Navigation überspringen?
  

SchulLV GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet
Subnavigation überspringen?
SchulLV GmbHSchulLV GmbHSchulLV GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 38 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (24)
    63.157894736842%
    Gut (1)
    2.6315789473684%
    Befriedigend (2)
    5.2631578947368%
    Genügend (11)
    28.947368421053%
    3,56
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (2)
    28.571428571429%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,29
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

SchulLV GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,56 Mitarbeiter
3,29 Bewerber
0,00 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Da ich weder Zeit noch Lust habe, hier Romane zu schreiben, aber auch nicht möchte, dass noch mehr Leute diese schrecklichen Erfahrungen machen müssen, fasse ich im Folgenden einfach in Stichpunkten alles zusammen:

- zwanghaft gute Stimmung
- zwanghafte Motivation, die in übertriebener Kontrolle mündet (ständige Posts in allen möglichen sozialen Medien, die firmenintern genutzt werden, Kontrolle in persona durch die betreffenden Chefs)
- in Wirklichkeit schreckliches Getratsche (das an Mobbing grenzt) hinter dem Rücken der betreffenden Personen

Vorgesetztenverhalten

Wenn man Minuspunkte vergeben könnte, wäre das hier definitiv der Punkt, bei dem ich diese anwenden würde.
- kein einziger aus der Management-Etage versteht auch nur ansatzweise etwas von Führung
- man wird durch teilweise wirklich extremen psychischen Druck zu Dingen gezwungen, die man gar nicht möchte
- das Management verwechselt eingestellte Mitarbeiter mit Freunden, mit denen sie über alles reden können --> hier würde ich eindeutig eine bessere Trennung von Privatem und Geschäftlichem empfehlen!

Kollegenzusammenhalt

- wenn man bei SchulLV beginnt, meint man, es handle sich um eine große Familie; man denkt, man habe die große Liebe gefunden, was das Unternehmen angeht. HAHAHAHAH! In Wirklichkeit sagt einem nur niemand ins Gesicht, was er wirklich denkt. Leider kann man keine 0 Sterne vergeben!

Interessante Aufgaben

- die Aufgaben mögen zwar teilweise interessant sein, jedoch ist das ein schwacher Trost bei dieser ungesunden, krankhaften, an Sektenstrukturen erinnernden Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

- zu viel, viel zu viel! --> man fühlt sich stark kontrolliert, da man ständig Rechenschaft ablegen muss über den Fortschritt und nahezu zwanghaft 'überwacht' wird (siehe Punkt "Arbeitsatmosphäre")

Gleichberechtigung

- als Frau wird man auf das Äußere reduziert --> das Management (bzw. speziell eine Person, die ich hier natürlich leider nicht namentlich erwähnen kann) stellt Frauen und speziell Werkstudentinnnen nur nach folgenden Kriterien ein: gutaussehend, groß, schlank jung und naiv genug, den Mist zu glauben, den sie ihnen dann erzählen

Umgang mit älteren Kollegen

- nicht vorhanden, da solche Kollegen erst gar nicht eingestellt werden (und schlimmer noch: Über ihre Bewerbungen wird sich im gesamten Unternehmen lustig gemacht bzw. diese werden im gesamten Unternehmen verbreitet --> DATENSCHUTZ??!)

Karriere / Weiterbildung

- jedem neu eingestellten Mitarbeiter wird eine Führungsposition versprochen - HAHAHAHAHAHA! Überhaupt nicht möglich bei der geringen Anzahl an Mitarbeitern

Gehalt / Sozialleistungen

- dafür, dass man am besten 80h die Woche arbeiten sollte: unterirdisch!

Arbeitsbedingungen

- das Büro an sich ist wirklich schön, die Arbeitsplätze sind technisch auf dem neuesten Stand, und es gibt sogar eine Art Ruheraum mit Playstation, etc.
- wenn man dies nicht ständig vorgehalten bekommen würde, wenn man mal nicht nach der Nase des Managements tanzt ("Wir bieten dir hier so eine Chance, mit top Office mitten in der Innenstadt, blablabla"), wäre das auch echt ein Pluspunkt. So tröstet es einen jedoch nicht über die krankhafte Sekte hinweg

Umwelt- / Sozialbewusstsein

- nicht vorhanden! Geschäftsautos mit extremem Verbrauch, die vollkommen unnötig sind, ständig Essensbestellungen mit Plastikverpackung, etc. --> Einstellung des Managements ggü. der Klimakatastrophe: "Nach mir die Sintflut"

Work-Life-Balance

- schlichtweg NICHT VORHANDEN
- Überstunden kann man nicht ausgleichen oder gar abbauen (wovon träumst du denn nachts?!), aber sie werden erwartet bzw. man könnte sogar sagen vorausgesetzt
- ständige Erreichbarkeit wird vom Management erwartet, und wer mitten in der Nacht oder spät abends nicht mehr auf WhatsApp-Nachrichten antwortet, sollte sich lieber schnell einen anderen Job suchen, da es bis zur Kündigung nicht mehr lang ist

Image

- früher echt nicht schlecht; da sie es jedoch auch in gefühlt 12 Jahren, in denen sie sich die ganze Zeit als "Startup" bezeichnet haben, nicht geschafft haben, Erfolg zu haben und dauerhaft steigenden Umsatz zu vermelden, mittlerweile nicht mehr so gut
- außerdem trauen sich (zum Glück) immer mehr Leute, die Wahrheit über die schrecklichen Zustände in diesem Unternehmen zu veröffentlichen, was hoffentlich dazu führt, dass niemand mehr so dumm ist, hier seine Lebenszeit zu verschwenden

Verbesserungsvorschläge

  • endlich an Klett verkaufen und Management KICKEN

Pro

NICHTS. Absolut NICHTS!!!

Contra

- Umgang mit Frauen
- Umgang mit älteren Kollegen
- Managementebene nicht in der Lage, empathisch zu führen
- sektenähnliche Strukturen (Kontaktabbruch mit der Familie wird erzwungen, etc.)

Ich könnte ewig so weitermachen. Lest einfach meine Bewertung, um zu wissen, was alles schlecht an dieser Firma ist. Es gibt nämlich NICHTS POSITIVES, NUR SCHLECHTES.

Meine Zeit hier war die HÖLLE, und ich hoffe sehr, durch diese Bewertung noch weitere Menschen vor einem schrecklichen Fehler zu bewahren!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    SchulLV GmbH
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement
  • 22.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mit weniger als 10 Mitarbeitern ist das Team sehr fokussiert und verfolgt ein gemeinsames Ziel. Das große Ganze steht im Vordergrund, nicht einzelne To Dos oder Hierarchien/Strukturen. Mitarbeiter werden als Mitunternehmer behandelt und in alles eingebunden und im Gegenzug auch aufgefordert selbst mitzugestalten und Entscheidungen im Unternehmen zu treffen. Die Unternehmenswerte wurden beispielsweise vom gesamten Team gemeinsam definitiert und werden auch immer wieder thematisiert.
Es gibt einmal die Woche ein Culinary Event, bei dem abwechselnd ein Teammember für das Team kocht.

Vorgesetztenverhalten

Mitarbeiter werden bei allen wesentlichen Entscheidungen mit einbezogen, sogar gern gesehen, dass man seine Meinung sagt und nachfragt wenn man etwas nicht versteht.
Die Vorgesetzten achten sehr stark darauf, dass das Team gemeinsam voran kommt und bietet dabei unzählige Möglichkeiten für persönliche Weiterentwicklung. Es wird stark auf die einzelnen Menschen eingegangen.

Interessante Aufgaben

Schon allein aufgrund des recht kleinen Teams ist das Unternehmen sehr fokussiert und jeder bekommt einen Gesamtüberblick und ein Grundverständnis aller Bereiche. Mitarbeiter werden nicht rein für einen spezifischen Bereich eingestellt, sondern jeder übernimmt eigentlich auch Aufgaben aus verschiedensten Bereichen, wie zb Office-Gestaltung an der jeder mitwirkt. Man kann seine Aufgaben, sowie die Arbeitsabläufe selbst gestalten.

Kommunikation

Das Unternehmen ist quasi komplett transparent. Jeder Mitarbeiter kennt die Vision, die Strategie, und die wesentlichen Zahlen des gesamten Unternehmens und kann sie in Echtzeit über verschiedene Apps abrufen. Generell ist das Unternehmen eigentlich komplett app-basiert.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird hier großgeschrieben und immer wieder thematisiert. Dem Unternehmen ist es wichtig, die Welt nicht nur in Bezug auf Digitalisierung, sondern auch in Bezug auf Gleichberechtigung ein Stückchen besser zu machen und Frauen die Möglichkeit zu geben Karriere zu machen. Auch in Bezug auf Kinder & Karriere möchte das Unternehmen Frauen die Gestaltung ihrer Karriere und Arbeitszeiten/bedingungen so flexibel wie möglich machen.

Karriere / Weiterbildung

Persönlichkeitsentwicklung ist im Unternehmen sehr wichtig, das Ziel ist es, dass die Mitarbeiter mit dem Unternehmen mitwachsen, anstatt auf der Leiter einfach nur stehen zu bleiben. Literatur zur Weiterentwicklung wird wie schon gesagt gezahlt, genauso wie Coaching-Angebote.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter sind überdurchschnittlich, nicht nur für Startup Verhältnisse. Jeder Vollzeit-Mitarbeiter erhält einmal im Jahr ein neues Smartphone, Geräte wie Surface oder ähnliches können auch privat genutzt werden. Jeder Mitarbeiter erhält eine eigene Business-Kreditkarte, mit der er beispielsweise für das Office einkaufen kann, oder sich selbst mit Literatur zur Weiterentwicklung ausstatten kann. Coaching wird ebenfalls angeboten.
Es finden viele Teamevents statt, genauso wie die oben bereits erwähnten weiteren Benefits wie Getränke, Obstkorb usw.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsumgebung ist im Stil der New Economy gestaltet.
Es gibt Wasserspender, Kaffeevollautomat, voll ausgestattete Küche, zuckerfreie Softdrinks for free, Obstkorb, einmal die Woche Culinary Event, bei dem abwechselnd ein Teammember für das Team kocht.
Das Office ist offen, hell und modern als Smart Office eingerichtet. Lichtsteuerung, Musik/Radio und Heizung können über Alexa gesteuert werden. Jeder Mitarbeiter erhält einen digitalen Zugang zum Office, mit dem er/sie jederzeit mithilfe eines Smartphones Zutritt zum Office hat. Viele Wände sind wiederbemalbar und magnetisch.
Es gibt eine Lounge, in der auch mal bei einer Runde an der Playstation entspannt werden kann.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    SchulLV GmbH
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 09.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Für ein Startup sehr engstirnig, altmodisch und so garnicht offen für Neues. Nach außen wird sich super locker und modern präsentiert – aber blickt man hinter die Fassade, wähnt man sich in einem gesichtslosen Großkonzern von vor 50 Jahren. Mit ständiger Angst vor Kündigung und einer "jeder gegen jeden"-Mentalität. Es wird zwar mit flachen Hierarchien geworben, leider ist dies aber nicht die Praxis. Schade eigentlich, denn grundsätzlich hätte das Unternehmen Potenzial.

Vorgesetztenverhalten

Vornerum Lob, Ermutigung, viele Gespräche.... ein Traum. Zunächst.

Dann bekommt man im laufe der ersten Zeit mit, wie die Fassade bröckelt, wie über ehemalige Kollegen und Bewerber (wirklich übel und unter der Gürtellinie) gelästert wird und Kollegen öffentlich erniedrigt und bloßgestellt werden. So etwas habe ich noch nie erlebt und ich hoffe, ich erlebe es auch nie wieder. Ich hatte selten so Mitleid mit jemandem. Und als ob das nicht reicht, musste die betroffene Person auch noch jeden Tag aufs neue öffentlich Buße tun, für einen Fehler, der vor Monaten begangen wurde. War wirklich unschön so etwas mit ansehen zu müssen und nicht helfen zu können.

Und man selbst wird in den Himmel gelobt, alles scheint super zu laufen. Man spricht einen noch nicht optimalen Punkt am laufenden Projekt an, gibt einen Verbesserungsvorschlag, und schwups - 3 Stunden später und ohne Vorwarnung wird man gekündigt.

Ein so überraschendes Ende hätte kein Hollywoodfilm besser hingekriegt. Ich war zunächst geschockt, aber jetzt, im Nachhinein, bin ich sogar dankbar dafür. Wer weiß, ob ich meinen aktuellen Job so schätzen würde, wenn ich diese Erfahrung nicht gemacht hätte.

Kollegenzusammenhalt

Vornerum hat sich jeder lieb. Klar, ansonsten ist man ganz schnell weg vom Fenster. (aus genannten Gründen)
Also immer schön lächeln und freundlich sein.

Interessante Aufgaben

Wenn man das Produkt mag, kann man sich nicht beschweren. Gibt schlechtere Arbeiten. Aber zugegeben auch weitaus spannendere.

Kommunikation

Ein Traum für Verhaltensforscher. Oder Menschen die sich gerne stundenlang Gedanken über die wahre Bedeutung einer Aussage machen.
Für alle anderen hier ein paar Überlebenstipps:
1. Nie (wirklich nie!) widersprechen, sonst droht sofortige Kündigung.
2. Zu jeder Idee von oben brav ja sagen. Bloß keine Bedenken äußern, sonst droht - mal wieder – die Kündigung.
3. Ja sagen allein reicht nicht. Dieses "Ja" muss ein Maximum an Begeisterung beinhalten, sonst droht Kündigung.
4. Es gilt jeder gegen jeden – also bloß mit allen gut stellen. Wöchentlich wird mit jedem einzelnen über den Verbleib der anderen Kollegen gesprochen. Regel: Wenn einer Bedenken bzgl. eines anderen Kollegen äußert, so wird dieser gekündigt. (Leider kein Scherz.)

Umgang mit älteren Kollegen

Inoffizielle Regel: Niemand über 35 wird eingestellt. Über ältere Bewerber wird sich lustig gemacht. Sehr schade.

Grundsätzlich ist es natürlich verständlich, schließlich möchte das Unternehmen sich jung und innovativ präsentieren, trotzdem sollte zumindest nicht über Bewerber gelästert werden (Was glauben die wer sie sind, sich hier zu bewerben??).

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind okay. Allerdings wird erwartet auch nach Feierabend immer erreichbar zu sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Grundsätzliche Führungsprinzipien überdenken.
  • Offener werden gegenüber Ideen oder sogar Kritik.
  • Verhalten auf Augenhöhe (auch hinten rum!)
  • Nicht lästern. Gegenseitiger Respekt ist die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit.

Pro

- Das Büro ist ganz schön und modern.

Contra

Die genannten Punkte.
Einfach grundsätzlich den Umgang untereinander und vor allem das Verhalten gegenüber den Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Work-Life-Balance
2,00
  • Firma
    SchulLV GmbH
  • Stadt
    Karlsruhe
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 38 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (24)
    63.157894736842%
    Gut (1)
    2.6315789473684%
    Befriedigend (2)
    5.2631578947368%
    Genügend (11)
    28.947368421053%
    3,56
  • 7 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    42.857142857143%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (2)
    28.571428571429%
    Genügend (1)
    14.285714285714%
    3,29
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

SchulLV GmbH
3,52
45 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Internet)
3,88
59.647 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.803.000 Bewertungen