Navigation überspringen?
  
SmaatoSmaatoSmaatoSmaatoSmaatoSmaato
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

1,77
  • 06.02.2016

Stay away

Firma Smaato
Stadt Hamburg
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie keine Angabe
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image
4,25
  • 10.03.2015

Internationales Team in Aufbruchstimmung

Firma Smaato Inc.
Stadt Hamburg
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich IT

Pro

Die internationale Ausrichtung und der Teamgedanke sind sehr ausgeprägt.

Firma Smaato
Stadt Hamburg
Jobstatus Ex-Job seit 2014
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich IT

Kommunikation

nur positive Mitteilungen, negative Nachrichten werden verschwiegen

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.341.000 Bewertungen

Smaato
3,54
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Marketing / Werbung / PR  auf Basis von 27.093 Bewertungen

Smaato
3,54
Durchschnitt Marketing / Werbung / PR
3,56

Bewerbungsbewertungen

4,60
  • 26.03.2014

Erfrischend, schnell und kompetent

Firma Smaato Inc.
Stadt Hamburg
Beworben für Position Team Assistenz
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Absage

Bewerbungsfragen

  • Es klingelt an der Tür, das Telefon klingelt und gleichzeitig ruft von hinten der Chef schon mehrfach nach einem Kaffee. Wie reagieren Sie und warum.

Kommentar

Das Gespräch war nett und kompetent. Meine Gesprächspartnerinnen waren die Leitung des Personalbereichs und die Officemanagerin, mit der zusammen gearbeitet werden sollte. Beide waren sehr nett und offen für Fragen und haben einen sehr guten Einblick in die Position und das Unternehmen gegeben. Ich hatte einen sehr positiven Eindruck, den ich auch mit dieser Bewertung gerne weitergeben möchte. Cirka ein Drittel des Gesprächs wurde auf Englisch geführt, da Teile des Unternehmens in den USA und Singapur angesiedelt sind. Entsprechende Englischkenntnisse werden da natürlich zu recht erwartet.

4,60
  • 09.09.2013

Professionell, interessant und angenehm!

Firma Smaato Inc.
Stadt Hamburg
Beworben für Position Recruitment Assistant
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis Zusage

Bewerbungsfragen

  • Es wurden kaum standardisierte Fragen gestellt, was sehr abwechslungsreich und angenehm war.
1,70
  • 07.03.2012

Hochgradig unprofessionell!

Firma Smaato Inc.
Stadt Hamburg
Beworben für Position Ad Traffic Controller
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis für spätere Berücksichtigung vorgemerkt

Bewerbungsfragen

  • Die üblichen Sachen, aber sehr reduziert!
  • Ich sollte meinen Lebenslauf erzählen, das war es dann.
  • Welche Musik ich höre, wo ich wohne, ob ich Excel kann (stand lang und breit im Lebenslauf).

Kommentar

Ich habe meine Bewerbung Anfang 2012 an Smaato in Hamburg geschickt. Einen Tag später wurde ich von der Firma angerufen. In diesem Gespräch wurde kurz abgeklopft ob ich Englisch könne, was ich mir denn unter dem Job vorstellen würde, was etwas merkwürdig war, da dieser Job explizit als "Einsteigerjob" ausgeschrieben war und aus meinem Lebenslauf auch eindeutig hervorging, dass ich Quereinsteiger bin, bzw. aus einem anderem Umfeld komme. Natürlich habe ich mich vorher, wie es sich gehört, über die Firma informiert und war wenigstens einigermaßen vorbereitet. Was ich aber nicht als meine Pflicht empfinde BEVOR es einen Gesprächstermin gibt, da man sich ja nun nicht nur bei einer Firma bewirbt. IN einem persönlichen Gespräch ist diese Frage natürlich mehr als ligitim! Der Gesprächspartner von Smaato sagte. Dann wurde ich noch nach meinen Gehaltsvorstellungen gefragt, auch diese Frage gehört nicht in ein erstes Telefonat zur Terminvereinbarung. Am Ende des Gesprächs erhielt ich dann folgende Aussage: "Das hört sich ja alles echt gut an, wir melden uns die nächsten zwei Tage, spätestens aber Montag, da unser Geschäftsführer in den USA ist und die endgültige Entscheidungsgewalt hat." Das war das erste was ich dann wirklich merkwürdig fand... Warum dann der Anruf??
Als dann in der darauffolgenden Woche sich auch am Dienstag Abend noch niemand gemeldet hatte, rief ich am Mittwoch nochmals dort an um nachzufragen. Jetzt wusste man von mir nichts mehr und sagte mir, der Geschäftsführer käme erst Donnerstag zurück und man würde sich dann melden... Ich habe bis Anfang Februar nichts mehr von Smaato gehört.
Anfang Februar klingelte dann mein Handy (ich hatte inzwischen eine neue Stelle, trotzdem war Smaato ganz bewusst meine erste Wahl!) und der Herr vom ersten Gespräch war dran... "Man entschuldige sich, sich nicht mehr gemeldet zu haben, es ginge drunter und drüber, man hätte viel zu tun, dies sei allerdings keine Entschuldigung. Man würde mich gerne zum Gespräch einladen."
Dann folgte also das Gespräch... Welches auch, so mein Empfinden zumindest, recht positiv verlief. Mein Englisch wurde getestet, die eine oder andere typische Frage gestellt und dann entwicklelte sich ein entspanntes Gespräch. Der Geschäftsführer wurde dazu geholt ("man müsse sich schnell entscheiden und man könne ja gleich Nägel mit Köpfen machen") und weiter gings. Alles nochmal erzählt, wurde aber immer wieder von unpassenden Witzen unterbrochen, es wurden blöde Sprüche über meinen derzeitigen Arbeitgeber gemacht und auch über meine berufliche Vergangenheit - ich kann Spaß ab und habe das in dem Moment eher positiv bewertet! Dann war das Gespräch beendet, der eigentliche Gesprächspartner sagte dann noch: "Sehr gut! Von mir aus sehr gerne, ich denke Herr XXX (Geschäfstführer) sieht das ganz genau so, wir melden uns die nächsten Tage. Noch zu erwähnen wäre, dass man auf meine Frage, die auf Interesse beruhte, ob Auslandseinsätze geplant seien oder möglich (die Firma ist international...) sehr pikiert reagiertet, "dies sei viel zu teuer und rechne sich für Smaato nicht, hier entstand ein unangenehmes Gefühl, weil ich nur meine Bereitschaft dazu ausdrücken wollte und dies ganz bewusst falsch verstanden werden wollte seitens der Gesprächsparner! Mir wurde durch die Blume gesagt, man sei hier zum arbeiten, nicht zum Urlaub machen...
Das war, wie gesagt, Anfang Februar. Heute ist der 07.03.2012, ich habe nie wieder von Smaato gehört. Eine Absage mit Begründung gab es nicht, dass die Stelle besetzt ist, weiß ich, da sie nicht mehr ausgeschrieben ist. Man kann über sowas denken was man will, ich bin hier gehalten nicht persönlich zu werden, was mir sehr schwer fällt. Für mich ist dieses Verhalten sehr unprofessionell und leider heute kein Einzelfall mehr. Eine ABsage ist kein Problem, sowas geht, aus meiner sicht, überhaupt nicht!

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen