Navigation überspringen?
  

Lush GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel
Subnavigation überspringen?
Lush GmbHLush GmbHLush GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 82 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (15)
    18.292682926829%
    Gut (13)
    15.853658536585%
    Befriedigend (33)
    40.243902439024%
    Genügend (21)
    25.609756097561%
    2,71
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    44.444444444444%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (1)
    11.111111111111%
    Genügend (3)
    33.333333333333%
    3,30
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Lush GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,71 Mitarbeiter
3,30 Bewerber
0,00 Azubis
  • 13.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

So la la

2,69

Arbeitsatmosphäre

War in Ordnung, die meisten Mitarbeiter*innen sind aufgeschlossen und freundlich.

Vorgesetztenverhalten

Wenig Kommunikation und wie oben erwähnt, fühlte ich mich sehr auf mich allein gestellt.

Kollegenzusammenhalt

Während meiner Arbeitszeit gab es einige Grüppchen, die für sich waren. Da kann man sich schnell ausgeschlossen fühlen. Generell habe ich den gegenseitigen Umgang aber als höflich erlebt.

Interessante Aufgaben

Zu Zeiten mit wenig Kundschaft empfand ich die alternativen Aufgaben schnell als langweilig. Kunden zu beraten, hat mir Spaß gemacht.

Kommunikation

Ich hatte den Eindruck, ins kalte Wasser geschmissen zu werden, ich musste mir viel selbst erarbeiten. Generell wird auf dem Shopfloor meinem
Empfinden nach zu wenig kommuniziert, was die Anforderungen angeht.

Gleichberechtigung

So wie ich das mitbekommen habe, hatten Mitarbeiter*innen ähnliche Aufstiegsbedingungen. Ich hatte aber den Eindruck, dass viel nach Sympathie entschieden wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Gab es bei während meiner Zeit bei Lush gar nicht erst.

Karriere / Weiterbildung

Mit viel Engagement kann man es meiner Erfahrung nach schnell weit bringen.

Gehalt / Sozialleistungen

Der Gehalt ist immerhin über dem Mindestlohn, aber auch nur gerade so. Für die harte Arbeit finde ich das gerade für längere Zeit zu wenig.

Arbeitsbedingungen

Der Aufenthaltsraum ist sehr eng, schlecht belüftet und häufig komplett zugestellt. Ich empfand die Feinstaubbelastung durch die Badebomben als sehr unangenehm. Für mich gab es nicht genug Möglichkeit, zwischendurch eine Kleinigkeit zu essen, sodass mir am Ende einer Schicht häufig schwindlig war.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die "nackten" Produkte kommen in Plastikformen, was für mich an der Idee der Nachhaltigkeit vorbeigeht. Während sich Umweltbewusstsein und Tierschutz auf die Fahne geschrieben werden, wird bspw. sehr verschwenderisch mit den Produkten umgegangen. Außerdem kann sich meiner Meinung nach kein Unternehmen als tierschützend bezeichnen, das Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen verkauft, denn die Verwendung tierischer Produkte ist heutzutage gerade bei so großen Unternehmen leider immer mit Tierleid verbunden.
Was den Umgang mit der Kundschaft angeht:
Ich wurde angehalten, zuerst die teureren Produkte zu zeigen, auch wenn der/die Kunde/Kundin einen niedrigeren Preisrahmen angibt.
Am der Kasse sollte durch entsprechende Fragestellungen erreicht werden, dass der/die Kunde/Kundin zum Beispiel mehr eines Produktes kauft, als sie eigentlich wollten.
Generell habe ich den Eindruck bekommen, dass der Gewinn für Lush eine höhere Bedeutung halt als die Kundschaft. Gerade bei den Preisen, die die Produkte eh schon haben, finde ich das sehr unangemessen und der von Lush hochgehaltenen Philosophie widersprechend.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, bisweilen habe ich Schichten bekommen, für die ich mich als nicht verfügbar gemeldet habe.

Verbesserungsvorschläge

  • Größere Räume für die Mitarbeiter*innen. Schichten, die als nicht verfügbar angegeben wurden, nur nach weiterer Absprache eintragen. Mehr Unterstützung zu Aufgaben und Produkten. Bei "nackten" Produkten auch kein Plastik für die Verpackung verwenden; wenn der Tierschutz tatsächlich so hohe Priorität hat, tierische Inhaltsstoffe vollständig weglassen und weniger verschwenderisch mit Produkten umgehen, zum Beispiel "kaputte" Produkte günstiger anbieten, statt sie aus dem Verkauf zu nehmen, damit weniger schnell nachbestellt werden muss. Des Weiteren würde ich mir eine Orientierung mehr an der Kundschaft als zum Gewinn hin wünschen.

Pro

Die flexiblen Arbeitszeiten, einige wirklich gute Produkte.

Contra

Siehe obige Punkte

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    LUSH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 19.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

angefangene arbeiten müssen zum Feierabend liegengelassen werden, unansichtig dessen, ob ein anderer sie anschliessend weitermacht. meistens bleibt es dann selbstredend unfertig liegen.jeder denkt nur für den Quadratmeter, auf dem er steht. dass alle gemeinsam den shop machen und deswegen auch mal an einer stelle ausserhalb des eigenen bereiches mit anpackt, kommt kaum je vor

Vorgesetztenverhalten

nur begeisterte "lushies" werden befördert - durch andere begeisterte "lushies", nach deren privatem Geschmack. echte "lushies" verhalten sich wie fanatisch-missionarische sektenführer

Kollegenzusammenhalt

es wird eine scheußliche Atmosphäre von Konkurrenz zwischen den Verkäufern aufgebaut. der beste, teuerste verkaufsbon des tages wird mit dem namen des Verkäufers versehen und an ein pinboard geheftet - vermeintlich als ansporn für alle anderen Verkäufer. gewiefte Verkäufer stürzen sich auf elegant gekleidete Damen, dumme Mitarbeiter dürfen sich dann um optisch einkaufsschwache kunden kümmern, die nur alles ausprobieren und erklärt haben wollen, letztlich aber nix kaufen

Interessante Aufgaben

firmenpolitik ist, dass ein Verkäufer niemals ein Verkaufsgespräch veenden darf, den kunden Volltexten muss und ihm im grunde möglichst viel zeug auflabern muss, was der eigentlich garnicht wollte. Verkäufer, die Rechnungen unter 20€ produzieren, werden von den höherrangigen "lushies" ins gebet genommen

Kommunikation

Gespräche mit höheren Chargen müssen umständlich angefragt werden und werden oftmals abgewedelt. für jeden Handgriff gibt es eine Vorschrift. diese muss man sich dann auch internen seiten durchlesen

Gleichberechtigung

am besten ist mein 20 jähriges Mädel, Studentin, jung, dumm und unerfahren. dann kann man schön zu einem tollen sektenanhänger geformt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt fast überhaupt keine Mitarbeiter über 30 jahren. man muß jung und "hip" sein, am besten mit lila haaren. alt und seriös ist ganz offensichtlich nicht gewünscht

Karriere / Weiterbildung

Aufstiegschancen sind gleich null. die Weiterbildung ist superspezifisch nur auf die eigenen Produkte abgestimmt und für einen anderweitigen gebrauch völlig nutzlos

Gehalt / Sozialleistungen

maximal 25 wochenstunden-verträge. die lush GmbH scheut das zahlen von Sozialabgaben ganz offensichtlich wie der teufel das Weihwasser.

Arbeitsbedingungen

es werden nur mieserable verträge rausgegeben in der sogenannten "gleitzone". kaum ein Arbeitsvertrag übersteigt 25 Wochenstunden. die lush GmbH spart ganz offensichtlich an den sozialkosten. von einem Job bei lush kann bestenfalls der shopmanager leben, deswegen sind die Verkäufer im grunde alles nur Studenten, die sich ein kleines Zubrot verdienen wollen. reguläre, unbefristete arbeitsverträge, die voll angemeldet Vollzeit bieten und von denen man leben könnte, gibt es in den Shops nicht

Umwelt- / Sozialbewusstsein

nach vorneraus, zu den kunden, wird wunder weiß was alles auf vegetarisch, vegan und receiclebar gemacht, in Wahrheit fällt aber irrsinnig viel verpackungsmüll und plastikmüll an, der einfach in der gelben tonne landet

Work-Life-Balance

es gibt immer einen sehr hohen Krankenstand. die dummen, die brav zur arbeit gehen, müssen dann alle schichten übernehmen

Image

alles lug und trug und schöner schein. die selbstbeweihräucherung könnte bei der Scientology church nicht schlimmer sein

Verbesserungsvorschläge

  • das gesamte System, so wie es für die Mitarbeiter funktioniert, ist einzig und allein auf völlige Austauschbarkeit ausgerichtet. der einzelne Mitarbeiter ist nichts als ein zahnrädchen. jede art von Eigeninitiative ist verboten. wenn der Arbeitgeber, diese Firma lush GmbH, mal auf die Idee käme, seine Mitarbeiter wie menschen zu behalten, dann wäre weder der kranknenstand immer so hoch noch die personalfluktuation

Pro

dass die Mitarbeiter die Produkte, die aus dem verkauf genommen werden, privat verwenden dürfen

Contra

die absolute heuchelei, vorneraus vermeintlich biologisch dynamsich blablabla, hintenrum werden auf kosten der Mitarbeiter Sozialabgaben vermieden.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    LUSH
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 03.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Vorgesetzten loben zwar gutes Verhalten, aber Kritik wird selten sachlich vorgebracht und ist oft ungerechtfertigt. Es gab Tage, an denen die Stimmung im Team spürbar düster war und man nicht wusste, wen man jetzt wie ansprechen kann, ohne in einen laufenden Konflikt hinein zu laufen.
Es gab auch mal lustige oder entspannte Tage, meistens dann, wenn niemand von der Geschäftsleitung nicht anwesend war.

Vorgesetztenverhalten

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich leider nur sagen, dass Konflikte Seitens der Vorgesetzten verschlimmert werden. Das Verhalten habe ich oftmals als unfair empfunden.
Es gibt widersprüchliche Arbeitsanweisungen und Dienstplanung, die stark auf Sympathie beruht.

Kollegenzusammenhalt

Es bilden sich gelegentlich Cliquen, die dann gegen andere Mitarbeiter hetzen. Manchmal werden einzelne Mitarbeiter ausgegrenzt und leider ist Mobbing ein Problem. Das ist einer der Gründe, weswegen selbst die Vollzeitkräfte höchstens ein paar Jahre dort bleiben.

Interessante Aufgaben

Aufgaben muss man sich teils selbst suchen, wenn es ein ruhiger Tag ist, aber die Arbeit mit Kunden ist meistens immer recht spannend. Das Shopkonzept bietet Raum für Gespräche mit den Kunden und erlaubt auch, einem Menschen etwas Gutes zu tun. Die Kunden sind mit das beste bei dieser Arbeit, man lernt dort interessante Menschen kennen, kann während der Beratung interessante Gespräche führen und manchmal gehen die Kunden mit einem glücklichen Lächeln aus dem Laden wieder heraus. Dieser Teil der Arbeit machte Spaß.

Kommunikation

Die mehr schlecht als recht funktionierende Kommunikation sowohl im Team als auch im Büro ist der Grund dafür, dass die sprichwörtliche rechte Hand nicht weiß, was die Linke tut. Besonders problematisch ist die Kommunikation mit dem Büro, da die Angestellten dort ungefähr alle 12 Monate ausgetauscht werden, am Telefon nicht richtig zu hören und einem nicht das Gefühl geben, Ernst genommen zu werden.

Gleichberechtigung

Es arbeiten fast nur Frauen dort. Ich bin mir nicht sicher, ob Männer anders behandelt werden. Sie haben auf jeden Fall einen gewissen Seltenheitsfaktor. Wichtiger als das Geschlecht scheint mir, ob die Leute denn jung genug sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Arbeitnehmer werden in der Regel bereits im Bewerbungsprozess ausgesondert. Zitat beim Sichten der Bewerbungsfotos: "Wir verkaufen hier Kosmetik und es tut mir Leid, wenn man so ein [faltiges] Gesicht hat, dann kauft man uns das nicht ab."
Dienstältere Kollegen werden von jüngeren Kollegen nicht respektiert. Auch das war ein Streitpunkt während meiner Zeit dort.

Karriere / Weiterbildung

Man kann wohl sagen, dass man bei Lush fürs Leben lernt.

Aber auch, wenn man gecoached wird, so lernt man doch nichts, das für einen zukünftigen Arbeitgeber interessant wäre. Dementsprechend gibt es auch keine Zertifikate o. Ä.

Gehalt / Sozialleistungen

Wenn man allein lebt, reicht das Geld im Regelfall nicht, um die Miete zu bezahlen. Besonders traurig ist es, dass man zwar höhere Positionen bekleiden darf und mit mehr Verantwortung "belohnt" wird, aber das Gehalt gleich bleibt, so war zumindest meine Erfahrung. Es gibt weder Urlaubsgeld noch Weihnachtsgeld.
Ein weiterer Grund, warum so viele junge Menschen dort arbeiten und niemand lange bleibt: Für das Geld arbeiten eben häufig ungelernte Kräfte und Studenten, die sich bald einen neuen Job suchen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Lush unterstützt mit diversen Kampagnen Umwelt- und Tierschutz.
Abzug gibt es , da nicht alle Produkte mikroplastikfrei sind und alle die unverpackten, umweltfreundlichen Produkte in Plastikformen geliefert werden. Das ist unnötig.

Work-Life-Balance

Das große Produktwissen kann nur in Einzelarbeit zu Hause erworben werden. Urlaubsansprüche können nicht so eingeplant werden, wie es dem Team gut tun würde. Aushilfen bekommen schnell mehr Aufgaben, als sie in ihrer Position haben sollten. Besonders schwer haben es alleinerziehende Mütter.

Image

Das ist durchwachsen. Einige sind noch sehr begeistert, meist die neueren Kollegen. Andere haben kein Vertrauen in den Konzern oder die Geschäftsleitung mehr.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation auf Augenhöhe und ein erwachsener Gesprächsumgang wären schön. Ehrlichkeit im Team und keine Unterstützung mehr von Mobbing wären auch gut.

Pro

Einige der Produkte sind wirklich super. Der Umgang mit Kunden hat auch großen Spaß gemacht.

Contra

Dass Angestellte verheizt werden. Auch, wenn man als Arbeitnehmer kommuniziert, was falsch läuft und was anders gemacht werden muss (nicht im Sinne von Mimimi, sondern im Sinne von "Ich habe Rechte, bitte haltet die ein!"), wird das nicht Ernst genommen oder umgesetzt.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    LUSH
  • Stadt
    Braunschweig
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 82 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (15)
    18.292682926829%
    Gut (13)
    15.853658536585%
    Befriedigend (33)
    40.243902439024%
    Genügend (21)
    25.609756097561%
    2,71
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    44.444444444444%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (1)
    11.111111111111%
    Genügend (3)
    33.333333333333%
    3,30
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Lush GmbH
2,77
91 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel)
3,25
202.832 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.808.000 Bewertungen