Navigation überspringen?
  

BHH Sozialkontor gGmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
BHH Sozialkontor gGmbHBHH Sozialkontor gGmbHBHH Sozialkontor gGmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 41 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (22)
    53.658536585366%
    Gut (10)
    24.390243902439%
    Befriedigend (7)
    17.073170731707%
    Genügend (2)
    4.8780487804878%
    3,72
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (6)
    100%
    1,24
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

BHH Sozialkontor gGmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,72 Mitarbeiter
1,24 Bewerber
0,00 Azubis
  • 06.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Haus Beerboom der Sozialkontor gGmbH war das einzige Haus, das ich während meiner Zeit als Angestellter einer Personalvermittlung kennengelernt habe, das mich von Anfang an freundlich und wertschätzend aufgenommen hat. Sehr gute Atmosphäre im Team. Großer Teamzusammsnhalt.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier muss ich sagen, dass die Vorgesetzten sehr freundlich und vor allem professionell sind! Da können sich so manche Altenheime etwas abschauen :)

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Ich habe schon bei 5 Pflegediensten gearbeitet. Außerdem habe ich über die Personalvermittlung viele Pflegeeinrichtungen kennenlernen dürfen. Im Haus Beerboom und auch in anderen Einrichtungen des Sozialkontor hat mir der Teamspirit am besten gefallen.

Interessante Aufgaben

Die Pflege ist anspruchsvoll und professionell. Auch die Fortbildungsangebote sind interessant!

Kommunikation

Das Unternehmen ist professionell aufgebaut. Die Kommunikation findet zum Großteil über interne E-Mails statt.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung wird groß geschrieben. So habe ich zum Beispiel eine gehörlose Kollegin, die toll in das Team integriert ist und auch professionell durch Dolmetscher unterstützt wird. Das hat mich von Anfang an beeindruckt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden wie die jüngeren Kollegen behandelt, da sind mir persönlich keine negativen Beispiele bekannt

Karriere / Weiterbildung

Wird einem direkt beim Vorstellungsgespräch angeboten. Wenn man professionell und engagiert arbeitet hat man gute Chancen sich weiterzuentwickeln.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Sozialkontor verdient man überdurchschnittlich viel. Ich bin mit meinem Gehalt zufrieden. Es wird nach Tarif bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Wie es leider deutschlandweit in fast allen Einrichtungen der Fall ist, so hat natürlich auch dieses Unternehmen mit dem Personalmangel zu kämpfen. So können Dienste schon mal stressig sein. Meiner Meinung nach muss man damit klar kommen. Aber es wird viel in dem Unternehmen dafür getan, dass die Arbeitsbedingungen dem Pflegenotstand entsprechend möglichst gut sind! Hilfsmittel sind immer vorhanden und Verbesserungsvorschläge werden immer ernst genommen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wie schon erwähnt gibt es auch Kollegen mit körperlichen Einschränkungen, die wie alle anderen auch ihre Arbeit verrichten können. Das Umweltbewusstsein kann ich nicht bewerten, dazu fällt mir für Pflegeeinrichtungen nichts ein.

Work-Life-Balance

Natürlich kommt es gelegentlich vor, dass man Dienste tauschen muss oder auch mal einspringen muss. Aber das kommt selten vor. Ich habe es bei ambulanten Pflegediensten erlebt, dass ich fast täglich angerufen wurde ob ich nicht einspringen könne. Das kommt beim Sozialkontor nicht
häufig vor!

Image

Ich denke das Image ist gut. Das Unternehmen ist groß und professionell. Außerdem ist es nicht wie viele andere Einrichtungen auf Gewinnmaximierung aus.

Pro

Gute Bezahlung. Motivierte und professionelle Angestellte. Professioneller Aufbau (Qualitätsmanagement).
Man ist in der Pflege nicht unterfordert. Die Angestellten sind im Vergleich zum Pflegepersonal in anderen Einrichtungen eher motiviert, gut ausgebildet und professionell.
Besonders eine Ausbildung kann ich beim Sozialkontor empfehlen! Es sind immer Praxisanleiter anwesend. Man kann im Vergleich zu einem Altenheim viel lernen. Die Betreuung ist professionell und man wird während der Ausbildung nicht verheizt. Bei uns dürfen sich die Auszubildenden bei der Einteilung der Schicht immer zuerst aussuchen, welche Bewohner sie versorgen möchten. (maximal drei Bewohner)
Hätte ich das früher gewusst, dann hätte ich meine Ausbildung damals dort gemacht :)

Contra

Da fällt mir spontan nichts ein. Es gibt mit Sicherheit das ein oder andere, das nicht rund läuft. Aber man kann immer darüber reden. In welchem Job und in welcher Branche läuft schon alles perfekt?

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    BHH Sozialkontor gGmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 06.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man kommt nicht nur zur Arbeit, um seine To Do Listen abzuarbeiten, sondern um gemeinsam an einer Mission und Vision zu arbeiten. Für jeden Mitarbeiter können andere Dinge für eine gute Arbeitsatmosphäre entscheidend sein, es gibt aber einige Aspekte, die meiner Meinung nach allgemein wichtig sind:

Wertschätzung und Respekt
Dazu gehört für mich nicht konstruktive Kritik, sondern auch Lob, Weiterbildungsmöglichkeiten und generell ein respektvoller Umgang miteinender.Für mich sind die Dinge im Sozialkontor gegeben. Loben kann man aber nie genug…

Flexibilität ermöglichen.
Je starrer und festgefahrener die Vorgaben und Strukturen sind, desto eher leidet die Arbeitsatmosphäre darunter. Mehr Flexibilität könnte in einigen Bereichen zu positiver Arbeitsatmosphäre beisteuern. Flexibilität in meinem Bereich ist auf gegeben (z.B. durch die Gleitzeit)

Vorbild sein
Die besten Vorgaben bringen nichts, wenn Vorgesetzte diese nicht selbst vorleben. Da kann ich nichts negatives sagen.

Jeder könnte sich aber fragen, ob er selbst genug für eine positive Stimmung beiträgt. Ein Lächeln bewirkt manchmal Wunder!Ein Punkt Abzug also für zu wenig "Gelächel"!

Vorgesetztenverhalten

Einbeziehung durch Mitarbeiter bei Entscheidungen könnte besser sein. Auch die Informationsweitergabe bei Vorhaben. Das Verhalten war mir gegenüber stehts respektvoll und ich persönlich hatte noch keinen Konfliktfall der gelöst werden musste.

Kollegenzusammenhalt

Wenn es viel Arbeit gibt, ist es auch viel Arbeit wenn man Kollegen und Kolleginnen unter die Arme greifen muss/soll. Aber man fühlt sich hier nie allein gelassen, dass ist schön.
Schuldzuweisungen sollte man generell vermeiden und sich gegenseitig unterstützen.
Fehler und Rückschläge gehören in jedem Unternehmen dazu, unterschiedlich ist lediglich der Umgang damit. Während die einen sich darauf konzentrieren, einen Schuldigen zu finden und ihm die Verantwortung dafür zu geben, schauen meine Kollegen und Kolleginnen hier die nach vorne und machen das Beste aus der Situation. Generell würde ich unseren Zusammenhalt als herzlich beschreiben.

Interessante Aufgaben

Es gibt nichts interessanteres als mit und für Menschen zu arbeiten.

Kommunikation

Hier muss man keine Angst haben, wenn man zugeben muss, dass man etwas nicht weiß oder etwas untergegangen ist und es an der Kommunikation gefehlt hat. Man kann sich bei den Kollegen und Kolleginnen informieren und erhält immer eine Auskunft und Hilfe. Die Kommunikation intern läuft hier schon gut, mit etwas Feingefühl, Verständnis und menschlicher Wärme klappt die informelle Kommunikation meiner Erfahrung nach am besten.

Umgang mit älteren Kollegen

Langdienende Kolleginnen und Kollegen erhalten bei 25 jähriger oder 40 jähriger Betriebszugehörigkeit einen Tag frei, gemäß Tarifvertrag. Eine Urkunde und Glückwünsche erhält man ebenfalls. Viele Mitarbeiter arbeiten auch noch im Rentenalter für das Sozialkontor und werden sehr geschätzt.
Auch Praktikanten sind bei uns nicht nur unter 20 und herzlich willkommen.

Karriere / Weiterbildung

Möglichkeiten gibt es genug. Man sollte selbst wissen wohin man möchte und schon Eigeninitiative ergreifen. Das Sozialkontor unterstützt durch unterschiedliche Wege.

Gehalt / Sozialleistungen

Keine negative Kritik. Das Gehalt könnte immer und überall besser sein, keine Frage. Aber es gab jetzt Tariferhöhungen, es gibt Bonusprogramme (Prämien für Mitarbeiter werben Mitarbeiter) Verdi Bonus usw.

Work-Life-Balance

Die Balance zwischen Arbeit und Freizeit wird unterstützt durch das ProfiTicket und
Hansefit.
Andere Unternehmen bieten Betriebskindergärten, die Mitnahme von Hunden
und moderne Pausenräume an. Hier die Frage ob die Realisierung außerhalb der betrieblichen Möglichkeiten steht.

Image

Toll wäre es, wenn man öfter über die positiven Dinge im Unternehmen berichtet, als seinem Ärger immer Luft zu machen!

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BHH Sozialkontor gGmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 21.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeit verlangt einem schon viel ab. So ist das Arbeitsaufkommen in den letzten Jahren stetig gestiegen. Zurückzuführen ist dies hauptsächlich auf den Kostendruck seitens der Politik. Der AG bemüht sich dennoch redlich um erträgliche Arbeitsbedingungen zu schaffen und fördert eine gute Atmosphäre. 1 Stern Abzug für Büro- und Arbeitsplatzausstattung, die teilweise schon sehr in die Jahre gekommen ist.

Vorgesetztenverhalten

Stets korrekt, hört gut zu und nimmt die Dinge ernst, die an ihn herangetragen werden.

Kollegenzusammenhalt

In meinem Team ist ein starker Zusammenhalt, der sich besonders in "Krisensituationen" zeigt. Da laufen alle zu Hochform auf.

Interessante Aufgaben

Es gibt Routine aber auch jeder Tag etwas Neues, das bringt die Arbeit mit Menschen so mit sich. Kann viel eigenverantwortlich arbeiten.

Kommunikation

Alle wichtigen Dinge werden auf regelmäßigen Dienstbesprechungen ausgetauscht. Manchmal bleiben aber Informationen auf der Strecke zwischen Geschäftsstelle und den einzelnen Einrichtungen. Die EDV hält aber mehr und mehr Einzug und es wird besser.

Gleichberechtigung

Hier muss "mann" kämpfen ;-) da die Frauen in der Mehrzahl sind.
Im Ernst: Alle sind gleichberechtigt, Frauen und Männer werden gleich bezahlt - s. Tarifvertrag Sozialkontor!

Umgang mit älteren Kollegen

Vereinzelt kommen mal spitze Bemerkungen im Alltag. Werden diese hinterfragt, steckt oft nichts dahinter. Der AG führt ein Betriebliches Eingliederungsmanagement verantwortungsvoll durch.

Karriere / Weiterbildung

Wir bilden aus! Pflegefachkräfte und Büromanagement. Sind für Sozialpädagogen* u. Erzieher Anlaufpunkt für Praktikas. AG gibt Zuschüsse zum Dualen Studiengang "Sozialmanagement", Erzieher/Heilerzieherausbildung, bietet umfangreiches Fortbildungsprogramm und interne Schulungen.

Gehalt / Sozialleistungen

Seit 2007 eigener Haustarifvertrag.
Soziale Arbeit muss weiter aufgewertet werden, die Bezahlung ist im Vergleich zu anderen Branchen weiterhin schlecht.
30/32 Tage Urlaub und Zuschuss zum HVV-Ticket, Fitnessstudio, Jobcoaching,
betriebliche Zusatzversorgung (VBL-Rente), kostenlos Wasser.
Verdi-Bonus!

Arbeitsbedingungen

Der Personalmangel in der Pflege und zunehmend auch bei der Pädagogik trifft uns hart, aber im Vergleich mit anderen Trägern der Eingliederungshilfe herrschen immer noch gute Bedingungen. AG achtet auf Einhaltung der Pausen und ist bemüht, dass feste Dienstpläne möglichst wenig Änderungen haben, was nicht immer klappt. In vielen Bereichen gibt es auch Gleitzeit/Vertrauenarbeitszeit. Im stationären Bereich auch Nachtarbeit/Bereitschaft!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ökostrom, aber Mülltrennung könnte besser werden.
Gebäudestruktur ist mancherorts alt und dadurch hohe Energiekosten. z.T. veraltete Fahrzeuge (Diesel)

Bieten Arbeitsplätze für behinderte Menschen. Überall garantiert Mindestlohn!
Gute BV "Arbeitszeit", die familiäre Belange im Blick hat. Verlässliche Urlaubsgewährung.

Work-Life-Balance

In der Regel kann ich berufliche und private Termine gut unter einen Hut bringen. Arbeit auch am Wochenende, aber da ist´s ruhiger ;-)

Image

Wir müssen in der Trägerlandschaft unbedingt bekannter werden. Wir leisten gute Arbeit, aber kaum jemand kennt das "Sozialkontor gGmbH". Das muss sich ändern!

Verbesserungsvorschläge

  • Einheitliche Regelungen (Freistellung und Kostenübernahme) bei Fortbildungen schaffen. Tag der offenen Tür für potentielle Bewerber*innen/Azubis. Außenwerbung (Schulen, U-Bahn, Facebook usw.) Gemeinsame Events aller BHH - Mitarbeiter, damit man sich untereinander mal sieht und austauschen kann. Zuschuss zur Vermögensbildung (VL)

Pro

Interessante Aufgabenfelder. Mitarbeiter entwickeln neue Angebote für Menschen mit Behinderungen. Flache Hierarchie. Personalleiter ist gut erreichbar und trifft zeitnah Entscheidungen. Sozialleistungen.

Contra

Manche Einrichtungen sind mit dem HVV nicht/schwer erreichbar.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    BHH Sozialkontor gGmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 41 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (22)
    53.658536585366%
    Gut (10)
    24.390243902439%
    Befriedigend (7)
    17.073170731707%
    Genügend (2)
    4.8780487804878%
    3,72
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (6)
    100%
    1,24
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

BHH Sozialkontor gGmbH
3,38
46 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,38
125.143 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.352.000 Bewertungen