Navigation überspringen?
  

C&Aals Arbeitgeber

Deutschland Branche Textilbranche
Subnavigation überspringen?
C&AC&AC&A
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 60 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    21.666666666667%
    Gut (10)
    16.666666666667%
    Befriedigend (25)
    41.666666666667%
    Genügend (12)
    20%
    2,85
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    40%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    60%
    Genügend (0)
    0%
    3,30
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,17

Arbeitgeber stellen sich vor

C&A Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,85 Mitarbeiter
3,30 Bewerber
3,17 Azubis
  • 01.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Von Seiten der Mitarbeiter gibt es nichts zu beanstanden. Klar, Kollegen sind mal so und mal so, die einen sind super lieb und hilfsbereit, die anderen unfreundlich und messen gegenüber einer Aushilfe mit zweierlei Maß. Gegen die Chefin gibt es nichts zu sagen, sehr sehr nett, aber manchmal erhebt sie zu viel Anspruch an das machbare Arbeitspensum.

Vorgesetztenverhalten

Super nett und nichts zu beanstanden. Eine Chefin bei der man sich wirklich wohl fühlt.

Kollegenzusammenhalt

Alles in allem okay, kommt immer auf den Kollegen an. An die hierarchischen Strukturen haben sich die meisten gewöhnt und jeder arbeitet seinen Strich vor sich hin, deswegen findet keine wirkliche Unterhaltung untereinander über die Arbeit als solche statt.

Interessante Aufgaben

Nicht wirklich, meist monotone Arbeit ohne viel Kopfarbeit.

Kommunikation

Lässt leider zu wünschen übrig, gerade die Erstellung das Arbeitsplans ist immer wieder eine hohe Kunst. Zum Teil erhält man den Plan erst 2 bis 3 Tage vorher, d.h.am Freitag oder Samstag zu erfahren, dass man Montags arbeiten muss hat keinen Seltenheitswert. Mit privater Planung bleibt da nicht mehr viel, zumal man an den freien Tagen dazwischen auch immer wieder gefragt wird, ob man arbeiten kann, d.h. arbeiten auf Abruf wird eigentlich gerne gewünscht und ist ebenso wenig gern gesehen, wenn man verneint.
Problematisch sind auch die Länge der Arbeitszeiten. Es gibt keine vernünftige Zeiteinteilung, nicht nur, dass durch eine sogenannte Gleitzone die Arbeitswoche mal zwischen 9, 15 oder 25 Stunden wankt, meist sind es sehr lange Tage von 9:30 Uhr bis 18:40 Uhr.

Work-Life-Balance

Als Aushilfe hat man bei C&A einfach keinen guten Stand. Am liebsten wird Arbeit ohne Unterlass gesehen, jede freie Minute zum durchatmen ist quasi verpönt und man hört sofort, dass man wenn man grad nichts zu tun hat dann noch das und das erledigen könnte. Am Ende eines Tages ist man wirklich körperlich fix und fertig. Auch ist es völlig okay gern auch mal 10 Minuten eher mit der Arbeit zu beginnen, aber gearbeitet werden muss immer bis auf die letzte Minute.
Ein großes Manko ist auch die Bezahlung, eine Aushilfe erhält den Mindestlohn von 8,84 €. Merkwürdiger Weise erhalten Teilzeitkräfte, trotz gleicher Stundenzahl und Aufgabengebiete, fast das doppelte an Lohn. Ein wahnsinniges und wirklich unfaires Ungleichgewicht.
Das größte Problem mit sind auch die 3 Monats Verträge, die man immer wieder aufgetischt bekommt. Dazwischen liegen manchmal bis zu 4 Wochen Pause, bis zum neuen Vertrag, und die Kündigungsfrist beträgt gerade mal einen Tag. Man kann also jeder Zeit von jetzt auf gleich vor die Tür gesetzt werden.



Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    C&A
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 15.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen mögen an sich ganz nett sein, doch leider fühle ich mich absolut nicht wohl. Schon nach wenigen Tagen habe ich mit dem Gedanken gespielt, alles hinzuschmeißen. Die Einarbeitung am ersten Tag erfolgte nur, da eine andere Aushilfe diese übernahm. Diese Aushilfe erzählte mir, dass sie selbst nicht einarbeitet wurde und hilflos sich selbst überlassen wurde.
Bei der Verteilung der Arbeitszeiten, kann man nicht von Gleichberechtigung sprechen. Ich arbeite 16 Tage im Oktober und 14 dieser Tage muss ich bis Ladenschluss arbeiten, teilweise 4 mal die Woche bis Ladenschluss. Festangestellte dagegen arbeiten max. 2 mal die Woche bis Ladenschluss und die, die Arbeitszeiten verteilt am besten gar nicht, sofern es möglich ist.
Zudem ist der Vertrag immer auf 3 Monate befristet und man muss in diesen 3 Monaten immer 9 Tage Urlaub nehmen.

Nach jedem Wochenende überlege ich, ob ich mir diesen Job wirklich noch antuen will, da ich mich absolut ungerecht behandelt fühle und nicht gerne dort arbeite.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenfeld als Aushilfe ist nicht sonderlich interessant. Meist räumt man die Klamotten aus den Kabinen wieder an Ort und Stelle oder behebt die Unordnung im Laden und faltet die durchwühlten Klamotten wieder zusammen. Ab und an rennt man dann an die Kasse um zu kassieren, da die Festangestellten nicht reagieren, wenn ein Kunde an der Kasse steht.

Kommunikation

Wofür macht man für den ganzen Monat einen Dienstplan, wenn dann jede Woche etwas geändert wird. Teilweise wird mir mündlich gesagt, dass sich was ändern könnte und mir dies nochmal schriftlich mitgeteilt wird. Dies passiert dann jedoch nicht. Stattdessen findet man durch einen Blick auf den Dienstplan heraus, dass sich seine Arbeitszeiten geändert haben. Durch diese mangelnde Kommunikation habe ich mitbekommen, dass eine andere Aushilfe nicht über ihre geänderten Arbeitszeiten informiert war und nicht erschienen ist. Des Weiteren habe ich mitgeteilt, dass ich ein Vorstellungsgespräch habe, und nicht wisse ob ich pünktlich zur Arbeit erscheinen werde. Mir wurde gesagt, dies sei kein Problem und, wenn ich nicht da wäre wüssten sie ja Bescheid, dass ich ein Vorstellungsgespräch habe. Schlussendlich habe ich es pünktlich geschafft und dies auch angemerkt als ich zum Dienst erschienen bin. Ich wurde verwirrt angeschaut, bis ich erwähnte, dass ich doch ein Vorstellungsgespräch hatte. Ich bekam nur eine belustigte Antwort, dass es ihr ja wieder eingefallen wäre, wenn ich nicht erschienen wäre. Das was ich vorab angekündigt hatte, wurde einfach wieder vergessen.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich arbeite auf Teilzeit bis zu 125 Std. im Monat und bekomme nur Mindestlohn. Wie ich feststellen musste, arbeite ich mehr als doppelt so viel wie Aushilfen auf 450€-Basis und beikomme nur minimal mehr netto ausgezahlt, da ich Sozialabgaben etc. habe. Aushilfen, die Minderjährig sind, bekommen gerade mal einen Stundenlohn von 6,50€.
Zudem wurde meine Krankmeldung bei der Gehaltsabrechnung nicht berücksichtig und mir wurde der kranke Tag trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht bezahlt. Vermutlich ist diese bei der unorganisierten Vorgehensweise nicht einmal in der Personalabteilung angekommen, weshalb sie auch nicht bei der Gehaltsabrechnung berücksichtigt wurde.

Arbeitsbedingungen

Meine Filiale bietet nur eine kleine bis gar keine Reserve. Die Ständer im Laden sind immer überfüllt, sodass es ist unmöglich erscheint etwas wieder einzusortieren. Dementsprechend liegen ständig Klamotten auf dem Fußboden oder werden von Kunden einfach irgendwo hingeschmissen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

C&A verkauft Plastiktüten für 20ct pro Stück. Von Papiertüten ist weit und breit nichts zu sehen. Stattdessen verkauft man teuer Baumwollbeutel oder Shopper, bei denen ebenfalls Plastik verarbeitet ist. Oft bekommt man von den Kunden zu hören, warum es keine Papiertüten gäbe.

Pro

20% Mitarbeiterrabatt

Contra

Verteilung der Arbeitszeiten, Gehalt, Kommunikation, befristeter Vertrag, Arbeitsatmosphäre, Verhalten gegenüber mir als Aushilfe

Arbeitsatmosphäre
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
  • Firma
    C&A
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 05.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Viel zu viel arbeit und viel zu wenig Personal .
Keine e Zeit für Kunden .

Kollegenzusammenhalt

Geht so .
Weil der Druck auf die Mitarbeiter immer größer wird. Ist sich auch jeder selbst am nächsten .
Wegräumen, aufräumen .....
Hat keiner gesehen dann nichts wie was anderes machen.
Keine Zeit diiieee Ausrede überhaupt.

Interessante Aufgaben

Keine nur aufräumen , Kasse aufräumen Kasse

Kommunikation

Sehr viel Komunikation, es ändert sich ständig was .
Alleine schon die visual mechendiser Vorschriften.
Jedes halbe Jahr alles anders .
Dann werden die Preise so gedruckt dann wieder anders oder wieder anderes Papier........
Ewig neue Aktionen oder Reduzierungen

Gleichberechtigung

Sind ja kaum Männer da

Umgang mit älteren Kollegen

Gleich behandlung

Karriere / Weiterbildung

Storeleader kann man werden 40 Std. Woche 1 Tag die Woche frei 1 Samstag darf es auch sein aber nur 1.
Viel Stress und Verantwortung.

Gehalt / Sozialleistungen

Wer heute neu anfängt hat auch nur Tarif .
Keine Vermögenswirksame Leistungen mehr wurden für alle abgeschafft.
Als ich angefangen habe gab es noch 13 Monatsgehalt .
Und Betriebsrente.
Nix mehr

Arbeitsbedingungen

Schlechte Lüftungsanlagen, das billigste Modell.
Noch nicht mal eine kleine Ablage in der Personal Garderobe.
Nur ein Stuhl aus der Kantine.
Essen gibt es schon lange nicht mehr in den Filialen.
Der Luftschleier an der Tür laut und wirkungslos .
Man rennt den ganzen Tag, Weil so wenig Personal da ist

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozial war C&A einmal . Die Zeiten sind vorbei.
Für das Umwelt Image tun sie alles , Bio Bio .

Image

Bei jungen Leuten , kein gutes Image

Verbesserungsvorschläge

  • Nachhaltigkeit gilt auch für Mitarbeiter . Viel zu wenig Mitarbeiter wie kann 1 Person 30 Tische aufräumen. Und noch die Umkleide ausräumen wie auch noch mitkassieren..........

Pro

20 % Personalrabatt
Auf 18 Teile im Jahr 50 %
Noch Urlausgeld und etwas Weihnachtsgeld.
So wie das es in der Kantine wenigstens eine Microwelle und einen Kühlschrank gibt auch ein Wasserkocher

Contra

Das es so viel am Tag zu erledigen gibt, das man gar nicht weiß wo man anfangen soll . Alle sind genervt und wissen nicht wie sie Herr der Lage werden sollen .

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    C&A
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 60 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (13)
    21.666666666667%
    Gut (10)
    16.666666666667%
    Befriedigend (25)
    41.666666666667%
    Genügend (12)
    20%
    2,85
  • 5 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    40%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    60%
    Genügend (0)
    0%
    3,30
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,17

kununu Scores im Vergleich

C&A
2,89
67 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Textilbranche)
3,14
21.407 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,37
3.258.000 Bewertungen