Navigation überspringen?
  

real SB-Warenhaus GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel
Subnavigation überspringen?
real SB-Warenhaus GmbHreal SB-Warenhaus GmbHreal SB-Warenhaus GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 410 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (95)
    23.170731707317%
    Gut (117)
    28.536585365854%
    Befriedigend (117)
    28.536585365854%
    Genügend (81)
    19.756097560976%
    3,02
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    16.666666666667%
    Gut (2)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    50%
    2,45
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (3)
    42.857142857143%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    2,81

Arbeitgeber stellen sich vor

real SB-Warenhaus GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,02 Mitarbeiter
2,45 Bewerber
2,81 Azubis
  • 18.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

sehr unterschiedlich, in welcher Abteilung man arbeitet. Ich habe in der Verwaltung Düsseldorf in verschiedenen Bereichen gearbeitet und die Arbeitsatmosphäre schwankt hier auf meiner persönlichen Skala von gut bis grottenschlecht. Die Arbeitsatmosphäre hängt zu einem großen Teil auch vom Vorgesetzten-Verhalten ab und hier reicht die Spannweite von "ich setze mich für meine Mitarbeiter ein" bis hin zu "ich bin lieber die Fahne im Wind und verpi...mich mal"

Vorgesetztenverhalten

siehe oben

Kollegenzusammenhalt

siehe Punkt Arbeitsatmosphäre - sehr stark abhängig von der jeweiligen Abteilung.

Interessante Aufgaben

Hier liegt ganz klar (mit) die allgegenwärtige Krise dieses Unternehmens begründet. Jeder rödelt nur in seinem eigenen Bereich vor sich hin, interdisziplinäres Arbeiten wird zwar immer schön von oben propagiert, scheitert oftmals jedoch schon an Einzelinteressen, Null-Bock-Haltung oder auch der Tatsache, dass qualifizierte MA mit Biss und Lust auf mehr, bewusst kleingehalten werden.

Kommunikation

viele Entscheidungen von höherer Ebene (Divisionmanager oder GF) werden nur nach dem Gießkannenprinzip an die Belegschaft kommuniziert.

Karriere / Weiterbildung

Es werden für Mitarbeiter in der Verwaltung Weiterbildungsmaßnahmen angeboten, die dann SEHR GERNE von der Bedeutung her über ein bereits absolviertes, vollwertiges BWL-Studium an einer renommierten Hochschule gestellt werden. So werden die Mitarbeiter bewusst in Schach gehalten und vorhandene Qualifikationen regelrecht ignoriert. Es gibt halt Menschen, die lassen das mit sich machen, aber auch Menschen wie mich, die sich dann neu orientieren.

Gehalt / Sozialleistungen

Spätestens nach dem Austritt aus dem Tarifvertrag um 2015 herum, ein Affront. Immer wieder wurde die Auszahlung von Weihnachts- und Urlaubsgeld in Frage gestellt, während sich die GF in unzähligen Betriebsversammlungen hinstellt und mehr Einsatz und Opfer von der Belegschaft fordert. Unter vielen MA herrschen Lethargie und Existenzängste aufgrund dieser viel zu lange andauernden Situation.

Arbeitsbedingungen

Die Büros am Campus Düsseldorf sind durchaus als normaler Durchschnitt zu bezeichnen. Weder besonders modern, aber auch nicht schlecht.

Work-Life-Balance

Ist ok. Es gibt ein kostenlos nutzbares Fitnessstudio am Campus Düsseldorf.

Image

Selbst Menschen in meinem Bekanntenkreis, die sich in der "real Welt" wenig auskennen und ihr Geld in anderen Branchen verdienen, haben mich mit den Worten beglückwünscht: "ENDLICH bist du dort weg" -- noch Fragen?

Pro

die subventionierte Kantine

Contra

völlig unzureichende Wertschätzung der einzelnen MA, die in den letzten Jahren schon auf sehr viel verzichtet haben und sich trotz allem mit dem Unternehmen identifizieren. Die GF übt sich in Selbstbeweihräucherung, anstatt aufgrund der zig gescheiterten Konzepte den Fehler bei sich zu suchen. O-Ton: es sind immer die "kleinen Leute", die ihren Job nicht richtig gemacht haben, wenn nicht sogar der Kunde, weil er woanders einkauft.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    real,- SB-Warenhaus GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Arbeitsatmosphäre

Variiert je nach Standort und regionalem Manager. Als Damoklesschwert hängt die Revision über den Köpfen der Marktleiter. Extrem hoher Krankenstand in vielen Märkten. Allgemein arbeitet man eher gegeneinander als miteinander. Einkauf gegen Verkauf, Revision gegen Verkauf, Betriebsräte gegen Management. Auf allen Ebenen werden die selben Fehler seit Jahren wiederholt und das Unternehmen steht still. Sehr ausgeprägte Abteilungsegoismen stehen über dem Gesamtwohl des Unternehmens. Teilweise irrationale Machtkämpfe zwischen Betriebsräten und Management, die das Wohl des Unternehmens außer Acht lassen.

Vorgesetztenverhalten

Der Umgangston ist gut, aber nur nach außen hin. Stimmt die Chemie nicht oder soll ein Exempel statuiert werden, werden Marktleiter mit Hilfe der Revision entlassen. Bevor ein seit Jahrzehnten schlecht laufender Markt geschlossen wird oder andere Maßnahmen in Erwägung gezogen werden, werden mehrere Marktleiter des Marktes entlassen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb einzelner Abteilungen gut, zwischen den unterschiedlichen Abteilungen schon nicht mehr und zwischen den Führungskräften herrscht Ellenbogenmentalität und Angst.

Interessante Aufgaben

Teilweise interessante Aufgaben, aber der Handlungs- und Entscheidungsspielraum als Führungskraft im Vertrieb ist aber leider sehr gering. Man verwaltet und löst akute Probleme.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Meetings und viele E-Mails.

Umgang mit älteren Kollegen

Es hängt immer vom Einzelfall ab. Langjährige Mitarbeiter im mittleren Management werden häufiger entlassen, wenn der Vorgesetzte wechselt.

Karriere / Weiterbildung

Innerhalb es Unternehmens kann man mit dem entsprechenden Netzwerk aufsteigen, aber auch das nur bedingt. Oberhalb der Marktleiterposition gibt es kaum Perspektiven. Aktiver Austausch zwischen Zentrale und Verkauf wird leider nicht gelebt, daher bleibt man in der Regel einmal Marktleiter, immer Marktleiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Lebensmitteleinzelhandel ist das Gehalt gering. Versprochene Gehaltserhöhungen wurden nicht gewährt.

Arbeitsbedingungen

Im Verkauf wird gespart. Das Filialnetz ist in weiten Teilen marode und die Technik veraltet. Es wird nur in wenige Standorte investiert. Notwendige Neuanschaffungen werden immer wieder verschoben.

Work-Life-Balance

Für Lebensmitteleinzelhandel OK: ca. 60 Stunden pro Woche.

Image

Innerhalb der Branche nicht sonderlich positiv, außerhalb der Branche deutlich besser.

Verbesserungsvorschläge

  • Bedarfsgerechte Produkte in bedarfsgerechten Mengen einkaufen, schlechte Märkte schließen, Revision nicht als Druckmittel verwenden, hinter den Führungskräften im Vertrieb stehen, Trennung von schlechten Mitarbeitern auf der Fläche, die dem Unternehmen schaden,

Pro

Großzügige Dienstwagenregelung

Contra

s.o.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    real
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 04.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es wird wenig auf persönliche Meinung oder Anliegen gegeben. Sobald man die eigenen Meinung vertreten möchte hat man bei min. 50% der Kollegen versagt.
Außerdem herrscht eine große Präsenz an Lästerei und Streiterei über die jeweils anderen Kollegen, weswegen so etwas wie "Vertrauen" nicht vorhanden sein kann.
Es wird fast ausschließlich nur auf das was man an Arbeit macht und schafft geachtet und muss alles in Akkord schaffen. Ansonsten ist man nichts wert in diesem Laden!

Vorgesetztenverhalten

Hauptsache kritisieren und runter machen ist das Motto. Es wird kein einziges Mal gelobt, geschweige denn mal etwas positives gesagt. Die Marktleitung, sowie auch die Abteilungsleiter, schauen sich die Arbeit an die man macht, aber jede negative Kleinigkeit die fernab dessen ist was man in Stunden schon geschafft hat ist wichtiger. Daraufhin folgt eigentlich immer eine sehr negative Kritik.

Kollegenzusammenhalt

In manchen Bereichen kann man eventuell ein Hauch von Zusammenhalt vermuten, aber im Großen und Ganzen arbeiten alle gegeneinander. Die Kommunikation bezüglich der Aufgaben für Früh-oder Spätschicht funktioniert soweit, aber die Umsetzung gleicht dem Gegenteil.

Interessante Aufgaben

Mehr oder weniger. Es ist im Grunde immer das Gleiche, aber mit verschiedener Werbung zum Beispiel.

Kommunikation

Wie bereits erwähnt muss man sich versuchen durch zu kämpfen um ein Hauch eigene Meinung raus bringen zu können bzw Probleme zu klären. Probleme gibt es tagtäglich, alleine durch Lästereien in allen Bereichen.

Gleichberechtigung

Beide Geschlechter werden gleichermaßen behandelt und entlohnt. Auch ausländischer Herkunft, sowie außergewöhnliche Menschen sind dort vom Arbeitgeber willkommen.
Unter den Kollegen ist es leider nicht so.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt dort wenige ältere Kollegen. Viele von denen sind bereits in Rente. Aber die die noch da sind werden mit Respekt behandelt.

Gehalt / Sozialleistungen

Nach neuen Tarifverträgen ein angemessener Lohn.

Arbeitsbedingungen

Klimaanlagen nur in ausgewählten Räumen (Büros und Sekretariat), aber nicht im Verkaufsraum oder in den Aufenthaltsräumen. Computer von, gefühlt, 1988.
Sauberkeit ist dank einer separaten Firma vorhanden, allerdings verstehen die Putzkräfte kein Wort deutsch und es ist schwer sich mit diesen unterhalten zu können.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich kann man Termine offen legen und um Freizeit bitten (freien Tag nutzen, früher gehen auf Überstunden oder Urlaubstag), allerdings ist man auch da direkt um 1 Sternchen schlechter, weil man, laut Erfahrung, "das Team im Stich lässt".

Image

Im Grunde reden die obersten Personen gut von dieser Firma. Angestellte eher weniger.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf die Angestellten und Kollegen eingehen. Probleme anhören und ggf. klären und eine gemeinsame Lösung finden, als nur gegeneinander zu kämpfen. Ab und an auch mal das ein oder andere Lob aussprechen. Es würde dem einen oder anderen helfen. Markttechnisch gesehen sollte man im Verkaufsraum Klimaanlagen installieren. Im Sommer unerträglich - im Winter ebenso.

Pro

Ehrlich gesagt nur der Verdienst nach Tarif ist ok.

Contra

So ziemlich alles was das Arbeitsumfeld angeht. Jeder gegen jeden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Real
  • Stadt
    Henstedt-Ulzburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 410 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (95)
    23.170731707317%
    Gut (117)
    28.536585365854%
    Befriedigend (117)
    28.536585365854%
    Genügend (81)
    19.756097560976%
    3,02
  • 6 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    16.666666666667%
    Gut (2)
    33.333333333333%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (3)
    50%
    2,45
  • 7 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (3)
    42.857142857143%
    Befriedigend (1)
    14.285714285714%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    2,81

kununu Scores im Vergleich

real SB-Warenhaus GmbH
3,01
423 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel)
3,24
204.705 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.835.000 Bewertungen