Navigation überspringen?
  
BlisterCenter Aschaffenburg GmbHBlisterCenter Aschaffenburg GmbHBlisterCenter Aschaffenburg GmbHBlisterCenter Aschaffenburg GmbHBlisterCenter Aschaffenburg GmbHBlisterCenter Aschaffenburg GmbH
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Bewerbungsbewertungen

3,60
  • 22.08.2013

Bewerbung auf Stellenanzeige (Sachbearbeiter)

Firma BlisterCenter Aschaffenburg GmbH
Stadt Aschaffenburg
Beworben für Position Bewerbung als kaufmännischer Angestellter
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis Absage

Kommentar

Ich habe auf meine Bewerbung relativ zügig eine Einladung (per Mail) zu einem Vorstellungsgespräch erhalten. In der Einladung hat man mich darauf hingewiesen, dass das Gespräch mit insgesamt 4 Gesprächspartnern stattfinden wird. Dies ist natürlich kein Problem, gewundert hat mich jedoch, das ich eigentlich nur mit 2 dieser Teilnehmer letztendlich gesprochen habe. Ein Teilnehmer des Gesprächs hat überhaupt nichts gesagt, der vierte war auch eher zurückhaltend, d. h. hat 1 kurze Frage während des 45-minütigen Gesprächs gestellt.
Positiv fand ich folgendes: Das Unternehmen zahlt Fahrtkosten; mir wurden umfangreiche Informationen zur ausgeschriebenen Stelle genannt; die 4 Gesprächspartner waren freundlich (soweit sie denn überhaupt etwas gesagt haben...); die Reaktion nach dem Gespräch kam relativ zügig d. h. nach ca. 1 Woche (in meinem Fall eine Absage).
Negativ fand ich: Die beiden Gesprächspartner, mit denen ich hauptsächlich gesprochen habe, waren zwar schon freundlich, jedoch haben Sie teils auch etwas arrogant gewirkt. Die anderen beiden waren sehr freundlich. Ich hatte das Gefühl, das meine beiden "Haupt"-Gesprächspartner etwas unter Druck standen bzw. sehr angespannt waren, da ihr Vorgesetzter neben ihnen saß - dies hat man den beiden durchaus angemerkt. Die Gesprächsatmosphäre empfand ich als etwas angespannt. Es wurden mir eigentlich nur 0815-Standardfragen gestellt, die man in genau dieser Form im Voraus bereits erwartet. Als äußerst unhöflich mir gegenüber empfand ich, das während des Gesprächs meine Antwort auf eine Frage absolut unfreundlich und in arroganter Form kommentiert wurde. Sicherlich habe ich nicht die beste Antwort gegeben, doch erwarte ich einen gewissen Respekt mir gegenüber - ich habe mich schließlich auch korrekt verhalten. Zudem war meine berufliche Nebentätigkeit für BlisterCenter komischerweise bedeutend interessanter als meine Ausbildung, mein Studium sowie meine bisherigen hauptberuflichen Tätigkeiten - und das obwohl meine Nebentätigkeit eigentlich nicht viel mit der ausgeschriebenen Tätigkeit zu tun hat... BlisterCenter übernimmt zwar Reisekosten, jedoch dauert es ziemlich lang, bis das Geld endlich überwiesen wird (finde ich zumindest). Ich habe am Tag nach dem Gespräch die Reisekostenabrechnung per Mail an BlisterCenter geschickt und habe rund 4 Wochen warten dürfen bis das Benzingeld überwiesen wurde. Ich habe zwischendurch per Mail nachgefragt wann ich mit dem Geldeingang rechnen kann - es wurde mir leider nicht geantwortet.
Zusammenfassend kann ich sagen, das dieses Gespräch zwar nicht schlecht war, ich jedoch in den vergangenen Jahren auch schon wesentlich angenehmere Gespräche hatte, die auch lockerer geführt wurden. Sicherlich ist dieses Unternehmen kein schlechter Arbeitgeber, jedoch bin ich um die Absage nicht böse. Ich erhielt etwas später ein für mich besseres Jobangebot.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen