Navigation überspringen?
  
Buchhandlung Rupprecht GmbHBuchhandlung Rupprecht GmbHBuchhandlung Rupprecht GmbHBuchhandlung Rupprecht GmbHBuchhandlung Rupprecht GmbHBuchhandlung Rupprecht GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

4,23
  • 20.12.2015

Gute Arbeit in einem zukunftsfähigen Unternehmen

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist im großen und ganzen wirklich gut. Unstimmigkeiten gibt es überall hin und wieder, aber meistens findet sich eine Lösung. Ich gehe auf jeden Fall gern in die Arbeit.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten verhalten sich kooperativ bezüglich der Anliegen der Mitarbeiter. Es wird immer versucht eine Lösung zu finden, die für alle Parteien zufriedenstellend ist. Grundvoraussetzung ist hierfür selbstredend, dass man ein offenes Gespräch sucht. Wer das nicht tut, muss sich auch nicht wundern, wenn seine Interessen nicht wahrgenommen werden.
Die gesetzten Ziele sind stets fordernd, aber erfüllbar. Die Entscheidungen sind klar und nachvollziehbar.

4,08
  • 10.09.2015

Traumjob mit Chancen

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Vorgesetztenverhalten

Es wird immer erklärt, warum welche Entscheidung wie getroffen wurde. Die Filialleiter werden zudem bei Entscheidungen, die das ganze Unternehmen betreffen, miteinbezogen - jede Filiale hat also seine Stimme im Unternehmen.
Im Vordergrund steht immer das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Wenn es Probleme gibt, wird alles daran gesetzt, sie so schnell wie möglich zu beheben.

Kollegenzusammenhalt

Nicht nur innerhalb eines Teams wird darauf geachtet, dass es jedem gut geht, auch zwischen den Filialen und der Zentrale herrscht ein angenehmes Arbeitsklima.

1,23
  • 05.03.2015

Buchhandlung Rupprecht: 1,23 von 5

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.324.000 Bewertungen

Buchhandlung Rupprecht GmbH
2,73
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche sonstige Branchen  auf Basis von 95.090 Bewertungen

Buchhandlung Rupprecht GmbH
2,73
Durchschnitt sonstige Branchen
2,69

Bewerbungsbewertungen

2,80
  • 09.02.2015

Weniger Gespräch, eher Frage-Antwort-Runde

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis k.A.

Bewerbungsfragen

  • Auf Stärken, Schwächen oder Ziele Wurde überhaupt nicht darauf eingegangen.
  • welche Literatur ich zur Zeit lese.
  • Ich sollte meinen Lebenslauf "ab Geburt an" erzählen. Da ich Berufserfahrungen aufweisen kann und somit schon einige Bewerbungsgespräche hinter mir habe, dachte ich zuerst, dass es ein kleiner Scherz zu Beginn sei, um die Situation aufzulockern. Aber das war ernst gemeint. So musste ich u.a. über Kindergarten und Grundschule berichten mit exakten von-bis-Zeitangaben. Auch was meine Eltern arbeiten und wo sie geboren wurden, wurde abgefragt. Die Gesprächspartner machten Notizen bzw. Häckchen, vermutlich in meinem Lebenslauf, während ich sprach (es kam mir vor wie das Abarbeiten einer Checkliste). Was dagegen meine momentane Arbeit beinhaltet, warum ich zu Rupprecht möchte, warum ich meine jetzige Arbeit aufgeben will und was ich von meiner Arbeit bzw. Arbeitsgeber erwarte, war dagegen absolut nicht von Belange. Ein informatives Bewerbungsgespräch, bei dem sich beide Parteien näher kennen lernen, sieht m.E. anders aus. Es war lediglich eine sehr detaillierte Abfrage dessen, was bereits in den Bewerbungsunterlagen steht und nichts über persönliche Ambitionen und Stärken aussagt.
  • Ich stellte zum Schluß eigene Fragen. Eine davon war z.B., wie der weitere Bewerbungsverlauf aussieht, ob eventuell ein Tag Probearbeit vorgesehen ist, um sich die möglicherweise neuen Kollegen und den Arbeitsplatz genauer ansehen zu können. Diese Frage wurde sofort verneint mit der Begründung, dass sie sich ihre Mitarbeiter sehr sorgfältig aussuchen, so dass es keiner weiteren Auswahlverfahren bedürfe (nach dem Motto "sowas haben wir nicht nötig"). Ich stellte noch weitere Fragen, etwa wie lange es dauern wird, bis ich mit einer Antwort rechnen kann. Auch hier war der Ton eher schnippisch, ein angenehmes und konstruktives Gespräch sieht meiner Meinung nach anders aus. Ich hatte das Gefühl, als ob die beiden Geschäftsführer glaubten, dass ich irgendwie ihre Kompetenzen in Frage stellen würde. Ich war froh als das Gespräch vorbei war. Informationen zum Filialalltag habe ich keine erhalten und hatte auch ehrlich gesagt keine Lust mehr gehabt, danach zu fragen.

Kommentar

Das Gespräch fand an einem großen Tisch statt, der für 20-25 Leute gedacht war. Ich musste mich an das eine Eck setzen, während die Gesprächspartner auf der anderen Seite saßen. Dadurch entstand eine große Distanz, die wenig Wohlfühlatmosphäre erzeugte. Es war eher eine Frage-Antwort-Runde, als dass ein konstruktives Gespräch zustande gekommen wäre. Da ich in einer anderen Buchhandlung bereits Erfahrungen gesammelt habe und dies im Bewerbungsschreiben auch erwähnt hatte, wurde hier weniger auf das eingegangen, was ich dort für Arbeiten verrichtet habe, sondern vielmehr wurde erläutert, was an dem anderen Unternehmen nicht so gut läuft. Ich hatte das Gefühl, mir damit selbst ein Bein gestellt zu haben als dass es mir zum Vorteil gereichte. Teilweise waren die Antworten auf meine Fragen am Ende etwas überheblich. Im Großen und Ganzen war die Gesprächsatmosphäre nicht sehr angenehm und das Unternehmen hat keinen guten Eindruck hinterlassen. Als künftiger Arbeitgeber kam die Buchhandlung Rupprecht für mich definitiv nicht in Frage.

2,00
  • 10.12.2014

Wertschätzung der Mitarbeiter? Wohl eher nicht!

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Beworben für Position Ausbildung als Buchhändlerin
Jahr der Bewerbung 2014
Ergebnis Absage

Kommentar

Da ich bereits auf Einiges an Erfahrung im Buchhandel blicken kann, dachte ich, dass ich mich zumindest persönlichen vorstellen darf. Auf meine Bitte, mir die Gründe für die frühe Absage zu nennen (man will sich ja verbessern) hat man mir geantwortet: "Wir kriegen so viele Bewerbungen, dass wir nicht alle einstellen können." Ich war nicht die Einzige? Jetzt bin ich schockiert.

Die Aussage erweckt in mir den Eindruck, dass selbstständiges Denken und eigenverantwortliches Handeln in diesem Unternehmen eher unerwünscht sind. Schließlich versucht man schon die Bewerber für dumm zu verkaufen.

4,22
  • 27.03.2013

Nettes Gespräch in angenehmer Atmosphäre

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Beworben für Position Buchhändlerin
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis Zusage

Kommentar

Das Gespräch war anders, als ich es erwartet hätte (im positiven Sinn!). Es herrschte schnell ein angenehmes Gesprächsklima. Es wurden viele Fragen zur Person gestellt, weniger Test-/ bzw. Wissensfragen. Ich hatte das Gefühl, dass die beiden Chefs sehr stark nach Persönlichkeit auswählen und da ich jetzt auch schon eine Weile im Unternehmen arbeite, ist mir aufgefallen, dass sie es wirklich verstehen, gute Teams zusammenzustellen.

Ausbildungsbewertungen

4,22
  • 15.08.2014

Fundierte Ausbildung, die Spaß macht

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jobstatus Ausbildung abgeschlossen in 2015
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Die Ausbilder

Bei Fragen hat man hat immer einen kompetenten Ansprechpartner. Jedes Jahr gibt es die Möglichkeit an Seminaren mit branchenrelevanten Themen teilzunehmen. Eine Mitarbeiter-Bücherei mit Fachbüchern steht jedem Mitarbeiter und Azubi zur Verfügung.

Spaßfaktor

Freundliche Kollegen, eigenverantwortliches Arbeiten und Bücher als extrem vielseitiger und spannender Handelsgegenstand. Natürlich macht so eine Arbeit Spaß!

2,00
  • 19.02.2014

Rupp(ig)(un)recht

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jobstatus k.A.
Unternehmensbereich Vertrieb / Verkauf

Spaßfaktor

Überstunden, Unterbesetzung, Stress und Unverständinis für Probleme vermiesen einem schnell die Laune. Gelobt wird nur in Ausnahmesituationen, dagegen werden einem aber selbst die kleinsten Flüchtigkeitsfehlern ständig vorgehalten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Nach der Berufsschule muss man Samstag meist arbeiten. Auch nach einem normalen Berufsschultag muss man abend manchmal arbeiten. So bleibt oft keine Zeit zum Lernen.

2,00
  • 14.09.2013

Unternehmen getragen von Azubis

Firma Buchhandlung Rupprecht GmbH
Stadt Vohenstrauß
Jobstatus k.A.

Die Ausbilder

"Echte" Ausbilder (sprich Personen, die auch wirklich die entsprechenden Ausbilderscheine haben) sind nicht in jeder Filiale vorhanden. Da bereits ausgelernte Buchhändler in vielen Filialen eher Mangelware sind, bleibt der Ausbildungsaspekt oft auf der Strecke, zumal die Filialleitung oft zu beschäftigt/ überfordert ist

Spaßfaktor

Der Spaß hängt natürlich hauptsächlich davon ab ob man den Job an sich mag oder nicht. Allerdings kann der häufig "rauere" Umgangston zwischen Zentrale & Filiale die Stimmung ganz schön nach unten ziehen.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen