Navigation überspringen?
  

Ankerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Ankerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbHAnkerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbHAnkerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,23
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Ankerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,23 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 08.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre ist sehr angespannt, es herrscht permanente Sorge, wer wohl als nächstes den Träger verlassen muss. Dies wirkt sich auf die gesamte Kommunikation zwischen Team und Leitung aus, da ständig die Angst besteht etwas falsches zu sagen und direkt einen negativen Stand zu haben.
Team leidet häufig unter zu hoher Arbeitsbelastung.
Einiges, was von den Mitarbeitern verlangt wird, ist vertraglich nicht festgehalten (z.B. Telefonbereitschaft)

Vorgesetztenverhalten

Umgang der Leitung mit den Mitarbeitern je nach Sympathie unterschiedlich. Umgang ist freundlich, wenn man sich ruhig verhält und aus allem raushält und die von der Leitung geforderte offene Kommunikation nicht pflegt. Sonst wird man schnell nur noch kritisiert oder komplett ignoriert.
Entscheidungen der Leitung häufig nicht nachvollziehbar und nicht transparent, auch nicht bei Nachfragen. Leitung wirkt häufig sehr ambivalent und schwer einzuschätzen.

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist fachlich sehr kompetent und hält untereinander zusammen. Jeder hat für den anderen ein offenes Ohr und es findet sehr viel kollegiale Beratung statt. Man findet immer jemanden, an den man sich wenden kann, wenn man Hilfe oder Unterstützung braucht. Den Umgang der Kollegen untereinander empfand ich zudem als sehr wertschätzend.

Interessante Aufgaben

Das Arbeitsfeld an sich ist sehr interessant.

Kommunikation

Einmal die Woche gibt es eine Teambesprechung, in denen neue Ankündigungen mitgeteilt werden. Entscheidungen erscheinen allerdings häufig willkürlich und sollen sehr plötzlich umgesetzt werden. Nachfragen und Diskussionen im Team werden von der Leitung unterbunden und abgeblockt, es scheint als sollte sich den Mitarbeitern nicht die Möglichkeit bieten gemeinsam Stellung zu Themen zu beziehen.
Die Leitung gibt an sich eine offene Kommunikation zu wünschen, setzt man dies um, wird es aber häufig negativ ausgelegt.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleich behandelt

Umgang mit älteren Kollegen

Der Großteil des Teams ist sehr jung

Karriere / Weiterbildung

Es können mehrfach im Jahr Fortbildungen wahrgenommen werden.
Des weiteren keine wirklichen Aufstiegschancen, da kleiner Träger.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ok. Es gibt eine betriebliche Altersvorsorge.

Arbeitsbedingungen

Büroräume sind ok, im Sommer sehr heiß, aber zu wenig Arbeitsplätze für alle Mitarbeiter, es gibt einen Raum, in dem man Klienten empfangen kann.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht wirklich erkennbar.

Work-Life-Balance

Überverfügung ist an der Tagesordnung. Man wird voll oder übervoll mit Fachleistungsstunden belegt, Zeiten für Teambesprechungen, Supervision und ähnliches werden zusätzlich geleistet. Überverfügung wird ausbezahlt, einen Zeitausgleich gibt es nicht, auch nicht wenn am Wochenende gearbeitet werden muss. Es gab Bereitschaftsdienste (Krisenintervention), die ca. 1x/Monat für ein Wochenende geleistet werden müssen und nicht vergütet werden, außerdem eine telefonische Bereitschaft täglich von 8-19 Uhr.
Sind Feiertage wird erwartet, dass die fehlenden Stunden an den anderen Wochentagen abgearbeitet werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter sollten einen Betriebsrat gründen. Leitung sollte sich in Personalführung weiterbilden und persönliche Befindlichkeiten aus dem Umgang mit Mitarbeitern heraushalten, um sich allen gegenüber fair verhalten zu können.

Pro

/

Contra

Katastrophales Arbeitsklima

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Ankerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,23
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Ankerpunkt Kinder- und Jugendhilfe GmbH
2,23
1 Bewertung

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,42
164.429 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.681.000 Bewertungen