wir: Mobiles Arbeiten, Vertrauensarbeitszeit, Teilzeit & Co.

Veranstaltungen

Wie in der besten Familie – bei uns ist immer was los: Von Weihnachtsfeiern, Firmenläufe, Teamevents bis zum Fußball-Cup.

Weiterbildung

Lebenslanges Lernen kann auch Spaß machen. Echt jetzt!

Familie

Family first! Wir unterstützen dich, wenn's auch mal turbulent wird.

Spaß

Haben wir. Aber noch mehr mit dir!

Verantwortung

Ökonomisch, ökologisch, sozial - nachhaltiges Engagement ist uns wichtig!

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Innovative Ideen in einem Start-up-Umfeld umsetzen und gleichzeitig Teil eines großen traditionellen Medienhauses sein? Bei uns sind Zeitgeist und Tradition keine Gegensätze. In unserer Mediengruppe ergänzen sie sich perfekt. Die Digitalisierung und der Medienwandel bieten viele Chancen und neue Möglichkeiten für unsere Gruppe. Wir sind dabei immer in Bewegung und entwickeln uns ständig weiter.
Eines liegt auf der Hand: Unsere journalistischen Publikationen sind das Rückgrat unserer Mediengruppe - ob gedruckt auf dem Papier, als App oder zum Hören. Qualitätsjournalismus ist für uns ein hohes Gut und Glaubwürdigkeit ist dabei essenziell. Der Zeitungsverlag als etabliertes Geschäftsmodell gibt uns Sicherheit und damit die Möglichkeit, neue Wege zu gehen sowie unsere Produkte und Angebote stetig weiterzuentwickeln. Ob Online-Marketing-Agentur, Reiseveranstalter oder Europas führender Pferdemarkt im Internet, bei uns gibt es Expert:innen auch jenseits des klassischen Zeitungsgeschäftes.
Für unsere Mitarbeiter:innen bedeutet das: vielfältige Möglichkeiten innerhalb der NOZ/mh:n MEDIEN. Denn wir bieten Jobs an, die es vor Kurzem noch nicht gab und gleichzeitig bieten wir die Sicherheit einer großen Mediengruppe mit Tradition.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Du möchtest ein Teil von NOZ/ mh:n MEDIEN werden? Dann steig bei uns ein!

Ob Schüler:innen, Studierende, Berufseinsteigende oder Berufserfahrene. Bei uns hast du die Chance, deinen Traumjob zu finden und durchzustarten. Alle aktuellen Jobangebote findest du auf unserer Webseite!

Wir bieten Jobs in folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Administration
  • Design
  • Finanzen
  • Forschung
  • IT und Softwareentwicklung
  • Journalismus
  • Kundenservice
  • Logistik
  • Marketing
  • Online Marketing
  • Personal
  • PR und Kommunikation
  • Produktmanagement
  • Projektmanagement
  • Vertrieb und Verkauf
  • Video und Audio

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG.

  • Dorothea Donges (Recruiting & Personalmarketing)

    recruiting@noz-medien.de

  • Wir freuen uns darauf, dich als Person mit deinen Fähigkeiten kennenzulernen.

    In unserem Online-Stellenportal kannst du dir eine Übersicht über die vielfältigen Möglichkeiten in unserem Haus verschaffen. Hast du eine oder mehrere interessante Stellen gefunden? Dann bewirb dich schnell und einfach über unser Bewerbungsportal - für deine Bewerbungen brauchst du nicht länger als 10 bis 15 Minuten. Wenn du kein passendes Stellenangebot gefunden hast, kannst du uns eine Initiativbewerbung zusenden.

  • Wir kontaktieren dich umgehend, sobald eine Auswahl für die Stelle getroffen wurde. Das erste Vorstellungsgespräch findet entweder digital oder vor Ort statt, dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dauert in der Regel ca. 60 Minuten. Ein Recruiter sowie ein Vertreter aus dem Fachbereich, meistens die direkte Führungskraft, wird dir dabei ausführlich deine Aufgaben und das Umfeld vorstellen. Wenn außer deiner Qualifikation auch noch die Chemie zwischen uns stimmt, laden wir Sie je nach Stelle bzw. Fachbereich zu einem zweiten, vertiefenden Gespräch ein. Je nach Stelle bitten wir dich hierfür ggf. auch noch eine Aufgabe vorzubereiten.

    Sind alle Gespräche erfolgreich verlaufen und die Details der Vertragsgestaltung besprochen, dann steht deinem Start bei uns nichts mehr im Wege.

Standorte

Standorte Inland

  • Osnabrück (Hauptsitz)
  • Osnabrücker Land
  • Emsland
  • Delmenhorst
  • Hamburg

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Gute Weiterbildungsmöglichkeiten, auch inhouse.
Die Mediengruppe ist inhaltlich breit aufgestellt. Das bringt viele unterschiedliche Einflüsse mit und sorgt für abwechslungsreiche Themen.
Bewertung lesen
Wer lange für das Medienhaus schreibt, kann sich in der Regel darauf verlassen, Aufträge zu bekommen.
Bewertung lesen
Gehalt kam pünktlich.
NOZ MEDIEN befindet sich allgemein in einem Veränderungsprozess. In vielen Bereichen finden Integrationsprozesse mit den vor drei Jahren zugekauften Verlagshäusern im Norden statt. Daher rumpelt es an der ein oder anderen Stelle in den Prozessen und Zuständigkeiten. Es findet aber eine gute Begleitung durch Integrations- und Kulturworkshops statt. Wir haben in den vergangenen Jahren umfangreiches Handwerkszeug in den Bereichen Eigenverantwortung, Kommunikation und Veränderung kennen gelernt. Wir müssen es nur nutzen....
Was Mitarbeiter noch gut finden? 30 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

- unterirdische Bezahlung, die ins Prekariat führt
- Freie sind unterwegs, wenn andere Menschen frei haben; das ist nicht förderlich für das Sozialleben
- werden behandelt wie Journalisten zweiter Klasse
Bewertung lesen
Nach Führungswechsel vor ca. einem halben Jahr keine Vision oder Strategie veröffentlicht bzw. kommuniziert, dass an Einer gearbeitet wird. (Unstimmigkeiten im Top-Management?!). Verunsicherte Führungskräfte lässt auf Machtkämpfe im "Integrationsprozess" mit der MH:N schließen. Häufig werden frei gewordene Stellen nicht mehr nachbesetzt.
Entscheidungen werden unzureichend kommuniziert. Zusagen werden zum Teil nicht eingehalten. Der Druck auf die Beschäftigten sowie die Anforderungen werden ständig erhöht, finanziell wirkt sich das aber nicht aus.
- Fehlen von Weiterbildungsmaßnahmen (ist jedoch abteilungs- und vorgesetztenabhängig)
- jahrelange Gehaltsentwicklung unter Inflation/Nullrunden
- die Perspektive der Zeitung in der modernen Medienlandschaft
Bewertung lesen
Kommunikation insbesondere der Strategie optimierungsbedürftig
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 20 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Langjährige Freelancer sollten eine Chance auf eine Festanstellung in der Redaktion haben. Sie sind Tag und Nacht für die Berichterstattung unterwegs und kennen sich mit dem Redaktionssystem aus. (Falls nicht, das lässt sich in nur wenigen Tagen lernen; in anderen Betrieben nennt sich so etwas übrigens Einarbeitung.)
Bewertung lesen
Erarbeitung einer Vision bzw. Strategie. Klarheit für Mitarbeiter und Führungskräfte wohin die Reise gehen soll. Bessere Komunikation.
Eine Verbesserung wäre sicherlich die Regelung, dass man nach der Berufsschule noch in den Betrieb muss, abzuschaffen. Diese Regel ist nicht mehr zeitgemäß und soetwas spricht sich natürlich unter Schülern in den Berufsschulen herum. Dadurch entsteht natürlich ein Image-Schaden den man verhindern kann.
Führungskräfte in Mitarbeiterführung schulen, Transparenz bei Kommunikation und Qualitätsstandards bei Teamleitungen einführen. Mitarbeitergespräche als Instrument für Personalentwicklung ernst nehmen.
- Azubis sollten nicht mehr nach der Schule arbeiten müssen, es lohnt sich meistens nicht
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 16 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Kollegenzusammenhalt

4,0

Der am besten bewertete Faktor von Neue Osnabrücker Zeitung ist Kollegenzusammenhalt mit 4,0 Punkten (basierend auf 13 Bewertungen).


Ist halt ein Medienunternehmen. Es gibt hier und da Eitelkeiten und Kollegen, die meinen, ohne ihr Geschreibe könne die Welt nicht leben. Unterm Strich aber doch viele bodenständige und humorvolle Kollegen in den Teams. Schlechte Führung schweißt möglicherweise zusammen und ohne den kollegialen Zusammenhalt auf den unteren Ebenen hätten in den letzten Jahren sicher noch mehr Kollegen als ohnehin schon das Weite gesucht.
Durch die "Willkommenstage" lernt man schnell Kolleginnen und Kollegen aus den vielen verschiedenen Bereichen und Tochter-/Schwester-Unternehmen der NOZ kennen und hat so die Chance sich zu vernetzten. Über das Mentorenprogramm lernt man einen erfahrenen Mentor kennen, den man mit Fragen löchern darf.
Neben der Arbeit gibt es auch sehr nette private Kontakte mit den Teams. Gemeinsame Mittagessen in der Stadt, der Gang auf die Osnabrücker Maiwoche, Grillabende, Bouldern, auf der Hasewelle surfen gehen...
Am Standort Osnabrück: unter Kolleginnen und Kollegen ist der Zusammenhalt wirklich super. Standortübergreifend denken alle, dass irgendwann das Fallbeil kommen wird und "Synergieeffekte genutzt" werden. Die Frage ist nur, wer den Kürzeren zieht. Angst schweißt zusammen.
3
Bewertung lesen
Innerhalb der Teams ist der Zusammenhalt klasse. Vermutlich auch, weil der Druck von oben zusammen schweißt.
Kommt vor, ist aber nicht selbstverständlich oder eingeübt
Was Mitarbeiter noch über Kollegenzusammenhalt sagen? 13 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,0

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Neue Osnabrücker Zeitung ist Kommunikation mit 3,0 Punkten (basierend auf 16 Bewertungen).


Für ein Kommunikationsunternehmen ist die Kommunikation unterirdisch. In der Regel läuft es Top down. Wer glaubt, Redakteure seien kritische Geister und diskussionsfreudig, dürfte überrascht sein über das Kommunikationsgefüge bei der NOZ. Widersprüche und Einwände hat die Chefredaktion der Belegschaft ausgetrieben. Das Gros derer, die damit nicht leben wollten, ist in den letzten Jahren entweder aus dem Betrieb oder in eine Art innere Emigration gegangen.
War mal gut. Hat sich leider gedreht.
Kommunikation ist ein großes Problem in diesem Unternehmen - sie findet schlicht nicht statt. Abteilungsleiter werden vor den Augen ihrer Mitarbeiter kurzfristig zu Konferenzen einbestellt, über deren Inhalt ihnen dann aber ein Maulkorb verpasst wird. Es herrscht allerorts ein Klima der Verunsicherung, Angst und des Unverständnisses. Neue Unternehmungen werden mit viel Tamtam präsentiert und dann still und heimlich wieder geschlossen. Die Gerüchteküche brodelt.
In meiner Abteilung katastrophal. Es gibt zwar diverse Kommunikationskanäle, doch faktisch warten alle auf Anweisungen eines Chefs, der dauernd seine Meinung ändert und diese nur ausgewählten Untergebenen preisgibt. Entsprechend stochern alle kommunikativ im Nebel.
Für ein Kommunikationsunternehmen ist die firmeninterne Kommunikation verheerend. Mitarbeiter werden über viele Dinge ständig im Unklaren gelassen. Das schürt Ängste und Misstrauen.
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 16 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,1

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,1 Punkten bewertet (basierend auf 22 Bewertungen).


viele Möglichkeiten zur Weiterbildung (digital & analog, intern & extern)
5
Bewertung lesen
Ausnahmen bestätigen immer die Regel. Für das gemeine Volk gilt allerdings: Weiterbildung gibts nicht, schließlich soll gearbeitet werden. Karriere machen kann bei der NOZ, wer sich in ein informelles System aus Günstlingsbeziehungen, Druckmäusertum und Opportunismus einfügt. Es gibt zwar auch ein paar gute Führungskräfte - die sind aber, zugespitzt formuliert, nicht wegen, sondern trotz ihrer Kompetenzen auf ihre Position gelangt...
Man hat vielfältige Möglichkeiten, in den verschiedenen Bereichen und Unternehmen übernommen zu werden
5
Bewertung lesen
Nach der Ausbildung kann man sich entweder auf offene Stellen bewerben oder Abteilungen fragen an, ob man dort nach der Ausbildung arbeiten möchte. Wer übernommen werden möchte kann meistens auch bleiben. Viele, die die Ausbildung im Unternehmen gemacht haben, befinden sich mittlerweile in sehr guten Positionen.
5
Bewertung lesen
Weiterbildung ist durchaus gewünscht und wird unterstützt.
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 22 Bewertungen lesen

Gehälter

56%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 45 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Redakteur:in7 Gehaltsangaben
Ø50.700 €
Executive Assistant5 Gehaltsangaben
Ø55.800 €
HR-Manager:in3 Gehaltsangaben
Ø39.800 €
Gehälter für 6 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Neue Osnabrücker Zeitung
Branchendurchschnitt: Medien

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Einsatz wertschätzen und Neue Dinge ausprobieren.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Neue Osnabrücker Zeitung
Branchendurchschnitt: Medien
Unternehmenskultur entdecken