Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

CMF Advertising 
GmbH
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,6Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,5Image
    • 2,3Karriere/Weiterbildung
    • 2,7Arbeitsatmosphäre
    • 2,4Kommunikation
    • 3,2Kollegenzusammenhalt
    • 2,0Work-Life-Balance
    • 2,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,0Interessante Aufgaben
    • 2,6Arbeitsbedingungen
    • 2,1Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,0Gleichberechtigung
    • 3,0Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2009 haben 69 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten bewertet. Dieser Wert ist niedriger als der Durchschnitt der Branche Marketing/Werbung/PR (3,7 Punkte).

Alle 69 Bewertungen entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 58 Mitarbeitern bestätigt.

  • ParkplatzParkplatz
    38%38
  • InternetnutzungInternetnutzung
    36%36
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    31%31
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    26%26
  • FirmenwagenFirmenwagen
    19%19
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    17%17
  • HomeofficeHomeoffice
    14%14
  • BarrierefreiBarrierefrei
    9%9
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    9%9
  • DiensthandyDiensthandy
    7%7
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    3%3
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    3%3
  • KantineKantine
    2%2
  • EssenszulageEssenszulage
    2%2

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Tatsächlich nichts.
Bewertung lesen
Alles sehr nette Menschen, Tiefgarage und viele Parkplätze in der Umgebung, Wasser, Cola, Limo, Saft, Kaffee for free, viel Platz und keine Großraumbüros.
Bewertung lesen
Multi-cultural environment
Bewertung lesen
Kostenfreie Getränke.
Bewertung lesen
Kostenlose Getränke, gelegentlich Frühstück.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 31 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Zu viele Azubis/Berufsanfänger, die Projekte übertragen bekommen (wahrscheinlich um Geld zu sparen). Keine Laptops (für home-office müssen die PCs abgebaut werden!!), Zeiterfassung muss im 3. OG erfolgen, was nervig sein kann, wenn man z.b. im EG arbeitet.
Bewertung lesen
Im Nachhinein alles. Leider eine verlorene Zeit.
Ich würde mich lieber arbeitslos melden, als dort nochmals zu arbeiten.
Bewertung lesen
Hier wird Kette geraucht und das überall. Mitarbeitern wird der Mund verboten, sie werden beschimpft und in Gegenwart von anderen gedemütigt. Auf Weihnachtsfeiern gehen die weiblichen Mitarbeiter der Führungskraft aus dem Weg. Sobald er getrunken hat wird er touchy. #metoo
Flexible Arbeitszeiten sind nicht möglich, Homeoffice wird ungern gesehen, das Büro ist im finstersten Gewerbegebiet. Keine Möglichkeiten für das Mittagessen.
Ich kann jedem nur abraten sich hier zu bewerben. Er oder sie wird es definitiv bereuen.
Bewertung lesen
fehlende Wertschätzung gegenüber Mitarbeiter, keine Feedbackgespräche, MA sind Kostenfaktoren
Dass Mitarbeiter als reine Arbeitskraft angesehen werden, die stets 150% fahren sollen. Das funktioniert jedoch nur, wenn man sie wie Menschen und nicht wie Maschinen behandelt.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 29 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Umweltbewusstsein, Modernisierung des Gebäudes dringend notwendig, Wasserspender/Soda Stream statt Plastikwasserflaschen, zeitgemäße, modernere Arbeitsmodelle wären angebracht (Gleitzeit etc)
Bewertung lesen
Schön ist, dass der Arbeitgeber erkannt hat, dass etwas passieren muss. So wird versucht über eine Gleitzeitregelung, die sich aber nicht in jeder Abteilung durchsetzen lässt, sowie einem Agenturfrühstück, die Arbeitsbedingungen zu verbessern.
Viel wichter wäre es, Verbesserungen in den Bereichen Kommunikation und hierarchische Strukturen anzusetzen. Auch den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sowie das Umweltbewusstsein sind Bereiche, die man langfristig verbessern sollte.
Bewertung lesen
Gehälter gerecht anpassen. Mehr die Augen auf machen und sich mit den Aufgaben der einzelnen Personen befassen. Flexible Arbeitszeiten ist ein Witz. Überstunden in irgendeiner Form entlohnen.
Bewertung lesen
- Dezenter Hinweis: Arbeitnehmer sind keine Wegwerfware!
- Interne Kommunikation einführen und Transparenz schaffen wär doch mal ne Idee.
- Leistung angemessen honorieren.
Bewertung lesen
Da sollte endlich mal jemand in Rente gehen
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 26 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Kollegenzusammenhalt

3,2

Der am besten bewertete Faktor von CMF Advertising ist Kollegenzusammenhalt mit 3,2 Punkten (basierend auf 23 Bewertungen).


Die meisten Kollegen haben einen starken Zusammenhalt. Unter Auszubildenden herrscht ein sehr guter Zusammenhalt und auch in den Teams wird offen und ehelich kommuniziert.
5
Bewertung lesen
Bei dem Druck, der von oben an die abgegeben wird, die sich in dem Laden am wenigsten wehren können, ist der oftmals frostige Umgang so gar kein Wunder. Da werden die eigenen Belange durchgeboxt, egal auf wessen Kosten.
Ellenbogen raus, scheint hier das Überlebensmotto zu sein.
Wer Glück hat, findet ein paar Verbündete, das macht die Sache etwas erträglicher.
2
Bewertung lesen
Jeder macht sein eigenes Ding.
Jeder ist froh, wenn er nach Dienstschluss weg ist.
1
Bewertung lesen
In my department (web development) we all work as team and support each other.
5
Bewertung lesen
Woanders auch offener. Hier haben alle Angst.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kollegenzusammenhalt sagen? 23 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Work-Life-Balance

2,0

Der am schlechtesten bewertete Faktor von CMF Advertising ist Work-Life-Balance mit 2,0 Punkten (basierend auf 22 Bewertungen).


Die Work-Life-Balance ist gut aber nicht überdurchschnittlich. Für eine Agentur herrschen humane Arbeitszeiten. Da kennt man das ja manchmal, dass bis nachts gearbeitet wird. Jedoch werden Überstunden gewissermaßen schon "erwartet" eine pünktliche Anwesenheit (Stichwort Zeiterfassung) wird erwartet.
3
Bewertung lesen
Streichen Sie LIFE, wenn Sie hier arbeiten möchten! Überstunden werden erwartet! Arbeitszeiten werden sich demnach auch genau angeschaut. Wagen Sie es nicht pünktlich zu gehen, wenn Sie keinen Spruch hören möchten.
1
Bewertung lesen
Wenn man in seiner Freizeit nicht abschalten kann, weil es einem vor dem nächsten Tag oder dem Montag nach dem Wochenende graut, sieht es mit der Life-Balance schlecht aus. Überstunden werden - wie in einigen Werbeagenturen üblich - nicht ausbezahlt, sondern vielmehr vorausgesetzt. Daher wird es nicht immer gerne gesehen, wenn man pünktlich in die Mittagspause oder in den Feierabend geht. Urlaubsanträge werden personen- und sympathieabhängig ggf. tage-/wochenlang liegen gelassen. Leider ist es auch schon vorgekommen, dass man blöd angemacht ...
1
Bewertung lesen
Work-Work-Balance trifft es eher. Obwohl man versucht neue Goodies einzuführen um die restlichen MA zu binden. Das geschieht jedoch nicht aus Überzeugung sondern wirkt eher wie das Greifen nach dem letzten Strohhalm.
Überstunden stehen hier an der Tagesordnung. Generell sind die Abteilungen chronisch unterbesetzt und jeder läuft am Limit. Da bringt auch ein Frühstück alle 2 Wochen nichts.
Man sollte die Grundstruktur und die komplette Unternehmensphilosophie überdenken.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen? 22 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,3

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,3 Punkten bewertet (basierend auf 24 Bewertungen).


Flache Hierarchien, ermöglichen keine Aufstiegschancen.
Ein mittleres Management ist nicht vorhanden.
1
Bewertung lesen
Titel und Weiterbildungsmöglichkeiten werden personen- und sympathieabhängig vergeben. Es gibt einzelne Paradebeispiele, wie z.B. "Vom Azubi zum Unit-Leiter" oder "Vom Azubi zum Creative Director". Zwischen diesen Etappen liegen jedoch zwei Jahrzehnte.
Unter bestimmten Führungskräften ist jedoch kein Wachstum sowie keine Entfaltung der individuellen Persönlichkeit möglich. Den Juniortitel ist man trotz guter Arbeitsleistung unter Umständen auch noch nach 5 Jahren nicht los.
2
Bewertung lesen
Wie zuvor erwähnt sind die Vorgesetzten seit Ewigkeiten in Ihren Positionen. Es gab jedoch schon den ein oder anderen der einen Fach-Wirt gemacht hat. Titel werden nach Sympathie und nicht nach Leistung verteilt.
2
Bewertung lesen
Kaum echte Aufstiegschancen, die Strukturen sind meines Erachtens sehr festgefahren und streng hierarchisch. In Mitarbeiter wird nicht groß investiert, die sind schließlich ersetzbar.
1
Bewertung lesen
Alot of opportunities for career development
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 24 Bewertungen lesen

Gehälter

54%bewerten ihr Gehalt als schlecht oder sehr schlecht (basierend auf 54 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Grafikdesigner4 Gehaltsangaben
Ø31.700 €
Account Manager2 Gehaltsangaben
Ø39.900 €
Art Director2 Gehaltsangaben
Ø45.200 €
Gehälter für 4 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
CMF Advertising
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Ohne klare Abläufe arbeiten und Mitarbeiter unangemessen kritisieren.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
CMF Advertising
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR
Unternehmenskultur entdecken