Navigation überspringen?
  

Gayko Fenster-Türenwerk GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
Gayko Fenster-Türenwerk GmbHGayko Fenster-Türenwerk GmbHGayko Fenster-Türenwerk GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 2 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,19
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Gayko Fenster-Türenwerk GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,19 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 22.Jan. 2015 (Geändert am 27.Jan. 2015)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich kenne außer dem Hofstaat keinen der nicht sofort wechseln würde, nur fehlt es denen mittlerweile an Selbstbewußtsein.

Vorgesetztenverhalten

L’État, c’est moi! (Der Staat bin ich)
Der Wolf im Schafspelz.

Kollegenzusammenhalt

Wenn sie nicht wie immer unter sehr hohem Druck von oben stehen sind sie alle sehr hilfsbereit und nett!

Interessante Aufgaben

Hier gibt es keine Arbeitsstelle die man nicht irgendwo anders auch haben könnte.

Kommunikation

Welche Kommunikation?
Zuerst wird Stunden-, Tage- bzw. Wochenlanglang etwas diskutiert und ausgearbeitet um zu einer Lösung zu finden, doch dann schnappt der König auf dem Flur etwas auf und ändert alles genau so wie er es will und nicht wie es von den verantwortlichen ausgearbeitet wurde. Wichtige Enscheidungen dauern ewig oder werden mehrfach auf Eis gelegt.

Gleichberechtigung

Ich bin König und ihr das Volk.

Umgang mit älteren Kollegen

Unter Kollegen gut.

Karriere / Weiterbildung

Keine Chance, bevor man hoch kommt wird man degradiert oder weg gelobt. Man bekommt dann schnell eine neue Aufgabe oder die Verantwortung für Bereiche werden einem von heut auf morgen entzogen.

Gehalt / Sozialleistungen

Nichts besonderes.

Arbeitsbedingungen

Na ja!
Wenn man endlich einmal alles bekommen hat was man für seine Arbeit unbedingt braucht sind sie gut.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Soziales:
Nach außen ja durch Spenden und Sponsoring aber nach innen Null. Da werden schon mal Mitarbeiter im Krankenschein gekündigt. Soziale Verantwortung gibt es hier nicht. Probezeit wird gnadenlos ausgenutzt. Hier zählt nur Umsatz.

Work-Life-Balance

Ohhhhhhhhhhhhh
Freizeit, Urlaub und Familie spielen hier keine Rolle. Urlaub wird zum Teil nicht über 2 Wochen genehmigt. Überstunden werden erwartet und sind mit einer Klausel schon mit dem Gehalt abgegolten. Da steht zwar drin wenn sie angeordnet werden jedoch erfolgt dies bereits über die Arbeitszeit bzw. Events, Außendienst, Messe usw. Wenn die Familie für einen nicht so wichtig ist, hat man hier die richtige Einstellung.

Image

Außen hui und innen pfui!

Verbesserungsvorschläge

  • Geregelte Arbeitszeiten ohne Überstunden einführen! Mitarbeitervertretung bzw. Betriebsr. einführen. Überstunden abbauen und nicht mehr genehmigen. Der Außendienst überschreitet fast täglich die max. vorgeschriebene Arbeitszeit. 3 Wochen Urlaub genehmigen. Flexibele Arbeitszeiten einführen. Weihnachtsgeld zahlen anstatt z. B. den Fußball zu fördern. Mitarbeiter extern weiterbilden. Mitbestimmung für Mitarbeiter. Verantwortung an Mitarbeiter abgeben. Fuhrpark reduzieren und in Mitarbeiter bzw Betriebsklima investieren. Arbeitsplatz familienfreundlich gestalten. Überstunden ab der ersten Stunde zu bezahlen.

Pro

Innovative Fenster.

Contra

Hier zählt der einzelne Mitarbeiter nicht und gute Mitarbeiter bekommen keine Anerkennung. Hier arbeiten zu viele Blender und keiner merkt es.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Gayko Fenster-Türenwerk GmbH
  • Stadt
    Wilnsdorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 29.Sep. 2014 (Geändert am 08.Okt. 2014)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Der Großteil der Belegschaft ist wechselwillig. Wenn morgens bereits der Hammer kreist, hat man für den Tag oder die entsprechende Woche schon mal genug. Aber keine Angst, das ganze selten einen sachlichen Hintergrund, da kommen nur die menschlichen Defizite zu Tage!

Vorgesetztenverhalten

Bei Problemen oder in Konfliktfällen verlässt man gerne die Sachebene und geht ins Persönliche. Besprechungen, bei denen auch Kollegen und Mitarbeiter anwesend sind, werden gerne zu dieser Vorgehensweise genutzt! Klar bei der Entscheidungsfindung ist nur, dass die gerade herschenden Gefühlslagen (ändern sich schon mal während des Tages) und Emotionen die vorherscheden Triebfedern darstellen. Machen Sie sich klar, ein Teil Ihres Lohnes oder Gehaltes ist Schmerzensgeld!

Kollegenzusammenhalt

Ohne die Kollegen wäre die Situation nicht zum aushalten. Deshalb hier ein klares +++.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabenstellungen, die Projekte und Zuständigkeiten oder der gesamte Aufgabenbereich kann von heute auf morgen wechseln. Da wird zunächst mit honigsüsser Stimme dem Ego geschmeichelt und Anekdoten von anno Dunnemals erzählt, um einen in sanfte Träume entschlummern zu lassen. Dann, am Ende der "Besprechung" - nach schon mal lockeren 1 1/2 Stunden, wird kurz und bündig das wirkliche Thema auf den Tisch gebracht. Kommt keine Zustimmung kann die Angelegenheit schnell eskalieren. Der eine oder andere Mitarbeiter wurde noch im Gespräch entlassen, weil man sich in dessen Kooperationsbereitschaft geirrt hatte!

Kommunikation

Kommuniziert wird allerdings gerne! Die Anekdoten von anno Dunnemals wurden bereits erwähnt. Zudem gibts auch von den Gesch.führern jede Menge Informationen, welche Gerüchte über welche Personen gerade im Umlauf sind, Verfehlungen natürlich inklusive. Über abteilungsübergreifende Projekte und Aufgabenstellungen gibts "von oben" allerdings meißt wenig Erhellendes. Da müssen sich die Mitarbeiter schon selbst drum kümmern. Ansonsten kann es sein, dass die gleichen Arbeiten an drei unterschiedliche Personen verteilt werden.

Gleichberechtigung

Quote ist hier klar ein Fremdwort und BR ein absolutes Reizwort. Die Frage nach der sexuellen Orientierung will ich hier schon mal gar nicht stellen!

Umgang mit älteren Kollegen

Mitarbeiter über 45 gibt es hier in der Tat. Allerdings alle alt geworden bei der Firma. Bei altgedienten Kollegen (auch mit über 25jähriger Betriebszugehörigkeit) hat man allerdings schon mal Probleme mit dem Namen oder dem Geschlecht. Da wird bei einer Ehrung der Jubilare aus bspw. Fr. Tomallu schon mal Hr. Tulalla und der falsche Mitarbeiter angeguckt.

Karriere / Weiterbildung

Am Anfang des Jahres gibt es häufige Inhouse-Seminare, an denen bestimmte Mitarbeiter auch teilnehmen dürfen. Externe Weiterbildungen sind aus Kostengründen allerdings verpönt. Wenn ein Mitarbeiter was nicht weis oder mit was nicht zurecht kommt, kann man ja auch nach neuem Personal ausschau halten und den alten dem Arbeitsmarkt zuführen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Löhne und Gehälter bei Neueinstellungen sind häufig gut! Fällt der neue Mitarbeiter allerdings unter den durchaus variablen Erwartungswert der GL, gibt es gerne flugs einen neuen Arbeitsvertrag mit angepassten Konditionen. "Wir wollen Sie ja nicht gleich entlassen, deshalb haben wir für Sie hier mal etwas vorbereitet, ..."

Arbeitsbedingungen

Büros gibt es in der Tat viele. In der Regel auch sehr gut ausgestattet. Nur weis man leider nie, wie lange man im selben Büro verweilen darf. Trefflich werden die Kommunikationsströme immer wieder genauestens analysiert und nach dem Prinzip: Heureka - jetzt hab ich die Lösung aller Kommunikationsprobleme gefunden, die Mitarbeiter reihenweise umgesetzt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Müll wird streng getrennt und die Mülltrennung per Video überwacht. Aber ein Schelm, wer glaubt, Gayko sei der große Freund der Gelbbauchunke. Die Kosten der Entsorgung sind hoch und hier ausschlaggebend.

Work-Life-Balance

Am Jahresanfang wird der Urlaubsplan angefertigt und alle Mitarbeiter aufgefordert diesen auszufüllen. Über 14 Tage am Stück gibts allerdings nichts und in der Hauptsaison schon mal gar nicht. Sollte die Leistung (auch gerne nach subjektiven Kriterien beurteilt) allerdings nicht passen oder andere Befindlichkeiten dagegen sprechen, wird die Urlaubsbewilligung, im Zuge der Einzelterapie, schon mal wieder storniert. "Wenn's Ihnen nicht passt, können Sie ja gehen!"

Image

Die Firma hatte einen durchaus respektablen Ruf in der Umgebung. Leider hat dieser in den letzten Jahren arg gelitten. Die Geschäftspraktiken, der Führungsstil und das Hire and Fire sind nach außen gedrungen und ebenso die Qualitätsprobleme, oft verursacht durch die "vorzugsbehandelten Mitarbeiter" in der Produktion und leider auch immer mehr Leiharbeitskräfte mit zu wenig Fachkenntnissen.

Verbesserungsvorschläge

  • Unbelehrbar, daher zwecklos!

Pro

Über diesen Satz muss ich noch einmal intensiv nachdenken, deshalb zunächst einmal "kein Kommentar".

Contra

Herausragend ist hier sicherlich, wie mit dem Personal umgegangen wird! Bei freier Meinungsäußerung kann das Arbeitsverhältnis schneller zu Ende sein, als die Besprechungsdauer ursprünglich angesetzt war.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten
  • Firma
    Gayko Fenster-Türenwerk GmbH
  • Stadt
    Wilnsdorf
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 2 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,19
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Gayko Fenster-Türenwerk GmbH
2,19
2 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,30
168.568 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.041.000 Bewertungen