Kein Logo hinterlegt

Wiener Linien GmbH & Co 
KG
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,4
kununu Score568 Bewertungen
68%68
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,7Image
    • 3,3Karriere/Weiterbildung
    • 3,3Arbeitsatmosphäre
    • 3,0Kommunikation
    • 3,7Kollegenzusammenhalt
    • 3,2Work-Life-Balance
    • 3,0Vorgesetztenverhalten
    • 3,6Interessante Aufgaben
    • 3,4Arbeitsbedingungen
    • 3,7Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,8Gleichberechtigung
    • 3,7Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

52%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 507 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Fahrer:in28 Gehaltsangaben
Ø36.200 €
Berufskraftfahrer:in26 Gehaltsangaben
Ø34.800 €
Kaufmännische:r Angestellte:r13 Gehaltsangaben
Ø40.800 €
Gehälter für 46 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Wiener Linien
Branchendurchschnitt: Transport/Verkehr/Logistik

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kundenorientiert handeln und Bürokratisch auf Regeln achten.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Wiener Linien
Branchendurchschnitt: Transport/Verkehr/Logistik
Unternehmenskultur entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 513 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    72%72
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    65%65
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    56%56
  • RabatteRabatte
    47%47
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    47%47
  • KantineKantine
    45%45
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    42%42
  • InternetnutzungInternetnutzung
    41%41
  • DiensthandyDiensthandy
    39%39
  • ParkplatzParkplatz
    35%35
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    32%32
  • BarrierefreiBarrierefrei
    30%30
  • CoachingCoaching
    20%20
  • HomeofficeHomeoffice
    19%19
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    18%18
  • EssenszulageEssenszulage
    17%17
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    12%12
  • FirmenwagenFirmenwagen
    5%5
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Pünktliches Gehalt, faire Arbeitsbedingungen, Gute Kommunikation, täglich Infos über Firmeninterna und vieles mehr.
Bewertung lesen
Weiterentwicklungs-Möglichkeiten, viele Vorteile, es wird viel für die Gesundheit geboten, gutes Gehalt.
Bewertung lesen
Pünktliche Auszahlung des Gehalts, Work-life Balance trotz Schichtarbeit
Bewertung lesen
Alle sind gleich egal welche Herkunft, Geschlecht oder Religion man hat.
Bewertung lesen
Eine große Familie wo jeder den anderen mit Respekt behandelt
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 345 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Dass die Mitarbeiter nicht einbezogen werden, von Referatstsleitung und Co und es ändert sich Null, wenn seitens der Mitarbeiter was angesprochen wird. Eigentlich traurig sowas. Es wäre nämlich ein enormer Anstieg der Motivation der Mitarbeiter, wenn sie nach ihrer Meinung gefragt werden und Entscheidungen demzufolge ausgerichtet werden. Die Liste ist noch sehr lang, aber kann man gar nicht alles eintippen ohne einen Krampf in den Fingern zu bekommen.
Bewertung lesen
Druck der Führungskräfte zu hoch aus Mangel an Alternativen Arbeitern die auch was im Kopf haben.
Kaum einer bleibt heute von jung an bis zur Pension.
Bewertung lesen
Kein Miteinander eher gegeneinander wird gespielt. Der eine gönnt dem anderen nichts. Aufstiegschancen sind schwer zu bekommen.
Bewertung lesen
Das Gehalt entspricht nicht dem Posten, und wird nur mit Überstunden erreicht, welche nicht immer vorhanden sind.
Bewertung lesen
Arbeitszeiten,Vorgesetztenverhalten,
Am aller schlimmsten aber die Strenge gegenüber den Mitarbeitern.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 340 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Jeden Schüler*innen gleich behandeln, egal ob sie zum BeispielFehler machen oder nicht. Keinesfalls bevorzugen.
Als Fahrlehrer keineswegs auszucken, weil es kann den Schüler sehr verunsichern. Fahrlehrer wirken dadurch ziemlich unprofessionell.
Ich würde gerne noch mehr erzählen, aber ich belasse es bei diesen Punkten.
Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich nicht mehr bei den Wiener Linien bin und ich in meinem alten Beruf wieder zurückkehren darf.
Bewertung lesen
Führungskräfte nicht nur schulen, sondern diese auch disziplinär verantwortlich machen, wenn Mitarbeiter:innen psychisch misshandelt werden.
Leider traut sich hier absolut niemand ein Machtwort zu sprechen. Die Schuld wird immer bei den Mitarbeiter:innen gesucht.
Faires Gehalt. Jeder sollte für die gleiche Position gleiches verdienen (bei gleicher Anzahl an Vordienstjahren). Es soll nicht abhängig gemacht werden, ob die FK mit dem MA liebäugelt oder nicht.
Manchmal wäre es gut auf Erfahrung in Führungspositionen zu zählen und nicht immer nur Matura oder Studium voraus zu setzen. Denn es gibt Mitarbeiterinnen die schon lange dabei sind und mindestens genau so gute FK sind wie MaturantInnen etc.
Bewertung lesen
mehr Charakter zeigen, MitarbeiterInnen ab und zu loben, nicht alles als selbstverständlich sehen, KollegInnen gleich behandeln, nicht mit den MitarbeiterInnen schreien - ein normaler Ton tut's auch
Bewertung lesen
Fahrzeuge, Gleisanlagen und Weichen anständig warten, altersgerechte Arbeitszeitmodelle einführen (Dienst nahe Wohnort, etc.). Reinigung der Aufenthaltsräume, Teeküchen und WC's optimieren.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 284 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

3,8

Der am besten bewertete Faktor von Wiener Linien ist Gleichberechtigung mit 3,8 Punkten (basierend auf 60 Bewertungen).


Theoretisch perfekt, in der Praxis darf man sich als Frau aber durchaus anhören, das man den Job ja nur aufgrund der Quote bekommen hat.
4
Bewertung lesen
es könnte noch vielfältiger sein, es werden aber jedenfalls alle gleich behangelt
4
Bewertung lesen
Ist gegeben. Haben leite von überall bei uns in der firma
5
Bewertung lesen
Was Besseres gibt es nicht
5
Bewertung lesen
Auf jeden Fall
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen? 60 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

3,0

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Wiener Linien ist Vorgesetztenverhalten mit 3,0 Punkten (basierend auf 86 Bewertungen).


Das Vorgesetztenverhalten ist innerhalb der Wiener Linien zum Großteil sehr schlecht. Mitarbeiter:innen werden teilweise wie Fußabtreter behandelt. In manchen Organisationseinheiten ist Bossing (Mobbing durch den Boss) an der Tagesordnung. Auch in Schulungen, welche ich beiwohnen durfte, wurde durch so manche FKs es so kommuniziert, warum man mit MA:innen gut umgehen sollte, wenn sie doch leicht zum Austauschen sind.
Hier herrscht einfach das komplett Gegenteilige Vorgesetztenverhalten (aka Vielfältigkeit und Anerkennungskultur), welches die Wiener Linien nach außen vermitteln wollen.
1
Bewertung lesen
Die Tatsache dass jeder im Fahrdienst (ausgenommen der Fahrer selbst) mehr zu sagen hat macht es mühselig seiner Arbeit nach zu gehen da man bei Problemen schnell angeprangert wird…..
Jeder wirklich jeder ist in diesem Unternehmen mehr wert als die Mitarbeiter des Fahrdienstes….
1
Bewertung lesen
Nur kein Lob aussprechen, man könnte die MA ja motivieren.
Oft müssen Hilfskräfte Aufgaben von Fachkräften (geistig) erledigen.
1
Bewertung lesen
Sie glauben alle das sie viel besseres sind.. keine Faire Behandlung
1
Bewertung lesen
Unterstes Niveau, wenn es darum geht die Mitarbeiter einzubeziehen, die als Speerspitze/Visitenkarte des Unternehmens fungieren und essenziell sind. Egal ob man langjähriger Mitarbeiter ist.
Nach dem Motto: Wem es nicht passt der kann gehen.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 86 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,3

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,3 Punkten bewertet (basierend auf 73 Bewertungen).


Aufstiegschancen/Aufstiegsmöglichkeiten in einen anderer Bereich ist nur extrem! beschränkt möglich, es steht einem immer irgendwer im Weg, wenn man keinen Schieber hat. Falls man kein Dipl. Ingenieur etc ist, kommen nur zwei bis drei Möglichkeiten infrage um vom Fahrdienst zu wechseln. Beim Hearing rennt alles eigentlich super, im Nachhinein heißt es, dass dies und das nicht gepasst hat. Da stimmt was nicht…ist natürlich nicht offiziell.
1
Bewertung lesen
Kommt sowohl auf die bereits vorhandene Ausbildung an ( Schulabschluss usw. ) als auch darauf wie man Abteilungsleitern "zum Gesicht" steht
2
Bewertung lesen
Möglich, wenn man den Vorgesetzten sypmathisch ist und selbst aktiv wird. Gefragt wird man nicht. Frauen haben einen gewissen Vorteil...
4
Bewertung lesen
Kommt auf die Ausbildung an. Aber selbst eine Reinigungskraft sollte laut manchen Stellenausschreibungen eine Matura haben
3
Bewertung lesen
Unterstützung zur Weiterentwicklung extrem vorhanden. Vom Fahrdienst zum IT-Management
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 73 Bewertungen lesen