Navigation überspringen?
  

Stephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sport / Fitness / Beauty
Subnavigation überspringen?
Stephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbHStephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbHStephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,23
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Stephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,23 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 05.Juni 2015
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es gibt Filialen da ist die Arbeitsatmosphäre besser in anderen schlechter. Aber die Tendenz ist eher schlecht, weil eben von Seiten der GL gar nicht gewünscht ist, dass in den Filialen eine sehr gute Arbeitsatmosphäre herscht, denn die GL will absolute Kontrolle, über alles, wirklich alles (sogar Toilettengänge) und das geht nur, wenn im Team, in den Filialen immer Unruhe, Neid und schlechte Atmosphäre herscht, denn dann wird wieder der eine Mitarbeiter von Seiten der GL gegen den anderen Mitarbeiter ausgespielt.

Vorgesetztenverhalten

Leider ist von Seiten der GL wenig Kooperation zu erwarten. Die Mitarbeiter sind sehr motiviert, arbeiten zielstrebig, doch von Seiten der GL gibt es nur Kritik, niemals Lob. Es wird versucht über Produktgeschenke dieses fehlende Lob auszugleichen, doch das ist nicht Sinn und Zweck eines Lobes. Die Ziele sind sehr realistisch, doch die Hilfen die die Mitarbeiter zum erreichen der Ziele bekommen, sind nicht ausreichend. Auch hier immer wieder nur Kritik von Seiten der GL. Entscheidungen von Seiten der GL sind nicht immer nachvollziehbar und wenig klar. Und viele Köche verderben den Brei, das kann man hier ganz klar sehen. Leider. GL auch verbal sehr unverschämt, da werden Mitarbeiter immer wieder sehr persönlich angegriffen, was auf die Dauer krank macht. Und es wird versucht von Seiten der GL, alles, aber wirklich alles was den Mitarbeiter angeht zu bestimmen, egal um was es geht: Kleidung, Haar, Makeup, Lebensweise, Lebensart. Urlaube und freie Tage werden ganz kurzfristig gestrichen und es wird tatsächich erwartet, dass man rund um die Uhr immer über das Handy zu erreichen ist, 24 Std. auch am WE. Alle Veranstaltungen am Abend, nach Feierabend sind immr für alle Pflicht, es kann zu Abmahnungen kommen, wenn man nicht auf diesen Abendveranstaltungen erscheint, weil vielleicht jemand Familie oder noch ein Hobby hat und wenn man dann mal nicht auf so einer Abendveranstaltung war, dann wird einem das mindestens ein halbes Jahr bei jeder Gelegenheit auf das übelste vorgeworfen. Das ist alles in allem sehr schade, denn diese Branche (Kosmetik Branche) hat echt etwas zu bieten, aber nicht in dieser Firma.

Kollegenzusammenhalt

Bedingt durch die schlechte GL ist der Kollegenzusammenhalt sehr schlecht. Die GL manipuliert Mitarbeiter untereinander und spielt leider Mitarbeiter untereinander aus. Was sich dann widerum sehr negativ auf den Kollegenzusammenhalt auswirkt. Aber das ist von Seiten der GL so gewollt, denn es ist in dieser Firma kein Kollegenzusammenhalt von Seiten der GL gewünscht. Im Gegenteil, es ist der GL lieber, dass die Kollegen und Kolleginnen sich nicht zu gut verstehen, da durch kann die GL wiederum besser manipulieren, was wunderbar klappt. Schade dass so viele Mitarbeiter in der Firma dieses Spiel mitmachen. Aber das spiegelt sich dann in einer sehr negativen Arbeitsatmosphäre wieder und in der permanent schlechten Laune der Mitarbeiter, vor allen Dingen in der Zentral. Hier ist es kaum möglich ein nettes oder freundlichen Wort von irgend einem Mitarbeiter zu hören, was aber nicht an den Mitarbeitern liegt, sondern an dem Druck, an der Unruhe und an dem Stress den die GL verbreitet.

Interessante Aufgaben

Auf die Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebietes hat man nur bedingt Einfluss. Die GL bestimmt und so muss es gemacht werden, obwohl vielleicht gerade bei so vielen verschiedenen Standorten hier von Standort zu Standort etwas mehr Flexibilität gefragt wäre, denn schließlich hat jede Stadt ihre eigenen Gepflogenheiten die man ernst nehmen muss und die jeweilige Filiale daruf etwas mehr anpassen muss. Es wird von Seiten der GL diktiert was zu verkaufen ist, wie viel Umsatz zu machen ist und wehe dem, man macht das nicht oder schaft es nicht, dann gibt es massiv Ärger, eben auch in verbaler sehr negativer Art, in Form von Beschimpfungen persönlich oder über das Telefon. Sehr sehr unangenehm und nicht produktiv, was sich dann am Sinkenden Umsatz bemerkbar macht, weil die Mitarbeiter in allen Filialen sehr demotiviert sind. Und nur aus einem Grund bei dieser Firma bleiben, weil man auf viele Seminare gehen kann und dort Unmengen an sehr teuren Luxusmarken Kosmetik geschenkt bekommt. Man kann sich die Arbeit nicht selbst einteilen und man muss mehr als 43 Stunden jede Woche arbeiten und immer 24 Std. über das Handy erreichbar sein, auch an den Wochenenden, in der Nacht und auch im Urlaub und bei Krankheit!

Kommunikation

Sehr schlechte Kommunikation. Es wird nicht zugehört oder sich zeit genommen für klärende Gespräche wo etwas dann dabei rüber kommt. Wenn es Gespräche gibt, die es wirklich gibt, dann bekommt man im Prinzip immer nur eines auf den Deckel und das wars dann. Es ändert sich nichts. Weils ja immer schon war und wenn die GL über den Tellerrand schauen würde, dann würde sie sehen und erkennen wo die Krux begraben liegt, aber das wollen sie nicht. Sie wollen lieber weiter jammern und sich beklagen, dass der Umsatz nicht stimmt, anstatt auf die Mitarbeiter aus den Filialen zu hören, was die über die Kunden mitteilen was ein Kunde will braucht oder benötigt.

Gleichberechtigung

Auch über spirituelle Ansichten die man als Mitarbeiter hat, wird man verbal massiv angegriffen. Wiedereinsteigerinnen wird es nicht geben und wenn dann nur mit großem Missmut, denn die sind lt. GL nur eine BElastung, weil die Frauen ja Kinder haben und angeblich nie da sind wenn man sie benötigt. Was definitiv nicht stimmt.

Umgang mit älteren Kollegen

Nein, es wird nur geschaut, Jung, Toll ausssehend und absolut fit.
Ältere Mitarbeiter die vielleicht Probleme mit dem langen stehen, den Knien oder dem Rücken haben, werden verbal runter gemacht udn man versucht sich ganz schnell diese durch irgendeine Kündigung zu entledigen. Diese Kündigungen sind sehr oft fingiert und total gelogen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung gut. Aber nicht von Seiten der Firma, sondern von Seiten der Hersteller, die ja möchten dass das Verkaufspersonal sehr gut ist, ihre Produkte zu verkaufen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ok.
Aber es wird erwartet, dass man mit dem privaten Auto weite Strecken zu anderen Filialen fährt um dort auszuhelfen wenn jemand fehlt. Es gibt kein Benzingeld dafür oder eine Entschädigung.

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht. 43 STunden jede Woche, immer. Urlaub und freie Tage werden sehr oft kurzfristig gestrichen. Es wird erwartet dass man 9 Std. am Tag steht, was sicherlich im Verkauf normal ist, aber auch unmenschlich. Bequeme Schuhe sind ein Kündigungsgrund. Kleiderordnung nicht eingehalten (also in zeiten wo nur dunkel getragen werden darf, einmal was rotes zu tragen) ist ein Kündigungs grund. Jeandhosen egal ob von Chanel, Prada oder Gucci sind ein Kündigungsgrund. Aber die GL läuft selber auch in den Filialen mit Nobel Jeans herum.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nein. Kein Soziales Engagement. Auf keiner Ebene. Denn es geht dieser Firma nur darum Geld zu horten, aber dass es Menschen gibt, die wenig haben, in Armut leben interessiert diese Firma nciht. Es interessiert sie nur, den eignen hohen Lebenstandart zu halten.

Work-Life-Balance

Gibt es nicht! Ist nicht erwünscht, der Mitarbeiter könnte sich ja anfangen wohlzufühlen und Spaß zu haben und das will die GL. Es geht nur um Leistung und verkaufen und verkaufen. Und die Verkäufer mit den BEsten Zahlen sind die tollen und die die weniger gute Zahlen haben werden von Seiten der GL immer verbal total fertig gemacht. Es nicht erlaubt länger Urlaub zu machen. Die GL meint es ist unverschämt drei Wochen an einem Stück Urlaub zu machen. Kurzfristig mal einen Tag Urlaub geht gar nicht! Und es wird auf die Familie gar keine Rücksicht genommen!! Das ist der größte Minusfaktor den diese Firma hat. Die Soziale VErantwortung die diese Firma gegenüber den Familien ihrer Angestellten hat, ist der GL total egal und interessiert die GL nicht. O-Ton GL: "Deine Familie interessiert mich nicht. Hier geht es um Geld und sonst um nichts!"

Image

Nach außen hin hat die Firma ein tolles Image. Nur die Kunden können leider nicht Hinter die Kulissen sehen udn erkennen, welche Machenschaften in dieser Firma laufen. Würden die Kunden wissen, wie schlecht mit den Mitarbeitern umgegangen wird, dann würden sicherlich einige Kunden diese Geschäfte nicht mehr betreten.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich denke die Firma weis woran es hängt und klemmt, aber sie möchte nichts ändern. Weil es immer schon so war. Mitarbeiter sind die Deppen in den Augen der Geschäftsleitung und das wird sich niemals ändern. Leider. Denn etwas mehr soziales Engagement im Bereich der Mitarbeiter wäre wirklich angebracht. Denn nur mit teueren Mitarbeiter-TEst-Produkten und zweimal im Jahr eine Feier die Unmengen an Geld kostet, kann man Mitarbeiter nicht zu frieden stellen und ein gutes innerlifebalance erschaffen. Lieber die teuren GEschenke und Feiern mal weglassen und dahinter schauen, mit Herz, mit Seele, mit Mitgefühl und vor allen Dingen Achtung und Respekt vor den Menschen. Das wäre hier angebracht. Aber das wird nie möglich sein, da der Mitarbeiter hier immer ausgebeutet werden wird, Finanziell und emontional!

Pro

Das alle Filialen wirklich sehr sehr toll aussehen. Einzigartig, elegant, hell, modisch, schick. Ein sauberes Arbeiten in sehr gepflegter Umgebung ist hier möglich.

Contra

Dass der Arbeitgeber sich nicht im geringsten für die Mitarbeiter und für die soziale Komponente die dahinter steht interessiert. Jeder Mitarbeiter hat zu funktionieren, egal wie wann und wo. Tut das der Mitarbeiter nicht, oder kann es der Mitarbeiter nicht, wird er VERBAL angegriffen und wirklich auf das übelste beschimpft.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten
  • Firma
    Stephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbH
  • Stadt
    Forst Baden
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 1 Mitarbeiter sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,23
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Stephans Kosmetik und Parfum Vertreibs GmbH
1,23
1 Bewertung

Branchen-Durchschnitt (Sport / Fitness / Beauty)
3,39
10.517 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,29
2.614.000 Bewertungen