Navigation überspringen?
  

Krankentransport Pochankeals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Krankentransport PochankeKrankentransport PochankeKrankentransport Pochanke
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 10 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    60%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (2)
    20%
    Genügend (1)
    10%
    3,68
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Krankentransport Pochanke Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,68 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 04.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Angespannt, 90% der Firma sind angefressen.
Und das kommt nicht von irgendwo her.

Vorgesetztenverhalten

Zum Teil miserabel, schlechter Tag, einfache Frage, pöblige Antwort.
Die Obere Etage will was, muss man sofort springen, will man selber mal etwas, selbst eine Kleinigkeit wird das zu einem riesen Problem mit langen Diskussionen und Geheule wegen Planungssicherheit ect. ( Planungssicherheit brauchen beide!! Nur mal so als Tipp)

Kollegenzusammenhalt

Einige Kollegen halten gut zusammen, Problem ist das es aus der Chefetage sehr stark gefördert wird andere ins Messer laufen zu lassen. Man könnte es mit vor 1989 vergleichen, wo anschwärzen belobigt wurde!

Kommunikation

Fehlt komplett, es sei denn du bist der, der unter dem Schreibtisch hockt und zu allem "ja großer Meister" sagt

Gleichberechtigung

So etwas gibt es nicht!
Wenn die Obere Etage dich Leiden hast du Glück, warst du einmal im Jahr krank oder einmal nicht seiner Meinung dann bist du unten durch und hast fast das ganze Arbeitsleben hier verloren!

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Rücksicht auf Verluste, kein Gedanke daran das die älteren Tausende Euro in seine Tasche gespielt haben, und da null Dankbarkeit ist!!

Karriere / Weiterbildung

Nix

Gehalt / Sozialleistungen

Mittlerweile untere Mittelklasse. ( Denkt aber er bezahlt super)
Um ein paar Namen und zahlen zu nennen.

Gorris 12€ 12€ Essengeld ( nicht Stunden gebunden) 250€ Anwesenheits-Prämie

Spree Ambulanz 12.50€ 12€Eseengeld
Stahl 12-13,50€. 250€ Anwesenheit
Lehmann 13€ 12€ Essengeld (ohne Zeit)

Weihnachts-Geld und/oder Urlaubsgeld in jeder dieser Firmen!
Schriftlich festgehalten!

Pochank,
Urlaubsgeld: Nein
Weihnachts-Geld: Nein
Sonderzahlung: Nein
(Wird allerdings fälschlicherweise mit geworben)


Und und und... Die Liste wird Tag für Tag länger..
Werdet Wach!!!!

Arbeitsbedingungen

Autos sind gut,
1 Toilette für 40Mann (bitte Anstellen)
Blut, Erbrochenes, Keime ect. Und nur ein Waschbecken in der Firma.
Keine Dusche, 38 Grad im Sommer und keine Dusche.

Work-Life-Balance

Du hast Familie, Frau, Kind, oder sonst was wichtiges nach und vor Arbeit zu tun? Sage es nicht laut, großer Fehler

Image

Beginnt zu bröckeln, selbst die Ärzte ect. Merken die Stimmung, und die Angestellten sagen ganz offen was bei uns schief läuft, man bekommt dann nur ein Kopfschütteln und die Aussage: das es Mal so weit kommt.......

Verbesserungsvorschläge

  • Falsche Berater und Ja Sager absegen und der Wahrheit ins Gesicht Blicken
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Krankentransport Pochanke
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • 03.Juni 2019 (Geändert am 04.Juni 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Bis auf einige Meckerköpfe kann man nicht klagen. Diese sollten wenn es in dieser Firma doch so schlimm ist, sich am besten etwas neues besseres suchen, dann merken Sie vllt. erst was sie hier hatten. Aber genau darin liegt das Problem, ist halt schon schwer was besseres zu finden, oder vllt. liegt es auch daran das euch kein anderer nehmen will? Bestimmt auch der Chef dran schuld :-D

Vorgesetztenverhalten

Ich kann auch in diesem Punkt nicht klagen, hat immer ein offenes Ohr, aber auch hier liegt es halt immer an der Art und weise wie man jemandem gegenüber tritt. Daher kann es natürlich auch mal zu Missverständnissen kommen. Wir sind halt alles nur Menschen.

Kollegenzusammenhalt

Könnte durchaus besser sein, aber daran ist natürlich auch die Zentrale Schuld

Interessante Aufgaben

Gibt es reichlich.

Jeder könnte die Zentrale unterstützen in dem er sich mit dem Patienten unterhält und zum Beispiel informiert wie man bei der Krankenkasse, in zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt eine Dauergenehmigung beantragen kann.

In den Praxen feststellen ob der Patient öfter befördert werden muss und eine entsprechende Verordnung schon vorliegt oder noch benötigt wird.
Wartezeiten in den Praxen erfragen.

Telefonate bei fehlerhaften Kostenübernahmen selbstständig führen.

Kommunikation

Könnte besser sein. Aber das verstehen die wenigsten das Kommunikation immer von 2 Seiten aus geführt wird. Von der Zentrale werden alle vorliegenden Informationen weitergegeben, da Sani`s und Fahrer es vermehrt aber nicht schaffen aus Faulheit und Desinteresse Informationen an die Zentrale weiter zugeben, kommt es schon mal vor das Informationen fehlen. Dieses wurde von der Zentrale schon sehr oft angesprochen und bemängelt, aber die schuld liegt natürlich genau bei dieser (Ironie aus). Informationsbriefe werden nicht berücksichtigt, Termine vom Patienten erst gar nicht aufgenommen, Etagen, Adressen und Namen werden falsch notiert, Transportscheine fehlerhaft geliefert obwohl man sich in der Arztpraxis befand usw.

Gleichberechtigung

jeder wird hier gleich Behandelt.

Wer allerdings vor-/nach jedem Patienten erstmal eine Rauchen muss, sich absichtlich in Stau`s anstellt, oder längere Strecken fährt als nötig, brauch sich nicht wundern wenn andere die Prämien einfahren.

Umgang mit älteren Kollegen

Man kann nicht immer auf alle belange Rücksicht nehmen, aber soweit wie es möglich ist versucht man darauf einzugehen.

Gehalt / Sozialleistungen

besser geht immer. würde hier auch gehen wenn die Leute begreifen würden das es ihnen nur gut gehen kann wenn es dem Chef auch gut geht...

Arbeitsbedingungen

Kleidung wird gestellt und gereinigt, Pausenzeiten werden nach den gesetzl. Vorgaben eingehalten und berücksichtigt, Umziehzeit wird bezahlt.

Fahrzeuge auf dem neusten stand und super gepflegt.

Technisch sind alle Voraussetzungen gegeben die benötigt werden, leider werden Sie von den wenigsten auch so eingesetzt (TomTom Navi und GPS Ortung) Fahrten könnten darüber übermittelt werden, aber is alles scheiße und man wird ja überwacht. 8-)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Lichtschalter haben einige Kollegen zuhause anscheinend nicht, ansonsten wird hier sehr viel wiederverwendet und Umweltbewusst gedacht. Auch wenn wir Diesel fahren :-D

Image

Sehr gut, außer bei ein paar vereinzelten Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

  • Nörglern und Meckerköpfen den Rat geben die Firma zu verlassen.
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Krankentransport Pochanke
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 29.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich finde das Betriebsklima ist gut. Klar, an sehr stressigen Tagen auch mal etwas kühler im Umgangston (ist ja verständlich), aber stets höflich und respektvoll. Die Arbeits-u. Sozialräume sind hell und funktionell ausgestattet, mit allem was erforderlich ist. Alle Krankenwagen sind gepflegt und auf dem aktuellem Stand. Erforderlich Arbeitsbekleidung der KTW-Besatzungen wird gestellt und gereinigt, der Beschäftigte trägt keine Kosten. Die Entlohnung liegt über dem Durchschnitt für die Branche. Klar, kann immer besser sein!

Vorgesetztenverhalten

Klar, es gibt immer Vorurteile gegen den Chef; gerade wenn man mit einer Entscheidung unzufrieden ist. Ich jedoch hatte noch keinen Chef, der so Mitarbeiter nah ist, fast immer gleich und sofort ansprechbar ist, richtig richtig mitarbeitet, Teil der Belegschaft ist, Probleme sofort angeht, sich einfach voll "reinkniet". Er ist direkt, nicht nachtragend und korrekt. Natürlich ist er auch mal angespannt und verstärkt unter Stress, aber nie wirklich laut.

Kollegenzusammenhalt

Ich, ganz persönlich finde, dieser könnte besser sein. Das liegt sicher in/an der allseits bekannten und bedingten "Trennung" der Arbeitsaufgaben zwischen den Mitarbeitern im Büro und den Besatzungen auf den Fahrzeugen. Berechtigte sachlich-fachliche Kritik/Hinweise sind kein "Angriff" auf die Person, sondern sollen dazu beitragen, unsere Arbeit einfach richtig zu erledigen und zu verbessern. Wir können nur das erhalten und investieren, was letztlich erwirtschaftet wird.

Kommunikation

Der Austausch von dienstlichen Informationen ist grundsätzlich gewünscht, aber an der richtigen Stelle anzubringen, da dieser hilfreich ist. Auch gegen ein paar persönliche bzw. private Worte hat hier niemand etwas; natürlich darf das während der Arbeitszeit nicht übertrieben werden. Wer offen redet vermeidet Getratsche. Alle technischen Voraussetzungen für dienstliche inner- und ausserbetriebliche Kommunikationen sind vorhanden. Das wichtigste: Immer höflich und sachlich gegenüber den Patienten! Auch unter uns; da arbeiten wir dran.

Work-Life-Balance

Arbeitszeit ist nun mal Leistungszeit. Das ist auch hier so. Auf die Einhaltung der Arbeits-und Pausenzeiten wird großen Wert gelegt. Bedingt können aus persönlichen und betrieblichen Gründen auch schon mal geplante Arbeitszeiten verschoben werden. Klar ist, wir sind Dienstleister und Erreichbarkeit ein oberstes Gebot. Nicht jeder hat an jedem Feiertag oder Sonntag frei. Rechtzeitig wird der jährliche Urlaubsplan erstellt und versucht, jedem gerecht zu werden. Das kann dennoch betrieblich nicht immer umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Krankentransport Pochanke
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 10 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (6)
    60%
    Gut (1)
    10%
    Befriedigend (2)
    20%
    Genügend (1)
    10%
    3,68
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Krankentransport Pochanke
3,68
10 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,40
143.226 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.553.000 Bewertungen