Navigation überspringen?
  

uhrzeit.org GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
uhrzeit.org GmbHuhrzeit.org GmbHuhrzeit.org GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    2,74
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,70

Arbeitgeber stellen sich vor

uhrzeit.org GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,74 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
2,70 Azubis
  • 22.März 2018 (Geändert am 31.Mai 2018)
  • Mitarbeiter

Pro

... eigentlich nix!

Contra

... eigentlich alles!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Uhrzeit.org GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 02.Jan. 2018 (Geändert am 18.Feb. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die äußeren Faktoren, wie die Launen des Vorgesetzten und Kollegen, die Ziellosigkeit in der Planung und der Struktur oder das generelle Misstrauen, das jedem Mitarbeiter per se entgegen gebracht wird, beeinflussen die Arbeitsatmosphäre enorm. Lob und Tadel sind tagesformabhängig (wobei es niemals Lob gibt), keineswegs jedoch rational erklärbar oder in irgendeinem Zusammenhang mit der tatsächlich abgelieferten Leistung.

Vorgesetztenverhalten

Von Anfang an werden Umstände geschönt dargestellt, Unwahrheiten verbreitet und Intransparenz gelebt. Ziele werden gar nicht erst gesetzt, das man weiß, dass diese mit einer Gratifikation einhergeht und daher nicht erreichbar sind. Konflikten wird generell aus dem Weg gegangen oder wegdelegiert. Sobald Kritik an der Geschäftspraxis getätigt wird oder der eingeschlagene Weg beanstandet wird, fällt man auf Ewig in Ungnade. Mitgestaltung, Mitdenken oder gar Ändern - nicht erwünscht. Abteilungsleitungen fühlen sich durch Optimierungsvorschläge persönlich angegriffen. Zudem muss man sich von den Leitungen viele persönlich angreifbare Sprüche ertragen. Ein Vorgesetztenverhalten gibt es hier also nicht!

Kollegenzusammenhalt

Einen Zusammenhalt gab es vor einigen Jahren tatsächlich. Nun spielt jeder gegen jeden! Durch die hohe Fluktuation ist die Truppe, die dort aktuell arbeitet, bestenfalls eine Belegschaft, aber sicher kein Team. Hinterm Rücken Gerede, diskriminierende und freche Äußerungen stehen an der Tagesordnung.
Anderes wird jedoch auch anscheinend nicht gewünscht, denn es wird grundsätzlich mit einem zweierlei Maß gemessen (BB). Über in Ungnade gefallene Mitarbeiter wird auch seitens der Geschäftsführung schamlos hergezogen. Der Angestellte ist austauschbares Humankapital.

Kommunikation

Von Anfang an werden Umstände geschönt dargestellt, Unwahrheiten verbreitet und Intransparenz gelebt. Ziele werden gar nicht erst gesetzt, das man weiß, dass diese mit einer Gratifikation einhergeht und daher nicht erreichbar sind. Konflikten wird generell aus dem Weg gegangen oder wegdelegiert. Sobald Kritik an der Geschäftspraxis getätigt wird oder der eingeschlagene Weg beanstandet wird, fällt man auf Ewig in Ungnade. Mitgestaltung, Mitdenken oder gar Ändern - nicht erwünscht. Abteilungsleitungen fühlen sich durch Optimierungsvorschläge persönlich angegriffen. Zudem muss man sich von den Leitungen viele persönlich angreifbare Sprüche ertragen.

Gleichberechtigung

Zweierlei Maß. Wer mit den Peanuts zufrieden ist, erträgt und bejaht wird in Ruhe gelassen. Alle anderen müssen unschöne Dinge ertragen.
Der eine darf um 8.00 Uhr anfangen, der andere darf erst um 10 Uhr anfangen. Früher oder später wird nicht geduldet - außer in der IT- u. Einkaufsabteilung, dort beginnt man zwischen 10.30-11.30! Für jeden MA gibt es ein System, welches keiner kennt. Man kann also machen was man will.

Gleichberechtigung? Ausländer, Homosexuelle und Frauen haben es nicht unbedingt leicht! Besonders aus der IT und dem sogenannten "Shopmanagement" kommen ruchlose Äußerungen gegenüber einigen MA (wahrscheinlich ein Ausdruck der eigenen Verdossenheit).

Karriere / Weiterbildung

Durch die "Strukturen" ist eine Karriere schlechtweg nicht möglich!

Gehalt / Sozialleistungen

Man zahlt gerne das Minimum dessen, was der Gesetzgeber zulässt. Auch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld wird verzichtet. Das Gehalt und die entsprechenden Vertragsbedingungen sind unterirdisch. Erhöhung werden oftmals viele Monate hinausgezögert oder gar komplett ignoriert.
Als Student verdient man angemessen.

Arbeitsbedingungen

Die IT, wie die gesamte Infrastruktur des Unternehmens, ist marode. Die Arbeitsmittel veraltet (teilweise über 10 Jahre alte Rechner) und hindern einen in der effizienten und effektiven Ausübung seiner Tätigkeit.

Aufgrund von Einsparungen wurden zudem Arbeitsmittel nicht mehr erneuert - Stühle und Tische (auch diese über 10 Jahre alt) fördern nicht das Wohlergehen ihrer Nutzer. Neuanschaffungen werden grundsätzlich verneint. Neue Rechner bekommt nur der, der der IT das Händchen hält. Benötigte und neue Software wird nicht gekauft (!!)

Auch an grundlegenden hygienischen Dinge wird teils drastisch gekürzt, so gibt es nie Papierhandtücher sondern nur sporadisch gewaschene Stofflappen auf den Toiletten und manchmal auch keine Seife.

Die Einsparungen der Arbeitsmittel werden stattdessen für den wöchentlichen Bierkonsum genutzt!

Work-Life-Balance

Je nachdem in welcher Abteilung man arbeitet gibt es strikte Arbeitszeiten, die um 9 Uhr beginnen und um 18 Uhr enden - eigentlich(!!). Dieses Modell gilt aber nicht für jede Abteilung. Der Kundenservice hat Kernzeiten, die allerdings nicht eingehalten werden, für die Buchhaltung gilt wiederum ein eigenes System, IT u. Einkauf kommen mittags und kommen ab und an nach der Mittagspause gar nicht erst wieder in das Büro. Komischerweise auch genau die Leute, die gegenüber der GF Mitarbeiter untereinander ausspielen
Keiner kommt auf 8 Stunden Arbeitszeit (positiv?). Früher kommen und später gehen ist selbstredend erlaubt, andersrum jedoch nicht und es wird von einigen MA penibel darüber Liste geführt, wenn es doch mal vorkommen sollte, die dann an die GF weitergetragen wird (hc).
Wer ein cooles Startup-Flair oder irgendwas erwartet, dass mit der Marke, die von diesem Unternehmen vertrieben wird, der liegt in diesem Bereich meilenweit daneben.

Homeoffice oder andere zeitgemäße Ansätze werden nicht angeboten und auch nicht gewünscht. Das System der Stempeluhr wird hier verspottet - aber für dieses Unternehmen vllt. gar nicht so unangebracht.

Image

Das Image ist nach Außen ganz gut. Intern sieht es allerdings hämisch aus. Das Schiff ist am sinken!

Verbesserungsvorschläge

  • Die IT, wie die gesamte Infrastruktur des Unternehmens, ist marode. Die Arbeitsmittel veraltet (teilweise über 10 Jahre alte Rechner) und hindern einen in der effizienten und effektiven Ausübung seiner Tätigkeit. Aufgrund von Einsparungen wurden zudem Arbeitsmittel nicht mehr erneuert - Stühle und Tische (auch diese über 10 Jahre alt) fördern nicht das Wohlergehen ihrer Nutzer. Neuanschaffungen werden grundsätzlich verneint. Neue Rechner bekommt nur der, der der IT das Händchen hält.

Pro

Man hat (zu) viel Freiraum und viel Zeit für andere Dinge!

Contra

Die GF hat komplett den Blick des Unternehmens (intern) verloren und verzichtet auf Grenzen. Die MA haben dadurch den Respekt total verloren und tanzen der GF auf der Nase rum. Es müssen Grenzen gesetzt werden; klare Aufgabenbereiche/-strukturen erstellt werden. Das Rauchen innerhalb der Büroräume, sollte nicht mehr gestattet werden - für Nichtraucher unerträglich. Manche Dinge im Büro und auf Veranstaltungen sollten nicht mehr toleriert werden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Uhrzeit.org GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 29.Aug. 2014
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

unvergleichlich geil. Bester Arbeitgeber bisher und das nach 13 Jahren Berufstätigkeit.

Vorgesetztenverhalten

sehr nett, geduldig und entgegenkommendb

Kollegenzusammenhalt

Super, super nett, hilfsbereit und kompetent

Pro

das Team ist fantastisch! Fachlich kompetent und menschlich wundervoll.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Uhrzeit.org GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    14.285714285714%
    Gut (1)
    14.285714285714%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (2)
    28.571428571429%
    2,74
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 3 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    33.333333333333%
    Genügend (1)
    33.333333333333%
    2,70

kununu Scores im Vergleich

uhrzeit.org GmbH
2,73
10 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,18
115.277 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.677.000 Bewertungen