Navigation überspringen?
  

Munk + Schmitz GmbH & Co. KG

Deutschland Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?
Munk + Schmitz GmbH & Co. KGMunk + Schmitz GmbH & Co. KGMunk + Schmitz GmbH & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte


Arbeitgeber stellen sich vor

Munk + Schmitz GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,32 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist geprägt von den Möglichkeiten die man hat, oder besser gesagt NICHT hat. Bei der Entdeckung Amerikas im Jahr 1492 war die Atmosphäre nach der monatelagen Atlantiküberquerung entsprechend besser als hier.

Vorgesetztenverhalten

Bei der Einstellung werden hohe Versprechungen gemacht, jedoch nie eingehalten bzw. umgesetzt.
1. Es sollten Weiterbildungsseminare in bestimmten Bereichen absolviert werden, sodass die "Qualität" verbessert werden kann. Wie oben bereits dargelegt, handelt es sich lediglich um "Versprechungen". Durchführt wird dies in keinem Bereich.
2. Zudem sollten "Institute" aufgesucht werden, um ggf. auch erste Kontakte herzustellen. Auch dies ist ein "Reinfall".
3. Beim aufsuchen des Labors wurde ein großes Chaos aufgefunden. Gegenstände, Dokumente, Bücher Beschichtungsmaterialen lagen sinnlos in der Gegend. Wichtige Messutensilien waren verunreinigt, sodass diese zugleich entsorgt werden konnten. Selbs in einer ungeordneten Müllentsorgungsanlage herrscht eine bessere Ordnung als in diesem Labor. In einer „Abstellkammer“ neben dem Labor sind andere Gegenstände wahllos einfach reingeschmissen worden, sodass ein noch größeres Chaos herrschte. In meinen ganzen Jahren an Berufserfahrung habe ich so etwas noch nie erlebt. Damit eine ordentliche Laborarbeit in Forschung & Entwicklung geleistet werden kann, müssen bestimmte Grundlagen und eine bestimmte Grundordnung herrschen. Hiervon ist man in diesem Labor Meilenweit davon entfernt. Das Labor sowie das Büro sollten renoviert werden – jedoch auch hier weit gefehlt- weit und breit kein Maler in Sicht, der den Pinsel schwingen könnte.
4. Um Ordnungsgemäße Entwicklungsarbeit leisten zu können, sollte ein Labor über modernste Messinstrumente verfügen. Hier sollte man sich die Frage stellen, ob die USA jemals den Mond erklungen hätten, wenn sie solch eine Labor gehabt hätten. Selbst Jure Gagarin, Albert Einstein und Nikola Tesla würden sich im Grab umdrehen, wenn sie sehen würden, was für eine Unordnung in einem Labor herrschen kann. Das ist eine Zumutung für jede Art von wissenschaftlicher Arbeit. In diesem Bereich wurde auch versprochen, jedoch überhaupt nichts gehalten, dass Anschaffungen getätigt werden. Eher würde das Bermudadreieck seine magnetische Anziehung und vielfallt verlieren, als dass sich in diesem Labor etwas ändert. Sogar der Orang-Utan würde eher zum Schimpansen mutieren. Hört sich einiges seltsam an, entspricht jedoch, leider, den Tatsachen.

  • 27.Jan. 2016 (Geändert am 06.Feb. 2016)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Geprägt von Einflüssen, kann von keinem guten Betriebsklima gesprochen werden. Umgangsformen und Gesellschaftsfähigkeit müssen noch geschult werden. Durch gezieltes Training könnten diese, jedoch geprägt von jeglicher Auffassungsgabe vermittelt und verinnerlicht werden.

Vorgesetztenverhalten

Die „Betriebsleitung“ hat kein Interesse neue Mitarbeiter auf notwendige Schulungen oder auch Weiterbildungsmaßnahmen zu schicken, da dies Zeitaufwendig sind und unnötiges Geld kostet. Schließlich muss ein Mitarbeiter die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten mitbringen.
Sozial- und Führungskompetenzen sind hier Mangelware und auch Fremdwörter, die man sich in manchen Positionen nicht anzueignen vermag. Des Weiteren kann betont werden, dass es sich in diesem Bereich um Fachfremde Personen handelt. Einarbeitung ist sehr schlecht organisiert. Die verantwortlichen Mitarbeiter sind nicht gewillt „Kollegen“ zu unterstützen bzw. diese einzuarbeiten. Schließlich könnte ein neuer Mitarbeiter sich Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, wobei eine Konkurrenz entstehen könnte.
Wie in jedem Betrieb werden auch hier „Eigeninitiativen“ von jedem Mitarbeiter verlangt. Jedoch gehört hierzu auch ein „Blick“ und „Interesse“ an seinen Mitarbeitern. Gerade in diesem sehr speziellen Bereich. Im Übrigen müsste wie in jeder „normalen“ Firma in bestimmten Abständen auch von den Führungskräften eine Teambesprechung durchgeführt werden, damit insbesondre „neue“ Mitarbeiter die Arbeitsabläufe kennenlernen können.
Nicht nach dem Motto: „Schau im Schrank, ob Du einen Ordner zu diesem Thema finden kannst“, dann lies dich ein“!
Hierzu kann erwähnt werden: Unterlagen aus den 1990er Jahren entsprechen nicht mehr dem „Stand der Technik“! Dies ist ebenfalls ein Fachfremdes Wort!

  • 16.Jan. 2013
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Jeder hat Angst um seinen Arbeitsplatz, aufgrund erfahrungen aus der Vergangenheit.
Geschäftsleitung kündigt spontan und nach gutdünken, wenn vermeintlich auch nur ein Cent eingespart werden kann.
Wer starke Nerven hat und nicht ständig um seinen Arbeitsplatz bangen mögte ist hier "nicht gut" aufgehoben.

Vorgesetztenverhalten

Jeder der eine etwas höhere Position hat, versucht Krampfhaft seine "Macht" auszuspielen.
Die Geschäftsleitung "diktiert" leitenden Angestellten die geforderte Vorgehensweise, diese agieren wie Marionetten und versuchen die Vorgaben durchzuboxen.
Geschäfstleitung ist extrem Geizig, es geht hier um jeden einzelnen Cent, selbst wenn dies extrem zu lasten der Mitarbeiter geht.


Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

kununu Scores im Vergleich

Munk + Schmitz GmbH & Co. KG
1,32
3 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Maschinen / Anlagenbau)
3,11
26.364 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,14
1.415.000 Bewertungen