Navigation überspringen?
  

Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?
Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbHKinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbHKinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 61 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (30)
    49.180327868852%
    Gut (11)
    18.032786885246%
    Befriedigend (13)
    21.311475409836%
    Genügend (7)
    11.475409836066%
    3,52
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (2)
    66.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,47
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,52 Mitarbeiter
2,47 Bewerber
0,00 Azubis
  • 22.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lob gibt es selten und Anerkennung vom Arbeitgeber ist gar nicht gegeben!

Vorgesetztenverhalten

Tagesformabhängig..

Kollegenzusammenhalt

Das Team und das Miteinander im Team sind sehr gut!

Interessante Aufgaben

Fressen oder gefressen werden! Scheinbar das Motto bei Personalengpässen und stressigen Zeiten. Um Unterstützung muss man betteln.

Kommunikation

Informationen sind oft spärlich, werden über 3 Ecken weiter getragen.

Gleichberechtigung

In diesem Beruf gibt es nunmal hauptsächlich nur Frauen.

Karriere / Weiterbildung

Kiku bietet viele interne Fortbildungen an, die aber von fast niemand genutzt werden, weil man nicht viel neues lernt..

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist nicht angemessen!
Bei einer 40 Stundenwoche muss man darum kämpfen nach Tarif bezahlt zu werden (was ja 38,5 Stunden entspricht) und bekommt keinerlei Zusatzleistungen oder Weihnachtsgeld.
Viele Mitarbeiter sind noch weit vom Tarif entfernt.
Wertschätzung ist anders!

Arbeitsbedingungen

Räume modern und mit allem nötigen eingerichtet, Platz fehlt dennoch

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ist mir nichts bekannt

Work-Life-Balance

Urlaub kann meistens frei geplant werden, Überstunden sind eher nicht die Regel, aber Arbeit wird oft mit nach Hause genommen.

Image

Es gibt nur wenig Mitarbeiter die Kiku als das sehen, als das sie sich verkaufen.
Selbstreflektion wäre angebracht.

Verbesserungsvorschläge

  • Anpassung der Rahmenbedingungen : Personal, Gehalt, Weihnachtsgeld Wertschätzung vom Arbeitgeber und der Leitung wäre wünschenswert.

Pro

Viele neue Einrichtungen, die Möglichkeit deutschlandweit zu arbeiten.

Contra

Es werden ständig Ausreden gesucht oder man wird vertröstet. Viele halb durchdachte Sachen, die so nicht funktionieren können.
Eine unmögliche Qualitätsleitung mit praxisfernen Vorstellungen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 16.Mai 2019 (Geändert am 19.Mai 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wenn die richtigen Kollegen zusammenarbeiten, macht das Arbeiten Spass.

Vorgesetztenverhalten

Die Einrichtungsleitung steht bei Kinderzentren Kunterbunt über alles. Das Team, dass die eigentliche Arbeit leistet und die Kindertagesstätte aufrecht erhält, wird weder vom Träger selbst noch von der Leitung wertgeschätzt.
Es sollten regelmäßige Mitarbeiterumfragen stattfinden. Zusätzlich wäre es wünschenswert, dass der Träger auf die Belange jedes einzelnes Mitarbeiters eingeht und diese ernst nimmt.

Kollegenzusammenhalt

Es ist wichtig, daß jeder Mitarbeiter gerne zur Arbeit geht. Ohne ein funktionierendes Team, würde die Einrichtung nicht das sein, was sie am Ende ist.

Interessante Aufgaben

Keine Aufstiegschancen - keine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln - Stärken werden nicht gesehen.
Standardfortbildungen im Jahr bis zu 5 Tage möglich, kleines Budget vorhanden.

Kommunikation

Die Kommunikation mit dem Träger ist sehr schlecht. Interne Probleme in der Einrichtung werden runtergespielt und belächelt.

Gleichberechtigung

Die Mitarbeiter verdienen trotz gleicher Eignung und Berufsjahren unterschiedlich. Es gibt gewaltige Differenzen.
Über die Gehälter entscheidet die Leitung in Zusammenarbeit mit der Personalabteilung.
Als Fachkraft hat man keine Chance seine Gehaltsvorstellung / Gehaltserhöhung kund zu tun. Entweder du kriegst was, oder du gehst leer aus. Dabei spielt Sympathie eine wichtige Rolle, wie die Erhöhung oder Eingruppierung beschlossen wird.

Karriere / Weiterbildung

Die persönliche Weiterentwicklung eines Mitarbeiters ist nur gewünscht, wenn dieser auch ins Klischee passt.

Gehalt / Sozialleistungen

Anlehnung!!! an den TVöD - SuE (Betonung liegt auf Anlehnung)
Keine Sonderzahlung - 29 Tage Urlaub
Keine Schließzeiten -
KiKu Benefits ( Steuervergünstigung) eher uninteressant, da nur die Geschäftsführung daran verdient.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitszeiten sind bekannt. Können in Ansprache angepasst werden.
Lange Öffnungszeiten, bei Personalmangel müssen immer die gleichen Mitarbeiter die Dienste übernehmen. Springer für die Einrichtungen gibt es, kommen aber immer in der selben Kita zum Einsatz.
Ausfall von Personal wird selten ersetzt.
Der Erzieher / Kind Schlüssel ist an manchen Tagen äußerst kritisch zu sehen. Eine Kindergartengruppe mit 25 Kindern kommt auf eine Fachkraft + Praktikant - Krippe vergleichbar.

Work-Life-Balance

Vertraglich sind 40 Stunden in der Woche als Vollzeit abzuleisten.
1 Stunde Vorbereitungszeit in der Woche - absolut unmöglich hier den Anforderungen der Verwaltung, sowie der Leitung nachzukommen. Elterngespräche, Entwicklungsbögen, Portfolio ect. sollen hier abgeleistet werden.

Image

Hier wird mit Kindern Geld verdient.
Was soll man dazu noch sagen. Die Ausstattung der Kindertagesstätte ist gut, aber ausbaufähig.
Als Einrichtungsleitung musst du zahlen bringen.
Auslastung / Auslastung / Auslastung = zum Lasten der Fachkräfte die oft an ihre Grenzen gehen.
Die Instagram Seite des Trägers entspricht nicht der Realität. Alles ist toll, alles ist bunt. Die, die aber die Arbeit leisten werden in keinsterweise wertgeschätzt. Kinderzentren Kunterbunt sollte nie!! vergessen, ohne die Erzieher und Kinderpfleger, könnten sie sich nicht so verkaufen wie sie es tun!
Interne Firmenfeiern wie zb. Weihnachten 2o18 - ein Schlag ins Gesicht für alle Erzieher und Kinderpfleger.

Verbesserungsvorschläge

  • -Mitarbeiter anhören -Gehälter anpassen - direkte Kommunikation mit dem Mitarbeiter persönlich -38/39 Stunden Arbeitswoche -Sonderzahlung -Vorbereitungszeiten -auf die Stärken der Mitarbeiter eingehen -bewährte Strukturen belassen und nicht alle Monate / Jahre, ändern

Pro

Als Mitarbeiter hat man die Möglichkeit sein Kind in einer der Einrichtungen unterzubringen. Arbeiter man 25 Stunden als Mitarbeiter in der Einrichtung, gewährt KiKu einen Betreuungsplatz von 30 Stunden. Diese Mehrkosten wären für alle Mitarbeiter ohne zubetreuende Kinder, eine gleichberechtigung.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 20.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Man fühlt sich veräppelt da man immer vertröstet wird und nichts dabei rauskommt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist bei uns ganz gut da wir alle ähnliche Probleme mit dem Träger haben.

Interessante Aufgaben

Als Kinderpfleger "darf" man die selben Aufgaben erledigen wie die einer Fachkraft. Einerseits interessant, andererseits werden wir ausgenutzt.

Kommunikation

Die Kommunikation mit dem Träger ist ein Reinfall. Oftmals habe ich den Träger kontaktiert aufgrund verschiedener Anliegen die ich hatte und jedesmal wurden mir Dinge versprochen die niemals eingehalten wurden. Jedesmal mit einer anderen Ausrede.

Gleichberechtigung

Seitdem ich in der Einrichtung bin, spricht Kiku über eine flache Hirarchie. Dies ist auch der Fall. Kinderpfleger erledigen die Arbeit von Erziehern. Allerdings wirkt sich die flache Hirarchie nicht auf die Gehälter aus.

Karriere / Weiterbildung

Kaum möglich. Man bekommt kaum Unterstützung. Man ist auf sich selbst gestellt.

Gehalt / Sozialleistungen

Viel zu wenig Budget. Es ist schon ziemlich lächerlich. Der Träger erwartet viel Einsatz vom Personal, ist aber nicht in der Lage ein angemessenes Budget dafür zu leisten. Ein Fortbildungsbudget von 250€ im Jahr, kaum Unterstützung bei Weiterbildung und auch für Materialien in der Einrichtung die bei anderen Trägern selbstverständlich sind, muss man sich erkämpfen. Die Arbeit der Kinderpfleger und Fachpädagogen sind gleich doch das Gehalt zeigt einen großen Unterschied.

Arbeitsbedingungen

Es wird am Fachpersonal gespart. In jeder Gruppe befindet sich eine Fachkraft die gleichzeitig die Gruppenleitung ist. Der rest sind Ergänzungskräfte. Es gibt immer wieder neue Änderungen im Alltag und immer mehr Anforderungen und Aufgaben die an das Personal verteilt werden.

Work-Life-Balance

Man hat wenig Freizeit da man sich viel Arbeit mit nach Hause nimmt die man einfach nicht in der Einrichtung schafft (zu wenig Fachpersonal vorhanden).

Image

Kein gutes

Verbesserungsvorschläge

  • Versprechungen einhalten, bessere entlohnung und wertschätzung vom Personal

Pro

Ich finde leider keinen positiven Punkt

Contra

-Gehalt
-Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
-Sparen am Personal (Fachkräfte)
-Einrichtungsbudget (Möbel, päd. Spielmaterialien etc.)

Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 61 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (30)
    49.180327868852%
    Gut (11)
    18.032786885246%
    Befriedigend (13)
    21.311475409836%
    Genügend (7)
    11.475409836066%
    3,52
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (2)
    66.666666666667%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,47
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Kinderzentren Kunterbunt gemeinnützige GmbH
3,47
64 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung / Consulting)
3,77
109.285 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.571.000 Bewertungen