Navigation überspringen?
  

LSO - Landesstudio Ost GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Kunst / Kultur / Unterhaltung
Subnavigation überspringen?
LSO - Landesstudio Ost GmbHLSO - Landesstudio Ost GmbHLSO - Landesstudio Ost GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    50%
    Gut (2)
    25%
    Befriedigend (2)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,73
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

LSO - Landesstudio Ost GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,73 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 27.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Feedback gibt es zwar meist nur auf Nachfrage, dann aber ausführlich. Sollte man irgendwelche Probleme haben dann wird darüber geredet und daran gearbeitet. Hat man doch mal einen Fehler gemacht dann wird intern besprochen wie man diese vermeiden kann, auch interne Schulungen oder Treffen mit jemanden, der im Bereich des gemachten Fehlers Spezialist ist, werden auf nachfrage Angeboten.

Vorgesetztenverhalten

Unsere Vorgesetzen nehmen meist nach Arbeitsaufkommen Rücksicht auf unsere Interessen und Stärken. Man wird gelobt, wenn es angebracht ist. Natürlich gibt es auch Kritik, allerdings dann nur zur Verbesserung der Arbeitsweise.

Kollegenzusammenhalt

Natürlich gibt es getuschel, schließlich arbeiten hier sehr viele junge Menschen in einem Großraumbüro. Jeder hat seinen "Lieblingskollegen" mit dem man auch privat etwas unternimmt. Dennoch wird niemand ausgeschlossen, alles was beruflich ist kann mit jedem besprochen werden. Es wird gelacht und auch mal über ernstere Themen gesprochen. Die familiäre Stimmung bringt automatisch die Lust, jeden Tag auf Arbeit zu gehen.

Interessante Aufgaben

Wie bereits gesagt kann man eigene Themen- und Interessengebiete einbringen. Man kann sich Ideen ausdenken, diese bei den Kollegen in Köln direkt anbieten. Wenn man ein Thema verkauft hat, bleibt die Ausarbeitung in erster Linie bei einem selbst, so das man die Herzensangelegenheit auch selbst verarbeiten kann.

Kommunikation

Die einzelnen Mitarbeiter sind in Teams unterteilt. Somit hat jedes Team einen festen Ansprechpartner der sich dann mit den Problemen an die nächst höhere Stelle wendet. Durch dieses Prinzip werden wichtige Dinge direkt und neutral an die Geschäftsführung übermittelt. Angesprochene Punkte werden sofort diskutiert und Lösungsvorschläge geboten wenn sie realistisch sind.

Gehalt / Sozialleistungen

Leider entspricht das Gehalt nicht dem Arbeitsaufwand, darüber kann man allerdings reden. Man versucht dennoch die Zahlung so klein wie möglich zu halten. Woanders verdient man sicherlich mehr - das Klima hier jedoch ist meiner Meinung nach unbezahlbar.

Arbeitsbedingungen

Leider sind die Computer überholt, auch die Einrichtung lässt zu Wünschen übrig. Die Stühle sind unbequem und teilweise kaputt, Gymnastikbälle stehen zur Verfügung, allerdings nicht ausreichend. Es gibt Tische die Höhenverstellbar sind damit man auch im stehen arbeiten kann, diese gibt es allerdings nur zwei mal und meist sitzen die Vorgesetzen daran. Im Sommer ist es hier absolute Hölle. 40 Grad sind im obersten Stock direkt unter dem Alu-Dach ohne Klimaanlage an der Tagesordnung. Es gab bereits Kollegen, die aus Kreislaufgründen nicht arbeiten konnten.

Work-Life-Balance

Sollte man Rufbereitschaft am Wochenende haben und man wird angerufen und zu einem Dreh gebeten, gibt es einen Ausgleichstag. Diesen kann man sich aufheben, oder direkt planen. Dabei ist es egal ob es nur ein Dreh von 2 Stunden war. Urlaub und Freiwünsche sowie gewünschte Dienstzeiten kann man direkt besprechen, selten wird es abgelehnt und wenn, dann nur aus handfesten Gründen.

Pro

-Klima
-Goodies
-das Verhältnis zu Vorgesetzten
-Respektvoller Umgang miteinander
-eigene Ideen einbringen
-Arbeitsweise
-Kurzfristige Frei/Urlaubswünsche nach RS

Contra

-Einrichtung
-veraltete PCs
-Bezahlung

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    LSO - Landesstudio Ost GmbH
  • Stadt
    Leipzig
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation
  • 29.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man kommt gern zur Arbeit. Nette und hilfsbereite Kollegen, auf die man sich verlassen kann. Bei Problemen wird schnell nach einer Lösung gesucht. Klar muss man auch flexibel sein, aber das ist in der Branche ganz normal.

Vorgesetztenverhalten

Gut - kann nicht klagen. Es besteht auch die Möglichkeit, Probleme, die es ja immer geben kann, schnell anzusprechen.

Kollegenzusammenhalt

Generell super - man versucht sich zu helfen, wo es geht.

Interessante Aufgaben

Vom schnellen Wetterdreh bis zur langen Reportage kann man vieles machen. Oft natürlich tagesaktuelle Berichterstattung, aber gute Ideen haben immer eine Chance. Es wird auch versucht, das Kollegen immer Neues ausprobieren können oder in Sonderprojekten arbeiten können.

Kommunikation

Es gibt Treffen in Team, größere Besprechungsrunden, einen Newsletter pro Quartal, dennoch nicht immer ganz perfekt. Viele Kollegen sind auf Drehs, dann erreichen sie die Infos nicht.

Gleichberechtigung

Teilzeit möglich. Das hilft schon sehr.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt die Möglichkeit, RTL-Redaktionen in Köln zu besuchen und dort wochenweise zu hospitieren. Das ist super. Wer sich engagiert und Ideen hat, kann sich entfalten. Es gibt auch Seminare zu speziellen Themen, aber da würde ich mir generell noch mehr wünschen.

Gehalt / Sozialleistungen

Ist weitgehend branchenüblich - wenn es gut läuft, gibt's auch Prämien.

Arbeitsbedingungen

Computer auf dem neuesten Stand, sehr schnelles Internet. Größtes Problem: Büro im Dachgeschoss, im Sommer wird es sehr heiß.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ausbaufähig!

Work-Life-Balance

Drehs dauern länger, gerade wenn der Ort weit entfernt liegt. Aber die Chefs versuchen, schnell Ausgleich zu schaffen. Wochenend-Bereitschaften ca. ein Mal pro Monat. Auf Wünsche wird im Dienstplan Rücksicht genommen, wenn es geht. Manchmal isses etwas hektisch.

Verbesserungsvorschläge

  • Größere Büroräume mit Klima.

Pro

Spannende Aufgaben, Aufstiegsmöglichkeiten, angenehmes Arbeitsklima.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    LSO - Landesstudio Ost GmbH
  • Stadt
    Leipzig
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Arbeitsatmosphäre

Lob für gute Arbeit ist anscheinend etwas völlig fremdes, Kritik an der Tagesordnung, bei manchen Kollegen wird von den Vorgesetzten regelrecht nach Fehlern gesucht und bei anderen wiederum werden Fehler komplett ausgeblendet bzw. wird darüber hinweg geschaut = keine gleichberechtigte Behandlung, Redaktionsmitarbeiter/innen genießen es außerhalb des Studios auf einem Dreh zu sein, um damit dem schlechten Betriebsklima aus dem Weg zu gehen, hohe Fluktuation der Mitarbeiter, hinter vorgehaltener Hand hört man viel Unzufriedenheit und Geschimpfe einiger Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

kaum negatives erlebt bzw. mitbekommen, viele Personalgespräche

Kollegenzusammenhalt

Unter dem selbstständigen (meist EB-Technik/Produktion) Personal ist dieser stark, bei den festangestellten Mitarbeiter (speziell Redaktion) ist dieser nur oberflächlich vorhanden

Interessante Aufgaben

von Live-Schalte, bunten-, emotionalen- und crimegeschichten über Schnitttätigkeiten alles vorhanden, Möglichkeiten andere Sachen/Aufgaben auszuprobieren gibt es eigentlich immer, kein Tag gleicht dem anderen

Kommunikation

positive Neuigkeiten werden gerne allen Mitarbeitern mitgeteilt, schlechte Neuigkeiten können auch hier und da mal leise unter den Teppich gekehrt werden, jeder kann Ideen einbringen und Themenvorschläge machen, offen für Verbesserungsvorschläge jeglicher Art

Gleichberechtigung

nicht auf die weiblichen Mitarbeiterinnen bezogen, eher allgemein werde viele feine Unterschiede bei einzelnen gemacht...auch trotz gleicher oder sogar besserer Ausgangssituation

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt meines Erachtens keine älteren Kollegen...die jungen unerfahrenen Frauen, welche unbedingt irgendetwas mit Medien machen möchten sind ja auch kostengünstiger und leichter unter Druck zu setzen

Karriere / Weiterbildung

alles möglich (bis auf LIVE-Schalten) soweit man seinen Mund aufmacht und entsprechende Personen anspricht...

Gehalt / Sozialleistungen

immer pünktlich, Tagessätze von Freien versucht man zu (im Vergleich zu Marktüblichen Preisen), man muss gut verhandeln können und wissen was man zu bieten hat, dann kann man auch eine Branchenübliche Bezahlung herausschlagen, ich habe schon von schlechteren Bezahlungen an anderen Standorten (Medienhochburgen) gehört, keine Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

es stimmt, immer Sommer ist es sehr sehr heiß in der Redaktion...restlichen Räume sind teilweise klimatisiert, Schnitträume haben alle ein Fenster, kostenloses Wasser und Kaffee sind vorhanden, es gibt fast wöchentlich kleine "Goodies" in Form von Obstbüffet, Eis im Sommer, Smoothies etc. auf Kosten der Firma, jährl. Weihnachtsfeier, Bürostühle sind nicht die neuesten aber ich empfand diese als ausreichend, Computer sind nicht die schnellsten, Kameratechnik ist im guten Zustand und es wird auch dafür sorgegetragen dass dies so bleibt, Lärmpegel ist trotz Großraumbüro völlig okay, es gab auch Büromassagen (organisiert und finanziert vom Unternehmen)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

nein, keine Mülltrennung (außer Alles-Tonne und Papier), Ladegeräte laufen rund um die Uhr (egal ob diese gebraucht werden oder nicht)

Work-Life-Balance

Urlaub wurde immer durchgewunken (auch wenn die letzte Instanz die Genehmigung dafür nie in irgend einer Form mitteilt, Hauptsache alle halten sich an das Antragssystem, darauf wird penibelst geachtet), Wochenendbereitschaft wird nur bei anfallen Drehaufträgen vergütet (kein Sonn- und Feiertagszuschlag), festangestellte Redaktionsmitarbeiter können erst die insgesamt 21-igste Überstunde via Freizeitausgleich in Anspruch nehmen (da 20 Überstundenklausel/monatl.), sonst 10 % des Tagessatzes pro Überstunde, 10 Std. Tag laut Arbeitsvertrag (können aber auf gerne mal 12-14 Stunden -Tage anfallen, keine Seltenheit und aus Sicht der Führungsetage eine Selbstverständlichkeit da "ein Reporter nie Feierabend hat, schließlich machen Breaking-News auch kein Feierabend!", gefragt wird selten ob es in Ordnung ist länger zu machen...so viel zur Rücksicht auf Privatleben/Familie etc.), Allesmacher-ohne-Diskussion-und-Wiederworte-Arbeitnehmer sieht man hier gerne, in Breaking-News-Situationen wird absolute Bereitschaft vom Personal erwartet, bei wichtigen privaten Terminen/Anlässen trifft man immer auf Verständnis dafür, Voraussetzung dafür ist Vorlauf von bzw. Angabe 6 Wochen zuvor

Image

bis auf ganz wenige Ausnahmen schimpft jeder Mitarbeiter über etwas an der Firma... manche laut und viele leise, Produktionstechnisch aber genießt das Unternehmen nach Außen bzw. zu den Kunden einen guten Ruf, dank immer gut geleisteter Arbeit (der Mitarbeiter die sich oft den Allerwertesten aufreißen damit Dinge eben stimmen bzw. passen)

Verbesserungsvorschläge

  • mehr die Menschen im Unternehmen Wert schätzen, sie leisten die Arbeit und tragen zum guten Ruf des Unternehmens wesentlich bei, Zwischenmenschlichkeit allgemein sollte verbessert werden, Gleichberechtigung aller Mitarbeiter (egal ob jung, alt, Frau, Mann oder irgendwelchen Vorlieben)

Pro

ich denke dass dazu alles bereits geschrieben wurde

Contra

ich denke dass dazu alles bereits geschrieben wurde

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    LSO - Landesstudio Ost GmbH
  • Stadt
    Leipzig
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    50%
    Gut (2)
    25%
    Befriedigend (2)
    25%
    Genügend (0)
    0%
    3,73
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

LSO - Landesstudio Ost GmbH
3,73
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Kunst / Kultur / Unterhaltung)
3,50
9.633 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.177.000 Bewertungen