Navigation überspringen?
  

mfials Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
mfimfimfi
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 18 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    16.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    11.111111111111%
    Genügend (13)
    72.222222222222%
    2,09
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    100%
    1,45
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

mfi Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,09 Mitarbeiter
1,45 Bewerber
0,00 Azubis
  • 03.Sep. 2015
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Geprägt von Verängstigung

Vorgesetztenverhalten

Zum größten Teil nicht nachvollziehbar. Die Vorgesetzten haben Ihre Lieblinge, die sie protegieren, alle anderen werden wenig bis teilweise gar nicht unterstützt

Kollegenzusammenhalt

Wird immer weniger. Man spürt genau die Verunsicherung vieler Einzelner. Jeder hat Angst, der nächste Geschasste zu werden.

Interessante Aufgaben

Man funktioniert nur noch. Ständig irgendwelche Reportings, die (in zweierlei Hinsicht) von oben herab delegiert werden mit teilweise unrealistischen Zeitschienen

Kommunikation

Die Kommunikation ist unterirdisch. Teilweise erfahren Kollegen von ihrer Kündigung über den Flurfunk. Wenigstens der funktioniert.

Gleichberechtigung

Einige wenige werden systematisch protegiert. Für einen Großteil interessieren sich die Vorturner wenig bis gar nicht. Schlimm ist, wie diesen EGPs der Hintern gepudert wird. Die dürfen sich gefühlt alles rausnehmen mit ihren 25 Jahren, 5 Uni-Diploma und 18 Fremdsprachen, aber Null Berufserfahrung und Sozialkompetenzen

Umgang mit älteren Kollegen

Die Stammbelegschaft der guten alten mfi wird systematisch ausgerottet. Der Durchschnitts-mfil´ler dürfte mittlerweile ca. 27 sein

Karriere / Weiterbildung

WENN man protegiert wird, kommt man schnell voran. Ebenso schnell kann man aber auch geschasst werden

Gehalt / Sozialleistungen

Auch hier müssten erneut NULL Sterne vergeben werden. Die mfi/Unibail-Rodamco Germany zahlt branchenunübliche Gehälter. Branchenunüblich niedrig.

Arbeitsbedingungen

Katastrophal. Diensthandy, Laptop und iPad sind nice to have, aber "big brother is watching you. All the time!"

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Dieses Zertifikat für nachhaltige Shopping Center gibt es, wird auch gelebt, aber in erster Linie geht es auch dort um eine Steigerung des Börsenwertes.

Work-Life-Balance

Wieso kann man hier nicht Null Sterne vergeben? Angeblich sind schon Kollegen gegangen worden, weil sie sich unter der Woche Freiräume geschaffen haben. Bei 60 + x -Stunden-Wochen sollte man da schon etwas Akzeptanz vom Arbeitgeber erwarten dürfen.

Image

Auch hier NULL Sterne. Branchenintern hat dieses Unternehmen den schlechtesten vorstellbaren Ruf. Dass sie überhaupt noch neue Mitarbeiter finden, ist mir ein Rätsel

Verbesserungsvorschläge

  • Wertschätzung, Respekt und angemessene Gehälter

Pro

Meinen Namen sowie Position auf der Visitenkarte

Contra

Alles

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    mfi
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Viele Kollegen verlassen das Unternehmen.
Die Werte, die damals wichtig waren, werden mit Füßen getreten. Die Quittung kommt durch die freiwillige Kündigung durch die Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Echte, lokal vertretene Vorgesetzte gibt es in dieser Unibail-Rodamco Tochtergesellschaft nicht.
Es wird von Frankreich aus gelenkt und die französischen Kollegen sind nicht gerade zimperlich, sondern fordern, rücksichts- und kompromisslos. Dass übermäßig viele Überstunden geleistet werden müssen und werden interessiert keinen Vorgesetzten. Das Arbeitszeitgesetz ist in diesem Unternehmen unbekannt bzw. nicht existent.

Kollegenzusammenhalt

Durch die generell schlechte Stimmung im Unternehmen kommt es zu rahlreichen Kündigungen seitens der Arbeitnehmer. Es kommen sehr viele neue Kollegen bzw. Nachfolger und diese gehen auch wieder schnell, so dass man kaum Bekanntschaft schließen kann.
Bekanntschaften gestaltet sich ohnehin schwierig, da die meisten Nachzügler kein Deutsch sprechen. Englisch wird zwar im Lebenslauf von vielen angegeben, faktisch sind jedoch sehr schlechte Kenntnisse vorhanden.

Interessante Aufgaben

Man kann sich nicht auf die Aufgaben konzentrieren und muss bei den Aufgaben nur noch funktionieren. Bei der Vielzahl der Aufgaben handelt es sich eher um eine niemals endende Akkordarbeit.

Kommunikation

Kommunikation finden nur im Mutterkonzern in Paris statt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden gekündigt und durch junge, unerfahrene Kollegen ersetzt.

Karriere / Weiterbildung

Wenn das Wort Karriere fällt, handelt es sich lediglich um ein Lockmittel.
Hier gilt die Devise: Wer schreibt der bleibt.
Es kam sehr ift vor, dass sich gewisse Führungskräfte nicht mehr an mündliche Zusagen erinnern konnten.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist unterirdisch.
Bei den geforderten Überstunden bekommen manche Kollegen gefühlt weniger als den gesetzlichen Mindeststundenlohn. Denn Überstunden werden weder ausbezahlt noch durch Freizeit ausgeglichen. Ein Teilzeitkonto existiert nicht.
Das Unternehmen betreibt Fixkosten (Lohnkosten)-Degression auf höchstem Niveau.

Arbeitsbedingungen

Viele Büros werden zu Großraumbüros umfunktioniert (+10 Leute in einem Raum) und gleichen eher einen Maststall (inkl. Lärm, Geruch, usw.)

Work-Life-Balance

Überstunden werden gefordert, tolleriert und vorausgesetzt.
Arbeitszeitgesetz wird in keiner Weise eingehalten, da einige Kollegen, mit Wissen des Personalchefs, um 9 Uhr morgens beginnen und um 00:00 nach Hause gehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Dieses Unternehmen hat auf Kununu ein Open Company Siegel und sollte auf die Kommentare reagieren.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    mfi
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 13.Mai 2015
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch die offene Gestaltung der Büros hat man wenig Privatsphäre und es ist sehr laut. Die Sitzmöbel sind leider nicht ergonomisch ansprechend.

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden im laufenden Prozess revidiert. Kaum klare Aussagen bzw. Übersichten. Man verstrickt sich in Listen. WIrklich verlässliche Zahlen gibt es nicht.

Kollegenzusammenhalt

die meisten Kollegen (gleiche Hierarchieebene) verstehen sich gut. Zu Führungskräften hat an meist einen schlechten Zugang bzw. es wird sehr von "oben herab" agiert. Trotz der eigenen, guten Stellung im Unternehmen.

Kommunikation

Es gibt zahlreiche Meetings, diese sind jedoch oft wesentlich zu lang und eine konkrete Zeitplanung wird ohne Rücksicht überzogen, verschoben oder spontan komplett abgesagt bzw. verlegt.

Karriere / Weiterbildung

Viel wird versprochen, das Wenigste gehalten.

Gehalt / Sozialleistungen

durchschnittlich, man sollte alles, wirklich alles, schriftlich fixieren und ggf. mit Nachdruck einfordern. Es gibt im laufenden Jahr wechselnde Aussagen zu Boni-Zahlungen oder Gehältern ohne eine konkrete Basis. Selbst ein Firmenwagen muss mit Nachdruck eingefordert werden. Das gesprochene Wort zählt in diesem Unternehmen nicht viel.

Work-Life-Balance

Wenn man sich an die allgemeine Meinung hält, sind die Arbeitszeiten eher ständig als balanciert. Wer früher kommt darf später gehen... Die Verantwortung in diesem Beruf lässt sich jedoch nicht per Stunden sondern nach Budget-Erfolg definieren.

Image

durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen sicherlich drei Sterne, vorher eher zwei.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    mfi
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 18 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (3)
    16.666666666667%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    11.111111111111%
    Genügend (13)
    72.222222222222%
    2,09
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    100%
    1,45
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

mfi
2,02
20 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Immobilien / Facility Management)
3,26
23.701 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.675.000 Bewertungen