Navigation überspringen?
  

Kruse GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Finanzen
Subnavigation überspringen?
Kruse GmbH & Co. KGKruse GmbH & Co. KGKruse GmbH & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 13 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (5)
    38.461538461538%
    Befriedigend (3)
    23.076923076923%
    Genügend (5)
    38.461538461538%
    2,37
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,87
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

Arbeitgeber stellen sich vor

Kruse GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,37 Mitarbeiter
4,87 Bewerber
4,22 Azubis
  • 08.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • das Gehaltsgefüge insgesamt anheben

Pro

sicherer Job, für jahrzehnte Arbeit

Contra

eigentlich nichts , passt so ziemlich alles

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    Kruse GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Balve
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 27.Feb. 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch mangelnde Infos von oben (Chefetage) ist die Motivation und die Atmosphäre natürlich im Keller. Verständlich, da man gewisse Sachen die SEHR wichtig sind zum Thema Mitarbeiter immer über dritte erfahren musste... den Vorgesetzten müssten eigentlich klar sein, dass ohne Motivation das Geschäft auch nicht besser läuft...und die "Vorgesetzten" tragen viel zur Motivationlosigkeit bei. Mangelnder Informations-Fluss

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche. Vorgesetze die sich für Ihre Mitarbeiter einsetzen und sich auch dafür interessieren wie die 8-Stündige Arbeit verläuft sind selten bei der Firma. Wir haben aber auch gewisse "Vorgesetzte" die sich aus allem raus halten, nach dem Motto "was ich nicht weiß macht mich nicht heiß". Aber dann natürlich aufregen wenn dann mal was schief gelaufen ist und der Herr Vorgesetzte es nicht wusste...
Als Chef sollte man schon wissen wie es seinen Mitarbeitern geht...was gar nicht der Fall ist!!!!!

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind hier echt super, klar gibts dann ein oder andere schwarze Schaaf....aber die gibts überall. Man kann ja auch nicht mit jedem. Aber im großen und ganzen ist der Kollegenzusammenhalt super. Gemeinsame Mittagspausen und Kontakt auch nach der Arbeit machen Spaß und Motivieren.

Interessante Aufgaben

Immer wieder kehrende Aufgaben die nicht uninteressant sind, aber vielleicht gewisse Mitarbeiter langweilen.
Aufgabenbereich recht umfangreich.
Chemiehandel ist im generellen sehr interessant und macht auch Spaß Produkte kennen zu lernen. Brance sehr interessant und lehrreich

Kommunikation

Wie schon eben erwähnt ist die Kommunikation zwischen den Teams (Mitarbeiter) sehr gut nur leider hakt es bei der Kommunikation von Oben nach Unten... unter aller sau wäre genau der richtige Wort laut. Man kommt sich vernachlässigt vor und denkt das die die oberen Leute sich null für die Mitarbeiter interessieren.

Gleichberechtigung

Nicht wirklich....Manchmal wird man errablassend behandelt nur weil man noch keine 10 Jahre bei der Firma ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll bis auf ein paar Ausnahmen, kommt aber selten vor

Karriere / Weiterbildung

Man muss es regelrecht aufzwingen das man sich weiterbilden möchte...aber wo ein Wille ist ist auch Weg. Schade aber das es nicht von alleine kommt seine Leute fordern zu wollen...

Arbeitsbedingungen

Heizung, Fenster, Möbilierung alles gut. Zwar nicht die neusten Sachen aber alles in Einwandfreiem Zustand. Leider keine Klimaanlage!

Verbesserungsvorschläge

  • Betriebsrat!!!

Pro

Nette Kollegen, Tolle Brance, sehr lehrreich

Contra

Schlechte Führungskraft, Sehr schlechter Informationsfluss

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
  • Firma
    Kruse GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Balve
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 09.Feb. 2013 (Geändert am 13.Feb. 2013)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es gibt Tage,da kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus, und solche, an denen man den hellen Zorn kaum noch unterdrücken kann. Und dann gibt es Tage, da beschließt man resigniert, sich um nichts mehr zu kümmern, seinen eigenen Kram zu erledigen, nicht mehr nach links oder rechts zu blicken. Dann nickt man morgens den Kollegen zu, mit dem wissenden Blick, der sagt: Auch schon das Gehirn an der Garderobe abgegeben?

Vorgesetztenverhalten

1) Boss werden wollen viele. Doch nicht jeder hat das Zeug dazu.
Viele Manager glauben, Führung könne man lernen. Das ist kein Wunder, denn es gibt genügend Institutionen, Wirtschafts- und Managementschulen, die diesen Irrglauben verbreiten (sie leben ja schließlich davon!). Aber Menschen zu führen und die richtigen Entscheidungen zu treffen, setzt etwas nicht Lernbares voraus:
- Begabung
- eine natürliche (und eben keine angelernte) Autorität und vor allem
- Charisma
Eine Prise Demut wäre nicht vom Schaden, aber leider ist dieses Gewürz aus den Regalen der Chefküchen unwiederbringlich verschwunden.
2) Ein Chef wird als Arbeitgeber bezeichnet. Das ist aber eigentlich eine völlig falsche Benennung, denn er nimmt doch die Arbeit seiner Mitarbeiter (an sich). Also sind Sie und ich die Arbeitgeber und die Chefs die Arbeitnehmer. Haben Sie sich das schon einmal überlegt?
3) Unsere Bosse haben nicht nicht nur ausreichende Reservepolster, sie führen oft die Gruppe blindlings in Gefahr, um sie dann - mit einer fetten Abfindung in der Tasche- im Stich zu lassen und sich neuen Aufgaben zu widmen.Es ist doch wirklich für jeden anständigen Menschen empörend, zusehen zu müssen, dass die Firmen durch Zusammenlegung "verschlankt" werden. Verschlanken heißt: den Arbeitsplatz verlieren. Man sollte uns nicht erzählen, dass Unrentabilität über Nacht eintritt.Die besten Happen darf es nicht für nichts geben, sondern für Weitblick und Problembewältigung. Ein Kapitän muss das Meer bei jedem Wetter befahren können- einen Schönwetterkapitän gibt jeder Affe ab.

Kommunikation

Natürlich erfährt man als Erstes, dass man sich durch Offenheit und Verzicht auf Drumherumreden und diplomatisches Mäandern nicht überall beliebt macht. Dabei lernt man eine der wichtigsten Lektionen im Berufsleben: Wichtig ist nicht, dass man von Chefs und Kollegen geliebt, sondern dass man geachtet und respektiert wird. Liebe ist eine private Kategorie.
Die große "Firmenfamilie" auf Grillfest-, Weihnachtsfeier-, Sommerfest- und Betriebsausflugsbasis habe ich schon immer skeptisch betrachtet. Everybody´s Darling ist everybody´s.... Ich weiß natürlich, dass das "Mund aufmachen" eine Mutfrage ist. Das ist ohne einen gewissen Erfahrungshintergrund und ohne einen gewissen bereits erworbenen Status nicht einfach - man "traut" sich als junger Mensch nicht ohne weiteres zu opponieren. In Zeiten wie diesen, wo allen die Angst um den Arbeitsplatz in den Knochen sitzt, wird Widerspruch immer schwieriger zu handhaben.

Karriere / Weiterbildung

Kennen Sie übrigens die Geschichte vom Frosch im Topf? Nein? Sollten Sie aber, damit es Ihnen nicht ähnlich geht: Man setzte einen Frosch in einen Topf mit lauwarmem Wasser. Er fühlte sich sauwohl. Man stellte den Topf mit dem Frosch auf eine Herdplatte und drehte auf mittlere Hitze. Der Frosch fühlte sich in dem wärmer werdenden Wasser immer noch sauwohl. Dann stellte man die Herdtemperatur auf höchste Stufe. Das Wasser wurde immer heißer, begann zu kochen...der Frosch bemerkte es erst, als er tot war (ein real durchgeführtes Experiment, das immer wieder in der Managementliteratur zitiert wird!). Diese grausige Szenerie steht für eine Art Karriere-Stress-Wahnsinn, den nur zwei Sorten von Menschen vermeiden können: jene, die von Haus aus nicht auf Karriere aus sind, und Leute, die erfahren sind und die damit verbundenen "Fallen" längst durchschaut haben.
Das Wunderbare an den paar Jahren mehr, die man auf dem Buckel hat, ist die Tatsache, dass das Karriererennen bereits gelaufen ist. Entweder man hat sie gemacht- oder eben nicht.
Wobei "Karriere" etwas Relatives ist und vom Auge des Betrachters bestimmt wird. Im Allgemeinen wird der Status danach beurteilt, wie viel Geld jemand verdient und welchen "Titel" er verpasst bekommen hat. Sie wissen schon, die Nummer "Mein Haus, mein Auto, meine Yacht.." Die ewige Sache mit dem Sein und dem Schein eben.
Heute Karriere gemacht zu haben, ist ein mehr als zweischneidiges Schwert. Unter Umständen zahlt man dafür einen hohen Preis: den Verlust an Lebensfreude, den Verlust von Freunden und Familie. Und viele stellen eines Tages fest, dass Ihnen aus dem Badezimmerspiegel ein Fremder entgegenschaut.

Work-Life-Balance

Denken Sie nur mal wieder an das Motto der Bremer Stadtmusikanten: "Etwas Besseres als den Tod finden wir überall". Im übertragenen Sinne - warum soll man im bezahlten Stillstand oder in unkreativem Stress verharren, wenn es doch die Möglichkeit gibt, seinen Unterhalt auch mit Freude und Lust am Leben zu verdienen?

Verbesserungsvorschläge

  • An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Mutter entschuldigen. Sie wird große Mühe mit dem Titel haben, und ich will ihr hiermit gerne bescheinigen, dass sie mich stets zu korrektem Sprachgebrauch angehalten hat.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Kruse GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Balve
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management

Bewertungsdurchschnitte

  • 13 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (5)
    38.461538461538%
    Befriedigend (3)
    23.076923076923%
    Genügend (5)
    38.461538461538%
    2,37
  • 3 Bewerber sagen

    Sehr gut (3)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,87
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,22

kununu Scores im Vergleich

Kruse GmbH & Co. KG
2,92
17 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Finanzen)
3,43
34.097 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,28
2.614.000 Bewertungen