Navigation überspringen?
  

Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?
Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbHSozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbHSozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    50%
    Gut (2)
    25%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (1)
    12.5%
    3,61
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,61 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 18.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

schlecht

Vorgesetztenverhalten

schlecht

Kollegenzusammenhalt

schlecht

Kommunikation

schlecht

Gleichberechtigung

Ok

Work-Life-Balance

Ok

Verbesserungsvorschläge

  • Genauer hinschauen, auf Angestellte schauen

Pro

Ich es weiß nicht, eher nichts.......

Contra

Behandlung der Angestellten.........

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 19.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mobbing und Zickenterror werden ignoriert und hingenommen, solange der Ablauf klappt.

Vorgesetztenverhalten

Sie machen den ganzen Spaß mit, solange der Ablauf stimmt und die Note bei den Kontroll-Instanzen nicht abrutscht. Wenn diese Abrutscht, suchen sie sich kurzerhand einen Sündenbock.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf das Team an, doch zumeist nicht vorhanden - Mobbing und Zickenterror wird von den Leitungskräften unterstützt und teilweise sogar mitgemacht, solange man in Linie bleibt.

Interessante Aufgaben

Übernehmt keine Beauftragten-Jobs. Keiner dankt es euch und ihr erhaltet nicht die Zeit, eure Tätigkeit verantwortungs- und sinnvoll durchzuführen.

Kommunikation

Die Kommunikation in den Häusern ist nicht gewährleistet, es werden gezielt ausländische Kräfte aus dem Süden geholt, die erst zum Deutschkurs geschickt werden.

Gleichberechtigung

In der Pflege ist alles Willkommen, was körperlich und Geistig in der Lage ist, die Tätigkeit auszuführen. Ob das Individuum in der Lage ist, Karriere zu machen, ist in dieser Organisation jedoch nicht gewährleistet.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Chefs zeigen keinerlei Verständnis für ältere Kollegen, ja, werfen ihnen sogar vor, zu oft krank zu sein.

Karriere / Weiterbildung

Nicht vorhanden, wenn du nicht beim Zickenterror mitmachst. Als fleißiger Mitarbeiter, der verlässlich da ist und immer die Wahrheit sagt, stehst du immer hinten an.

Gehalt / Sozialleistungen

Sind im Vergleich zu privaten Häusern noch Steigerungsfähig. Natürlich, es ist eine "gemeinnützige" Organisation - Aber davon spürt das Personal zumindest nichts.

Arbeitsbedingungen

Es ist kein Zustand, wenn man sich jedes Fitzelchen an Arbeitsmaterial erbetteln muss.
Handschuhe, Handtücher, Matrazenschutz - alles abgezählt und nicht immer verfügbar.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt-Sozialbewusstsein ist in der Pflege zweitrangig, vor allem in dieser Organisation. Alles muss billig und so knapp wie möglich sein.

Work-Life-Balance

Privatleben? Welches Privatleben? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man umso undankbarer behandelt wird, umso öfter man einspringt oder sich einsetzt.

Image

Zu gut für diese schlechte Organisation.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Politik des "So wenig Personal wie möglich für möglichst viele Insassen" sein lassen. Das Mobbing aktiv bekämpfen und entsprechende Individuen aussortieren.

Pro

Sie kaufen insolvente Altenheime auf und (versuchen) diese gewinnorientiert zu betreiben.

Contra

Sie beuten ausländische Arbeitskräfte aus, die Angst haben, in Deutschland nicht anerkannt zu werden oder von Zuhause nicht gewöhnt sind, Arbeitnehmerrechte zu haben.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten
  • Firma
    Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 14.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Nichts bleibt unangesprochen und ungeklärt!

Vorgesetztenverhalten

Wertschätzender, lobender Umgang. Kritik wird ordentlich geübt. Es gibt kaum eine Befehlsstruktur, das eigene Wissen und Know How ist gefragt und aktive Einmischung erwünscht!

Kollegenzusammenhalt

Klasse Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Gegenseitige Beratung ist nahezu jederzeit möglich

Interessante Aufgaben

Vielfalt ist vorhanden

Kommunikation

Viele Möglichkeiten der Kommunikation werden geboten. Oft wird thematisiert dass es wichtig ist miteinander zu sprechen

Work-Life-Balance

Ausgewogenes Verhältnis besteht. Gelegentlich müssen Dinge erledigt werden, die keinen Aufschub dulden.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (4)
    50%
    Gut (2)
    25%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (1)
    12.5%
    3,61
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH
3,61
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,43
178.018 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.797.000 Bewertungen