Navigation überspringen?
  

Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Kunst / Kultur / Unterhaltung
Subnavigation überspringen?
Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KGRoland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KGRoland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    57.142857142857%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (0)
    0%
    3,60
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,60 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 03.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Grundlegendes Misstrauen in die MA ist nunmal an der Tagesordnung und ist nicht unbedingt eine Motivation. Ansonsten hat man viele einzelne Büros was es sehr angenehm macht. Einzig der Verkauf / Vertrieb sitzt mitten in einem Großraumbüro, das gleichzeitig die Küche / Kantine beinhaltet und Durchgang zu den anderen Büros darstellt. Mit dem Bau eines neues Komplexes sind diese Probleme dann hoffentlich auch passé.
Allgemein versteht man sich unter den meisten Kollegen sehr gut (später noch genaueres) was das Arbeiten schon erleichtert.

Vorgesetztenverhalten

Leider ein weiteres Problem dieses Unternehmens - das Verhalten der VG!

In den vergangen Jahren hatte das Unternehmen viele alt eingesessene Abteilungsleiter / Teamleiter die daran interessiert waren ein Team zu bilden, bzw. Erfolg zu generieren. Leider sind sie inzwischen so gut wie alle weg...

Schwierig für alle Beteiligten ist, dass es nach diesen "alt-eingesessenen" Teamleitern eigentlich fast ausnahmslos keine adäquaten Nachfolger gab / gibt. Es ist nicht mehr erwünscht, dass ein Teamleiter etwas zu sagen hat, bzw. Kompetenz besitzt sein Team in vollen Zügen individuell zu gestalten / voranzubringen.
Alle vermeintlichen Nachfolger sind leider nur daran interessiert, sich selbst voranzubringen. Hat das Team Erfolg, ist es natürlich ausschließlich der Dienst des "Teamleiters" - sollte jedoch mal etwas nicht passen, trägt der TL keinerlei Verantwortung dafür.

Hat ein MA ein Anliegen an einen VG, so ist vorrangig "Hinhaltestrategie" angesagt. "Gib mir 14 Tage" / "Können wir es auf...verschieben?"....
Problem an der Sache ist, dass das Anliegen in den meisten Fällen nach einem Jahr noch besteht. Zieht der MA dann mal die Reißleine, ist man beleidigt...

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der eingesessenen MA sehr gut - egal ob ID oder AD.


Zwar schleichen sich schon lange Probleme ein, da neue Kollegen eingestellt werden, die nicht ins Team passen und auch keine Anstalten machen sich anzupassen, dennoch hält der Großteil der Firma zusammen.
Natürlich nehmen es gerade vermeintlich neu eingestellte MA nicht so Ernst mit dem Zusammenhalt, sondern schlagen aus jeder Situation nur Ihren eigenen Vorteil. Die anderen MA merken das!

Interessante Aufgaben

Ja, absolut. Da diese Branche so individuell und klein ist kann man hier wunderbare Aufgaben generieren. Innerhalb der Firma kann es sehr abwechslungsreich sein, auch wenn passieren kann, dass man als vermeintlich etablierter MA auf einmal Azubi-Jobs bekommt.

Kommunikation

Eines der Probleme dieser Firma - die Kommunikation.


Egal in welcher Abteilung, egal auf welcher Hierarchieebene - viele wichtige Dinge werden nur mangelhaft kommuniziert, wenn überhaupt.

Gleichberechtigung

Das ist das Kernproblem dieser Firma - Messen mit zweierlei Maß.


Wer zu den Freunden / Mates bestimmter Personen gehört hat nahezu völlige Narrenfreiheit und hat ein mehr als entspanntes Leben - man hat gefühlt grenzenlose Kompetenz und seine Wünsche werden sofort umgesetzt.

Gehört man jedoch nicht zu diesen Gruppierungen, wird es schwierig. Egal ob man Leistung bringt, oder nicht - egal ob man etwas bewegt oder nicht, das interessiert niemanden.
Hat man dann ein Anliegen ist das nicht wichtig. So rennen MA stellenweise länger als ein Jahr Ihren berechtigten Anliegen hinterher.

Anscheinend glaubt man, dass das nicht bemerkt wird. Leider ist das sehr wohl in breitem Felde der Fall - Neid, Unruhe und Gruppierungsbildung innerhalb des Unternehmens sind die Folge davon.

Umgang mit älteren Kollegen

Prinzipiell gut, man wird als langjähriger MA auch geehrt. Hat man gesundheitliche Probleme wird einem geholfen.

Karriere / Weiterbildung

Leider ist kein Platz für gezielte Entwicklung der MA, meistens nur Fortbildungen wenn gesetzlich notwendig. Interesse an Weiterbildung nicht groß, meistens aber auch wegen Unschlüssigkeit.
Aufstiegsmöglichkeiten nur für Personen, die den "richtigen Gruppierungen" angehören, wie mehrfach beschrieben.

Gehalt / Sozialleistungen

Auch hier sehr große Unterschiede.

Grundlegend profitiert das Unternehmen von der örtlichen Lage, da man im Umkreis von 30km einer der größten Arbeitgeber ist. Dennoch ist das Lohnniveau in beschriebener Gegend sehr "arbeitgeberfreundlich".
Positiv zu erwähnen ist die Zahlung eines angemessenen Urlaubs- und Weihnachtsgeldes.

Dennoch gibt es auch das Messen mit zweierlei Maß. Gehört man zu den MA, die sich um gewisse Personen scharen, so ist alles Möglich, schnelle Sprünge garantiert. Gehört man da nicht dazu, tritt man auf der Stelle / wird hingehalten.
Gerade im Vertrieb kann es dann schon mal passieren, dass man im Folgejahr nicht unerheblich weniger verdient, als im Vorjahr! (unabhängig von Erfolg oder Mißerfolg!)
Auch wenn das versucht wird zu "verstecken", die Jahreslohnabrechnung lügt nunmal nicht.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung grundlegend gut / Dienstwägen gut, Raum für individuelle Wünsche vrohanden / Beleuchtung und Lärmpegel in manchen Abteilungen etwas zu hoch, Klimaanlage wäre im Sommer essenziell

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird durch Anschaffung eines Elektroautos gezeigt. Solarenergie / korrekte Mülltrennung und -verwertung.

Work-Life-Balance

Da kann man nicht meckern, die Gestaltung der Arbeitszeit ist sehr fair. Es bleiben genügend Räume für Freizeit und Familie!
Ist man im AD sind die Gebiete allerdings riesig - da bleibt wenig Zeit.

Image

Image in der regionalen Obrigkeit natürlich gut, man gehört zu den "Big Players". Es wird ein umweltbewusstes Auftreten kommuniziert, was auch absolut der Fall ist.

Verbesserungsvorschläge

  • Chancengleichheit für alle MA (Aufstieg / Gehalt...)
  • Aufhören sich bei für den MA wichtigen Anliegen "zu verstecken"
  • Struktur auffrischen
  • Kompetenzen einräumen

Pro

- Der weibliche Teil der GF gibt sich große Mühe
- "Rock`n`Roll"-Business
- Hilfe bei Problemen
- Kollegenzusammenhalt

Contra

- Führungskräfte in bestimmten Bereichen
- "Messen mit zweierlei Maß"

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Gutenstetten
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 21.März 2016 (Geändert am 28.März 2016)
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Fünf Sterne für die Prokuristin, 1 Stern für die Männer, macht 3!

Interessante Aufgaben

Im Alltag Umsatz generieren, also am Telefon verkaufen. Wenn keiner anruft, dann muss man aktiv werden (die Händler sind so dermaßen genervt von diesen Anrufen, es gibt ja nicht nur Meinl, sondern andere Konkurrenten rufen die Händler auch an).
Manche Aufgaben außerhalb des Alltags können spannend sein.

Kommunikation

Da wird sich bestimmt nie etwas ändern.

Gleichberechtigung

Gleichstellung kann ich nicht absprechen, aber Frauen in Führungspositionen sind stark in der Unterzahl.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere werden eher selten eingestellt, aber die Älteren, die bereits da sind seit Jahren, haben ein höheres Standing aufgrund ihres Verdienstes.

Karriere / Weiterbildung

Wie bei der Kommunikation lässt sich bei der Weiterbildung eine Tendenz erkennen. Das ist einerseits Sache der Firma Meinl, aber was spricht denn gegen Refresher oder Zusatzqualifikationen?

Gehalt / Sozialleistungen

Immer pünktlich, Urlaubsgeld, Bonus, Weihnachtsgeschenk! Man muss der Fa. Meinl auch anrechnen, dass sie nicht wie Warwick oder GEWA der Löhne wegen in den Osten geht. Sonderzuschläge wie Sonntags- oder Nachtarbeit werden gezahlt (bei anstehenden Events zum Beispiel). Ob bewusst oder nicht - ich weiß es nicht - orientiert sich das Unternehmen an Tariflöhnen oder darüber hinaus.

Arbeitsbedingungen

Schreibtische in Ordnung, Stühle gerade noch ergonomisch, Großraumbüro! Auf spezifische Probleme wie Rückenbeschwerden und Extra - Stuhl wird Rücksicht genommen. Mitarbeiter, die starke gesundheitliche Probleme hatten, werden nicht fallen gelassen.

Work-Life-Balance

Zu bestimmten Events gibt es Urlaubssperren. Bei Problemen zum Beispiel mit eigenen Kindern kann man jederzeit und kurzfristig anrufen. Arbeitszeiten laut Arbeitsvertrag werden eingehalten, besondere Zwänge oder Unrecht gibt es hier nicht. Überstunden werden abgebummelt oder ausgezahlt, sie verfallen nicht.

Image

Was soll ich dazu schreiben, dass Fa. Meinl alle negativen Bewertungen anzweifelt, weil es sich angeblich nicht um ehemalige Mitarbeiter handelt? Wir werden sehen!

Verbesserungsvorschläge

  • Die Naivität, ein komplettes Gebäude für einen Showroom mit anschließender Mehrzweckhalle zu bauen, ist grenzenlos. Es wurde tatsächlich geglaubt, dass Händler aus ganz Deutschland dahin fahren, um die Produkte zu begutachten und einzukaufen. Bei der Tatsache, dass viele Händler neben Thomann und Amazon am (finanziellen) Anschlag sind und sich das gar nicht leisten können, wurde ignoriert. Dieses Gebäude könnte mehr kulturell ausgelastet werden (nicht nur alle Jubeljahre durch ein Festival).
  • Vergleichen Sie mal einen Agenten der Telekom mit einem Vertriebler von Meinl - bei Meinl gibt es keine Coachings, Controlling usw. Da wird man ans Telefon gesetzt (ohne Headset - es wird aber von der Firma angeboten, die meisten wollen es tatsächlich nicht annehmen), drei Leute rufen durcheinander "So leitet man weiter" "So macht man das" ... Beschwerdemanagement, Rhetorik sind Unbekannte. Es gibt auch keine messbaren Daten wie Produktivität, Absatz usw. - also monatliche Daten in Quantität und Qualität. Wirklich, es zählen hier Werte wie Selbstbewusstsein, Sympathie, Freundlichkeit, Fachkenntnisse usw. - was ja positive Eigenschaften sind, aber das reicht nicht. Hier könnte ich seitenlang ins Detail gehen mit Beispielen zu Grußformeln oder Sätze wie "Hören Sie?". Ziehen Sie mal bitte in Betracht, die Mitarbeiter im Telemarketing zu coachen und rhetorisch zu schulen.

Pro

Die Eigenmarken haben eine gute Qualität. Es gibt viele Mitarbeiter, die sehr gut sind zum Beispiel im Verkaufen oder in Geschäftsbeziehungen. Im Gegensatz zu Skills, die sich durch Fortbildungen auffrischen oder verbessern lassen, sind die Produktschulungen und die Kenntnisse der Produkte bei den Mitarbeitern sehr gut.

Contra

Es gibt keine Mitarbeitergespräche, keine Coachings, keine Fortbildungen! Die Kommunikation ist schlecht.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Gutenstetten
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 09.Feb. 2016
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Gutenstetten
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    57.142857142857%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (0)
    0%
    3,60
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Roland Meinl Musikinstrumente GmbH & Co. KG
3,60
7 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Kunst / Kultur / Unterhaltung)
3,47
7.661 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,29
2.614.000 Bewertungen