Navigation überspringen?
  

efiport AGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
efiport AGefiport AGefiport AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,65
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

efiport AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,65 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis

Image

Die meisten Mitarbeiter können sich eher mit der Muttergesellschaft identifizieren.

Verbesserungsvorschläge

  • Generell sollte die Geschäftsführung sich leider die Frage stellen, ob bestimmte Personen ausreichend viele, auch wirklich bestehende Kompetenzen besitzen und genügend Führungskräfteschulungen genossen haben, um als Führungskraft einer Abteilung eingesetzt zu werden oder doch lieber im Vertrieb eingesetzt werden sollten. Kompetenzen die sich die Führungskräfte mit neuen Mitarbeitern ins Team holen, sollten nicht ständig in Frage gestellt werden. Die Abteilungsleitung machte oft den Eindruck, mit der Masse an Projekten überfordert zu sein. Ein Tipp an dieser Stelle wäre, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu akzeptieren um sich als Führungskraft auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Ein weiterer Tipp wäre auch, dass sich die Abteilungsleitung nicht ständig verantwortlich fühlt für andere Abteilungen. Dies führt ferner dazu, dass das eigene Team vernachlässigt wird und zusätzliche Kompetenzbereiche in die eigene Abteilung strömen, die von den Mitarbeitern aufgefangen werden müssen. Kommunikationswege werden im Berufsalltag von der Abteilungsleitung überwiegend auf Mailverkehr beschränkt, sodass die Entscheidungsfindung und das Voranschreiten, auch bei kleinen Projekten oder kurzen Rückfragen, deutlich zu lange dauert. Kurze Telefonate, mehr persönlicher Kontakt oder mehr persönlicher Entscheidungsfreiraum wäre an dieser Stelle sinnvoll, um Projekte effektiver zu gestalten. Ein enormer, ungerechtfertigter Zeitdruck seitens der Führungskraft, der zu Frust und unnötigen Diskussionen führte, war leider keine Seltenheit im Team. Durch eine realistischere Projektplanung, klarere Kommunikation und auch wieder Kompetenzanerkennung der Mitarbeiter, könnte man dies in den Griff bekommen. Der Eindruck, dass Mitarbeiter bewusst kleingehalten werden, damit sie der Führungskraft nicht "gefährlich" werden können, war zeitweise ziemlich stark. Ob dies schon im Bereich Mobbing oder Bossing einzustufen ist, kann ich nicht beurteilen. Konstruktive Kritik gegenüber der Führungskraft, sollte zukünftig besser und professioneller durch die Führungskraft angenommen werden. Darauf basierende Vereinbarungen und Versprechen sollten nicht weiterhin nach ein bis zwei Wochen verpuffen. Ganz generell sollte das Verhältnis von Lob, Kritik und Wertschätzung unbedingt angepasst werden um die Mitarbeiter besser zu motivieren und um die Stimmung im Team zu verbessern.
  • 05.Jan. 2015 (Geändert am 06.Jan. 2015)
  • Mitarbeiter

Pro

Die efiport AG ist ein Tochterunternehmen der Frankfurt School und als solches fühlt man sich als Teil eines größeren, international ausgerichteten Unternehmens mit vielen Annehmlichkeiten, die dies mit sich bringt (Kantine, geregelte und flexible Arbeitszeiten, viele Mitarbeiterevents, etc.).
Die beiden Vorgesetzten in meiner Abteilung leiten den Bereich sehr effizient und sorgen mit ihrer freundlichen, humorvollen Art für ein angenehmes zwischenmenschliches Klima. Kritik wird sachlich und begründet geäußert. Zudem sind die Vorgesetzten darauf bedacht, Ihren Mitarbeitern den Rücken freizuhalten. Projekte werden vorausschauend geplant, Aufgaben werden nach Fähigkeiten und momentanem Work-Load verteilt und sind dementsprechend erfolgreich.
Ich arbeite sehr gerne in der Efiport AG und gehe mit einem guten Gefühl in die Arbeit. Es herrscht immer ein freundliches Miteinander und ich habe noch nie erlebt, dass respektlos miteinander umgegangen wurde.
Die Arbeitsbedingungen sind exzellent. In den hellen, schalldichten Büros mit je 2 Mitarbeitern in zentraler Lage kann man sich super auf die Arbeit konzentrieren. Was will man mehr.
Die Aufgaben, die ich bis jetzt bekommen hatte, waren allesamt sehr interessant und abwechslungsreich.
Zudem sind viele Mitarbeiter schon lange dabei, d.h. viele Kompetenzen konnten angesammelt werden, von denen man selbst profitieren kann.

Contra

Manche Strukturen sind ein wenig bürokratisch und ein paar Prozesse eingefahren, da würde ein bißchen mehr Dynamik nicht schaden.

  • 18.Sep. 2014
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Die Offenheit der Kollegen zueinander sollte sich ändern. Die Systeme sollten neu bedacht und konzipiert werden. Hier sollte man sich mit den entsprechenden Fachabteilungen zusammen setzten und GEMEINSAM Lösungen finden.

Pro

Die Aufgaben sind sehr einfach. Man kann locker in 4h mit seinem Tagesgeschäft fertig werden und danach quasi chillen, weil niemand wirklich Interesse zeigt an einem Unternehmen das sich wirtschaftlich oder auch personell weiterentwickelt.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    33.333333333333%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,65
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

efiport AG
2,65
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Administration / Verwaltung / Bürowesen)
3,03
10.496 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,12
1.528.000 Bewertungen