Navigation überspringen?
  

IBG / Goeke Technology Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?
IBG / Goeke Technology GroupIBG / Goeke Technology GroupIBG / Goeke Technology Group
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 38 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    10.526315789474%
    Gut (2)
    5.2631578947368%
    Befriedigend (3)
    7.8947368421053%
    Genügend (29)
    76.315789473684%
    1,78
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (2)
    28.571428571429%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,31
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

IBG / Goeke Technology Group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,78 Mitarbeiter
3,31 Bewerber
0,00 Azubis
  • 19.Mai 2018
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    IBG / Goeke Technology Group
  • Stadt
    Neuenrade
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • Unternehmensbereich
    IT

Arbeitsatmosphäre

Meiner Meinung nach: Geprägt von Angst, Bauchschmerzen, Köpfe einziehen, absichern, Geflüster, Anspannung, Hektik, hündische Unterwürfigkeit, Tränen vor Wut, Frust und Ohnmacht. Es wird gezittert und gebuckelt, denn der nächste mit persönlichen Beleidigungen garnierte cholerische Wutanfall vor versammelter Mannschaft kommt ganz sicher. Psychodruck ohne Ende. Und was macht die höhere Gerechtigkeit? Sie sorgt dafür, daß der Auslöser der Angst zu seinen Lebzeiten krankhaft zittert. Da steht demnächst wohl auch der Buckel an.

Petzen ist dort gern gesehen. Wie das so ist bei Muttersöhnchen. Ob Mails oder getätigte Aussagen, es wird auch bei den lächerlichsten Dingen auf der Stelle herbeizitiert, konfrontiert und Aussagen gegeneinander verglichen. Ein Klima des Vertrauens... Es geht viel Zeit damit verloren, sich abzusichern, Mails zigfach zu überprüfen usw. Die Leute trauen sich nicht, Verbesserungsvorschläge zu machen oder auf Fehlentwicklungen hinzuweisen, die es neben der unterirdischen Kommunikation zur Genüge gibt. Wer über den Tellerrand schaut, wird zur Schnecke gehöhnt und zieht sich in sein Haus zurück oder geht. Erfolg wird rein über Geld, Verbindungen und Luxus definiert.

Vorgesetztenverhalten

Meiner Meinung nach: Das mittlere Management ist von oben geprägt und darf so gut wie nichts entscheiden. Je länger dabei, umso mieser im Regelfall der Charakter. Ein ruhiges Gespräch über ein Projekt ist selten möglich. Fast ausnahmslos sind die Gespräche von einer offenen Aggressivität, Unwilligkeit und Ungeduld geprägt. Echte HB-Männchen. Zum Teil sogar hinterfotzig, um den Mitarbeiter/Kollegen in eine schlechte Situation hineinrennen zu lassen. Da stellt sich keiner vor die Mitarbeiter.
Das Verhalten beim Autofahren ist offensichtlicher Ausdruck mangelhaft ausgeprägter körperlicher Attribute und schlechten Charakters. Rücksichtslose Gefährdung der Mitfahrer und der anderen Verkehrsteilnehmer.

Kollegenzusammenhalt

Meiner Meinung nach: An der Basis ist die Kollegialität in Ordnung. Größte Erleichterung und produktivste Arbeitsatmosphäre, wenn an entsprechender Stelle Reisetätigkeit angesagt ist. Abteilungsabhängig gibt es die eine oder andere selbst organisierte Feierabendaktivität. Aber Vorsicht, das schizophrene Bemühen, trotz der regelmäßigen "Schläge" gut anzukommen, macht den einen oder anderen zum Denunzianten.

Interessante Aufgaben

Meiner Meinung nach: Ja, definitiv, volle Punktzahl, tolle Projekte und große Namen als Kunden. Technisch bewundernswert. Alles wird hinterfragt.
Aber man darf sich nicht von der Attraktivität der Projekte und Kunden täuschen lassen. Die Rahmenbedingungen wie Kommunikation, Handlungsfreiheit, Motivation etc. sind abgrundtief schlecht. Dagegen verblassen Produkte und Kunden vollkommen.

Kommunikation

Cholerisch, beleidigend, nachtragend und im Grunde extrem unsicher. Nicht, daß es eine Entschuldigung wär, aber was war da in Kindheit/Jugend los? Vor versammelter Mannschaft wird die vermeintliche Dämlichkeit des gerade herausgepickten Mitarbeiters bloßgestellt. Aber nicht souverän, etwa in Form der ironischen Miene des Alleinherrschers, der sich über den Hofnarr amüsiert. Nein, es wird alles persönlich genommen und daher wird verächtlich ausgeatmet, gestöhnt, gedroht und angeschrien. Es kann aber auch die Intimdistanz durchbrochen und mit drohendem Unterton eine abfällige, nicht einzuordnende Bemerkung gemacht werden. Kurzum, der ganze infantile Charakter wird vor versammelter Mannschaft oder ganz exklusiv zur Schau gestellt. Betretenes Schweigen in der Runde. Heute so, morgen so. Das kann dazu führen, daß kurz nach dem Wutanfall etwas Privates in der Erwartung großen Beifalls erzählt oder auf dem Mobiltelephon herumgezeigt wird. So wird’s dann auf einmal unheimlich menschlich...

Gleichberechtigung

Meiner Meinung nach: Es wird jeder gleich schlecht behandelt. Frauen werden nicht benachteiligt. Deswegen laufen da auch viele weinende Frauen rum.
Die Länge der Beine verhält sich im Einzelfall direkt proportional zum Grad peinlicher Arroganz und Hochmuts. Das Umfeld prägt die charakterlosen Gestalten erst recht.

Umgang mit älteren Kollegen

Meiner Meinung nach: Ältere Kollegen sind die Abteilungsleiter. Die werden in Anwesenheit aller anderen genauso vorgeführt und angeschrien. Fremdschämen pur, sowohl was die Aggression als auch die weinerliche/unterwürfige Reaktion angeht. Cojones in Rosinengröße...

Karriere / Weiterbildung

Meiner Meinung nach: Nein, ein Führungsseminar hat da offensichtlich noch niemand besucht und schon gar nicht bestanden.
Die Stellen mit Personalverantwortung sind besetzt und die geplanten sind mit Schleudersitz versehen. Budgetverantwortung gibt es da nicht. Aus Angst etwas falsch zu machen, wird selbst die Entscheidung, ob es Brötchen für besuchende Kunden geben soll, nach oben verschoben.
Wenn man Berufserfahrung und eine eigene Meinung hat, ist es da kein Spaß. Es besteht sogar ernsthaft Gefahr, sich zurückzuentwickeln, da die Art und Weise stark verunsichernd wirkt. Finger weg, wenn man nicht gerade mit einer Elefantenhaut und/oder dem Gedächtnis einer Fliege ausgestattet ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Meiner Meinung nach: Das ist in Ordnung. Aber was hilft das, wenn die Rahmenbedingungen so grauenhaft sind? Kommunikation hat keine Bedeutung und Guantanamo-Häftlinge haben mehr Freiheitsgrade. Wieviel Geld ist die Aufgabe des seelischen Wohlbefindens wert?

Arbeitsbedingungen

Meiner Meinung nach: Modernes, repräsentatives Gebäude. Die Luft ist in den Großraumbüros ohne Fenster allerdings furchtbar. Erkältungen im Kreislauf.
Telefonate sind nur im Rahmen des umgebenden Lärms eines Großraumbüros möglich. Wer's mag...
Das Arbeitsgerät ist meist modern.

Work-Life-Balance

Meiner Meinung nach:
Urlaub wird in letzter Minute ggf. freigegeben und hängt vom momentanen Ansehen des Mitarbeiters ab. So wie alles von den Launen abhängt. Lt. Flurfunk wurde in einem Fall sogar das Gehalt nur hälftig ausgezahlt, um eine Lektion zu erteilen. Soll dann aber wohl nachgezahlt worden sein.

Fortschrittliche Methoden. Seit 35 Jahren. Mit Erfolg.

Image

Meiner Meinung nach: Nach außen recht gut oder zumindest respektiert, da gut vernetzt. Innen nahezu ausnahmslos aus den genannten Gründen schlecht. Die Personalfluktuation ist gewaltig, aber interessiert nicht. Das Gerüst aus langjährigen Mitarbeitern hält den Laden irgendwie zusammen. Kündigung/sdrohungen, Herabstufungen etc. kennen die alle. Da bestehen sicher noch ganz andere Abhängigkeiten. Unfaßbar, was da gesagt, getan, vergessen und wieder rückgängig gemacht wird, um dann wieder von vorne anzufangen.

Verbesserungsvorschläge

  • Das kann jeder aus dem bereits Geschriebenen ableiten. Es gibt dort viele Symptome, aber nur eine Ursache.

Pro

Das Gehalt wird pünktlich gezahlt, allerdings erst zur Mitte des Folgemonats.

Contra

Es wird dort mit sadistischer Freude auf der Seele der Mitarbeiter rumgetrampelt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    IBG / Goeke Technology Group
  • Stadt
    Neuenrade
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 05.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Da gibt es keine Atmosphäre

Vorgesetztenverhalten

oh je ...

Kollegenzusammenhalt

leider auch eher nicht, weil das nicht wirklich gewollt ist

Kommunikation

Es gibt nur bedingt eine Kommunikation ... es sei denn, Schreien oder Nichtbeachten gilt als Kommunikation, dann geht es eigentlich

Gleichberechtigung

das Stichwort ist fast zum Lachen ... ein klares NEIN

Umgang mit älteren Kollegen

tut mir leid, aber die waren fast die Schlimmsten

Arbeitsbedingungen

modernes Bürogebäude, aber was nützt es, wenn nichts zusammen passt?

Work-Life-Balance

Fehlanzeige

Image

das ist nach außen zwar gut, leidet aber nach innen

Contra

Bekanntlich fängt der Fisch am Kopf an zu riechen, hier ist es aber das mittlere Management. Ich bin morgens mit Magenschmerzen zur Arbeit gefahren und war am Abend mit den Nerven zu Fuß. Geht leider gar nicht :(

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    IBG / Goeke Technology Group
  • Stadt
    Neuenrade
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 38 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    10.526315789474%
    Gut (2)
    5.2631578947368%
    Befriedigend (3)
    7.8947368421053%
    Genügend (29)
    76.315789473684%
    1,78
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (2)
    28.571428571429%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    3,31
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

IBG / Goeke Technology Group
2,02
45 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinen / Anlagenbau)
3,38
39.492 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.660.000 Bewertungen