Navigation überspringen?
  

SCHENDERLEIN Rechtsanwälteals Arbeitgeber

Deutschland Branche Rechtsberatung
Subnavigation überspringen?
SCHENDERLEIN RechtsanwälteSCHENDERLEIN RechtsanwälteSCHENDERLEIN Rechtsanwälte
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    66.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    3,07
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

SCHENDERLEIN Rechtsanwälte Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,07 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 25.Juli 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • (Alle!) Mitarbeiter sollten als einzelne betrachtet werden und in ihrer Leistung, die zum erfolgreichen Kanzleialltag beiträgt, gewürdigt werden. Respektloses Verhalten oder Herabwürdigung einzelner Personen darf nicht geduldet und ohne Konsequenz bleiben. Stimmt das Betriebsklima, stimmt die Arbeitsleistung/-bereitschaft. Das dies nicht der Fall ist, bleibt niemand gern.

Pro

* modern ausgestattete Büros
* Ordnung & Struktur im Büroalltag/-ablauf
* meist branchenübliche Bezahlung

  • 01.Dez. 2014
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Im Büro hätten noch ein paar mehr Mitarbeiter platz, die die Arbeitslast schultern könnten.

Pro

Gute Einarbeitung (Chef nimmt sich persönlich viel Zeit dafür), Teamarbeit, Literaturausstattung/techn. Ausstattung, Büroräume und Lage. Interessante Mandate. Angemessene Vergütung (Proivsion/Umsatzbeteiligung). Hilfsbereite Kollegen. Selbstständige Arbeitsweise/Mandantenbetreuung wird gefördert. Unterstützung beim Fachanwalt.

  • 25.Okt. 2014
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Überstunden sollten vergütet oder angemessenen ausgeglichen werden. Es sollte den Angestellten überlassen sein, ob und zu welchem Thema er ein Seminar durchführt.

Pro

Gute Einarbeitung. Hilfsbereite Kollegen.

Contra

Arbeitszeit und Vergütung.
Ich habe meine Zeiten erfasst und bin so auf eine regelmäßige 50 - Stundenwoche gekommen. Arbeitsbeginn war 8:00 Uhr und üblich war es, die Kanzlei nicht vor 18:30 Uhr zu verlassen. Darin enthalten eine halbe Stunde Mittagspause. Das sind leicht 500 Überstunden im Jahr, die nicht bezahlt oder anderweitig ausgeglichen werden. Hinzukommen durchgearbeitete Wochenenden für die Vorbereitung der Kanzleiseminare oder die Tage, an denen man bis 22.00 oder 23:00 Uhr in der Kanzlei war, um einen fristgebundenen Schriftsatz fertigzustellen. Wurde man als Referent für ein neues Kanzleiseminar eingeteilt, hatte dies bei mir oft eine Doppelbelastung zur Folge, da neben der Vorbereitung des Seminars auch das Tagesgeschäft weiter organisiert werden musste. In diesen Zeiten bestand meine Woche aus 70-80 Arbeitsstunden.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    66.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    3,07
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

SCHENDERLEIN Rechtsanwälte
3,07
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Rechtsberatung)
2,99
7.018 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,09
2.065.000 Bewertungen