Navigation überspringen?
  

Fotografen Online Service GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet / Multimedia
Subnavigation überspringen?
Fotografen Online Service GmbHFotografen Online Service GmbHFotografen Online Service GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,92
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,50
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Fotografen Online Service GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,92 Mitarbeiter
2,50 Bewerber
0,00 Azubis
  • 10.Mai 2017
  • Mitarbeiter

Pro

Die chefs

  • 12.Nov. 2016
  • Bewerber

Kommentar

Das erste telefonische Gespräch war ganz nett und hier wurden bereits schon Eckdaten wie z. B. möglicher Start, Arbeitszeiten, Urlaubstage und Gehalt abgeklopft. Ich habe damals ganz klar gesagt, wo meine Vorstellungen liegen und man teilte mir mit, dass dies komplett passt! Ich wurde dann zum weiteren Gespräch und dann zum Probetag (der 6 Stunden gehen sollte) eingeladen und hier ging dann das Chaos an! Mir wurde grob das System (CRM) von einem Mitarbeiter erklärt und dann erhielt ich Tagesablauf in dem ich ebenfalls gebeten wurde eine 6-monatige-Planung / Präsentation zu erstellen und diese später auch vorzustellen. Dazu dürfte ich mich dann selbstständig überall vorstellen und fragen stellen - hier gab mir schon der Eindruck, dass die Freude an der Arbeit bei einigen Mitarbeitern nur gespielt ist - was ziemlich unangenehm war, da man die Mitarbeiter von deren Arbeit abhielt! Der angesetzte Zeitplan konnte nicht eingehalten werden, es kam zu einer. Erzägerung, da selbst eine Bewerberin für ein Praktikumsplatz eine Präsentation erstellen sollte!!!!! Als ich dann meine Präsentation vorstellen dürfte, wurde der Raum immer voller - immer mehr und mehr Leute nahmen Teil, so dass ich am
Ende die Präsentation vor 8 Leuten halten sollte (das stört mich nicht, jedoch musste ich die Vorstellung immmer unterbrechen). Relativ schnell wurde mir dann klar, dass man hier nur meine Ideen hören wollte (mit der Bitte die später zu den GF's weiterzuleiten, da man ja doch "sehr viel davon verwenden kann"). Dieser Verdacht, wurde dann bestätigt, nachdem man mich nach der Präsentation nochmal zum Abschlussgespräch reinrief (diesmal nur noch eine Person von HR anwesend) und man mir ein Angebot machte, welches von "Gut und Böse" ist! Plötzlich wurde mir signifikant weniger Gehalt angeboten, obwohl dies bereits schon 2x vorab bestätigt worden ist! Ich war mehr als 8 Stunden an dem Tag dort (nicht wir vorab 6 Stunden)! Ich habe mich gegen diese Firma als Arbeitgeber entschieden!

Fazit: Firma nimmt die Ideen der Bewerber zu eigenen Weiterentwicklung! Holt euch doch einmal ein Unternehmensberater oder kostet euch das zu viel?

  • 14.Juli 2016
  • Bewerber

Kommentar

Die Firma will einen hippen, coolen Berliner Start-Up Eindruck vermitteln.
Bei einigen Punkten herrschte Uneinigkeit, zB ich hatte 3 Gespräche, wovon ich eines mit einem Senior hatte, eines mit einem GF und eines mit beiden. Der Senior meinte, dass ich es ohne Fotografenausbildung/hintergrund schwer haben werde von Fotografen ernst genommen zu werden, für den GF war dies kein Problem.
Bei allen 3 Gesprächen wurde exakt die gleichen Punkte besprochen.
Das erste Gespräch via Skype fand nicht statt, weil meine Mail zur Bestätigung des Termins nicht ankam (mein Outlook zeigte mir jedoch eine Versandbestätigung an die richtige Adresse). Der nächste Versuch für das 1.Gespräch klappte, jedoch funktionierten die Skype Einstellungen meines Gegenübers nicht, sodass nur er mich und ich ihn nicht sah. Das 2.Skypegespräch mit dem GF war sehr nett und etwas unkoordiniert. Er hatte meine Unterlagen nicht, wusste nicht so recht, was er mich fragen soll. Beim 3. Gespräch wurde ich zum Essen eingeladen, ich sollte ins Büro kommen, mir alles ansehen und dann gingen wir los. Ich musste mein Essen selbst bezahlen. Dies war mir absolut neu, denn aus meinen bisherigen Erfahrungen zahlt immer derjenige bei Geschäftsessen, der einlädt - egal, ob Bewerbungsgespräch oder Geschäftstermin.
Nach der 3. Runde sollte ich auf Rückmeldung warten, ob ich zu einem Probetag kommen darf. Ich erhielt die Absage auf Englisch (obwohl ich mit HR auf Deutsch in Kontakt war).
Alles in allem hatte ich den Eindruck, dass die Firma viel arbeitet(aber nicht zwingend so viel leistet), Uneinigkeit herrscht und noch etwas unkoordiniert ist. Leider konnte ich diesen Eindruck nicht bei einem Probetag redigieren, alles in allem aber die richtige Entscheidung, dass ich nicht eingeladen wurde. Ich glaube, für die Firma muss man vor allem der Typ dafür sein.


Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,92
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,50
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Fotografen Online Service GmbH
2,31
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Internet / Multimedia)
3,86
41.808 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,15
2.144.000 Bewertungen