Navigation überspringen?
  

Agentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -Kreuzbergals Arbeitgeber

Deutschland Branche Öffentliche Verwaltung
Subnavigation überspringen?
Agentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -KreuzbergAgentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -KreuzbergAgentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -Kreuzberg
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 2 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    2,98
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Agentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -Kreuzberg Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,98 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 02.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Die GF war sehr herrisch und wenig kompromissbereit.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    Agentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -Kreuzberg
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 21.Mai 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch ständige Veränderungen und damit auch Veränderungen der Struktur wurde die Arbeitsatmosphäre vergiftet, gleiche gilt hier auch für die ungerechten Beurteilungen einzelner Mitarbeiter. Obwohl nachweislich gut negativ beurteilt. Typisch für den Öffentlichen Dienst, es könnte ja ein Mitarbeiter den vorgesetzten überflügeln.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte agieren oft planlos, bewerten nachweislich gute bzw. sehr gute Mitarbeit als schlechte Mitarbeiter obwohl in der Arbeit immer auf diese Mitarbeiter zugegriffen wurde, damit die anstehenden Arbeiten in guter Qualität bewältigt werden konnten

Kollegenzusammenhalt

Unter den Mitarbeitern bestand immer ein gutes Verhältnis, dies schlug sich auch in der gegenseitigen Akzeptanz nieder.

Interessante Aufgaben

Ob für die Mehrzahl der Mitarbeiter dies eine interessante Aufgabe war ist zu bezweifeln, jedoch aus meiner Sicht als Arbeits- und Industriesoziologe war es eine sehr schöne Aufgabe.

Kommunikation

Die Kommunikation aus der hierarchischen Sicht war ausgesprochen mangelhaft.
Häufig kam das Argument von den direkten Vorgesetzte, „wir können und dürfen nicht darüber sprechen“. Informationen wurden erst dann gegeben wenn es schon fast zu spät war um ordentliche Arbeit leisten zu können. Diese Art der Kommunikation war ein „gefundenes Fressen“ der Gerüchteküche.

Gleichberechtigung

Hinsichtlich der Gleichberechtigung gab es ein relatives ausgewogenes Verhältnis, Tendenz gig jedoch leicht dahin Frauen auf bestimmten hierarchischen Ebenen zu bevorzugen ohne die jeweilige Qualifikation mit heran zu ziehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Bewertung zeigt es schon, dass der Umgang mit Kollegen über 45 und äter ausgesprochen gut war. Er musste gut sein, denn in der Arbeitsvermittlung zählt das fundamentale Wissen der Erfahrung. Von diesen Wissen profitieren di jüngeren Mitarbeiter. Es bestand stets ein Gegenseitiges Geben und Nehmen.

Karriere / Weiterbildung

Karriere im Öffentlichen Dienst basiert meist nicht auf dem Fundament von Wissen und Können. Kariere im Öffentlichen Dienst geschieht, ich habe meinen Vorgesetzten für mich eingenommen ohne einen Nachweis meiner Fähigkeiten unter Beweis stellen zu müssen.
So ich in der Hierarchie eine bestimmte Stufe erreicht habe, nicht kündbar bin, jedoch aus gesprochene schlechte Leistungen erbringe, ist die häufigste Methode wegloben auf eine höre Position. Als normaler Mitarbeiter gelinkt es einem kaum Kariere zu machen.
Von der Weiterbildung von Mitarbeitern hat man sich weitgehend verabschiedet, sie erfolgt nur noch sporadisch, eine richtige Schulung über mehrere Wochen gibt es schon lange nicht mehr.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist so mit das schlechteste was die Mitarbeiter erhalten. Jeder Arbeiter am Fließband oder bei gleicher Position und Ausbildung in Unternehmen oder andere Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen, werden ungleich brutto wie netto weit besser bezahlt als die Mitarbeiter in der Agentur für Arbeit/Jobcenter. Das extremste was passierte, das Mitarbeiterinnen, die alleinstehend mit zwei Kindern waren, nach Berechnung für Hartz IV, Leistungen nach SGB II beantragen mussten, jedoch aus Cham dies nicht getan haben. Soweit zum Gehalt in der Agentur für Arbeit/Jobcenter.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen hinsichtlich der Räumlichkeiten waren für die Mehrzahl der Mitarbeiter in Ordnung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Umwelt Bewusstsein lässt sich im Rahmen dieser Tätigkeit schlecht beschreiben.
Es lässt sich jedoch feststellen, dass ein großer Teil der Mitarbeiter, obwohl dies in der Agentur für Arbeit/Jobcenter angebracht währe nicht sozial eingestellt waren. Da diese meist eine Lehre oder Studium im Verwaltungsbereich absolviert haben, betreuten sie nicht die Arbeitslosen, sondern verwalteten diese.

Work-Life-Balance

Hierzu möchte ich mich nicht weiter auslassen, denn die Bewertung spricht für sich!

Image

Über das Image der Agentur für Arbeit/Jobcenter braucht hier nicht weiter philosophiert werden, es wird aus Sicht der Hilfebedürftigen als äußerst schlecht eingestuft. Nur Politik bezeichnen die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter als das Nonplusultra.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    Agentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -Kreuzberg
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 2 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    2,98
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Agentur für Arbeit Berlin Mitte/JobCenter Friedrichshain -Kreuzberg
2,98
2 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Öffentliche Verwaltung)
3,50
21.942 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,28
2.614.000 Bewertungen