Navigation überspringen?
  

objectflor Art und Design Belags GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
objectflor Art und Design Belags GmbHobjectflor Art und Design Belags GmbHobjectflor Art und Design Belags GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (2)
    66.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    2,69
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

objectflor Art und Design Belags GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,69 Mitarbeiter
5,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 19.Jan. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Durch neu geschaffene Grossraumbüros ist es laut. Sehr laut. Alle haben erkannt, dass Grossraumbüros unsinnig sind, aber objectflor hat sie grade erst eingeführt. Bestätigungen/Belobigungen von Vorgesetzten sind selten, aber durchaus gefordert. Vertrauen geht durch neue Firmenpolitik "Kohle scheffeln statt zufriedene Mitarbeiter" flöten. Es herrscht überall Mißtrauen. Ausgelöst durch eben oben genanntes.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte haben selber Angst gefeuert zu werden. Konflikte werden gelöst, aber kaum Gerecht. Ziele werden abgefragt und auch oft realisiert. Viele Entscheidungen sind mittlerweile sehr fraglich und entstammen meistens nicht dem direkten Vorgesetzten, sondern dem Seinen!

Kollegenzusammenhalt

Kollegialität ist kaum vorhanden. Jede/r ist sich selbst der/die Nächste. Das liegt an der extrem hohen Fluktuation im Personalstamm. Die meisten neuen Mitarbeiter werden schlecht eingearbeitet und wissen es oft nicht besser.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist zeitweise enorm. Personal wurde aufgestockt, aber schlecht geschult. Dadurch egalisiert es sich wieder.

Kommunikation

Es erfolgt einmal im Jahr ein "Personalgespräch". Zweimal im Jahr Betriebsversammlungen. Dort wird über persönliche Erfolge, oder Mißerfolge gesprochen und über den Gesamtbetrieb informiert. Ist OK, aber immer Gleich.

Gleichberechtigung

Auch hier ist alles Im Lot! Aufstiegschancen gibt es keine, bzw. werden diese nicht besonders vergütet. Und diese Positionen wackeln noch mehr.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Arbeitnehmer werden grundsätzlich keine mehr eingestellt. Förderung gibt es keine, besondere Wertschätzung auch nicht. Eher das Gegenteil.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt keine Förderungen oder Weiterbildungen

Gehalt / Sozialleistungen

Die Löhne sind eher unterdurchschnittlich. In den höheren Etagen allerdings, wird aus dem Vollem geschöpft.
Besondere Sozialleistungen, ausser VL gibt es keine.

Arbeitsbedingungen

Wie erwähnt, sind Grossraumbüros eingerichtet worden und die sind extrem laut. Die Ansteckungsgefahr ist hoch. Nur einige Mitarbeiter erhalten kleinere Büros.
Im Lager ist es noch schlimmer. Staubig, im Winter extrem kalt (Mützen und Handschuhe sind ein Muss). Es ist auch hier sehr laut. Einige Kollegen sitzen stundenlang an ihrem Platz im Lager und frieren im Winter.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltschutz interessiert kaum. Es wird gespart, aber nur, um den Gewinn zu maximieren. Daher sind die Heizungen z.b. nur sehr lau eingestellt. Auch im Büro brauch mal im Winter eine Jacke.
Sozialbewusstsein gibt es kaum. Ältere Mitarbeiter, ei nige Jahre vor der Rente, werden gekündigt. Mitarbeiter, die einen Betriebsrat gründen möchten, werden gekündigt. Es ist schade, das so auf dem Rücken der Mitarbeiter getrampelt wird. Der Einzelne bedeutet nichts und ist ersetzbar.

Work-Life-Balance

Hier werden die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten.

Image

Nein. Der Großteil der Mitarbeiter ist unzufrieden. Seien es die Löhne, die Förderung, die Kollegialität, aber besonders die schlechte Sozialkompetenz der Führungsetage.

Verbesserungsvorschläge

  • Eure Mitarbeiter sind Euer Kapital. Wieso agiert ich nicht so? Ein paar Gutscheine für Benzin, Sport oder Sonstiges wirken Wunder. Lobt Eure Mitarbeiter, droht ihnen nicht. Verbessert Arbeitsbedingungen, besonders im Lager. Stellt Eure Mitarbeiter gleich, unterscheidet nicht Lager oder Vertrieb. Schaltet den gesunden Menschenverstand ein und spart nicht an Allem.

Pro

Der Job ist OK, die Arbeitszeiten ebenso. Mit den meisten Kollegen pflegt man einen freundschaftlichen Umgang, ebenso mit einigen Abteilungsleitern. Die Feste sind immer schön ausgelegt. Die werden im Sommer und zu Weihnachten ausgerichtet.

Contra

Mitarbeiter sind ein austauschbares Gut. Und das wird auch genutzt. Arbeitsverträge werden gerne mal über mehrere Jahre hinweg erneuert. Löhne steigen kaum oder gar nicht. Gehaltsgespräche werden nicht gerne gesehen. Viele gesetzliche Auflagen werden sehr..."freizügig"...ausgelegt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Objectflor Art und Design Belags GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Bezugnehmend auf diese Bewertung möchten wir gern einige Dinge sachlich richtigstellen: Von Anfang 2009 bis heute wurde die Anzahl der angestellten Mitarbeiter von 85 auf 121 erhöht. Von diesen 121 Mitarbeitern waren bei ihrer Einstellung 28 Kolleg/innen im Alter von 45+, davon wiederum 11 im Alter von 50+ und davon 5 Mitarbeiter 55+. Von diesen 28 Kolleg/innen im Alter von 45+ wurden 7 allein in 2015 eingestellt, deren Durchschnittsalter liegt bei 50 Jahren. Die Einstellungen erfolgten quer durch alle Abteilungen inklusive dem gewerblichen Bereich. Aktuell stehen Einstellungen von drei Mitarbeiter/innen im Alter von 50, 56 und 57 Jahren kurz vor dem Abschluss. Wo es möglich ist, werden Mitarbeiter auch über das Rentenalter hinaus beschäftigt. In jüngster Zeit wurden 3 entsprechende Vereinbarungen getroffen. Die Anzahl und Auswahl der Zeitarbeitnehmer/innen, die zum Ausgleich von Arbeitsspitzen beschäftigt werden, wird von den Abteilungsverantwortlichen regelmäßig neu bewertet und gegebenenfalls angepasst. Ablaufverbesserungen und Restrukturierungsmaßnahmen, initiiert und erfolgreich umgesetzt durch unsere Mitarbeiter, führen ebenfalls zu einer solchen Neubewertung. So wurde in den letzten Wochen in verschiedenen Abteilungen die Anzahl der Zeitarbeitnehmer dem Bedarf angepasst. Die Reduzierung traf leider auch den in der Bewertung offensichtlich gemeinten „älteren Mitarbeiter einige Jahre vor der Rente“. Es wurde keinem Mitarbeiter aufgrund seiner Betriebsratsaktivitäten gekündigt. Hintergründe der Trennung von einem Mitarbeiter, welche im gegenseitigen Einvernehmen erfolgt ist, sind den Kollegen im Detail nicht bekannt. Förderungen, Schulungen und Weiterbildungen finden regelmäßig über alle Abteilungen hinweg statt, sei es um Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten, um gestiegenen Ansprüchen gerecht zu werden oder um einen Arbeitsplatz durch erweiterte Kenntnisse und Fertigkeiten aufzuwerten. Zusatzausbildungen, die der persönlichen Entwicklung dienen und eine mehrmonatige bezahlte Freistellung erfordern, liegen nicht im Rahmen unserer Möglichkeiten. An den Verfasser der Bewertung appellieren wir, das offene Gespräch mit uns zu suchen, um die Kritikpunkte zu erörtern und mögliche Missverständnisse aufzuklären.

Barbara Alm
Personalleiterin, Prokuristin

  • 19.Nov. 2014
  • Mitarbeiter

Bewertung

3,31
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Objectflor Art und Design Belags GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 08.Apr. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Diese ist eigentlich recht gut, wenn nicht grade wieder eine Krankheitsepedemie ausgebrochen ist. Dann ist eigentlich Krieg angesagt. Sonst ist die Atmosphäre sehr entspannt. Die Firma spendiert hin und wieder ein Eis oder andere Schmankerl zu besonderen Anlässen. Sommerfest und Weihnachtsfeier sind immer ein grosser Renner.

Vorgesetztenverhalten

Konflikte werde nicht immer angegangen. Gewünschte Verbesserungen werden oft ignoriert. Der Mensch hat ganz klar einen geringeren Stellenwert, je weiter er in der Hierarchie unten angesiedelt ist. Entscheidungen sind nicht immer wirklich nachvollziehbar.

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen machen sich das Leben selber schwer, in dem sie und Andere in ihrer Arbeit blockieren. Die Damen unter sich zicken und jeder ist sich selbst der Nächste. Ein wirkliches Team ist nicht zu spüren. Natürlich gibt es Werte Ausnahmen.

Interessante Aufgaben

Die Aufteilung der Arbeitsbereiche ist einigermassen gerecht, obwohl einige Kollegen wesentlich mehr zu tun haben, als Andere. Es wird auch nicht toleriert, sich die Arbeit selbst einzuteilen. Schön ist, daß, wenn man um Hilfe bittet, diese auch im Allgemeinen erhält. Im Ganzen ist es extrem schwer sein tägliches Pensum zu schaffen und es ist zeitweise echter Stress.

Kommunikation

Besprechungen gibt es nur in der Führungsetage. Hinterfragt wird selten und der Arbeitnehmer muss aktiv andere ansprechen um ein Feedback oder Informationen zu erhalten. Die Kommunikation der Abteilungen, auch untereinander, ist eine Katastrophe.

Gleichberechtigung

Hier muss ich sagen ist eine absolute Gleichberechtigung in allen Bereichen. Niemand wird behindert, jeder kann das Gleiche erreichen. Aufstiegschancen gibt es sowieso keine großartigen.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele Kollegen sind über 45. Es werden allerdings selten weitere eingestellt. Die Mehrzahl der neuen Kollegen ist jüngeren Datums. Allerdings kommt es trotzdem vor! Förderung gibt es keine.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt keine Förderungen, Weiterbildungen oder Karrieren. Sehr selten erklimmt jemand die Karriereleiter. Die meisten Kollegen arbeiten seit vielen Jahren auf der gleichen Position.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Firma zahlt nur das Nötigste und Nötige. Es gibt Jahresgespräche, die aber meistens nichts bringen und schon gar nicht mehr Geld. Ausser den gesetzlichen Sozialleistungen werden keine weitere angeboten oder als Vorschlag akzeptiert.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind OK. Man darf sich gerne persönliche Gegenstände mitbringen. Die Geräte sind auf dem neuesten Stand und es wird auch, mittlerweile leider wesentlich weniger, investiert. Viele Abteilungen sind komplett überfordert und es wird kein zusätzliches Personal eingestellt. Zeitweise sind Arbeitszeiten von mehr als 10 Stunden normal.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mitterweile scheint etwas wie Umweltbewusstein einzuziehen. In der Regel wird der Müll getrennt und auf engergiesparende Lösungen geachtet. Anderseits werden Mail ohne Rücksicht in Massen und auch in Farbe ausgedruckt, um sie dann zu entsorgen. Unsinnig. Ein soziales Engagement gibt es nicht.

Work-Life-Balance

Regelarbeitszeit ist von 8 bis 17:30. Es gibt aber ein Arbeitszeitmodell, in dem man in der Zeit von 6-9 Uhr mit der Arbeit beginnen kann. Stunden können nicht angehäuft werden und in Freizeit oder Entgelt abgelohnt werden. Urlaub mus mit Einverständis der Kollegen und Vorgestezen genommen werden, wobei es nicht immer schlüssig ist, wie das bewertet wird. Manche Kollegen dürfen nicht zusammen Urlaub machen, obwohl die nicht wirklich etwas miteinander zu tun haben. Urlaub darf längstens drei Wochen am Stück genommen werden.

Image

Im Ganzen hat das Unternehmen in den letzten Jahren stark abgebaut, was das Menschliche angeht. Das zeigt auch die extrem hohe Fluktuation des Personals. Auch langjährig Angestellte verlassen das Unternehmen, weil nicht auf die Belange der Mitarbeiter eingegangen wird. Es ist kein familiäres Umfeld mehr, sondern ein stark am Umsatz interessiertes Großunternehmen, in dem für Kollegialität wenig Platz ist. Nein, ich würde das Unternehmen nicht mehr empfehlen.

Verbesserungsvorschläge

  • Geht mehr auf die Wünsche und Belange Eurer Mitarbeiter ein und der Rest kommt von alleine. Nur ein zufriedener Mitarbeiter bringt das Unternehmen voran. Je zufriedener, desto mehr!

Pro

Es ist ein stetig wachsendes Unternehmen.

Contra

Zu starker Druck von Seiten der Vorgesetzten. Sollerfüllung geht über alles Andere. Da muss auch mal die Freizeit drunter leiden. Ebenso die Gesundheit der Mitarbeiter. Einsparungen an allen Ecken und Enden.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Objectflor Art und Design Belags GmbH
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (2)
    66.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    2,69
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (1)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    5,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

objectflor Art und Design Belags GmbH
3,27
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,18
115.252 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.677.000 Bewertungen