Navigation überspringen?
  

Katholisches Klinikum Essen GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Katholisches Klinikum Essen GmbHKatholisches Klinikum Essen GmbHKatholisches Klinikum Essen GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 36 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (18)
    50%
    Gut (1)
    2.7777777777778%
    Befriedigend (6)
    16.666666666667%
    Genügend (11)
    30.555555555556%
    3,29
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,85
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (4)
    100%
    1,08

Firmenübersicht

Das Katholische Klinikum Essen – Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen – verfügt über 1.000 Betten in drei modern ausgestatteten Betriebsteilen: Am Philippusstift (PH), Marienhospital Altenessen (MH) und am St. Vincenz Krankenhaus (VK) befinden sich folgende Fachkliniken:

  • Chirurgische Klinik I Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie (MH/PH) 
  • Chirurgische Klinik II Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand- und Fußchirurgie (PH/VK) 
  • Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin (MH, PH, VK) 
  • Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (MH) 
  • Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie (PH) 
  • Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin (PH) 
  • Klinik für Urologie und Neurourologie (MH) 
  • Medizinische Klinik I Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährungsmedizin (MH) 
  • Medizinische Klinik II Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Rhythmologie und Gastroenterologie (PH/VK) 
  • Medizinische Klinik III Hämatologie und Internistische Onkologie (MH) 
  • Medizinische Klinik IV Innere Medizin, Geriatrie und Pulmonologie (MH/VK) 
  • Radiologische Klinik I Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (MH/VK) 
  • Radiologische Klinik II Klinik für Radiologie (PH)

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

ca. 125 Mio. Euro

Mitarbeiter

ca. 2.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Das KKE ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit einem breiten Leistungsspektrum – Als einer der größten Anbieter medizinischer Versorgung in der Region Essen versorgen wir jährlich bis zu 200.000 Menschen. Durch eine flächendeckende Versorgung aller medizinischen Bereiche und eine hervorragenden Notfallversorgung können die Menschen der Region auf einen starken Partner vertrauen und Behandlungskonzepte erfahren, die unzähligen Erkrankungen und Verletzungen gerecht werden.

Perspektiven für die Zukunft

Wir haben unsere strategischen Planungen für die nächsten Jahre auch mit Blick auf die aktuelle Krankenhausplanung in NRW festgelegt. Zahlreiche Kooperationen mit dem Universitätsklinikum Essen sichern den hohen medizinischen Standard in der Patientenversorgung. Weiterentwicklung und Bestand des KKE sind damit sichergestellt und das KKE bleibt ein attraktiver Arbeitgeber.

Benefits

► Kantine: Vergünstigte Essenspreise für Mitarbeiter
► Gesundheitsmaßnahmen
     Betriebliches Gesundheitsmanagement:

  • Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements werden Maßnahmen zum Erhalt der Mitarbeitergesundheit ergriffen, sowohl im Bereich des physischen als auch der psychischen Belastung. Dabei arbeitet das KKE mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheits- und Wohlfahrtspflege zusammen und kann so auf kompetente Beratung zugreifen.

► Betriebsarzt
► gute Verkehrsanbindung
► Mitarbeiterrabatte
► Vergünstigtes Job-Ticket im VRR:

  • Mitarbeiter des KKE erhalten ein vergünstigtes Monatsticket des VRR, das sogenannten Job-Ticket.

► Zusätzliche Altersversorgung KZVK

  • ► Mitarbeiterevents Betriebssportverein: Der Betriebssportverein bietet vielfältige sportliche Aktivitäten an, Fußball, Tennis, Boule, Klettern, Walking …

► Fort-/Weiterbildungen:

  • Am KKE ist ein Fort- und Weiterbildungskonzept etabliert, so dass der Bedarf an Weiterbildungen strukturiert erfasst wird und eine jährliche Vorausplanung erfolgen kann. Die Fachabteilungen des KKE sind jeweils für ihre Fächer anerkannte Weiterbildungsstätten zur Facharztausbildung und bieten auch die Möglichkeit zum Erwerb von Schwerpunktbezeichnungen. 
  • AVR-Tarif Im KKE gelten die Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas (AVR – Caritas).

► Wohnheim

  • An den Standorten Marienhospital Altenessen und Philippusstift Essen-Borbeck besteht die Möglichkeit ein Appartement im Wohnheim zu mieten. Welche Lohnnebenleistungen bieten Sie sonst noch? Gerne können Sie uns hierzu ansprechen und wir beraten Sie gerne.

Benefizspiel_2014.jpg

boul_1.jpg

Golf-Open-2013 (2).jpg

3 Standorte

Standorte Inland

3 (Krankenhäuser) und zahlreiche Nebenbetriebe (u. a. MVZ, SPZ, Tagesklinik)

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Alle Bereiche der Patientenversorgung sowie der unterstützenden Prozesse in Verwaltung und Technik

Gesuchte Qualifikationen

Die gesuchten Qualifikationen sind sehr vielfältig, Sie sind willkommen wenn Sie Fachkompetenz in Ihrem Beruf, Fähigkeit zu interdisziplinärer Zusammenarbeit und Engagement mitbringen

Gesuchte Studiengänge

Die gesuchten Abschlüsse sind zahlreich, Bewerber mit Abschlüssen in Medizin und Wirtschaftswissenschaftlichen Studienfächern darüber hinaus medizinische Fachberufe wie ( Fach- )Gesundheits- und Krankenpfleger, MTRA, Physiotherapeuten und Med. Fachangestellte, Fachinformatiker, Medizintechniker werden bei uns eingesetzt.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Stetige Fortbildung fördert nicht nur die Fähigkeiten jedes Einzelnen – darüber hinaus wird die gesamte Qualität und Weiterentwicklung unserer Häuser gesteigert. Zudem erhalten Mitarbeiter aller Berufsgruppen und Hierarchieebenen Zugang zu u. a. aktuellen Zeitschriften und Fachartikeln in unserer Onlinebibliothek, die über das firmeninterne Intranet oder von zuhause per Benutzerdaten abrufbar sind.

Das Katholische Klinikum Essen bildet einen Klinikverbund aus dem St. Vincenz Krankenhauses, dem Marienhospital und dem Philippusstift und ist als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen anerkannt. Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Universität bewegen wir uns stets auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung und stehen Ihnen als attraktiver Arbeitgeber mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum zur Verfügung.

Dass wir unsere Qualitätsstandards regelmäßig optimieren zeigen die zahlreichen Zertifizierung unserer drei Krankenhäuser. Dies bedeutet für uns Motivation und Verpflichtung für die Zukunft zugleich.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Wir sind ein caritatives Unternehmen und haben in unserem Leitbild die Sorge für die Patienten und Mitarbeiter sowie den schonenden Umgang mit Ressourcen (Human- und Kapitalressourcen) als zentralen Bestandteil. Mit unserem Klinikknigge haben wir einen Leitfaden zum Umgang mit Patienten und Besuchern sowie Miteinander gemeinsam mit allen Berufsgruppen erarbeitet. Unsere Firmenkultur zeichnet sich durch eine stark ausgeprägte Transparenz und offene Kommunikation aus. Es ist sehr transparent, wo man welche Informationen findet und erhält. Zudem verfügt das KKE über ein funktionierendes (Mitarbeiter-)Beschwerdemanagement, Mitarbeiter werden im Umgang mit Beschwerden geschult und befähigt professionell mit diesen umzugehen – mit internen wie externen Beschwerden.

5-3_header_960x300px.jpg

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Personal ist die wichtigste Ressource im Krankenhaus, die Pflege und Entwicklung der Fähigkeiten unserer Mitarbeiter hat für unsere Zukunft einen hohen Stellenwert. Um diesen Rechnung zu tragen, haben wir ein umfassendes Personalentwicklungskonzept aufgestellt. Wichtig ist uns ein Mitarbeiterorientierter Führungsstil, der durch regelmäßige Schulungen der Führungskräfte sichergestellt wird.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Die Anforderungen an die psychische und physische Leistungsfähigkeit der  Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind hoch. Zur Bewältigung des Alltags sind eine realistische Einschätzung des eigenen Könnens, Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit zur Selbstreflexion wichtig.

Unser Rat an Bewerber

Bitte reichen Sie vollständige Unterlagen ein und vergessen Sie nicht Ihre Motivation für die Bewerbung zu erläutern

Bevorzugte Bewerbungsform

Email

Auswahlverfahren

Strukturierte Auswahlgespräche

Katholisches Klinikum Essen GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,29 Mitarbeiter
2,85 Bewerber
1,08 Azubis
  • 29.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Keine Motivation mehr unter dem Mitarbeiter. Gereizte Stimmung. Unzufriedenheit. Sicherlich alles unterschiedlich ausgeprägt in den verschiedenen Abteilungen. Dadurch hohe Austrittsrate.

Vorgesetztenverhalten

Mangelhaft. Versprechungen die nicht eingehalten werden oder kurze Zeit später wieder verworfen werden. Mangelhafter oder kein Informationfluss. Gesprächsführung ungenügend. Meist nur Überbringer schlechter Nachrichten. Gefühlt kein Interesse an jedem einzelnen. Was zählt ist nur man selbst. Unangebrachte Überheblichkeit. Leider sehr Unehrlich. Keine Unterstützung nur Vorgaben unerreichbarer Ziele ohne Lösungsideen.

Kollegenzusammenhalt

Hier gilt auch: innerhalb der Kollegen, trotz nicht adäquater Führung und Mißstimmung, sehr gut.

Interessante Aufgaben

Die Kliniken bieten ein interessantes Spektrum an Fachgebieten. Lernen und sehen kann man viel.

Kommunikation

Kommt drauf an. Innerhalb der Teams ganz gut. In Bezug auf die Führungskräfte schlecht.

Gleichberechtigung

Wer stillschweigend alles hinnimmt ist auch gleichberechtigt. Die Führungsriege untereinander ist am gleichberechtigsten..

Umgang mit älteren Kollegen

Möglichkeiten für ältere Kollegen, die kürzer treten wollen/müssen gibt es kaum. Höchstens vereinzelt nach großer Mühe und Hartnäckigkeit. „Volle Leistung“ im Vorrentenalter ist selbstverständlich.

Karriere / Weiterbildung

Ist nur bedingt möglich. Auf Nachfragen wird nicht reagiert. Der ein oder andere wird natürlich weitergebildet, aber es hält sich doch sehr in Grenzen. Vermutlich werden nur die staatlich vorgeschriebenen Mindestweiterbildungen genehmigt.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist oberer Durchschnitt. Nichts zu bemängeln.

Arbeitsbedingungen

Viele Abteilungen renoviert, gepflegt und gut übersichtlich. Wenige Ausnahmen. Aufgrund der schlechten Stimmung ist die Atmosphäre in Mitleidenschaft gezogen.

Work-Life-Balance

Aufgrund desolater Personalsituation sicherlich überall schwierig. Jedoch erfährt man hier kaum Wertschätzung für die ständige Einspringerei.

Image

Patienten fühlen sich gut aufgehoben und gut behandelt. Image hat sehr gelitten, aufgrund der hohen Kündigungsrate und Fluktuation, sogar über die Stadtgrenze hinaus.

Verbesserungsvorschläge

  • Wertschätzung der Mitarbeiter. Abteilungsleitungen ersetzen oder zwingend besser schulen/ weiterbilden. Bei Engpässen Leiharbeiter beschäftigen. Lösungsansätze für Probleme sollten gemeinsam erarbeitet werden.

Pro

Freundliches Miteinander. Trotz aller Unzufriedenheit best mögliche Kollegialität untereinander. Patientenzufriedenheit. Interessante Fachgebiete.

Contra

Desolate Führungsebene.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Katholisches Klinikum Essen GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 26.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Klima untereinander ist sehr freundlich und familiär.
Der Pflegealltag ist im jeden KH zur Zeit recht stressig, jedoch versucht man dies hier im Unternehmen mit einer netten Arbeitsatmosphäre im Team zu kompensieren.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten zeigten immer Interesse daran mich zu fördern und somit konnte ich mich beruflich gut weiterentwickeln.

Kollegenzusammenhalt

Da es im Unternehmen noch sehr viele alt eingesessene Mitarbeiter gib, ist der Kollegenzusammenhalt sehr gut.
Die Häuser sind übersichtlich klein und viele Mitarbeiter untereinander kennen sich.

Interessante Aufgaben

Ich habe hier in dem Unternehmen mit einem Praktikum begonnen und habe dann meine Ausbildung hier fortgesetzt. Ich wurde in der Zeit individuell unterstützt und gefördert. Nach der Ausbildung durfte ich im Unternehmen bleiben und habe in einem tollen Team Berufserfahrung sammeln können.
Mir wurde jeder Zeit die Möglichkeit geboten mich für einen Bereich zu spezialisieren oder in andere Bereiche der Pflege Einblicke zu erhalten.
Durch Interesse an den Mitarbeitern kann sich hier im Unternehmen jeder individuell entfalten.
Auch in der Ausbildung wird man hier im praktischen Bereich durchgängig durch die Ausbildungsbeauftragen begleitet und unterstützt.


Gleichberechtigung

Jeder im Unternehmen (Pflege) hat die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln, wenn er denn möchte.

Umgang mit älteren Kollegen

Im Unternehmen gibt es noch viele ältere Kollegen!
Mir persönlich hat es viel gebracht, von diesen Kollegen zu lernen, denn diese bringen viele Jahre Berufserfahrung mit:)
Es ist ein schönes Miteinander zwischen den älteren und jüngeren Kollegen.

Karriere / Weiterbildung

Mir wurden immer wieder Weiterbildungsmöglichkeiten geboten ( PXA, Wundexperte, ...) geboten und auch das Angebot an internen Fortbildungen ist breit gefächert.

Arbeitsbedingungen

Es wird immer versucht auf Wünsche einzugehen, jedoch ist dies nicht immer machbar.

Engpässe beim Pflegepersonal gibt es auch hier und wird es in der heutigen Zeit immer geben, egal im welchem Krankenhaus man arbeitet.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Katholisches Klinikum Essen GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 31.Jan. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Von Ungerechtigkeiten und Nachrede in allen Etagen, über Unzufriedenheit aufgrund von nicht eingehaltenen Versprechungen, Fortbildungen, Weiterbildungen, Arbeitszeiten...

Vorgesetztenverhalten

Keine Kontrolle der Vorgesetzten (Arbeitszeiten, Zielgespräche etc.). Diese können Überstunden abbauen, ohne je Überstunden zu leisten, da sie eine vollkommene Monopolstellung genießen.

Kollegenzusammenhalt

Einige Ausnahmen, ansonsten ist jeder sehr auf den eigenen Vorteil bedacht.

Kommunikation

Mit der Hierachie immer weiter abfallend, wobei jeder für etwaige Kommunikationsengpässe verantwortlich gemacht wurde. Kommunikation zwischen Abteilungen und Personalabteilung katastrophal.

Gleichberechtigung

Manche waren gleicher als gleich.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wurde wenig Rücksicht genommen. Wünsche wurden selten wahrgenommen.

Karriere / Weiterbildung

Leider wurden sämtliche Fortbildungsmöglichkeiten ersatzlos gestrichen (BAWIG, CNE(Thieme).
Weiterbildung nur durch Vitamin B.

Work-Life-Balance

Bei geleisteten Rufdiensten wurde nur 25% der geleisteten Stunden bezahlt. Bei längeren Arbeitszeiten während der Rufbereitschaft wurde nichtmal die Zeit gutgeschrieben. Bei einer Vollzeitstelle fielen 800h/Jahr Rufdienst zusätzlich zur normalen Arbeitszeit an, 200h/Jahr wurden davon bezahlt, Freizeitausgleich oder Feiertagszuschläge etc. erhielt man nicht.

Image

Schlechter Ruf im Essener Stadtgebiet.

Verbesserungsvorschläge

  • Überprüfung der Arbeitszeiten und Krankmeldungen von Vorgesetzen (gesamte MK2) Fortbildungsmöglichkeiten für Pflegende etablieren Selbstständige Weiterbildung von Mitarbeitern fördern und unterstützen Einsatz von geschulten und geeigneten Führungskräften Flexiblere Arbeitszeitmodelle insbesondere auch für junge Mitarbeiter

Pro

Austausch der jeweiligen Abteilungen
Neuer Betriebsarzt sehr sorgfältig und gewissenhaft

Contra

Wahl der Vorgesetzten
Wenig Interesse an der Karriere eines jeden Mitarbeiters
Bezahlung der Rufbereitschaften/ Freizeitausgleich

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Katholisches Klinikum Essen GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 36 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (18)
    50%
    Gut (1)
    2.7777777777778%
    Befriedigend (6)
    16.666666666667%
    Genügend (11)
    30.555555555556%
    3,29
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,85
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (4)
    100%
    1,08

kununu Scores im Vergleich

Katholisches Klinikum Essen GmbH
3,09
43 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,30
88.203 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.772.000 Bewertungen