Navigation überspringen?
  

Gries Deco Company GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
Gries Deco Company GmbHGries Deco Company GmbHGries Deco Company GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 322 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (67)
    20.807453416149%
    Gut (51)
    15.83850931677%
    Befriedigend (66)
    20.496894409938%
    Genügend (138)
    42.857142857143%
    2,62
  • 33 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    18.181818181818%
    Gut (6)
    18.181818181818%
    Befriedigend (11)
    33.333333333333%
    Genügend (10)
    30.30303030303%
    2,66
  • 9 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (4)
    44.444444444444%
    Genügend (1)
    11.111111111111%
    3,09

Arbeitgeber stellen sich vor

Gries Deco Company GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,62 Mitarbeiter
2,66 Bewerber
3,09 Azubis
  • 28.Sep. 2018 (Geändert am 15.Okt. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich habe für ein Jahr bei Depot als VM gearbeitet und bin froh dort nicht mehr zu sein! Das Team untereinander ist, wenn man es schafft die richtigen auszusuchen, ein richtiger Glücksgriff, aber die ganzen Gegebenheiten drumherum sind alles andere als schön. Ein purer Stress mittlerweile fast jeden Tag, durch POS Maßnahmen, Rotationen, Regaldreh, gleichzeitig Kundenbetreuung und und und! Aber dann stehen wenn’s hoch kommt, und man nicht zu einer der Topfilalen gehört, maximal 2-3 Personen den ganzen Tag über da? Haben die sich eig mal Gedanken gemacht wie das gehn soll? Wenn RL oder BVM kommen wird der ganze Laden runtergemacht, die Führungskräfte physisch runtergeputzt , obwohl man sich 100% Mühe gibt und unendlich viele Überstunden schiebt! Das motiviert keinen dazu mehr zu tun, sondern so entsteht dann eine völlige Antihaltung gegenüber dem Unternehmen und der Arbeit, die eig Spaß machen sollte!

Vorgesetztenverhalten

Muss ich dazu noch was sagen?!

Eins muss ich aber noch loswerden, ich hätte mir sehr gewünscht, wenn die BVM mehr hinter der Filiale gestanden hätte und bei der RL auf den Tisch gehauen hätte, anstatt hintenrum alles gut zu reden und dann vor der RL aufeinmal das komplette Gegenteil zu sagen. Eig schade...

Kollegenzusammenhalt

Das Team in der Filiale selbst war für mich wie eine zweite Familie. Alle haben zusammengehalten und so hat man jemanden gehabt, wo man sich dann entladen konnte, wenn der Stress zu groß wurde! Es hatte jeder vom Team her alles gegeben und es wurden Wege gefunden wenn jemand wegen Krankheit ausfiel, das wirklich jeder eingesprungen und alles stehen und liegen gelassen hat ! Leider sehen die Obrigkeiten dies nicht ! Es wird sich schon jemand finden ...

Es ist schade, dass die Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern so gering bis gar nicht ist! Das Überstunden anscheinend normal sind und das PrivatLeben bis aufs Äußerste nach hinten gestellt werden muss !
Ich musste leider das tolle Team verlassen, weil ich nicht Lebe zum arbeiten, sondern arbeite um Leben zu können!

Vielleicht sollte Depot sich mal Gedanken machen, wieso mittlerweile soviele kündigen! Mit so einem Verhalten kann man keinen halten!

Interessante Aufgaben

Wären es nicht immer mehr und mehr und schnellere Rota‘s gewesen, wäre es eig sehr spannend gewesen und man hätte gegenüber Kunden seiner Kreativität freien Lauf lassen können. Weil eigentlich sind es ja die Kunden, denen man seine ganze Aufmerksamkeit schenken sollte jedenfalls größtenteils !

Kommunikation

Sehr bescheiden!
Von der Zentrale war die Kommunikation was anstand okay.
Jedoch kamen morgens E-Mails von der RL, die den Umsatz zeigten und eine mittlerweile eingespeicherte Nachricht; wie schlecht man doch ist und das das so nicht weiter gehen kann !
Für mich waren das nie gerade motivierende Ansprachen, dass ich mehr als 100% geben wollte! Rief man den RL an, ging dieser oftmals nicht ran oder rief nicht zurück ! Nach einer Auseinandersetzung bei dem alljährlichen „Feedback“, wo sich weder RL als auch BVM mal Fehler eingestehen wollten, habe ich mich gefühlt wie im Kindergarten! Spontane Besuche, wo die Berichte noch schlechter ausfielen , keine produktiven Vorschläge anhand von Beispielen, eher ein bockiges Verhalten ! Für mich kein vorbildliches Verhalten sorry !
Aber Hauptsache man durfte sich Sprüche anhören, wo man selbst mal drüber nachdenken sollte, ob man nicht an sich selber arbeiten sollte?! Häähhh

Gleichberechtigung

Die eigene Meinung oder Entscheidungsfreiheit gibt es leider bei diesem Arbeitsgeber nicht wirklich! Es kommt drauf an, ob man dich mag oder nicht ! Machst du den Mund auf und schleimst nicht rum bist du kein gern gesehener Mensch !

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich leider nix zu sagen , da egal wo ich bei Depot mal im Laden war , hab ich kaum jemanden gesehn, sondern meist nur junge Hühner

Karriere / Weiterbildung

Aufsteigen tut man schnell, aber leider nur weil keiner bleiben möchte von den Führungskräften und Ersatz nicht da ist . Und die angebotene Hilfe ist oftmals nicht da, sondern man wird im Stich gelassen und auf sich alleine gestellt gelassen!

Gehalt / Sozialleistungen

s. Arbeitsbedingungen

Arbeitsbedingungen

Überstunden sind ein absolutes Muss und lassen sich schlecht bis nie abbauen!
Die 11,50€ die eine Festangestellte Kraft verdienen soll angeblich wird, verrechnet mit den Überstunden, die man nichtmal ausgezahlt bekommt, auf 10€ minimiert

Urlaubs und Weihnachtsgeld gibt’s nicht und ja...

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Alles doppelt und dreifach in Plastik eingepackt , aber Hauptsache die Tüten sind aus recyceltem Plastik .

Work-Life-Balance

Eine Balance hab ich leider nicht hinbekommen! Selbst nach der Arbeit kreisten sich die Gedanken nur darum, was am nächsten Tag anfiel, das man sich rechtfertigen musste, wieso man das und das nicht schaffen konnte, nachdem mindestens 3 neue POS Maßnahmen wie aus dem nichts Mitte des Tages anfielen ( und natürlich waren es nicht kleine Sachen, sondern manchmal ganze Tische) na Bravo.

Image

Tja der Kunde sieht halt nur das Äußere und wie schön alles ist, aber nicht was sich hinter den Kulissen abspielt .

Verbesserungsvorschläge

  • !Personalpolitik! Bezahlung Größeren Fokus auf Kundenbetreuung setzen Umgangsform allgemein Die Mitarbeiter wertschätzen und nicht bis zum Burnout führen! Mehr kreative Freiheit

Pro

Das Filialteam wird es immer bleiben ! Egal ob alle gehen oder wer auch bleibt !

Contra

Ich denk mal ich habe alles dazu gesagt!

Arbeitsatmosphäre
3
Vorgesetztenverhalten
2
Kollegenzusammenhalt
4
Interessante Aufgaben
3
Kommunikation
1
Gleichberechtigung
2
Umgang mit älteren Kollegen
2
Karriere / Weiterbildung
3
Gehalt / Sozialleistungen
1
Arbeitsbedingungen
1
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1
Work-Life-Balance
1
Image
2

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Gries Deco Company GmbH
  • Stadt
    Deutschland
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 26.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich war fast 9 Jahre im Unternehmen. Davon fast 5 Jahre als FL. In der Zeit hatte ich 9 Regionalleiter. Mit meiner letzten Regionalleitung hatte ich Probleme.
Sie konnte mich einfach nicht leiden und hat mich irgendwie nur kritisiert.
Es ging dann soweit das sie mich wegen nicht gemachter Pausen gekündigt hat.
Es war oder ist immer noch Gang und Gebe das viele andere es auch so handhaben einfach mal keine Pause zu machen.
Einige kommen damit durch, einige bekommen Abmahnung und ich wurde halt gekündigt....auch nur weil sie mich nicht leiden konnte.
Depot stellt immer jüngere RL's ein die überhaupt gar kein Gespür für Mitarbeiter haben, die sind so ehrgeizig das sie über Leichen gehen und überhaupt nicht darüber nachdenken wie es den anderen damit geht.
Allgemein sehr schlechte Stimmung, weil zu viel Arbeit für viel zu wenig Gehalt.
Es gibt fast nie eine Lohnerhöhung und wenn dann muss man betteln und was dabei rauskommt ist lächerlich.
Man wird nur kritisiert, Lob gab es fast nie.
Untereinander sehr angenehm und entspannt.
Sobald der RL kam.....unangenehme Stimmung....aber kam auch drauf an wer gerade unser RL gerade .

Vorgesetztenverhalten

Unfähiges Verhalten vom Regionalleiter mir gegenüber.
Ohne Filialmitarbeiter wäre Depot nichts.
Aber das wird Depot nie lernen, ordentlich und fair mit seinen Mitarbeiter umzugehen.

Kollegenzusammenhalt

Ich denke es kommt auf die Filiale an.
Bei uns war immer alles super bis auf einen bestimmten Zeitpunkt.
Ich hätte mir gewünscht das meine Kollegen und auch meine BVM !!!!!! mehr hinter mir stehen.
Daran sieht man das jeder dann doch nur auf sich schaut.

Interessante Aufgaben

Eigentlich schon....interessant sind immer die neuen Auftritte.Aber es wiederholt sich leider von Jahr zu Jahr. Für neue Angestellte interessanter als für Alteingesessene. Aufgaben immer dieselben, selten Neue.

Kommunikation

Es war okay....es wurde immer alles sehr gut kommuniziert, zumindest was aus der Zentrale kam. Vom RL wußten einige früher etwas und einige halt etwas später....aber kam auch immer auf den RL drauf an.

Gleichberechtigung

Gibt es zwar untereinander in der Filiale.
In der höheren Ebene kommt es darauf an ob du gemocht wurdest oder nicht.
Wenn dich dein RL nicht leiden kann hast du Pech, wenn du gemocht wirst, Ja und Amen sagst und schleimen nicht vergessen ....bist du gut angesehen.
Ich hatte leider Pech und bin mit meine ehemalige RL nicht klargekommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Selten bis garkeine

Karriere / Weiterbildung

Man kann / konnte schnell aufsteigen.
Ich bin der Meinung da kommt auch wieder darauf an wie man angesehen ist.
Einige bleiben immer Verkäufer, den anderen verspricht man nur und andere befördert man nur weil man niemand anderes findet.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist schlecht.
Kein Weihnachts- und Urlaubsgeld.
Vermögenswirksame Leistung werden aber gezahlt.
FL erhalten wenn der Umsatz im Jahr davor gut war ein Zusatzzahlung im März.....aber das wurde in den letzten Jahren immer weniger und meistens auch nicht zu schaffen bei den Vorgaben.

Arbeitsbedingungen

Kein Pausenraum, wir mussten unsere Pause immer im Büro machen oder halt außerhalb.Lager ist viel zu klein, es steht immer voll ....gerade dann auch wenn Altware kommt die man sowieso nirgends unterbekommt.
Alle 3 Monate ein " Obstpaket" . Lächerlich was da drin ist. Hat nie für das ganze Team gereicht.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Zuviel Müll....zuviel Plastik.Müll wird zwar getrennt, aber einige Artikel sind doppelt und dreifach eingepackt.
Endlich mal die Plastiktüte abschaffen.

Work-Life-Balance

Man hat, auch wenn man FL ist, viel Freizeit.
Ausser zu Weihnachten fallen einige Überstunden an, aber alle im Rahmen.

Image

Leider zu gut, der Kunde sieht nur das von Aussen, aber was dahinter passiert wie stellenweise mit den Angestellten umgegangen wird sieht leider nicht.
Aber durch die immer schlechter werdende Qualität mancher Artikel, kaufena Ch einige Kunden ihre Sachen woanders.

Verbesserungsvorschläge

  • Fähige Regionalleier einstellen, nicht nur RL's einstellen die die Mitarbeiter nach Nase behandeln. Und wenn man man RL's hat die für die Filialmitarbeiter sich einsetzen nicht gleich wieder rauswerfen. Mehr Respekt haben gegenüber Mitarbeitern. Auch mal Lob äußern nicht nur Kritik ausüben. Angemessen Lohn zahlen....Weihnachts - und Urlaubsgeld zahlen. Mehr Mitarbeiter einstellen und nicht immer am Personal sparen.

Pro

Pünktliche Lohnzahlung.
Es wird auf gesetzliche Arbeitszeiten geachtet.

Contra

Lohn
Unfähige Regionalleiter, zuviel Wechsel von RL's
Keine Wertschätzung
Sparen an Allem !!!!!
Viel zu lange Urlaubssperre 3,5 Monate

Arbeitsatmosphäre
2
Vorgesetztenverhalten
1
Kollegenzusammenhalt
4
Interessante Aufgaben
3
Kommunikation
3
Gleichberechtigung
1
Umgang mit älteren Kollegen
1
Karriere / Weiterbildung
2
Gehalt / Sozialleistungen
1
Arbeitsbedingungen
2
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2
Work-Life-Balance
4
Image
3

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    gries deco company (Depot)
  • Stadt
    Koblenz
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 13.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es wird zwar gelobt, allerdings fühlt man sich dennoch nicht wertgeschätzt. Der Umgang mit allen Filialmitarbeitern ist verbesserungswürdig.

Vorgesetztenverhalten

Obwohl eine klare und deutliche Kommunikation angesagt wurde, wird oft um den heißen Brei geredet. Entscheidungen sind nicht immer nachzuvollziehen. Man wird in Entscheidungen selten einbezogen. Dennoch ist der Umgang freundlich.

Kollegenzusammenhalt

Bei uns ist der Kollegenzusammenhalt gut. Allerdings kann es sein, dass 450€-Kräfte in sehr kleinen Filialen nicht die selbe Behandlung erfahren.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung liegt in den Filialen eher beim Führungspersonal und bei den Vollzeitkräften. Die Aufgaben sind vorgegeben, man hat kaum Einfluss auf das eigene Aufgabengebiet (gilt für alle Filialmitarbeiter).

Kommunikation

Man erhält einige Informationen. Allerdings fehlt manchmal die Zeit, um diese Informationen zu lesen, da außerhalb der Sommerzeit sehr viel auf der Fläche zu tun ist.

Gleichberechtigung

In diesem Unternehmen arbeiten insgesamt viele Frauen (mehr Frauen als Männer). Auch in den höheren Positionen (Filialleitung, Regionalleitung, Bereichsleiter) sind einige Frauen vertreten.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Mitarbeiter sind in der regeln sehr jung. Oft besetzen Studenten andere junge Menschen die Aushilfs- und Teilzeitpositionen. Es arbeiten ab und zu auch Mitarbeiter um die 35-50 in den Filialen, allerdings weniger als junge Personen. Nur im im Management, ab Filialleitung und in der Zentrale arbeiten vermehrt ältere Personen. Ich habe bisher nicht den Eindruck gewonnen, dass ältere Mitarbeiter auf Filialebene geschätzt und gefördert werden. Einzig die Erhöhung des Urlaubsanspruches mit längerer Betriebszugehörigkeit ist eine Wertschätzung.

Karriere / Weiterbildung

Der Aufstieg im Filialbereich ist sehr gut möglich. Es gibt Mitarbeiter, die innerhalb von 6 Monaten von einer Teilzeitkraft (100h/Monat) über Vollzeit zum Flächenverantwortlichen aufsteigen. Wie darüber hinaus (Regional- und Bereichsleitung,..) die Aufstiegschancen stehen, kann ich nicht beurteilen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter werden pünktlich bezahlt (am 01. oder 15. eines jeden Monats). Es gibt einen Zuschlag von 25€ bei der betrieblichen Altersvorsorge. Allerdings fällt das Gehalt, egal ob Aushilfe oder Filialleitung, sehr gering aus. Zwar bekommt man in Positionen mit mehr Verantwortung auch mehr Geld, aber das Geld ist unangemessen gering im Verhältnis zur Arbeit und/oder Verantwortung und im Vergleich mit anderen Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Der Computer ist alt, reicht aber für die entsprechenden Aufgaben. Zur Umsetzung des Shop Looks benutzen wir ein iPad. Die Beleuchtung ist kühl, der Geräuschpegel ist je nach Tageszeit und Kundenaufkommen angenehm oder störend. Die Belüftung ist bei uns oft sehr kühl (es zieht an manchen Stellen), dennoch darf unsere Filiale keine Westen bestellen und tragen (nur Poloshirt).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Einerseits unterstützt das Unternehmen soziale Projekte (Arbeit in Behindertenwerkstatt, Anteil an Erlös als Spende) und stellt einige Holzprodukte auf nachhaltige Forstwirtschaft (FSC-zertifiziert) um. Andererseits sind Produkte oft unnötig zu stark einge- und/oder verpackt. Außerdem wird sehr viel aus der Dekoration weggeschmissen. Abschriften müssen fast immer entsorgt werden (außer bei Lebensmitteln).

Work-Life-Balance

Es besteht eine Urlaubssperre von Mitte Oktober bis Mitte Januar.
Die Arbeitszeiten einer Vollzeitkraft (40h/Woche) erlauben selten größere Freizeitaktivitäten am selben Tag, sodass ausschließlich die zwei freien Tage in der Woche (Sonntag + ein weiterer, flexibler Tag) dafür genutzt werden können.
Familien werden insofern berücksichtigt, dass Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern in den Schulferien bei der Urlaubsplanung bevorzugt werden.

Image

Das Image des Unternehmens ist sehr gut und hochwertig. Allerdings reden die Mitarbeiter selbst eher schlecht über die Arbeit und die Umstände.

Verbesserungsvorschläge

  • Deutlich besseres Gehalt zahlen, um die Arbeit der Mitarbeiter vernünftig wertzuschätzen (nicht nur ein Pauschales "Danke für ihren Einsatz" an alle Mitarbeiter)
  • Reduktion der Verpackungen und Versandverpackung
  • besseres Verteilungsmanagement

Pro

Die schnellen Aufstiegschancen und dass man schnell Verantwortung bekommt.

Contra

Der Umgang mit den Mitarbeitern, das Verteilungsmanagement (zu viel Wäre für kleine Filialen), die billige Produktion von einigen Produkten (einige Mängel und Schönheitsfehler) und der Verbrauch an Ressourcen bei den Verpackungen.

Arbeitsatmosphäre
3
Vorgesetztenverhalten
2
Kollegenzusammenhalt
4
Interessante Aufgaben
2
Kommunikation
3
Gleichberechtigung
4
Umgang mit älteren Kollegen
3
Karriere / Weiterbildung
4
Gehalt / Sozialleistungen
1
Arbeitsbedingungen
3
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3
Work-Life-Balance
2
Image
3

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Gries Deco Company GmbH
  • Stadt
    Niedernberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 322 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (67)
    20.807453416149%
    Gut (51)
    15.83850931677%
    Befriedigend (66)
    20.496894409938%
    Genügend (138)
    42.857142857143%
    2,62
  • 33 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    18.181818181818%
    Gut (6)
    18.181818181818%
    Befriedigend (11)
    33.333333333333%
    Genügend (10)
    30.30303030303%
    2,66
  • 9 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    33.333333333333%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (4)
    44.444444444444%
    Genügend (1)
    11.111111111111%
    3,09

kununu Scores im Vergleich

Gries Deco Company GmbH
2,63
364 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,19
144.003 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.032.000 Bewertungen