Navigation überspringen?
  
WENZEL Group GmbH & Co.WENZEL Group GmbH & Co.WENZEL Group GmbH & Co.WENZEL Group GmbH & Co.WENZEL Group GmbH & Co.WENZEL Group GmbH & Co.
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

3,00
  • 14.09.2016
  • Standort: Wiesthal
  • Neu

Präzision aus dem Spessart

Firma WENZEL Group GmbH & Co.
Stadt Wiesthal
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Forschung / Entwicklung

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt kommt pünktlich

4,00
  • 07.05.2016

Habe meine Entscheidung nie bereut

Firma WENZEL Group GmbH & Co.
Stadt Wiesthal
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Verbesserungsvorschläge

  • Förderung von Team Events
4,31
  • 22.04.2016

Empfehlenswerter Arbeitgeber

Firma WENZEL Group GmbH & Co.
Stadt Wiesthal
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

Super Kollegen, angenehme Arbeitsatmosphäre, bei Problemen wird unterstützt

Kollegenzusammenhalt

Sehr guter Zusammenhalt unter Kollegen. Hin und wieder private Aktionen nach Feierabend.

Umgang mit Kollegen 45+

Unsere "Alten Hasen" sind einer der Haupterfolgsfaktoren. Langjährige Erfahrung im entsprechenden Bereich, hohe Wertschätzung durch Kollegen und Vorgesetzte.

Karriere / Weiterbildung

Zu Karrieremöglichkeiten ist wenig zu sagen. Weiterbildungsmöglichkeiten sind jedoch auf jeden Fall gegeben. Englischkurse, Fortbildungen im Entsprechenden Fachbereich um immer auf dem "Laufenden" zu sein ebenso, etc. pp.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.342.000 Bewertungen

WENZEL Group GmbH & Co.
3,44
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Maschinen / Anlagenbau  auf Basis von 24.608 Bewertungen

WENZEL Group GmbH & Co.
3,44
Durchschnitt Maschinen / Anlagenbau
3,12

Bewerbungsbewertungen

4,90
  • 22.04.2016

Schneller Bewerbungsprozess - Sehr angenehmes Kennenlernen

Firma WENZEL Group GmbH & Co.
Stadt Wiesthal
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis Zusage

Kommentar

Ich bewarb mich im Februar dieses Jahres bei der Firma WENZEL Group GmbH & Co. KG in Wiesthal. Vom Bewerbungsprozess an sich kann ich durchweg positives berichten.

Meine Bewerbung ging am Dienstag in die Post, zwei Tage später erhielt ich bereits eine Eingangsbestätigung. Darin enthalten war die Info, dass meine Unterlagen nun geprüft werden und ich zeitnah von der Firma höre.

Am darauffolgenden Montag rief man mich an um mit mir einen Termin für ein Vorstellungsgespräch zu vereinbaren. Positiv zu erwähnen ist, dass Wenzel hier beim Termin sehr entgegenkommend war. Aufgrund eines noch bestehenden Arbeitsverhältnisses war ich hier terminlich etwas eingeschränkt.

Zum Tag des Gespräches:
Ich erschien ca. 20min vor dem vereinbarten Termin und wurde von einer netten Empfangsdame begrüßt, welche mir auch gleich etwas zu trinken und einen Platz auf den Sitzgelegenheiten im Eingangsbereich anbot.

Meine Gesprächspartner beim Vorstellungsgespräch selbst waren der Leiter der Personalabteilung und der Abteilungsleiter der Abteilung, zu welcher die zu besetzende Stelle gehört.

Es herrschte eine angenehme Atmosphäre, das Gespräch lief sehr professionell und auf Augenhöhe ab. Ich hatte das Gefühl, dass man sich seitens WENZEL sehr gut auf das Gespräch vorbereitet hatte. Nachdem ich dann meinen bisherigen beruflichen Werdegang erläutert hatte, erklärte man mir die zu besetzende Stelle näher, gab mir die Möglichkeiten Fragen zu stellen und erläuterte mir das weitere Vorgehen. Es sei ein zweites Gespräch geplant, dieses mal mit einem Teamleiter aus der entsprechenden Abteilung.

Den Termin nahm ich natürlich wahr. Hier wurde mir unter anderem der Betrieb (durch eine Führung) und die Kollegen/Abteilungen, mit welchen man in seinem Arbeitsalltag zukünftig zu tun haben könnte, vorgestellt.

Anschließend folgte die Gehaltsverhandlung. Diese lief recht unkompliziert ab, man konnte sich auf angemessen einigen.

Die Zusage samt Arbeitsvertrag erhielt ich wenige Tage nach dem zweiten Gespräch. Der Bewerbungsprozess erstreckte sich auf nicht ganz 3 Wochen, was ich doch sehr positiv empfinde.

Allgemein lässt sich noch sagen, dass man seitens der Personalabteilung WENZELs für Rückfragen stets erreichbar war. Man erhielt dann in der Regel auch direkt eine Antwort, oder wurde noch am selben Tag zurückgerufen. Daumen hoch!

4,10
  • 12.08.2015

Schneller Bewerbungsprozess

Firma WENZEL Group GmbH & Co.
Stadt Wiesthal
Beworben für Position Servicetechniker
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Zusage

Kommentar

Zwischen Absenden meiner Bewerbung und der Vorlage des unterschriebenen Vertrages vergingen nur 3 Wochen. In diesen drei Wochen fanden zwei Vorstellungsgespräche statt. Im ersten wurde mir die Stelle vorgestellt und alle Rahmenbedingungen besprochen und im zweiten Gespräch zeigte man mir sowohl die Firma als auch meinen Arbeitsplatz und die Kollegen.

1,30
  • 06.08.2015

Hätte ich mir gern erspart

Firma WENZEL Group GmbH & Co.
Stadt Wiesthal
Beworben für Position Servicetechniker
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis selbst anders entschieden

Kommentar

Nachdem ich relativ rasch eine Einladung bezüglich eines Vorstellungsgespräches bekam, fuhr ich mit einem positiven Gefühl nach Wiesthal.

Allerdings wurde diese Einstellung schon getrübt, als ich feststellte, daß nicht beide mir angekündigten Personen zum Vorstellungsgespräch erschienen sind. Damit musste das Gespräch an Qualität verlieren.

Dementsprechend hatte die erste Frage den Vogel schon abgeschossen: "Was wollen Sie gern machen?". Gemeint war dies im beruflichen Sinne. Und ich wunderte mich, was man nun von mir hören wolle. Provokant wurde ich gefragt, ob ich Außendienst machen wolle. Da ich mich für eine solche Stelle beworben hatte und Erfahrungen in diesem Bereich bereits besitze, war ich im höchsten Maße irritiert. Qualitativ ging das Gespräch auf diesem Niveau weiter. Es wurden auch nicht alle meiner Fragen beantwortet. Zum Beispiel wollte man mir unter keinen Umständen sagen, in welcher Preiskategorie die zu erwartenden Hotels liegen. Als Außendienstler sicherlich keine uninteressante Information. Dafür bestand man in einer unverschämten Art auf eine genaue Bezifferung meines letztens Gehalts. Absolut indiskret, zumal diese Information für eine zukünftige Zusammenarbeit nicht notwendig ist. Generell hatte das Gespräch zwar gewisse Züge eines Stressinterviews, allerdings bezweifle ich, daß man tatsächlich Kenntnisse darüber hatte. In einem Stressinterview geht es ja vordergründig um die Reaktion des Bewerbers. Allerdings wollte man ständig Antworten aus mir herausquetschen, da ich zu unangenehme Fragen gar nicht, oder nur spärlich beantwortet habe. Direkte Fragen bezüglich meiner Fachkompetenz gab es überhaupt nicht. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, daß man ernsthaft mit mir über eine mögliche Anstellung spricht.

Gegen Ende des Gespräches wurde indirekt klargestellt, daß meine Gesprächspartner allein keinerlei Befugnisse haben, um über mein Gehalt zu sprechen oder mich gar einzustellen. Es würde also ein zweites Vorstellungsgespräch nötig sein, welches dieselben Themen behandeln würde. So verstand ich dies. Absolut einmalig in meiner Karriere war die Aussage, daß ich mich als Bewerber nochmals melden sollte, ob ich ein nächstes Gespräch wünsche. Dies war allerdings nicht als "grünes Licht" für die nächste Stufe des Bewerbungsprozesses gemeint. Vollkommen konfus verließ ich also die Firma. In einer Mail stellte ich sehr offen und deutlich klar, daß man mir absolut nichts angeboten hatte und ich gern noch einmal mit einem Gesprächsteilnehmer reden würde. Es war mir natürlich klar, daß offene Worte von "unten" nicht gut ankommen, wenn die Firma nichtmal die direkte Kontaktaufnahme zu den Gesprächsteilnehmern als selbstverständlich ansieht. Mit dieser Mail war das Kapitel Wenzel für mich beendet, wie auch für die Firma.

Als ich meine Fahrtkosten erstattet haben wollte, erstattete man mir lediglich die Kosten für zwei Bahntickets. Wobei es im Vorfeld keinerlei Einschränkungen im Bezug auf Fahrtkosten gab. Bei einer 5-Stunden-Fahrt spart sich die Firma da immerhin knapp 100€. Es sei "Firmenphilosophie", sagte man mir. Das ich bei einer Bahnreise irgendwie vom Bahnhof weg und wieder hätte hinkommen müssen, dies also auch höhere Kosten verursacht hätte, ignorierte man in der Personalabteilung.

Letztendlich habe ich eine derartige Behandlung und Abwicklung eines Vorstellungsgespräches bisher noch nie erlebt. Mag sein, daß die Firma glückliche Arbeitnehmer hat. Allerdings kann ich nur von einem zu großen Interesse für die Firma Wenzel abraten.

Offizielle Stellungnahme vorhanden

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen