Navigation überspringen?
  

Fonds Soziales Wienals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Fonds Soziales WienFonds Soziales WienFonds Soziales Wien
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 106 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (26)
    24.528301886792%
    Gut (22)
    20.754716981132%
    Befriedigend (22)
    20.754716981132%
    Genügend (36)
    33.962264150943%
    2,77
  • 10 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    30%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (2)
    20%
    Genügend (4)
    40%
    2,76
  • 2 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,44

Arbeitgeber stellen sich vor

Fonds Soziales Wien Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,77 Mitarbeiter
2,76 Bewerber
4,44 Lehrlinge
  • 05.Nov. 2018 (Geändert am 08.Nov. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

kommt auf die Abteilung und auf die Führungskräfte an

Vorgesetztenverhalten

ich hatte zwei Führungskräfte, der eine professionell. empathisch immer freundlich, leider zu höheren abberufen. Nachfolgende Dame vom Rathaus zum FSW aussortiert Bei einer richtigen Bewerbung hätte sie nie den Job bekommen. Keine Erfahrung oder Ausbildung im fachlichen Bereich. Als Führungskraft komplett ungeeignet, alle ihre übernommenen MitarbeiterInnen wurden weggemobbt. MitarbeiterInnen wurden in keine Entscheidungen miteinbezogen, Infos gleich Null.

Kollegenzusammenhalt

auch abhängig von der Abteilung, manchmal sehr gut, zu oft überfreundlich aber nicht ehrlich

Interessante Aufgaben

Vorher super, nachher gleich Null

Kommunikation

über Intranet sehr einseitig, Mitarbeiter können kein Feedback geben

Gleichberechtigung

Bei diesem Unternehmen sind Männer die Minderheit

Umgang mit älteren Kollegen

ich hatte keine Problem

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung gut, Karriere ist aber schwierig, da gibt es doch wie in der Politik seltsame Kriterien.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt pünktlichst am Konto, Die Höhe der Gehälter ist im öffentlichen Dienst natürlich niedriger als in der Privatwirtschaft, daher fehlen oft wirklich gute Kräfte.

Arbeitsbedingungen

Das Unternehmen bemüht sich um gute Arbeitsbedingungen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

nicht wirklich

Work-Life-Balance

ist ok

Image

Man bekommt vom FSW Förderungen und es gibt keine Konkurrenz

Verbesserungsvorschläge

  • Sorgsame Auswahl von Führungskräften besonders in der 2.Ebene. MitarbeiterInnen in das Change-Management einbeziehen.

Pro

Sicherer Job, interessante Aufgabengebiete, wechseln in andere Abteilung möglich. Viele kompetente und sehr motivierte Mitarbeiter, Sozialleistungen, familienfreundliche Gleitzeit, letztendlich ein empfehlenswertes Unternehmen mit einigen Defiziten, diese sind aber zu oft für MitarbeiterInnen sehr belastend.

Contra

Einiges, ist aber bei so einem Unternehmen mit vielen Töchtern und Abteilungen sehr individuell

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Fonds Soziales Wien
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 28.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Geprägt vom Frust aufgrund von Arbeitsüberlastung. Zuwenig Personal, welches weiter reduziert wird, für zuviel Arbeit.

Vorgesetztenverhalten

Reine Arbeitsdronen ohne Ansätze von Menschlichkeit. Mitbestimmung wurde abgeschafft. Alles dreht sich um Effizienz & maximale Kontrolle. Mit der Androhung von Konsequenzen bei lapidaren Kleinigkeiten wird versucht, die immer mehr entgleitenden Mitarbeiter zu disziplinieren und die wahren Ursachen der Missstände zu verschleiern. Wird Hilfe benötigt, so ist keine Führungskraft greifbar, weil diese ständig in äußerst wichtigen Besprechungen mit anderen wichtigen Führungskräften ist.

Kollegenzusammenhalt

Bedankt man die Umstände und die Angespanntheit außerordentlich gut, auch wenn immer versucht wird, es anders darzustellen. Im Zweifelsfall ist immer das Team schuld, keinesfalls das abgehobene und desillusionierte Management. 1-2 mal jährlich holt man sich einen teuren, externen Coach, der dafür sorgen soll, dass sich alle noch mehr lieb haben.

Interessante Aufgaben

Sind wie für Bürojobs typisch nicht sehr abwechslungsreich. Das täglich Brot ist das stupide Abarbeiten von Listen.

Kommunikation

Obligatorische Jour Fixe wöchtenlich, die sich über Stunden ziehen da dies die einzige Möglichkeit für Mitarbeiter ist, Dampf abzulassen. Dazu täglich eine Emailflut, die kaum zu bewältigen ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei der 20.000 Aktion der Regierung zum Beispiel hat man fleißig eingestellt, sind diese Leute für den FSW doch billige Arbeitskräfte. Natürlich werden diese sofort wieder fallen gelassen, wenn die Befristung abläuft oder der Bund die Förderung einstellt. Am Ende zählt doch nur mit möglist wenig Personal auszukommen.

Karriere / Weiterbildung

Schulungskonzept für ein Unternehmen dieser Größe ist zum schämen. Die meisten Mitarbeiter, die ordentliches Fachwissen hatten um anderen etwas beizubringen, sind ohnehin schon lange weg.

Gehalt / Sozialleistungen

Bezahlung nur nach Kollektivvertrag. Dieser steht vielleicht über dem von Handel oder Tourismus, aber gehaltstechnisch gefühlt unter allen anderen. Für die Menge Arbeit deutlich zu wenig. Im Management wird sicher gut verdient.

Arbeitsbedingungen

Veraltete IT mit ständigen Gebrechen und Leistungseinbußen erschweren zusätzlich die Arbeit. Büros nur in weiß, haben schon bessere Zeiten gesehen. Küchenausstattung lapidar.
Zum Glück gibt es den engagierten FSW ArbeitnehmerInnenschutz, eine Gruppe sicherlich gut bezahlter Leute, die sich das ganze Jahr den Kopf darüber zerbrechen in welchem Winkel das Arbeitsmaterial aufgestellt und verwendet werden muss. Stellt man den Sessel 2 cm zu hoch ein, droht Kündigung, da Verweigerung einer Dienstanordnung. Wird so von den FK kommuniziert.
Persönliche, elektronische Gegenstände dürfen beinahe ausnahmslos nicht mit ins Büro gebracht werden - hier wird überall Explosions- und Brandgefahr gewittert.

Work-Life-Balance

Anarchie bei Vertretungsregelungen.. darüber hinaus kommen und gehen die Leute, wann sie wollen. Am liebsten in den Krankenstand.

Pro

Gehalt wird pünktlich bezahlt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Fonds Soziales Wien
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es gibt sehr gute Arbeitsbereiche, kommt halt immer auf die FK und das Team drauf an

Vorgesetztenverhalten

Es kann immer besser sein, aber meine FK schaut auf uns und ist immer für ein offenes Gespräch bereit. Trotzdem es für die FK nicht immer einfach ist so einen "bunten" Haufen an Individualisten zu führen.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Gruppe und wirklich sehr engagierte Menschen im FSW

Interessante Aufgaben

einfach spannendes Arbeitsfeld und wirklich nicht eintönig, man muss sehr flexibel sein und sich auch viele Gedanken machen. Für Raunzer ist hier kein Platz sondern nur für Personen, die gestalten wollen/können.

Kommunikation

Meine FK informiert uns immer zu den aktuellen Inhalten, natürlich kann es immer noch besser werden; bin aber zufrieden und brauche auch nicht mehr wissen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich kenne keine Firma, die so auf alle Menschen schaut - habe dazu leider viele andere Erfahrungen im Berufsleben schon kennengelernt.

Karriere / Weiterbildung

Die Abteilung Personalentwicklung kann auch nicht mehr machen. Die sind toll und unterstützen soweit es möglich ist.

Arbeitsbedingungen

Ich habe einen sehr netten Arbeitsplatz, toll ausgestattet und die Firma schaut auch drauf, dass die Arbeitsmittel richtig eingesetzt werden. In meinen anderen Firmen haben sich keine FK darum gekümmert.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Der Kollektivvertrag ist wirklich sehr sozial und beinhaltet viele Aspekte für uns MA. Natürlich ist das Geld immer Thema, aber wenn ich mir die sonstigen Sozialleistungen anschaue z.B. Mittagspause inkl. und viele halten mehr als eine halbe Stunde Mittagszeit . Ich brauche nicht mehr Geld!

Work-Life-Balance

Einfach tolle Angebote und trotzdem gibt es Kolleginnen, die noch immer unzufrieden sind.

Verbesserungsvorschläge

  • Noch mehr Infos, was der FSW für seine MA tut - viele wissen ganz viele Inhalte nicht und jammern nur.

Pro

eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Bedarfslagen der MA, wenn sie Unterstützung brauchen und natürlich die Arbeit an sich - sinnvoll und zugleich sehr erfüllend.

Contra

Nichts - schlecht finde ich nur die immer jammernden und raunzenden Kolleginnen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Fonds Soziales Wien
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 106 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (26)
    24.528301886792%
    Gut (22)
    20.754716981132%
    Befriedigend (22)
    20.754716981132%
    Genügend (36)
    33.962264150943%
    2,77
  • 10 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    30%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (2)
    20%
    Genügend (4)
    40%
    2,76
  • 2 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (2)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,44

kununu Scores im Vergleich

Fonds Soziales Wien
2,80
118 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,30
100.256 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
2.975.000 Bewertungen