Navigation überspringen?
  

runabout sports GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sport / Fitness / Beauty
Subnavigation überspringen?
runabout sports GmbHrunabout sports GmbHrunabout sports GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 2 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    100%
    1,84
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    2,90
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

runabout sports GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,84 Mitarbeiter
2,90 Bewerber
0,00 Azubis
  • 21.Feb. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • fast alles
  • u.a. festen Mitarbeiterstamm schaffen, leistungsgerecht entlohnen, mit Kritik umgehen können etc.

Pro

Dadurch, dass alle Mitarbeiter gleichermaßen unter der Unternehmensführung leiden, ist immerhin der Kollegenzusammenhang sehr gut. Mittags wird einmal die Woche zusammen gekocht.

Contra

- Sehr lange Arbeitszeiten (als Praktikant von 8Uhr - 19Uhr)
- Beim Freiburg Marathon wurden alle Arbeitskollegen in einer gemeinsamen Ferienwohnung untergebracht und mussten im gleichen Zimmer schlafen.
- Gehalt als Praktikant gibt es nicht
- Während des Marathons z.T. 16h Arbeit ohne wirkliche Pausen
- Gearbeitete Wochenenden werden nicht durch freie Tage ausgeglichen
- Man wird auch nach Feierabend noch am eigenen Handy kontaktiert
- Belegschaft wechselt ca. alle 3 Monate
- willkürliche Kündigungen bzw. solange Druckausübung, bis selbstständig gekündigt wird
- Kritik ist strengstens untersagt

  • 19.März 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlechte Arbeitsatmosphäre, wenig bis kein Lob, viel Druck

Vorgesetztenverhalten

Unangemessenes Verhalten des Vorgesetzten gegenüber den Mitarbeitern, unsachliche Kritik, ständige Überwachung und Kontrolle, regelmäßig werden Mitarbeiter gekündigt

Kollegenzusammenhalt

Junges Team, aber alle mit Aufgaben überlastet

Gehalt / Sozialleistungen

die Bezahlung ist für den Umfang an Arbeitsstunden zu wenig

Bewerbungsfragen

  • Excelkenntnisse wurden konkret angesprochen, auch dass Organisationserfahrung zwingend erforderlich ist. Hobbys die in der Bewerbung angegeben wurden, wurden konkret angesprochen. Münchner Ortskenntnisse wurden angefragt, man solle sich gut auskennen um den Teilnehmern des München Marathons hochwertige und schnelle Informationen am Telefon liefern zu können. Kenntnisse in Berlin und Freiburg wo ebenfalls Marathons organisiert werden wurden nicht angefragt.
  • Studium ist eher nicht erwünscht. Es werden Leute mit Berufserfahrung gesucht. Macher und keine Theoretiker.

Kommentar

Erster Gesprächstermin wurde kurzfristig verschoben. Verwirrender Emailkontakt, weil Tag und Datum für den neuen Termin nicht übereinstimmten. Ich fühlte mich "dumm" dargestellt, als ich darauf hinwies und geschrieben wurde, dass der Tag der gemeint wäre mit dem Datum doch klar sei. Das erste Gespräch verlief sehr gut, der Job war höchst interessant für mich, die Atmosphäre im Vergleich zu anderen Gesprächen aber sehr schlecht. Wir haben uns beide für einander entschieden, Vertragsentwurf kam per Email - fehlerhaft. Telefonisch wies ich auf Ausbesserung der Fehler hin, drei wurden konkret erwähnt. U.a. war der Vertrag plötzlich befristet, woraufhin ich klar kommunizierte einen befristeten Vertrag nicht zu unterschreiben. Am Tag der Vertragsunterzeichnung war einer der Fehler ausgebessert, befristet war er immer noch. Als ich auf weitere Fehler hinwies, z.B. bei den Artikeln stets männlich bezeichnet zu sein, oder die angegebenen Überstunden nicht rechtens sind - 40 Wochenstunden und "Die Leistung von Überstunden (im gesetzlich zulässigen Rahmen) bis zu 10 Überstunden je Woche ist mit der vereinbarten Vergütung abgegolten."
Rechtlich sind bei einer 6 Tagewoche 60 Wochenstunden erlaubt. Bei runabout sports wären es 80 Stunden. Als ich darauf hinwies, dass der Zusatz "im gesetzlich zulässigen Rahmen" mit den Angaben nicht zusammen passt, ging der Herr schier an die Decke, ob ich die Arbeit seines Anwalts, der den Vertrag aufgesetzt hätte anzweifeln möchte. Bleibt einem etwas anderes übrig?


Bewertungsdurchschnitte

  • 2 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    100%
    1,84
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    50%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    2,90
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

runabout sports GmbH
2,37
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sport / Fitness / Beauty)
3,15
6.407 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,09
2.061.000 Bewertungen