Navigation überspringen?
  

Bilfinger Chemserv GmbHals Arbeitgeber

Österreich Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
Bilfinger Chemserv GmbHBilfinger Chemserv GmbHBilfinger Chemserv GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 50 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    26%
    Gut (16)
    32%
    Befriedigend (9)
    18%
    Genügend (12)
    24%
    3,09
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    2,13
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Bilfinger Chemserv GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,09 Mitarbeiter
2,13 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 31.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ständig Stress, schwaches Personal, so gut wie keine Führung, zu viel Fremdpersonal mit mangelhaften Kenntnissen, für die und deren arbeit man aber die Verantwortung trägt, wir sind in der chemischen Inductrie und in keiner "Zuckerlfabrik" - da können Qualitätsmängel o.ä. fatal sein...

Vorgesetztenverhalten

Welche Vorgesetzten?

Kollegenzusammenhalt

Vile haben Angst um ihren Job und knicken ein, zu viele Leasingarbeiter die sich sowieso nicht mit unserem Unternehmen solidarisieren....

Interessante Aufgaben

Aufgrund der Probleme und Störfälle wirds nie Langweilig

Kommunikation

Man wird über nichts informiert, ausser man muss irgendetwas unterschreiben was dem Unternehmen nützt und sich das Unternehmen gegenüber absichern kann z.Bsp.: alle nur denkbaren Sicherheitsunterweisungen, Compliance usw....

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Auffälligkeiten, Altersteilzeit möglich

Karriere / Weiterbildung

Nur das was sein muss, Eigeninitiative unerwünscht.

Gehalt / Sozialleistungen

Gut, aber der Belastung und den Risiken/Verantwortung entsprechend, aber keinesfalls zuviel!

Arbeitsbedingungen

Chemie: Gift, Lärm, hohe Drücke, Geruch, Staub, Strahlung usw. - das muss man akzeptieren - oder nicht....

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung/Plastikvermeidung o.ä. - sehr schwach bei den heutigen gegebenen Möglichkeiten.

Work-Life-Balance

Schlecht, ständig ungeplante Störungen in den Anlagen, Bereitschaften/Bereitschaftseinsätze, unerfahrene Kollegen - die teilw. der deutschen Sprache nicht mächtig sind und dadurch die gesamte Arbeitsgruppe verlangsamen... das dann mit Überstunden kompensiert werden muss und auch bei einem Austausch wird nur gejammert und es kommt nichts besseres nach...

Image

Am absteigenden Ast, aufgrund vieler Qualitätsmängel in der personellen Struktur

Verbesserungsvorschläge

  • Personalplanung - Rekrutierung - Nachfolgeplanung - was ist los mit der Personalabteilung? Gibt es die überhaupt? Es kommt fast niemand nach, es wird nur billigst zugekauft - kaufst du billig - kaufst du teuer - sei euch ins Stammbuch geschrieben. Am Personal steht und fällt unsere gesamte Firma, wir sind Dienstleister....

Pro

Nur der Lohn, das einzige was gut ist.

Contra

Personalentwicklung, Personalstabilität, Entscheidungsschwäche (massenhaft Leute die bei jeder Kleinigkeit mitreden), keine Nachfolgeplanung bei Pensionierungen, Zusagen werden nicht eingehalten, Leistung - ich meine Mehrleistung/Engagement wird nicht honoriert/gewürdigt, Gieskannenprinzip des Konzerns, nicht mal Geld für eine Abteilungsweihnachtsfeier, nicht mal ein Geschenk des Unternehmens zu Weihnachten, und und und, zuviel im Argen....

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bilfinger Chemserv GmbH
  • Stadt
    Linz
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 25.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kommt darauf an, welche Abteilung; Sehr gut in den technischen bzw. sonstigen Abteilungen; EK: schlecht, Kollegen aus anderen Abteilungen gehen nicht gerne ins EK-Büro bzw. halten sich nicht lange dort auf.

Vorgesetztenverhalten

Solange man im genau vorgegebenen Bereich bleibt ok.

Kollegenzusammenhalt

War mit den Abteilungen und Projektteams absolut gegeben, und die Zusammenarbeit machte extrem viel Spass. Selten so ein nettes Unternehmen gesehen, das einen so toll aufnimmt, und wo die Zusammenarbeit über die Abteilungen hinweg so angenehm, fordernd, dynamisch und sympatisch war. Absolut TOP.

Interessante Aufgaben

Potential wäre vorhanden, vorallem kommen sehr viele Inputs und Problem- bzw. Aufgabenstellung aus den technischen Abteilungen, selbständige Lösungskompetenz wird dort von den Kollegen äußerst geschätzt und angenommen, allerdings ist die FK im EK nicht offen dafür;

Um die Performance zu verbessern, sollte man Einkäufer direkt den Projekten bzw. Projektteams zuordnen; Meist erreichen die Agenden erst über Umwege oder recht zeitverspätet die Mitarbeiter, was den Arbeitsdruck auf allen Seiten erhöht, Frust erzeugt, und einen unnötigen Kontrollapparat aufbaut und aufrecht erhält, hier wäre mehr moderne Methodenkompetenz angebracht.

Kommunikation

Die Kommunikation EK mit den techn. Abteilungen und Projekten war eigentlich immer sehr gut und auch sehr fachzentriert, sodass man sehr schnell in die Arbeit reinfindet, und vorallem technisch sehr viel lernt und somit sehr stark profitieren und Know-How aufbauen kann.

Schwachstelle ist jedoch, dass manche Kollengen dem EK zu wenig Zeit für die Bearbeitung lassen, somit hapert es trotz Engagement manchmal; Im großen und ganzen jedoch ein gutes Geben und Nehmen.

Kommunikation im EK: Findet über Mikromanagement im Tagesgeschäft statt;
Experten-Fachaustausch über gehobenere EK-Themen sucht man vergeblich, bzw. wird alles, das out of the box ist, schnell abgedreht;
Technisch und operativ war die Einschulung jedoch sehr gut.

Gleichberechtigung

In der Kollegenschaft bzw. im fachlichen/technischen Bereich auf MA-Ebene absolut gegeben; In höheren Ebenen findet man Frauen nur in der Projektleitung, keine Abteilungsleiterinnen vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind sehr geschätzt, jedoch teilweise nicht mehr am Stand der Technik (Genereller Umgang mit SAP oder IT, Bestellanforderungen in Form von SAP Banfen, etc.), da müsste man mehr schulen.

Karriere / Weiterbildung

Nicht vorhanden, da keine Personalabteilung mit entsprechendem Know-How hinsichtlich Mitarbeiterentwicklung bzw. Nachfolgeplanung, was aber dringendst erforderlich wäre; MAs werden nur geholt, wenn der Hut brennt, dann muss man aber schnell hackeln kommen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltszusagen über Erhöhungen werden nicht umgesetzt; Was einmal ist, das pickt, genauso bei den Tätigkeiten.

Keine Benefits (keine Kantine oder Essenszuschuss), nicht einmal Kaffee, generell nichts was im Konzernumfeld sonst Standard ist.

Arbeitsbedingungen

IT Ausrüstung am Stand der Technik.

Arbeitszeitgestaltung: grundsätzlich Gleitzeit, aber in Realität sehr stark von Abteilung bzw. jeweiliger FK abhängig, der Standard wird nicht immer klar kommuniziert, und somit gibt es auch genug Möglichkeiten, dass die FK nach eigenem Gutdünken die Regeln auslegt.

Der Einkauf hat kein gutes Ansehen im Betrieb, was mit der FK zusammenhängt; Man hat kein offenes Ohr für die Bedürfnisse der technischen Mitarbeiter oder der Projekte, bzw. hat man es als Facheinkäufer, der diese Aufgabenstellungen aufgreifen will, und sein Fachwissen einsetzen will, damit man einerseits Verbesserungen zum Wohl der Kollegen und andererseits zur eigenen Arbeitserleichterung umsetzen kann, viele Steine im Weg.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Augen- und Gesundenuntersuchung, sowie Impfungen für MAs.

Work-Life-Balance

Gleitzeit ist vorhanden.
Urlaub ist dann möglich, wenn der Vorschlag vom Vorgesetzen kommt, bzw. wenn man sich an die engen Vorgaben hält.

Image

Gut, da der Betrieb zu einem namhaften, großen Konzern gehört.

Verbesserungsvorschläge

  • Engagierten und gut ausgebildeten MAs ein entsprechendes Arbeitsumfeld zur Verfügung stellen, ansonsten kann man diese nicht halten; Eine Personalabteilung, die sich mit MA-Themen befasst, ist dringend erforderlich.

Pro

Die tollen Kollegen und das menschliche, humorvolle Miteinander!

Die exzellente (technische) Fachkommunikation, und das Wissen, das man sich aufbaut.

Contra

Die Einkaufsabteilung ist die Schwachstelle des Unternehmens.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bilfinger Bohr- und Rohrtechnik Gmbh
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Beschaffung / Einkauf
  • 20.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr launenhafte Vorgesetzte

Vorgesetztenverhalten

Unprofessionelle Führungskräfte

Kollegenzusammenhalt

Nicht erwünscht

Interessante Aufgaben

Eher administrative, operativen Tätigkeiten.
Stellenausschreibungen und Realitäten sind weit von einander entfernt.

Umgang mit älteren Kollegen

Altersteilzeit möglich

Karriere / Weiterbildung

Nur gesetzlich vorgeschriebe Weiterbildungen werden ernst genommen.
Auf persönliche Weiterentwicklung wird verzichtet.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute Bezahlung - kann aber die schlechte Stimmung in den Abteilungen nicht weg zaubern.

Arbeitsbedingungen

Schöne Büros

Verbesserungsvorschläge

  • Der Führungsstil der Führungskräfte ist sehr schlecht. Seminare zur Mitarbeiterführung und sozialer Kompetenz wäre ratsam.

Pro

Die Benefits

Contra

Auf soziale Gerechtigkeit wird nicht wert gelegt. Mann ist eine Arbeitskraft. Werte denken ist noch nicht vorhanden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bilfinger Chemserv GmbH
  • Stadt
    Linz
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 50 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    26%
    Gut (16)
    32%
    Befriedigend (9)
    18%
    Genügend (12)
    24%
    3,09
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    66.666666666667%
    2,13
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Bilfinger Chemserv GmbH
3,04
53 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,05
106.211 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.016.000 Bewertungen